Höherlegung mit 6t Feder am 4x2

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
traumsprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 737
Registriert: 05 Aug 2010 18:00

Galerie
Fahrerkarte

Re: Höherlegung mit 6t Feder am 4x2

Beitrag von traumsprinter » 21 Jun 2018 16:57

Hallo Uwe,

vorne habe ich schon eine 2000 kg Achse, da habe ich Zusatzschraubenfedern eingebaut.
Dadurch kommt der Sprinter 4 bis 5 cm höher.
Habe es aber nicht aus optischen Gründer gemacht, sondern weil ich das Schaukeln minimieren wollte.
Und das war ein voller Erfolg.
Gruß
Peter

joethesprinter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 288
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: Höherlegung mit 6t Feder am 4x2

Beitrag von joethesprinter » 22 Jun 2018 12:07

Ich warte drauf, dass mir mal so eine dritte Lage über den Weg läuft..
Dateianhänge
IMG_20180610_160013_454.JPG
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Powercruiser
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 17
Registriert: 11 Jun 2017 15:27

Re: Höherlegung mit 6t Feder am 4x2

Beitrag von Powercruiser » 30 Jul 2018 17:45

Diesel smoke hat geschrieben:
21 Jun 2018 10:35
Nach einer längeren Schaffenspause an der Höherlegungsfront wegen dem Innenausbau und anschließendem 1. Urlaub will ich jetzt beim Thema "Lifting" weiter machen.

Ich habe jetzt nebenbei immer mal nach einer 4x4 VA gesucht, aber nichts gefunden. Die Variante fällt also aus. :cry:

Nach reichlichen Überlegungen werde ich meine Höherlegung an der VA nun wie folgt angehen.

- stärkere Feder (eventuell i-parts)
- Einsatz von Unterlagen unter der Achse (analog Van Compass)

Da ich aus optischen Gründen so hoch wie möglich kommen möchte, werde ich beide Register ziehen.
Jetzt stellt sich für mich die Frage, was ich mit der Lenksäule machen muss, wenn ich 3 - 5 cm starke Unterlagen unter die Achse lege. Muss dann eine Verlängerung rein? Oder kann die originale Lenksäule den Längenunterschied ausgleichen?

Das Thema Stoßdämpfer wird wohl auch auf mich zukommen. :? Gibt es eine längere Variante zum Kaufen ggf. sogar original? Ich habe mal was von 3cm längeren Dämpfern gehört...

Wenn ich so 7 - 9 cm generieren könnte wäre ich super froh. :D

Grüße Stefan!
Moin!

Gibt es schon neue Erkenntnisse oder Erfahrungen in Bezug auf den Längenausgleich der Lenksäule beim Tieferlegen des Fahrschemels/des Achsträgers?


Ich habe meinem 316CDI, BJ 2001 hinten und vorn schon 40mm höher gelegt und war vom Ergebnis an VA etwas enttäuscht. Mittlerweiler habe ich erfahren, dass mein Sprinter mit einem Tieferlegungsfahrwerk (Code C17 = minus 30mm= Einblattfeder aus Stahl) ausgeliefert wurde. Somit liege ich jetzt nur 10mm über Serien(normal)Niveau.

Aufgrund von massiven Rostbefall am Längsträger genau über dem Fahrschemel muss dieser zur sachgerechten Reparatur raus. Zeitgleich lief mit eine komplette Achse mit Bremse und allen Anbauteilen eines 416 CDI, Bj. 2003 über den Weg.

Zu meinen Vorhaben/Gedanken:

- Verwendung des 4,6 tonner Fahrschemels, der ja bekanntlich vom Werk eine 30mm Erhöhung hat.
- Verwendung der 4,6 tonner Doppelblattfeder, die evtl. noch einmal um 20mm aufsprengen lassen.
- Flacheisen mit 20mm Dicke zwischen Karosse und Fahrschemel
- Verwendung der Doppelkolbenbremszangen

Das sollte dann in Summe 70mm -80 mm ergeben, dann evtl. Feinabstimmung mit (den jetzt verbauten) Platten von Jacob an den Dreieckslenkern.
Beim Hochpumpen des Vorderwagen mit dem Wagenheber steht der Wagen bei dieser Höhe gerade und hat ein ansprechende Offroad-Optik.

Viele Grüße

Volker

Benutzeravatar
Uwe B.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 916
Registriert: 11 Mär 2015 10:29

Re: Höherlegung mit 6t Feder am 4x2

Beitrag von Uwe B. » 30 Jul 2018 18:53

...was macht denn der Sturz der Vorderräder wenn du den Wagen so hoch pumpst ?
...und ändert sich die Spur nicht auch ?

Gruß, Uwe.

Powercruiser
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 17
Registriert: 11 Jun 2017 15:27

Re: Höherlegung mit 6t Feder am 4x2

Beitrag von Powercruiser » 31 Jul 2018 08:56

Moin Uwe!

Der nicht einstellbare Sturz beim 903 ist in der Tat ein Thema! Die Spur läßt sich dagegen problemlos einstellen.

Sowohl das Absenken der Querlenker als auch das Absenken des Fahrschemels (durch den festen Punkt der Stoßdämpfer an der Karosserie) erzeugen positiven Sturz.

Ich lebe in der Hoffnung, dass die Ingenieure beim W904 (416) den um 30mm erhöhten Fahrschemel (und dadurch positiveren Sturz) bei der Kontruktion der geänderten Achsträger (auch wegen der Bremse) berücksichtigt haben. Dann hätte ich etwas "Luft". Beim Aufbocken auf die Wunschhöhe habe ich einen Sturz von +2,2 Grad gemessen. Dafür gäbe es sogar die sog. Ausgleichskeile. Das ideale Mittel wären aber längere oder einstellbare Querlenker, z.B. über ein Exenterlager, wie ich es vom VW T5 an der Hinterachse her kenne. Im Moment fahre ich +0,8 Grad, das verhält sich im Fahrbetrieb und im Verscheißbild unauffällig und ist optisch gerade noch akzeptabel.

Ich bin für Ideen und Lösungsansätze dankbar! Da ich nicht der erste und einzige bin, der auf "Hochpumpen" steht, können wir uns hier, in diesem hervorragenden und herrlich techniklastigen Forum austauschen.

Viele Grüße

Volker

P.S. Bei Überwachungsverein war ich auch schon. Ein Upgrade auf die origanlen 4,6- tonner Teile steht nichts im Wege. "Bei den weiteren Vorhaben müssen wir schauen!"

Thijs Leenders
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 04 Jan 2019 15:30

Re: Höherlegung mit 6t Feder am 4x2

Beitrag von Thijs Leenders » 05 Jan 2019 00:34

Hello, I am Thijs and I have a sprinter 616 from 2006 and converted to a motor home on a cab and chassis.
Two months ago I had a dealer replace my front springs with so called heavy duty springs but after 4 weeks of driving over highways i have only about 1 cm under my bumpstops.
I want to get the correct springs in the front.
I have avan compass lift kit and have new Konis front and back
In the rear I have 5 leafs and plenty of lift and suspension so no problem.

I have the original composite front leaf and my first replacement metal spring from 4 years ago plus the new metal spring that are installed 2 months ago and are completely inadequate. I see on your picture that you have a set of three leafs with the last one a bit shorter. How does this work?
I can my best spring reenforce at a spring shop to get more support and than add one leaf. any suggestion would be welcome.
PS I have no problem reading german. writing is not so good.

Benutzeravatar
benjamin
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2025
Registriert: 25 Mai 2009 18:33
Wohnort: CH (Raum Basel)

Galerie

Re: Höherlegung mit 6t Feder am 4x2

Beitrag von benjamin » 05 Jan 2019 15:20

Thijs Leenders hat geschrieben:
05 Jan 2019 00:34
I see on your picture that you have a set of three leafs with the last one a bit shorter. How does this work?
Meiner Meinung nach ist dieses Bild keine Darstellung einer "richtigen" Feder von einem 616...
LT 46 2.8l (AGK)
LT 46 2.5l (AHD)
LT 35 2.5l (ANJ)
LT 46 2.8l (AUH)
LT 46 2.8l (ATA)
LT 46 2.8l (AUH)
LT 35 2,5l (AVR)
LT 46 2,5l (ANJ)
LT 46 2.3l (AGL) -> 01.12.16
LT 46 2.8l (AUH)
LT 46 2.8l (AUH)
LT 35 2.5l (AVR)
LT 35 2.8l (AUH)
LT 46 2.8l (ATA)

joethesprinter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 288
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: Höherlegung mit 6t Feder am 4x2

Beitrag von joethesprinter » 05 Jan 2019 18:30

benjamin hat geschrieben:
05 Jan 2019 15:20
Thijs Leenders hat geschrieben:
05 Jan 2019 00:34
I see on your picture that you have a set of three leafs with the last one a bit shorter. How does this work?
Meiner Meinung nach ist dieses Bild keine Darstellung einer "richtigen" Feder von einem 616...
No. Somebody modified the spring. It is taken from a T1N group of facebook.
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Antworten