Sprinter 313 CDI Turbolader - welche Rumpfgruppe

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
Phill_4X4
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 26 Jan 2018 18:13

Sprinter 313 CDI Turbolader - welche Rumpfgruppe

Beitrag von Phill_4X4 » 14 Mai 2018 17:22

Hallo zusammen,

nachdem bei meinem Sprinter 313 CDI nach ca. 200 tkm der Turbolader kaputt ging, bin ich nun auf der Suche nach einer Rumpfgruppe.
Bei meinem T3 tauschte ich in der Vergangenheit die Rumpfgruppe - lief ohne Probleme.
Hat von euch bereits jemand Erfahrung mit einer neuen Rumpfgruppe für den OM611 gemacht? Gibts Empfehlung zu Herstellern / Händlern?


Gruß Phil

Phill_4X4
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 26 Jan 2018 18:13

Re: Sprinter 313 CDI Turbolader - welche Rumpfgruppe

Beitrag von Phill_4X4 » 27 Mai 2018 15:04

Hallo zusammen,

Zur Info:
Habe mich nun für eine Rupfgruppe vom Hersteller SIDAT entschieden (Teilenr. 47.025).
Bisher läuft das Sprinter damit problemlos. Auch akustisch ist der Turbolader unauffällig - keine Pfeifen, Zischen o.ä..
In deiesem Zuge habe ich gleich die VTG-Verstellung mit Backofenspray und Bremsenreiniger von der Verkokungen befreit.

Gruß Phill
Dateianhänge
IMG_20180525_180314.jpg
IMG_20180525_174719.jpg

Benutzeravatar
Wolfgangfox
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 130
Registriert: 19 Jan 2017 16:50
Wohnort: im schönen Eichsfeld

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter 313 CDI Turbolader - welche Rumpfgruppe

Beitrag von Wolfgangfox » 27 Mai 2018 15:27

Vielleicht hast du deshalb keine Antwort erhalten, weil der Begriff Rumpfgruppe unklar ist. Was ist damit gemeint ? Oder bin nur ich hier unwissend. Klär uns doch mal auf. Vielleicht kann jemand beim gleichen Problem auf dein Wissen zurückgreifen... z.Bsp. auch Bezugsquellen und Kosten
Gruß Wolfgang
Willst du, dass es perfekt wird ? Dann mach es selbst !

Phill_4X4
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 26 Jan 2018 18:13

Re: Sprinter 313 CDI Turbolader - welche Rumpfgruppe

Beitrag von Phill_4X4 » 27 Mai 2018 16:08

Hallo Wolfgang,

Rumpfgruppe ist der Mittelteil des Turboladers inklusive Turbinen- und Verdichterrad.
An der Rupfgruppe werden die Gehäusehälften der Abgas- und Frischluftseite montiert.
Die Verschleißteile eines Turbos sind die Gleitlager und die Welle zwischen den beiden Rädern. Durch den Tausch der Rumpfgruppe sind daher die Verschleißteile erneuert. Da die Rumpfgruppe bereits gewuchtet ist, kann diese Plug- and Play getauscht werden.

Habe meine Rumpfgruppe bei autoteileservice24 bestellt. Preis inkl. Versand 135 Euro.

Gruß Phill

Benutzeravatar
Wolfgangfox
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 130
Registriert: 19 Jan 2017 16:50
Wohnort: im schönen Eichsfeld

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter 313 CDI Turbolader - welche Rumpfgruppe

Beitrag von Wolfgangfox » 27 Mai 2018 17:49

Hallo Phill
Danke für deine Aufklärung. Ich hatte deswegen gefragt, weil ich,als ich noch im Arbeitsleben stand, beruflich genau mit diesen Teilen zu tun hatte. Ich war in der QS eines Dreh- und Fräsbetriebes , der als Zulieferer für einen bekannten Turboladerbauer arbeitet und mir sind diese Teile sehr genau bekannt. Zwar nicht das abgebildete, sondern von fast allen namhaften Automarken. Das war dann jeweils die Abgasseite (heiß) des entsprechenden Turboladers. Allerdings noch ohne Innenleben, Den Begriff Rumpfgruppe kannte ich nicht.
Gruß Wolfgang
Willst du, dass es perfekt wird ? Dann mach es selbst !

Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3033
Registriert: 25 Mai 2007 20:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter 313 CDI Turbolader - welche Rumpfgruppe

Beitrag von Kühltaxi » 27 Mai 2018 19:35

Nach einem Rumpfgruppentausch könnte allerdings die VTG-Einstellung (auf dem ersten Bild die gekonterte Mutter auf der Stange zwischen Druckdose und dem grünen Schutzplastik) nicht mehr stimmen. Am besten am Gestänge vor dem Auseinandernehmen die alte Einstellung markieren und beim Zusammenbau wieder genauso einstellen, dann kann es passen, tut's aber nicht immer. Für eine Neueinstellung braucht man eine spezielle Testbank die nur Turboladerservices haben.
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013

Benutzeravatar
Wolfgangfox
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 130
Registriert: 19 Jan 2017 16:50
Wohnort: im schönen Eichsfeld

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter 313 CDI Turbolader - welche Rumpfgruppe

Beitrag von Wolfgangfox » 27 Mai 2018 20:54

Hallo Andreas
Würde man diese Einstellung am VTG-Gestänge nicht auch mit dem Messen des Ladedrucks über einen OBD-Dongle machen können ? Zum Beispiel mit Torque auf dem Smartfone und zwar unter Vollast.. Wenn ja, wie hoch könnte man den Ladedruck einregeln, bevor der Motor in den Norlauf geht ?
Gruß Wolfgang
Willst du, dass es perfekt wird ? Dann mach es selbst !

Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3033
Registriert: 25 Mai 2007 20:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter 313 CDI Turbolader - welche Rumpfgruppe

Beitrag von Kühltaxi » 28 Mai 2018 07:31

Wenn die Voreinstellung nicht ganz daneben ist wird das wohl gehen. Kannst es ja mal versuchen und dann berichten. Würde mich freuen wenn es klappt. Wie hoch? Keine Ahnung, würde da aber eher vorsichtig sein und den Nenndruck nur marginal überschreiten.
Garrett ist da ziemlich hochnäsig, die meinen ihre VTG-Turbos könnte niemand außer ihnen richtig einstellen und verkaufen deshalb auch keinerlei Ersatzteile außer Rumpfgruppen.
Ich hatte selbst schonmal einen Sprinterturbo vom 316 komplett zerlegt und gereinigt und anschließend wieder zusammengebaut. Zum Glück hat noch alles gestimmt, wenigstens dem Anschein nach.
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013

Benutzeravatar
Wolfgangfox
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 130
Registriert: 19 Jan 2017 16:50
Wohnort: im schönen Eichsfeld

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter 313 CDI Turbolader - welche Rumpfgruppe

Beitrag von Wolfgangfox » 28 Mai 2018 18:23

Wie hoch ist denn eigentlich der Höchstdruck unter Vollast beim 313 ?
Oder besser gesagt, ab wann geht er in den Notlauf ?
Dann könnte man das zumindest so tunen, dass er knapp unter der Obergrenze läuft.
Gruß Wolfgang
Willst du, dass es perfekt wird ? Dann mach es selbst !

joethesprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 596
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: Sprinter 313 CDI Turbolader - welche Rumpfgruppe

Beitrag von joethesprinter » 22 Okt 2018 15:24

welchen Betätigungsweg sollte die Stange aus der Unterdruckdose etwa zurücklegen?
mit zwei Fingern von oben auf den Hebel am Turbo gedrückt komme ich nur auf etwa 3mm...
das ist doch vermutlich etwas wenig...?
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

joethesprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 596
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: Sprinter 313 CDI Turbolader - welche Rumpfgruppe

Beitrag von joethesprinter » 16 Mai 2019 20:06

Kühltaxi hat geschrieben:
28 Mai 2018 07:31
Wenn die Voreinstellung nicht ganz daneben ist wird das wohl gehen. Kannst es ja mal versuchen und dann berichten. Würde mich freuen wenn es klappt. Wie hoch? Keine Ahnung, würde da aber eher vorsichtig sein und den Nenndruck nur marginal überschreiten.
Garrett ist da ziemlich hochnäsig, die meinen ihre VTG-Turbos könnte niemand außer ihnen richtig einstellen und verkaufen deshalb auch keinerlei Ersatzteile außer Rumpfgruppen.
Ich hatte selbst schonmal einen Sprinterturbo vom 316 komplett zerlegt und gereinigt und anschließend wieder zusammengebaut. Zum Glück hat noch alles gestimmt, wenigstens dem Anschein nach.
In welche Richtung müsste es gehen, wenn ich den Ladedruck reduzieren möchte?
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Antworten