Dachhauben

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Robs
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 21 Feb 2011 19:30

Dachhauben

Beitrag von Robs » 22 Feb 2011 20:32

Hallo alle zusammen!

Ich bin seit kurzem besitzer eines T1N, den ich zum Womo umbauen werde..
Soweit, sogut, nur das Thema Dachhauben bereitet mir ein wenig Kopfzerbrechen..

Sicher nicht das Einbauen - Handwerkliches geschick ist vorhanden,
aber welches nimmt man? Wie ist die Qualität von einzelnen
Herstellern, Erfahrungen mit dem einbau, bzw Langzeiterfahrungen
bezüglich Dichtigkeit, Fahrgeräusch, usw..

Was ich gerne hätte ist eines ~40x40cm groß, Verdunkelung und Mückenschutz
und klare Haube..

Da ich gelesen habe, daß der ein oder andere schon ähnliche Projekte
hinter sich hat, bin ich um Meinungen dankbar!

Grüße Robs

Benutzeravatar
Michael F
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 209
Registriert: 05 Jun 2009 11:43
Wohnort: Lawalde, Oberlausitz, Sachsen
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Dachhauben

Beitrag von Michael F » 23 Feb 2011 10:17

Hallo und Willkommen.
Ich hab schon mehrere Fiamma Vent in 40x40 eingebaut. Die gibts wahlweise mit weißer oder klarer Haube, sind robust aber dennoch nicht teuer. Alle haben ein Moskitonetz dabei, welches immer fest dran bleibt. Öffnen/Schließen mit Kurbelmechanismus.
Wenn du das klare Crystal nimmst, dann gibts optional noch ein Verdunklungsrollo mit Aufsetzrahmen dazu.

Du wirst auch mehr Ideen hier finden, wenn du mal die Suchefunktion bemühst.
Einige schwören auch auf Bootsluken/fenster andere auf die teuren Hekis.
Frankia A 6800 auf 312 D, 145 PS, 3.5 t

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2308
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Dachhauben

Beitrag von jense » 23 Feb 2011 13:01

Mini Heki sind die Luken der Wahl. Mini Heki 40x40 gibt es zur Zeit für 50€ bei ebay, die sind meiner Ansicht nach besser als die Fiamma, weil sie eine windschnittige Kuppel haben (kein Spoiler nötig, weniger Windgeräusche) und serienmäßig mit Verdunkelung (oben mit Alubeschichtung gegen Hitze/Kälte) und Moskitonetz kommen, beides im Rahmen integriert zum Auf und Zuschieben. Beim Einbau sind beide identisch! Ich würde ein heki ohne Zwangsentlüftung empfehlen.

http://cgi.ebay.de/Mini-Heki-Klein-/230588149754

ist ein Kampfpreis, möglicherweise sind da nachfolgmodelle unterwegs?
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Benutzeravatar
alphatier_joe
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 104
Registriert: 27 Jan 2010 20:00
Wohnort: Stuttgart

Galerie

Re: Dachhauben

Beitrag von alphatier_joe » 23 Feb 2011 13:20

Mini heki hab ich auch, gibts nix auszusetzen!

Benutzeravatar
Hans
Moderator
Moderator
Beiträge: 6127
Registriert: 01 Jan 2003 00:00
Wohnort: Esslingen . Forumsmitglied der ersten Stunde Sprinter Nr. 3
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Dachhauben

Beitrag von Hans » 23 Feb 2011 17:06

Auch ich habe die vorgenannten Mini-Heki 40 x 40 verbaut, allerdings mit Zwangsentlüftung, da beim Schließen der riesigen Schiebetüre beim NCV3 dadurch Druck abgebaut wird und sich leichter schließen läst ! :wink:

Das Problem hast Du allerdings bei Deinem T1N nicht in dieser Form und ist deswegen nicht unbedingt eforderlich !
E s . g r ü s s t . E u c h . H @ N S ‹(•¿•)› D E R . M O B I L E . S C H W A B E . MOBIL-ECKE .

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2308
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Dachhauben

Beitrag von jense » 23 Feb 2011 17:30

unsere kisten haben did zwangsentlüftung hinter den hinteren stoßstangenecken, da gibt es keine probleme mit überdruck.im womo ist eine ze im dach käse, wenn man heizt geht da die wärme flöten! und wenn man lüften kann man die luke ja öffnen...
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Meister Eder
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 473
Registriert: 09 Nov 2009 16:34
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Dachhauben

Beitrag von Meister Eder » 23 Feb 2011 18:02

Habe auch die Mini-Heki und habe ebenfalls nichts auszusetzen..

außer, dass das Muster des Verdunkelungsrollos an die Tapete bei den Ludolfs erinnert :D
Der gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen! (Indisches Sprichwort)

Bild
LT35 2,5TDI (ANJ), EZ.2001, 233tkm. Eigenausbau zum WoMo 2010

Robs
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 21 Feb 2011 19:30

Re: Dachhauben

Beitrag von Robs » 23 Feb 2011 20:32

Vielen Dank für die vielen Antworten! :shock:

Zum Thema Zwangsentlüftung: Braucht man nicht wegen dem Gaskocher eine?
Meister Eder hat geschrieben:außer, dass das Muster des Verdunkelungsrollos an die Tapete bei den Ludolfs erinnert :D
Wenn das meine einzigste Sorge ist.. :lol:

Benutzeravatar
Hans
Moderator
Moderator
Beiträge: 6127
Registriert: 01 Jan 2003 00:00
Wohnort: Esslingen . Forumsmitglied der ersten Stunde Sprinter Nr. 3
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Dachhauben

Beitrag von Hans » 23 Feb 2011 22:55

Robs hat geschrieben:Vielen Dank für die vielen Antworten! :shock:

Zum Thema Zwangsentlüftung: Braucht man nicht wegen dem Gaskocher eine?
Also Robs, dann doch etwas genauer: Jedes Wohn- / Reisemobil hat eine eigene Typengenehmigung !

Zwangsentlüftungen nach DIN EN 721 sind in Mobilen zwingend vorgeschrieben wegen des Betriebes von Gasheizungen und Gaskochstellen !

Heißt übrigens offiziell nicht Zwangsentlüftung, sondern Zwangsbelüftung !

Jeder Hersteller baut dewegen diese Zwangsbelüftungen ein, die meisten über die Hekis, aber auch andere geeignete Lösungen in der Karosserie sind erlaubt !

Baut ein Mobilbesitzer wegen "Zugluft" andere Hekis ein, erlischt die Betriebserlaubnis, darauf weisen Hersteller sogar oft explizit in der Betriebsanleitung hin !

Auch mein Kastenwagenausbauer hat aus diesem Grund bei mir die belüfteten Hekis eingebaut, was bei längeren Standzeiten natürlich eine zusätzliche positive Wirkung hat !

Baust Du nun selber einen Kastenwagen aus, muß der TÜV bei der Abnahme die geeignete Zwangsbelüftung ebenfalls prüfen, tut er aber meistens nicht !

Besonders strenge, übereifrige Prüfer tun dies aber wohl bei der tournusmäßigen Gasprüfung !

Angeblich soll die Zwangsbelüftung schon Menschenleben bei Störungen der Gasheizung gerettet haben, aber letztendlich muß das jeder für sich selbst entscheiden !

Bei meinen stinknormalen Hekis zieht es jedenfalls nicht und kommt auch kein Wasser rein, nicht einmal beim regelmäßigen Waschanlagenbesuch ! :wink:
E s . g r ü s s t . E u c h . H @ N S ‹(•¿•)› D E R . M O B I L E . S C H W A B E . MOBIL-ECKE .

Robs
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 21 Feb 2011 19:30

Re: Dachhauben

Beitrag von Robs » 24 Feb 2011 19:54

Vielen Dank für die umfangreiche Antwort!

Benutzeravatar
Michael F
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 209
Registriert: 05 Jun 2009 11:43
Wohnort: Lawalde, Oberlausitz, Sachsen
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Dachhauben

Beitrag von Michael F » 25 Feb 2011 09:20

Nur mal nebenbei: Die Fiammas werden inzwischen stromlinienförmig wie das Heki gebaut.
Frankia A 6800 auf 312 D, 145 PS, 3.5 t

Benutzeravatar
Tiffany
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 54
Registriert: 25 Okt 2017 14:17

Re: Dachhauben

Beitrag von Tiffany » 24 Apr 2018 15:57

Hallo zusammen,
ich bin gerade auf der suche nach einer Dachhaube. Da ich aber noch nie einen Camper hatte weiß ich nicht worauf ich hier achten sollte.

- Zangsentlüftung ( wäre gut um die Tür schließen zu können )
- Ventilator ( bestimmt sinnvoll an heissen tagen )

Mich lacht ja irgendwie die Dachhaube Fiamma Turbo-Vent, 40x40cm, 12V, crystal ist gerade für rund 190 €uro im Angebot.

https://www.campingshopwagner.de/produc ... ign=criteo

Jedoch scheint ihr auch alle begeistert zu sein von der Dometic Mini Heki S mit Zwangsbelüftung 25 - 42 mm

https://www.koberger-hamburg.de/komfort ... gKzifD_BwE

Da ich noch nie eine Dachhaube montiert habe und etwas befürchtungen habe wegen der Dichtigkeit. Würde ich gerne eine Dachhaube wählen die nicht auf die "sicken" nennt man das so ? im Dach kommt.
Somit könnte ich sie einfach auf eine ebene Fläche montieren und könnte beruhigter schlafen wenn es regnet ( ohne Angst haben zu müssen das es undicht wird ).

Habt ihr empfehlungen und erfahrungswerte ?
Four Wheels move the Body, two Wheels move the Soul.

Benutzeravatar
Toolman
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 577
Registriert: 12 Aug 2016 15:32
Wohnort: NÖ-Süd
Kontaktdaten:

Re: Dachhauben

Beitrag von Toolman » 24 Apr 2018 16:33

Ich habe in der Mitte einen FantasticVent auf glattem Blech und hinten eine 28x28 Luke auf den Sicken, beides selbst eingebaut und nach wie vor dicht. (Wär auch Mist wenns ned so wär ;-))
Saubere Arbeit vorausgesetzt ist beides kein Stunt und problemlos selber zumachen.
cheers Martin!

2017 316 4x4
2011 Subie Forester BoxerTurboAllrad
1980 Citroen Mehari

Benutzeravatar
Surfsprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 644
Registriert: 01 Jan 2005 00:00
Wohnort: Nordsee

Galerie

Re: Dachhauben

Beitrag von Surfsprinter » 24 Apr 2018 18:48

@ Tiffany
Eine Dachhaube einzusetzen ist keine grosse Sache. Und sollte sie mal undicht werden, kann man sie meist einfach lösen und nochmal einsetzen.
Um von Anfang an alles richtig zu machen, sollte man gut vorplanen: Größe der Haube, Ort des Einbaus, ausreichend Klebe-Dichtmaterial.
Oft kann man am Sprinter /Crafter die Hauben so einsetzen, dass die vordere Kante der Dachhaube zwischen den Dachsicken liegt. Dann sind sie spoilerartig flacher auf dem Dach und man braucht nicht so viel Dichtmaterial.
Zum Einsetzen traue ich mich am Kastenwagen nicht mit dauerelastischem Dichter, wie Dekalin zu arbeiten, da oft zu große Lücken aufgefüllt werden müssen. Sika halte ich für besser. Und zur Not legt man nach vorne, wo der Winddruck am größten ist, noch eine Extrawurst Sika an, um die Klebefläche zu vergrößern. 1-2x im Jahr sollte man schauen, ob sich Dichtungen lösen. Dann alles lose vorsichtig abschneiden oder das ganze Fenster ausbauen und alles von vorne einsetzen.
316 CDi, 05/2018, L2H2, 5 Sitze, 5 Betten, 4x Airbag, Klima, Navi Becker, Rückfahrkamera, Graphitmetallic, 160 Ah AGM-Batterie, 100 Wp Solar. WOMO-Ausbau, Diesel-Standheizung, Warmwasser
Davor T3, T4 kurz, T4 lang TDI, T5, Sprinter 213, Ford Nugget HD

Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 949
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Dachhauben

Beitrag von Darth Fader » 25 Apr 2018 08:42

Surfsprinter hat geschrieben:
24 Apr 2018 18:48
Zum Einsetzen traue ich mich am Kastenwagen nicht mit dauerelastischem Dichter, wie Dekalin zu arbeiten, da oft zu große Lücken aufgefüllt werden müssen. Sika halte ich für besser.
Bitte nicht Alle Produkte der beiden Hersteller wild durcheinander bringen!!!
Dekasyl MS- wäre meiner Meinung nach viel besser geeignet, um Dachluken einzukleben, als Sika 221, weil UV-beständiger. Dekaseal ist dafür m.E. garnicht geeignet, weil es nur eine mechanische Verbindung als Dichtstoff unterstützt. Da hängt es dann stark von der Einbauanleitung des Lukenherstellers ab, ob das ausreicht. Zusätzliches Kleben kann aber nur selten schaden - es sei denn, man muss demontierbar bleiben...
Sika hätte auch einige Produkte, die für diese Anwendung besser sind als das 221.
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

Antworten