Dachhauben

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 949
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Dachhauben

Beitrag von Darth Fader » 11 Apr 2019 14:09

Sprinterfred hat geschrieben:
11 Apr 2019 11:20
Dann bleibt da noch das Rechtliche. Die ABE von Fiamma it nur für WoMos und nicht für PKW/LKW. Worstcase wird wohl eine Einzelabnahme sein.
Jo. Man kann darum auch zu viel Kokolores machen...! Ich glaube kaum, daß dich jemand auf diese Finesse festnageln wird.
Sprinterfred hat geschrieben:
11 Apr 2019 11:20
Bin noch am Innenausbau und somit bis Juni erstmal keine WoMo Zulassung. Die LKW Steuer gefällt mir auch.
Bin auch nicht sicher ob ich den ganzen Shabang im Auto bauche.
Ich bin nicht ganz sicher, was Du an Steuer/Versicherung zahlst und wie sich das beim WoMo ändert. Nur mal so als Beispiel für die Klasse >2,8t: Ich zahle als LKW € 210,- Steuer, als WoMo €240,-. Bei der Versicherung spare ich hingegen ~€200,-, somit ist nach dem ersten Jahr die Umschreibegebühr wieder drin. Bei deinem dürften es laut Steuerrechnern €160,- zu €200,- sein.

Das wirklich interessante ist erst, wenn durch die festen Einbauten die Ladefläche zu klein wird, um das Fahrzeug als LKW zu nutzen - rein steuerrechtlich, nicht nach Zulassungsrecht! Dann würdest du nämlich KFZ Steuern hinterziehen...
Die Wahrscheinlichkeit, dabei erwischt zu werden, ist nicht groß, aber auszuschliessen ist es nicht. Und erwischter Seuersünder möchte man nicht wirklich sein - zumal man ja zeitgleich freiwillig zu viel Versicherungen zahlt. :wink:
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

Benutzeravatar
Sprinterfred
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 19
Registriert: 11 Mär 2019 17:38
Wohnort: Neuffen

Re: Dachhauben

Beitrag von Sprinterfred » 29 Apr 2019 17:53

Hi Darth,
ja alles richtig. Bei der ABE hab ich auch schon gehofft das die technisch prüfende Menscheit so vernünftig sein könnte über das Wort "Wohnmobil" hinweg zu sehen. Ich werde posten wenns mecker gibt. Hab aber noch Tüv also...

Das mit LKW/WOMO ist auch ne Sache des Abstellens. Mancher Orts sind wohl Womos verboten.
Muss ohnehin mal nachsehen wie ds mit der Trennwand ist. Die ist mir beim Umbau ausversehen rausgefallen :-)
Mag ja sein, aber es macht mehr Spaß!

MB Sprinter 213, w906 L1H1, Bj2008, Silber,AC

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2308
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Dachhauben

Beitrag von jense » 29 Apr 2019 20:24

LKW sind auf sämtlichen PKW Stellplätzen mit dem Auto Zeichen verboten, Wohnmobile werden oft geduldet ...
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 949
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Dachhauben

Beitrag von Darth Fader » 29 Apr 2019 22:27

Viel Vergnügen.
Ich hab Tickets bekommen, da war es noch ein LKW. ‚Falschparkern mit WoMo.‘
Kannste da hinterher telefonieren - falsch bleibt falsch.
Nu bin ich WoMo (3,5t) - PKW Parkplätze gelten bis 2,8t.

Das ‚ans Bein gepisse‘ ist ziemlich unabhängig von deiner Zulassung... :evil:
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

Benutzeravatar
Sprinterfred
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 19
Registriert: 11 Mär 2019 17:38
Wohnort: Neuffen

Re: Dachhauben

Beitrag von Sprinterfred » 09 Mai 2019 06:35

:-) ja so isses. ich bin ja 2,8t und ein mini "Womo" oder wei es heute heißt DIY :lol: Vanconversion :lol:
aktuell stagnierts.
Ich hadere und schiebe vor mir her. ich bestell die Tage die PVC Hartschaumplatte in 1 cm und 3mm.
3mm für innen deckenverkleidung weil leicht und gut zu verarbeiten aktuell nur Hinten an den Seiten bisschen Holz. Das dach sollte im aus Youtube bekannten "yacht"style beplankt werden. Aber das ist ja ein unbändiges Gewicht.

Ganz andere Variante hat mir ein Bekannter weitergegeben: Rahmen kleben als Negativ dann mit Epox ausgiessen. Er meine weniger Härter um mehr Elast. zu haben. Sicherlich günstig und relativ einfach aber mir gefällt PVC Hartschaum 1cm mit ausssparungen für die Sicken die Genau 1cm Höhe haben als "Adapterplatte" dann drüber drunter adäquat Sika und gut. Die dichtmasse wird ja so 2mm auftragen also sinds PixPaddel 14mm. Das muss passen.
Wenn nicht bleibt er Cabrio :-)
Sprint on!
Mag ja sein, aber es macht mehr Spaß!

MB Sprinter 213, w906 L1H1, Bj2008, Silber,AC

VWLT3506
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 178
Registriert: 20 Jul 2017 21:19

Fahrerkarte

Re: Dachhauben

Beitrag von VWLT3506 » 10 Mai 2019 09:14

Tiffany hat geschrieben:
24 Apr 2018 15:57
Hallo zusammen,
ich bin gerade auf der suche nach einer Dachhaube. Da ich aber noch nie einen Camper hatte weiß ich nicht worauf ich hier achten sollte.

- Zangsentlüftung ( wäre gut um die Tür schließen zu können )
- Ventilator ( bestimmt sinnvoll an heissen tagen )

Mich lacht ja irgendwie die Dachhaube Fiamma Turbo-Vent, 40x40cm, 12V, crystal ist gerade für rund 190 €uro im Angebot.

https://www.campingshopwagner.de/produc ... ign=criteo

Jedoch scheint ihr auch alle begeistert zu sein von der Dometic Mini Heki S mit Zwangsbelüftung 25 - 42 mm

https://www.koberger-hamburg.de/komfort ... gKzifD_BwE

Da ich noch nie eine Dachhaube montiert habe und etwas befürchtungen habe wegen der Dichtigkeit. Würde ich gerne eine Dachhaube wählen die nicht auf die "sicken" nennt man das so ? im Dach kommt.
Somit könnte ich sie einfach auf eine ebene Fläche montieren und könnte beruhigter schlafen wenn es regnet ( ohne Angst haben zu müssen das es undicht wird ).

Habt ihr empfehlungen und erfahrungswerte ?

Also ich glaube das gegen hitz im bus es eher hilft den oberen teil des kfz weiss zu lassen und den bus ordentlich zu dämmen. Ich habe mit 14mm armaflex gearbeitet.
Die kombination aus weiss und dämmung ist gold wert. Ich war schon öfter mit freunden draussen stand den ganzen tag in der sonne und beim zurückkommen war es natürlich warm im fahrzeug aber aushaltbar und nichts gegen die blauen grünen und ungedämmten kfz meiner freunde.

Wenn man dann lüften wiol reisst man eh alle türen auf. Mit den kleinen fenstern dauert es ja sonst ewig.

Dennoch auch bon mir eine frage. Kann man die hekis rausnehmen so das man einen klaren blick auf den himmel hat?

Almaric
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 379
Registriert: 29 Apr 2013 20:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: Dachhauben

Beitrag von Almaric » 21 Mai 2019 21:45

Hi zusammen,
Ich kaper mal diesen Faden, weil ich gerade darüber nachdenke in den neuen Sprinter auch eine Dachhaube einzubauen. Ins Auge gefallen ist mir die Dometic Mini Heki Style. Was den Einbau angeht ist alles klar, ich hätte da aber noch 2 Fragen zu denen ich bislang keine Antworten gefunden habe.

Thema "Verdunkelungsrollo": Wie dunkel macht das Ding wirklich? Hintergrund ist bei mir die berufliche Nutzung des Sprinters. Und gelegentlich kann es auch mal passieren, dass ich nachts arbeiten muss, ergo am Tage was schlafe. Und bei Helligkeit schlafen geht bei mir irgendwie gar nicht. Macht das Rollo bei Sonnenschein also ein schwarzes Loch oder kommt da noch Restlicht durch?

Thema "Hitze": Im Handbuch zu der Dachhaube habe ich gelesen, dass man bei Hitze sogar das Verdunkelungsrollo ein Stück öffnen soll, da es sonst zu heiss in dem Zwischenraum wird. Schirmt das Verdunkelungsdingen also auch gegen Hitze ab? Und was passiert wenn man es doch regelmäßig zulässt (schon Jemand gemacht)?

Bin grad hin und hergerissen: Pro Rollo sind Licht und bessere Durchlüftung. Kontra sind eventuell Eindringen von Hitze und ggfs Restlicht bei geschlossenem Rollo.
Allerdings kommt auf die neue Kiste ein Dachträger aus Aluprofilen ala Michael / destagge da könnte man noch recht einfach einen Deckel über den Deckel, also die Haube bauen, als Hitze....Hagel...Auftritt...Einbruchschutz...hmm.

Gruß,
Marcel

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2298
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Dachhauben

Beitrag von Vanagaudi » 21 Mai 2019 21:54

Schon mal über eine Alternative nachgedacht, ein ordentliches Glashebedach aus einem Reisebus? Um ein vielfaches robuster, gibt es auch mit Verdunkelung. Der Einkauf kann allerdings zur Qual werden.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Almaric
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 379
Registriert: 29 Apr 2013 20:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: Dachhauben

Beitrag von Almaric » 21 Mai 2019 22:13

Ja! Ich habe mich mit so ziemlich allen Lösungen über das letzte halbe Jahr mal befasst, der Großteil scheidet schon wegen Preis und Zeitaufwand aus, bei der Bootsluke regnets schnell rein usw. Entweder Heki oder gar nichts, soweit bin ich schon :wink: Und Ersatzteile (falls nötig) gibt's auch recht zügig an jeder Ecke.
Und diese Lüfterstellung ähnlich den alten Dachluken im Lkw finde ich super praktisch und hätte das wohl nachts öfters offen samt Fliegengitter davor

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2298
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Dachhauben

Beitrag von Vanagaudi » 21 Mai 2019 22:50

Das Heki finde ich billig von der Machart her. Rundum günstiges ABS-Plastik mit Acryl-Haube, die gern unter Spannung reißt. Ich habe die Falt-Rollos ausgekostet. Werden sie älter ziehen sie Feuchtigkeit und werden weich. Selbst neu halten sie keine leichte Brise aus und beulen durch bis sie knicken. Steht sogar in der Anleitung, bei Wind Rollo nicht verwenden oder Haube schließen, und über Winter darf das Faltrollo nicht geschlossen bleiben. Allerdings sind sie ohne Lücken dicht aber tagsüber und unter Straßenlaternen durchscheinend. Die Führung für das Fliegengitter und dem Faltrollo müssen sauber senkrecht geführt werden. Die Schnüre, die die senkrechte Führung sicher stellen sollen, sind zu dünn und scheiden sich auch mal in das ABS ein. Dann ist die Führung dahin und der Schieber verkantet sich. Der Rahmen innen fällt schon mal einfach so ab. Vier Blechschrauben, die ihn halten könnten, sind Sonderzubehör und im Montagematerial nicht inbegriffen. Vorgesehen sind sie schon, aber da sie nicht mitgeliefert werden, bauen die Ausbauer sie auch nicht ein. Die Acrylhaube muss während der Fahrt geschlossen sein, Lüfterstellung ist nicht drin.

Aber du hast dich schon eingeschossen, also lass dich von deinem Vorhaben nicht abbringen. Baue die zusätzlichen Schrauben ein und sei vorsichtig mit der Bedienung des Fliegengitters und Faltrollos. Hast du die Wahl, nimm lieber das Springrollo.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Almaric
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 379
Registriert: 29 Apr 2013 20:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: Dachhauben

Beitrag von Almaric » 21 Mai 2019 23:50

Danke für die erhellende Antwort. Von den gebrochenen Plastiknasen an den Rollos hab ich schon zu Genüge gelesen, aber wenn der Rest auch nicht besser ist... Dann ist meine Entscheidung ganz einfach: Es gibt keine Luke und basta. Ich bin irgendwo nicht gewillt für eine ordentliche Lösung gleich wieder Unsummen auf den Tisch zu legen und dann immernoch ein umfangreiches Bastelprojekt zu haben. Im mittleren Preisbereich gibt's ja anscheinend nix, entweder man gibt sich mit dem massenhaft verbauten Billiggeraffel zufrieden (oder verbessert es selbst :roll: ) oder es kostet gleich ein Vermögen. Ist ja bei den Seitenfenstern nicht anders. Zwischen standard und ordentlicher Glasversion liegen gleich Welten. Ne dann lieber wieder geschlossener Kasten, schon mal ein Ärgernis weniger, danke.

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2298
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Dachhauben

Beitrag von Vanagaudi » 22 Mai 2019 10:07

Kein Auto ist auch keine Lösung. Wenn du die Nachteile kennst, kannst du ihnen begegnen. Manchmal muss man sich auf einem niedrigen Standard einlassen, wenn die Möglichkeit zu einer wirklich guten Lösung nicht zur Verfügung steht. Ich hätte meinen Camper auch gern anders gestaltet, aber irgendwo hört es auf und ich bin den Kompromiss eingegangen. Ich nehme es hin, lebe mit den Umständen und ärgere mich nicht, das ist es nicht wert.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Crafter277
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 731
Registriert: 30 Dez 2010 18:55
Wohnort: am Rhein

Fahrerkarte

Re: Dachhauben

Beitrag von Crafter277 » 22 Mai 2019 11:26

Wir haben in unserem Kasten ein gut isoliertes Dach und 3 Stück - Dometic - Mini Heki Style.
Alle Dachhauben haben das Fliegen und Verdunklungsrolle.
Eine Dachhaube hat - keinen - Dichtungsgummi zwischen Haube und Rahmen = Zwangsentlüftung.
Wir öffnen und schließen die Dachhauben wenn notwendig mit und ohne Verdunklung, mit und ohne Fliegengitter.
Aber........wenn wir die Fenster mit Verdunklung oder Fliegengitter benützen ist immer auch die Haube mindesten auf Minimum geöffnet.
Das Fahrzeug ist jetzt 10 Jahre alt und hat so 160 000 km auf dem Tacho.
Alle drei Dachhauben sind, sowohl in der Funktion wie im Aussehen noch immer einwandfrei.
Unsere Lüftung funktioniert einwandfrei seit dem ich diese Windabweiser https://www.ebay.de/itm/HEKO-Windabweis ... SwpoJbHmI9 rechts und links - nur oben !!!_ in den Beifahrerseitenscheiben eingebaut /und eingeklebt!!! und die Seitenscheib ca. 2 cm geöffnet habe.
Alles andere, also Türen und Schiebetüren haben wir in der Nacht immer geschlossen.
Überigens: Das Fahrzeug so abzustellen das der Wind in oder über die Hauben pfeifen kann ist auch ein Erfahrung für ein Plus oder Minus in der Lüftung

Grüße Wolfgang
Crafter 35 -164 PS / 2009 / Westfalia Sven Hedin

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2298
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Dachhauben

Beitrag von Vanagaudi » 22 Mai 2019 12:15

Crafter277 hat geschrieben:
22 Mai 2019 11:26
Das Fahrzeug ist jetzt 10 Jahre alt und hat so 160 000 km auf dem Tacho.
Alle drei Dachhauben sind, sowohl in der Funktion wie im Aussehen noch immer einwandfrei.
Das überrascht mich ein wenig bei dem Alter. Bei 10 Jahren habe ich schon eine von drei Heki-Luken nach-und-nach tauschen müssen, da ist nur der äußere Rahmen geblieben. Bei der zweiten sind die Gasdruckheber müde geworden. Gut das passiert bei dem Alter. Bei einer anderen Heki-Luke ist uns nach zwei Jahren regelmäßig der innere Rahmen herunter gefallen, bis ich die besagten Schrauben montiert habe. Aber die Faltrollos sind bei allen eine Qual. Mich wundert, dass es bei dir anders ist.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Crafter277
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 731
Registriert: 30 Dez 2010 18:55
Wohnort: am Rhein

Fahrerkarte

Re: Dachhauben

Beitrag von Crafter277 » 22 Mai 2019 12:39

Wenn ich demnächst wieder Richtung Holland fahre und ich weiß wo dein Haus steht :wink: , kannst du dir die Dachhauben gerne ansehen.

Grüße Wolfgang
Crafter 35 -164 PS / 2009 / Westfalia Sven Hedin

Antworten