LT 35 höherlegen - Alternative VB-Coilsprings?

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
WillNSprinterHaben
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 11 Mär 2019 10:17
Wohnort: Radolfzell

Re: LT 35 höherlegen - Alternative VB-Coilsprings?

Beitrag von WillNSprinterHaben » 11 Mär 2019 10:39

Guten Morgen, bin neu hier im Forum und leider noch kein Besitzer eines LT‘s oder Sprinter.
Wollte aber trotzdem gleich mal ein zwei fragen stellen. Ich hab einen Sprinter 216 CDI Bj 2004 lang und hoch mit etwa 180000km in Aussicht, also ich warte nur noch auf das „Go“ meiner Frau :D
Wir wollen uns auch einen „kleinen“ Camper bauen und etwas die Gegenden erkunden.
Nun die erste Frage, könnt ihr mir eine Kaufberatung geben? 2xx sinnvoll oder nicht? Auch der 5 Zylinder mit der Laufleistung, ratsam oder eher nicht?
Ich war das Auto schon anschauen und Probe fahren, soweit so gut. Ich habe aber das Gefühl/Eindruck er hängt vorne ziemlich runter. Fühlt sich beim fahren auch etwas „hopsig“ an.
Was würdet ihr mir Fahrwerksmäsig empfehlen. Blattfeder vorne ausm 3xx oder doch die ausm 2xx? Mit welchen Dämpfern habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Er dürft vorne gerne etwas hoch kommen damit die 225/75R16 Bereifung drunter geht.
Ich hoffe das ist nicht zu viel gleich am Anfang. Wäre aber trotzdem für jede Antwort dankbar.
Sprinter 211 CDI L2H1

Powercruiser
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 11 Jun 2017 15:27

Re: LT 35 höherlegen - Alternative VB-Coilsprings?

Beitrag von Powercruiser » 11 Mär 2019 11:16

@ Lt 35:

Genau, ich habe den komplette Fahrschemel genommen. Lenkung passt, das Schiebestück kann auch 50mm ab (ohne Gewähr).

Der Motor sitzt an der selben Stelle, da auch die Motorhalter hoch gesetzt sind. Das müsstest du bei deiner Eigenkontruktion auch tun.

Die 30mm bringen 30mm :D , in Verbindung mit einer gesprengten und verstärkten Blattfeder ist er schon deutlich höher als vorher und fährt sich gut.

Eigentlich sogar besser, aber das ist im Vergleich mit die 18 Jahren alten Komponenten ein unfairer Vergleich.

Viele Grüße

Volker

VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 185
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: LT 35 höherlegen - Alternative VB-Coilsprings?

Beitrag von VW LT 35 » 11 Mär 2019 14:52

Hallo Volker,

das hört sich gut an! Ich würde versuchen noch einen originalen Fahrschemel zu bekommen, nur wenn es mir nicht gelingt würde ich die 30 mm als Zwischenstück von meinem Metallbauer anfertigen lassen.

Nur das mit der gesprengten Blattfeder verstehe ich nicht so ganz.

Besten Gruß
Holger
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

Powercruiser
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 11 Jun 2017 15:27

Re: LT 35 höherlegen - Alternative VB-Coilsprings?

Beitrag von Powercruiser » 11 Mär 2019 18:03

Moin!

Ich habe einen kompletten (mit Querlenker, Achsträger, Bremsanlage, Stoßdämpfer) 4tonner Fahrschemel beim "Schrotti" gekauft.
Auch wenn ich viele Verschleisteile erneuert habe, konnte ich jedoch neben der 30mm Erhöhung auch die bessere Bremsanlage (Zweikolbenzange) übernehmen.
Über weitere Distanzstücke (nochmal 20mm) habe ich auch nachgedacht, aber "mein" TüV-Prüfer hat "nur" die Mercedes- Original-Teile (Fahrschemel und Bremse) im Vorgespräch abgesegnet. Und ein weitere Vorteil: Viele Teile gibt es passend beim Freundlichen, wie z.B. die Hochfesten- (Dehn?) Schrauben zur Befestigung des Fahrschemels an der Karrosse und die Dämpfer vom 4tonner haben auch die richtige Länge.
Interessanterweise fängt die Nummer auf dem Typenschild des Fahrschemels meines W903 mit der Nr. A 904 und die vom W904 mit A903 an :D
Wenn ich es technisch hinkriege :oops: , stelle in mal ein paar Bilder ein.

Zur gesprengten (aufgebogenen) Blattfeder ist hier schon einiges geschrieben worden. Im Prinzip wird die (Stahl-)Blattfeder unter einer Presse so stark verbogen, dass die dann neue Krümmung eine Erhöhung am Rad von 30mm ergibt. Dem System tut das gut, da das originale Verhältnis von Positiv- und Negativfederweg schlecht ist.
Ich habe meine hier gekauft:

https://www.blattfeder-shop.de/Blattfed ... -14mm-30mm

Die 30mm ist nur eine Empfehlung. Im Telefonat der kompetenten Beratung hätte ich auch 20, 40 oder 50 mm bestellen können.
Ich habe die 30mm Variante genommen und war beim Einbau froh, nicht mehr Vorspannung zu haben :)

Noch ein Vorteil der Aktion (wenn schon mal alles auf der Werkbank liegt): Es können die Befestigungshörner der Dämpferaufnahme so bearbeitet werden, dass sich der Sturz zum negativen (bei mir 2°) verändert und die sog. Sturzkeile überflüssig werden. Ist messtechnisch wegen fehlender Bezugspunkte eine kleine Herausforderung und es gehört auch etwas Mut dazu (die gebraucht rel. seltenen oder neu teuren 4tonner Achsträger) zu bearbeiten - hat aber letztendlich gut geklappt.

Viele Grüße

Volker

Powercruiser
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 11 Jun 2017 15:27

Re: LT 35 höherlegen - Alternative VB-Coilsprings?

Beitrag von Powercruiser » 11 Mär 2019 19:23

Hier ein paar Bilder:
20170325_102002 (2).jpg
Ursprungshöhe
20181103_134813.jpg
Höhe nach Umbau
20180906_181941.jpg
Fahrschemel W904

Powercruiser
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 11 Jun 2017 15:27

Re: LT 35 höherlegen - Alternative VB-Coilsprings?

Beitrag von Powercruiser » 11 Mär 2019 19:29

20181031_151258.jpg
Erhöhter Fahrschemel
20181103_134916.jpg
Sturz nahe 0
20180915_143452.jpg
Feder alt vs verstärkt +30mm

Powercruiser
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 11 Jun 2017 15:27

Re: LT 35 höherlegen - Alternative VB-Coilsprings?

Beitrag von Powercruiser » 11 Mär 2019 19:35

20181003_183833.jpg
20181103_134847.jpg

VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 185
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: LT 35 höherlegen - Alternative VB-Coilsprings?

Beitrag von VW LT 35 » 11 Mär 2019 20:04

Hallo Volker!

Vielen Dank für die wirklich sehr ausführliche Antwort!

Das sieht ja super aus, sehr sauber gearbeitet und ein tolles Ergebnis. Gefällt mir sehr gut!

Du hast mir Mut gemacht, so werde ich es wohl auch angehen. Ich mache mich auf die Suche nach einer kompletten Vorderachse mit Schemel. Ich habe da auch schon eine Quelle im Auge.

Besten Gruß
Holger
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

vs11
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 289
Registriert: 19 Nov 2012 16:02
Wohnort: Sachsen / Oberlausitz

Galerie

Re: LT 35 höherlegen - Alternative VB-Coilsprings?

Beitrag von vs11 » 11 Mär 2019 20:06

Tolle Arbeit !
Wieviel Abstand hast du jetzt zum Anschlagpuffer ???
Sprinter 316 CDI 4x4 BJ 2001

joethesprinter
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 467
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: LT 35 höherlegen - Alternative VB-Coilsprings?

Beitrag von joethesprinter » 11 Mär 2019 20:09

Cool. Wo ist das tolle Auto so unterwegs?
Da würde ich mich echt gern mal drunter legen... 😁
Mein 4t 4x4 hat das Phänomen, dass das kurvenäußere Rad beim Einschlagen positiv stürzt. Er ist leer vorn knapp über den Gummis und hinten steht er recht hoch. Geradeaus stehen die Räder zumindest optisch senkrecht und fährt sich auch okay (außer auf Schlechtweg, wo einfach Positivfederweg fehlt).
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 185
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: LT 35 höherlegen - Alternative VB-Coilsprings?

Beitrag von VW LT 35 » 11 Mär 2019 20:30

image.jpeg
Hallo Volker, meinem LT würde eine Höherlegung recht gut zu Gesicht stehen.

Auf schlechten Wegstrecken würde es gut passen und bei der Montage von ATR Bereifung
würde es auch weniger Probleme geben.

Besten Gru
Holger
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

joethesprinter
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 467
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: LT 35 höherlegen - Alternative VB-Coilsprings?

Beitrag von joethesprinter » 11 Mär 2019 20:48

Die engstelle ist die ecke am schweller 225/75r16 oder 215/85r16 egal welche höhe
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 185
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: LT 35 höherlegen - Alternative VB-Coilsprings?

Beitrag von VW LT 35 » 11 Mär 2019 20:57

Danke für die Info,

gibt es bei der Engstelle Probleme mit dem TÜV? Wäre es sinnvoll dort an der Karosserie etwas zu ändern oder wird es auch ohne Navächbearbeitung eingetragen?

Gruß Holger
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 185
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: LT 35 höherlegen - Alternative VB-Coilsprings?

Beitrag von VW LT 35 » 11 Mär 2019 21:28

Danke für die Info,

gibt es bei der Engstelle Probleme mit dem TÜV? Wäre es sinnvoll dort an der Karosserie etwas zu ändern oder wird es auch ohne Nachbearbeitung eingetragen?

Gruß Holger
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

joethesprinter
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 467
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: LT 35 höherlegen - Alternative VB-Coilsprings?

Beitrag von joethesprinter » 11 Mär 2019 23:01

Bei meinem 4x4 gehen die 225/75r16 gerade so an den schmutzfängern vorbei. Das hat wie gesagt praktisch nichts mit der höhe zu tun. Zu der bereifung an sich gibt's schon massig info hier im forum. Will das eigentliche thema höherlegung nicht kaputt reden.
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Antworten