• Sprinter Forum

  • Partner
E-Mail: info@safety-step.de







Lichtmaschine lädt nicht die Verbraucherbatterie im Womo

Forum für spezifische Themen zum Sprinter (NCV3 Mopf) ab 09-2013

Moderator: Moderatoren

Re: Lichtmaschine lädt nicht die Verbraucherbatterie im Womo

Beitragvon KaWaianer » 25 Jul 2015 14:30

hahape hat geschrieben:Hallo Michael
Ich habe es ausprobiert.Funktioniert gut. Heute mit fast voll geladener Batterie und Abblendlicht sogar noch eine Ladung mit 2,3 A.
Also für was brauche ich dann noch einen Ladebooster?Ich fahre halt in Zukunft immer mit Abblendlicht und alles ist gut.
Ist ja wirklich toll, was sich Mercedes da ausgedacht hat! :(
Gruss

... naja .. mit Booster 45Ah ... egal ob "mit" oder "ohne" Licht etc. und es gibt noch andere Gründe auf die ich jetzt nicht nochmals eingehen will ... 8)
gruss, Nic ... der KaWaianer
**********************
2017 CS-Luxor, Euro6.2 - 319er Werks-4x4, 5G autom./BF-AT 255/70/16
SprinterTreffen 2010 / Werksbesichtigung Düsseldorf 2013
Benutzeravatar
KaWaianer
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
 
Beiträge: 518
Registriert: 06 Sep 2009 11:06
Wohnort: Schweiz, AG
 
 
Fahrerkarte
Galerie

Re: Lichtmaschine lädt nicht die Verbraucherbatterie im Womo

Beitragvon traumsprinter » 25 Jul 2015 20:56

Hallo Nic,
ich gebe Dir Recht, Ladebooster ist das einzig wahre, aus vielerlei Gründen, habe auch den Votronic 45 Amp, und auch das " sorglos 365 Tage " Ladegerät 45 Amp von Votronic.
Peter vom Traumsprinter
traumsprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
 
Beiträge: 533
Registriert: 05 Aug 2010 19:00
 
 
Fahrerkarte
Galerie

Re: Lichtmaschine lädt nicht die Verbraucherbatterie im Womo

Beitragvon jense » 20 Apr 2016 10:08

Mein Euro5 Crafter macht den gleichen Quatsch, ich habe mal während der Fahrt ein China Voltmeter am Zigarettenanzünder gehabt und mir die Spannungen angesehen, ein richtiger Sinn erschließt sich mir nicht, es regelt nie über 14,5V bei mir, das es beim Bremsen jetzt generell hoch geht, ist auch nicht zu sehen, es geht aber manchmal runter auf 12V, und da liegt das Problem, weshalb man kein herkömmiches Trennrelais verwenden kann. In diesen Phasen fließt Strom von der Aufbaubatterie in die Startbatterie. Ich habe mir daher auch einen 100AH Sterling Booster besorgt, ist noch nicht verbaut, ich werde berichten.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, z.Z. im Ausbau zum Multivan XL

BIETE Beifahrer Doppelbank inkl. Sitzkasten, wie neu aus 2014, VW tasamo Stoff, ggf. mit Bodenmatte im Tausch? Interesse? PN!
jense
Fast schon Admin
Fast schon Admin
 
Beiträge: 1313
Registriert: 09 Jun 2008 20:46
 
 

Re: Lichtmaschine lädt nicht die Verbraucherbatterie im Womo

Beitragvon Salbker » 12 Aug 2017 21:29

jense hat geschrieben:Mein Euro5 Crafter macht den gleichen Quatsch, ich habe mal während der Fahrt ein China Voltmeter am Zigarettenanzünder gehabt und mir die Spannungen angesehen, ein richtiger Sinn erschließt sich mir nicht, es regelt nie über 14,5V bei mir, das es beim Bremsen jetzt generell hoch geht, ist auch nicht zu sehen, es geht aber manchmal runter auf 12V, und da liegt das Problem, weshalb man kein herkömmiches Trennrelais verwenden kann. In diesen Phasen fließt Strom von der Aufbaubatterie in die Startbatterie. Ich habe mir daher auch einen 100AH Sterling Booster besorgt, ist noch nicht verbaut, ich werde berichten.


Ich bin auch dabei die 2. Batterie nachzurüsten und habe auch die intellegente Lima drin.
Das Problem mit der ungewollten Entladung der Boardbaterie sollte durch dieses "intellegente Relais" zu lösen sein.
https://www.fraron.de/batteriemanagemen ... -26657263/
Jedenfalls leite ich das aus der Beschreibung ab https://www.dropbox.com/s/phrp62g8g1czz ... 0.pdf?dl=0
Das Relais wäre zudem billiger als die teueren Ladebooster....

Torsten
Crafter Bj. 2013 L1H1 143PS
Salbker
Ist öfters hier
Ist öfters hier
 
Beiträge: 22
Registriert: 10 Jan 2017 22:23
Wohnort: Magdeburg
 
 
Marktplatz

Re: Lichtmaschine lädt nicht die Verbraucherbatterie im Womo

Beitragvon Reisender » 13 Aug 2017 10:53

Hallo,

mein Senf dazu: Es geht nichts über eine absolute Trennung von Fahrzeug und Aufbau. Daher mein Vorschlag: Ein Ladebooster, denn er lässt Strom nur in 1 Richtung fließen und damit bekommt man die Aufbaubatterie(n) immer voll. Denn dadurch, dass er Strom zieht, sagt er der LiMa, dass irgendein Verbraucher Strom "frisst", der "ersetzt" werden muss.
Grüße
Heiner
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
1000 Meilen von zu Haus sieht die Welt ganz anders aus..
Benutzeravatar
Reisender
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 340
Registriert: 27 Jan 2011 18:41
Wohnort: VS
 
 
Galerie

Vorherige

Zurück zu NCV3 MOPF (ab 09-2013) spezifische Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste