VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
sya
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Okt 2015 12:50

VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von sya » 22 Okt 2018 07:38

Hallo,

dieses Problem wurde ja schon mehrfach beschrieben und habe mich da schon mal lang gehangelt, aber leider habe ich noch keine Lösung gefunden.
Kurzer Werdegang:

Im Urlaub hatte ich Probleme mit stockende Gasannahme und nach den Überquerung der Alpen Richtung Italien ein unangenehmes Mahlendes Geräusch aus Richtung Turbo.
Zuhause angekommen:
- Habe ich mir einen Austausch Turbo über Ebay besorgt.

Das Mahlende Geräusch war weg und er hörte sich wieder normal an.
Leider war die stockende Gasannahme immer noch.

Konnte leider das Fehlerprotokoll noch nicht Auslesen und habe das Forum durchforstet und mich entschieden den LMM einfach zu tauschen.
Ein neues Auto war geboren; der LT fuhr wieder normal.

Jetzt habe ich leider das Problem, wenn ich ca. 120 Km/h über Tempomat oder manuell per Fuß fahre geht er auf Störung und Notlauf und er hat dann keine Leistung mehr.
Nach Neustart des LT fährt er wieder erst normal und nach ca 5 Km 120 Km/h kommt der Notlauf wieder. Konnte jetzt das Fehlerprotokoll auslesen:

*Motorsteuergerät gesperrt*
*Unterdruck regelgrenze unterschritten – sporadisch*

Wenn ich 110 km/h fahre taucht der Fehler nicht auf und wenn ich Vollgas fahre auch nicht.

Hat vielleicht jemand eine idee, warum der Notlauf mit der Fehlermeldung kommt, wenn ich 120 Km/h fahren möchte und bei 110 oder Vollgas nicht ?

Habe bisher folgendes durchgetauscht:
- Turbolader
- Luftmengensensor
- N75 – Unterdruck Regelventil
- Unterdruckschlauch Turbo -> N75

Die Schläuche sehen aus wie neu oder als wenn die schon jemanden ausgetauscht hat.
Der LT ist von 2005 mit der 2,8 TDI AUH Maschine und hat ca. 430.000 Km auf dem Buckel und soll noch einiges an Kilometern halten.

Würde mich freuen, wenn jemand einen Tip hat was ich da noch machen kann.

P.S.: Forum habe ich schon durchsucht und meine Bremse funktioniert normal.
Gruß
SYA

LT 35 AUH 2005 Hoch-Lang

Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1646
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von Vanagaudi » 22 Okt 2018 08:30

sya hat geschrieben:
22 Okt 2018 07:38
*Unterdruck regelgrenze unterschritten – sporadisch*
Wenn ich 110 km/h fahre taucht der Fehler nicht auf und wenn ich Vollgas fahre auch nicht.
Hat vielleicht jemand eine idee, warum der Notlauf mit der Fehlermeldung kommt, wenn ich 120 Km/h fahren möchte und bei 110 oder Vollgas nicht ?
Liegt doch ziemlich auf der Hand: Der Turbo kommt bei hohen Motordrehzahlen nicht auf Touren, oder beschleunigt nicht schnell genug. Da der Turbo selbst überholt ist würde ich die Fehlerursache in der Ladedruckregelung suchen, dort vor allem im Unterdrucksystem und dem Unterdruckservo, auch der mechanischen Seite.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

sya
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Okt 2015 12:50

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von sya » 22 Okt 2018 10:41

.......
Zuletzt geändert von sya am 22 Okt 2018 10:49, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
SYA

LT 35 AUH 2005 Hoch-Lang

sya
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Okt 2015 12:50

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von sya » 22 Okt 2018 10:46

Vanagaudi hat geschrieben:
22 Okt 2018 08:30
sya hat geschrieben:
22 Okt 2018 07:38
*Unterdruck regelgrenze unterschritten – sporadisch*
Wenn ich 110 km/h fahre taucht der Fehler nicht auf und wenn ich Vollgas fahre auch nicht.
Hat vielleicht jemand eine idee, warum der Notlauf mit der Fehlermeldung kommt, wenn ich 120 Km/h fahren möchte und bei 110 oder Vollgas nicht ?
Liegt doch ziemlich auf der Hand: Der Turbo kommt bei hohen Motordrehzahlen nicht auf Touren, oder beschleunigt nicht schnell genug. Da der Turbo selbst überholt ist würde ich die Fehlerursache in der Ladedruckregelung suchen, dort vor allem im Unterdrucksystem und dem Unterdruckservo, auch der mechanischen Seite.
Bin dabei den Bereich Unterdruck Regelkreis zu tauschen, was identifizierbar ist (bin nur Hobby Schrauber) und in den Foren als vielfaches Problem herausgefunden wurde habe ich getauscht LMM und Ladedruckregelventil und die erste Unterdruckleitung. Da bin ich ja bei Dir, aber in meiner Beschreibung habe ich ja auch geschrieben, bei Vollgas tritt das Problem nicht auf er zieht auch ordentlich durch (bis 150 Km/h). D.H. für mich der Turbo sorgt für entsprechend benötigte Leistung.
Für mich stellt sich eben jetzt die Frage wo soll ich weiter machen oder wird mir nichts anderes Übrig bleiben alle Unterdruckleitung nach einander zu tauschen oder gibt es noch eine andere Stelle die Erfahrungsgemäß gerne mal Fehlerursache sind ?


LG SYA
Gruß
SYA

LT 35 AUH 2005 Hoch-Lang

Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1646
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von Vanagaudi » 22 Okt 2018 10:59

sya hat geschrieben:
22 Okt 2018 10:46
[...] bei Vollgas tritt das Problem nicht auf er zieht auch ordentlich durch (bis 150 Km/h).
Das hört sich nach einem Regelfehler an. Bei Vollgas geht die Regelung satt bis Anschlag, aber bei Halbgas irgendwo halbwegs davor. Wenn der Unterdruck für das Servo zur Steuerung des Turbos keine echte Regelung ist, sondern der Unterdruck blind gesteuert wird, könnte ein Leck einen zu geringen Druck verursachen, und damit eine zu geringe Ladeleistung des Turbos.

Ursache könnten die Schläuche sein, aber ich habe im Forum auch schon von defekten Unterdruckstellelementen / Unterdruckspeichern an ganz anderer Stelle gelesen, die aber Auswirkung auf die Turboleistung hatten.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

sya
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Okt 2015 12:50

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von sya » 23 Okt 2018 06:20

Habe in der Vergangenheit einmal eine Übersicht über den Unterdruck - Regelkreis gesehen mit allen Komponenten und Verbindungen, aber irgendwie finde ich die Übersicht nicht wieder.

Falls die jemand für den AUH hat würde ich mich freuen die zu bekommen.

Wollte mich dann daran "langhangeln" damit ich das Problem beseitigen kann.

LG
SYA
Gruß
SYA

LT 35 AUH 2005 Hoch-Lang

Benutzeravatar
Uwe B.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 977
Registriert: 11 Mär 2015 10:29

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von Uwe B. » 23 Okt 2018 10:55


sya
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Okt 2015 12:50

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von sya » 23 Okt 2018 13:13

Uwe B. hat geschrieben:
23 Okt 2018 10:55
...evtl. hilf dies:

https://edoc.site/ssp-266-der-28-l-tdi- ... -free.html

Gruß, Uwe.
Danke für den Link. Das dokument hatte ich auch schonmal geladen.

Habe mir über Erwin die Repanleitung gegönnt und dort habe ich ein Übersichtsplan gefunden.

Leider konnte ich da kein Ersatzteilkatalog downloaden. Ist ein bischen doof warum die nicht zum download bereit stehen.

Hat vielleicht jemand so etwas oder einen Link ?

LG
SYA
Gruß
SYA

LT 35 AUH 2005 Hoch-Lang

Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1646
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von Vanagaudi » 23 Okt 2018 14:30

sya hat geschrieben:
23 Okt 2018 13:13
Leider konnte ich da kein Ersatzteilkatalog downloaden.
Vielleicht reicht dir da OEM-Kataloge, ist zwar nicht zum Download, hilft aber Online weiter.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
benjamin
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2081
Registriert: 25 Mai 2009 18:33
Wohnort: CH (Raum Basel)

Galerie

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von benjamin » 23 Okt 2018 19:48

Von wem ist der Turbo?
Hast du den alten Turbo noch?

ev. mal vergleichen, ob die VTG-Regelgestänge gut eingestellt sind, vllt liegt dort ein Problem
LT 46 2.8l AGK
LT 46 2.5l AHD
LT 35 2.5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2,5l AVR
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2.5l AVR
LT 35 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l ATA
(906) 313CDI

sya
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Okt 2015 12:50

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von sya » 23 Okt 2018 20:50

benjamin hat geschrieben:
23 Okt 2018 19:48
Von wem ist der Turbo?
Hast du den alten Turbo noch?

ev. mal vergleichen, ob die VTG-Regelgestänge gut eingestellt sind, vllt liegt dort ein Problem
Habe den Turbo über ebay Turbo Clinic bezogen und habe den alten Turbo eingeschickt, also ist nicht mehr vorhanden.

Kann ich als Laie da etwas einstellen oder überprüfen ?

LG
SYA
Gruß
SYA

LT 35 AUH 2005 Hoch-Lang

sya
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Okt 2015 12:50

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von sya » 23 Okt 2018 20:52

Vanagaudi hat geschrieben:
23 Okt 2018 14:30
sya hat geschrieben:
23 Okt 2018 13:13
Leider konnte ich da kein Ersatzteilkatalog downloaden.
Vielleicht reicht dir da OEM-Kataloge, ist zwar nicht zum Download, hilft aber Online weiter.
Danke für den Link, habe aber leider irgendwie keine Teile angezeigt bekommen· aber versuche es mal mit einen anderen Browser. Aber erstmal vielen Dank.
Gruß
SYA

LT 35 AUH 2005 Hoch-Lang

sya
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Okt 2015 12:50

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von sya » 07 Nov 2018 09:44

Hallo,

hatte mal wieder die Gelegenheit VCDS auszuprobieren :-) und weitere Fehlerdiagnose durchzuführen.

Da mein Problem immer noch vorhanden ist, wollte ich mal nach Reparaturleitfaden von VW vorgehen soweit wie möglich.


Das geht los mit den Grundeinstellungen - 04 ("Turbo Jogging")

1400 /min aus/ein mbar 99%


Es soll zwischen ein und aus eine Druckdifferenz von ca. 100 mbar zu sehen sein.


>>>> Bei mir habe ich leider nur eine Differenz (979 - 1020 mBar) von ca. 40 mBar festgestellt.


Leider steht nicht dabei, was dann zu tun ist, wenn der Wert nicht erreicht wird.


Hier nun dazu die Frage, welcher Druck wird da denn angegeben (Ladedruck,Unterdruck ....) und welcher Sensor ermittelt die Werte ? (ist das der LMM) ?
Ist dies eine Eingrenzung auf den Turbolader selbst oder können da immer noch Unterdruck Probleme eine Rolle Spielen oder evtl.
das Gestänge der Unterdruckdose nicht richtig eingestellt ist ...
Bewegen tut sich das Gestänge scheinbar freigängig.



Der nächste Test war beschl. von 1500 auf 3000 /min mit Vollgas. Sollwert ist

2100 ... 2450 mBar. Habe irgandwas von 2200 mBar abgelesen aus den Augenwinkel.

Also da liege ich dann noch im Toleranzbereich.


Die Stellglieddiagnose ist positiv verlaufen und das gemacht was es sollte.

>>>>> Da auch das Stellen mit stehenden Motor funktioniert hat, ist das ein Nachweis,
das der Unterdruckkreis dicht ist und die Schläuche i.o. sind oder ?


Aus den Bauch heraus würde ich auf den neu eingebauten überarbeiteten Turbo, Motorsteuergerät oder den Sensor der den Druck (LMM ?) misst tippen. Die Teile einfach durchtauschen ist denke ich keine Option, da dies doch recht kostspielig ist. Oder ist vielleicht auch der gewechselte LMM wieder Kaputt oder schon defekt gewesen ist...

Würde mich freuen, wenn mir da jemand Unterstützung geben kann.
Viele Grüße
SYA
Gruß
SYA

LT 35 AUH 2005 Hoch-Lang

phantompilot
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 268
Registriert: 10 Sep 2017 09:28
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Galerie

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von phantompilot » 07 Nov 2018 12:02

Der Sensor ist im Motorsteuergerät. Geht da ein Schlauch rein? Wenn ja überprüfen, ob der dicht sitzt oder porös ist.
Karmann Missouri 600H , LT 2 35, Bj 1997, Motor AHD - TDi 75kW
Staff: https://kopter-support.de

Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1646
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von Vanagaudi » 07 Nov 2018 12:09

Der LMM ermittelt nur die Luftmasse, die aus dem Luftfilter zum Turbo strömt. Daraus und aus weiteren Daten wird die Einspritzmenge berechnet. Der LMM hat nichts mit dem Turbodruck zu tun.

Soweit ich weiß, ist das Ladedruckservo, das Gestänge und der Turbo eine Einheit, die nur komplett getauscht werden. Dabei wird das Servo und das Gestänge auf einem Teststand eingestellt, sodass sich bei einer Servostellung und einer festgelegten Durchströmung auf der Abgasseite eine bestimmte Durchströmung auf der Frischluftseite des Turbos ergibt.

Für die Messung des Ladedrucks gibt es Drucksensoren, entweder am Ladedruckrohr selbst, oder über eine dort angeschlossene Schlauchleitung und einem Drucksensor im MSG. Zusätzlich wird die Temperatur der komprimierten Frischluft erfasst.

Vielleicht kannst du die Prozedur zur Grundeinstellung hier einmal vorstellen, nicht jeder hat eine Kopie deiner Unterlagen. Vielleicht kommt dann jemandem noch eine Idee.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Antworten