VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1646
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von Vanagaudi » 07 Nov 2018 12:28

sya hat geschrieben:
07 Nov 2018 09:44
hatte mal wieder die Gelegenheit VCDS auszuprobieren :-) und weitere Fehlerdiagnose durchzuführen.
VCDS erlaubt dir Messreihen aufzuzeichnen und als Tabelle abzuspeichern. Da brauchst du nicht aus den Augenwinkeln spekulieren, sondern kannst die Messwerte ganz bequem Zuhause am Rechner analysieren. Außerdem wäre es gut, wenn du die Messwerte hier veröffentlichst, das vereinfacht die Fehleranalyse hier.

Hier ein Beispiel aus Quellendatei und Auswertung:
  1. .
    090920-1.CSV.txt.zip
    VCDS Messblock beim T4 ACV
    (14.69 KiB) 39-mal heruntergeladen
  2. .
    20090920.jpg
    VCDS Messblock beim T4 ACV
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

sya
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Okt 2015 12:50

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von sya » 07 Nov 2018 13:44

Vanagaudi hat geschrieben:
07 Nov 2018 12:09

....

Vielleicht kannst du die Prozedur zur Grundeinstellung hier einmal vorstellen, nicht jeder hat eine Kopie deiner Unterlagen. Vielleicht kommt dann jemandem noch eine Idee.

Hallo,

zur Erläuterung "Grundeinstellung - 04" ist ein Menüpunkt im VCDS (was man darunter alles machen kann weiss ich leider nicht) und mit der Eingabe "011" werden dann die Funktionen lt. RepHandbuch durchgeführt. Habe den Teil mal als PDF angehängt und hoffe das dies nicht illegal ist. Sorry >>>>> Ist leider nicht Legal.

Auf jeden fall steuert das MSG die Drehzahl und Steuert die Unterdruckdose des Turbos (EIN/AUS).

Bin leider kein Profi und das VCDS Gehört auch einnen Freund sodas ich leider keine Ahnung habe wie es im Detail bedient wird und welche Funktiomnen Möglich sind. Wenn ich wieder Zugriff habe werde ich mal versuchen die Daten Aufzuzeichnen oder schauen ob beim letzten mal brauchbares dabei war.
Gruß
SYA

LT 35 AUH 2005 Hoch-Lang

Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1646
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von Vanagaudi » 07 Nov 2018 13:57

sya hat geschrieben:
07 Nov 2018 13:44
zur Erläuterung "Grundeinstellung - 04" ist ein Menüpunkt im VCDS (was man darunter alles machen kann weiss ich leider nicht) und mit der Eingabe "011" werden dann die Funktionen lt. RepHandbuch durchgeführt.
Das ist dann eine Anpassung des Bauteils an dein Fahrzeug, sozusagen ein Kalibriervorgang.
sya hat geschrieben:
07 Nov 2018 13:44
Habe den Teil mal als PDF angehängt und hoffe das dies nicht illegal ist. Sorry >>>>> Ist leider nicht Legal.
Du musst den Text schon mit deinen eigenen Worten hier wiedergeben.
sya hat geschrieben:
07 Nov 2018 13:44
Auf jeden fall steuert das MSG die Drehzahl und Steuert die Unterdruckdose des Turbos (EIN/AUS).
Eigentlich ist die Druckdose PWM-gesteuert, um auch die Zwischenstellungen zu erreichen. EIN/AUS wird anscheinend nur für die "Grundeinstellung" verwendet um die Endpunkte zu ermitteln.
sya hat geschrieben:
07 Nov 2018 13:44
Bin leider kein Profi und das VCDS Gehört auch einnen Freund sodas ich leider keine Ahnung habe wie es im Detail bedient wird und welche Funktiomnen Möglich sind.
Es lohnt sich für das Erlernen der VCDS-Funktionen ein paar Tage Zeit zu nehmen. Das spart man dann bei der Fehlersuche wieder ein. Je nachdem, woher das VCDS stammt, kann sich dein Freund, oder du in seinem Namen, bei dem entsprechenden Support-Forum umhören. Ist oftmals -nicht immer- hilfreich.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
benjamin
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2081
Registriert: 25 Mai 2009 18:33
Wohnort: CH (Raum Basel)

Galerie

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von benjamin » 07 Nov 2018 19:59

phantompilot hat geschrieben:
07 Nov 2018 12:02
Der Sensor ist im Motorsteuergerät. Geht da ein Schlauch rein? Wenn ja überprüfen, ob der dicht sitzt oder porös ist.
Beim Bosch EDC 15 C4 (der Motorsteuergerätetyp, der für denAUH-Motor verbaut ist) ist kein interner Ladedrucksensor im Motorsteuergerät verbaut.
LT 46 2.8l AGK
LT 46 2.5l AHD
LT 35 2.5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2,5l AVR
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2.5l AVR
LT 35 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l ATA
(906) 313CDI

sya
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Okt 2015 12:50

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von sya » 08 Nov 2018 15:02

benjamin hat geschrieben:
07 Nov 2018 19:59
phantompilot hat geschrieben:
07 Nov 2018 12:02
Der Sensor ist im Motorsteuergerät. Geht da ein Schlauch rein? Wenn ja überprüfen, ob der dicht sitzt oder porös ist.
Beim Bosch EDC 15 C4 (der Motorsteuergerätetyp, der für denAUH-Motor verbaut ist) ist kein interner Ladedrucksensor im Motorsteuergerät verbaut.
Danke und ich dachte schon ich bin Blind. Hast Du den eine Ahnung wo der Druck den ermittelt wird und wo sich der Sensor befindet ?
Gruß
SYA

LT 35 AUH 2005 Hoch-Lang

sya
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Okt 2015 12:50

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von sya » 01 Mär 2019 13:47

Hallo,

bin jetzt erst wieder zum Basteln gekommen an meinem LT. Kurzum wollte ich dieses Thema mal ordentlich abschliessen :-).

Da ich keine weiteren Ideen hatte und auch die Logik nicht weitergeholfen hat, habe ich nochmal kleines Geld für einen gebrauchten Turbolader investiert.
Mir ist eigentlich jetzt erst aufgefallen, das meine Themenüberschrift falsch ist und es richtig heissen Muß "Ladedruckregelgrenze unterschritten" und nicht Unterdruck.

Aber wieder zurück zum Turbo. Habe diesen durch einen anderen gebrauchten ersetzt und siehe da der Ladedruck ist wieder in normalen Bereich. Statt 30-40 mBar Unterschied bei 1400 upm ein/aus, habe ich jetzt mit den neuen gebrauchten 150-160 mBar unterschied und bin wieder im normalen Bereich und der Fehler ist weg.

Also der blöde überarbeitete Turbo aus der Bucht hat mich jetzt so richtig schön geärgert und arbeitet nicht richtig.

Jetzt habe ich einen gebrauchten eingebaut und werde falls dieser auch seinen Geist aufgibt mir einen neuen verbauen.

Aktuell ist jetzt mein LMM defekt, den ich vor einem ca. 6 Monaten gekauft habe (Bosch). Hat da jemand vielleicht erfahrung welche Marke da vorzuziehen ist ?

Viele Grüße
Gruß
SYA

LT 35 AUH 2005 Hoch-Lang

phantompilot
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 268
Registriert: 10 Sep 2017 09:28
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Galerie

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von phantompilot » 01 Mär 2019 17:07

Bei "vor 6 Monaten gekauft", sollte noch was mit Garantie zu machen sein.
Karmann Missouri 600H , LT 2 35, Bj 1997, Motor AHD - TDi 75kW
Staff: https://kopter-support.de

sya
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Okt 2015 12:50

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von sya » 08 Mär 2019 11:09

phantompilot hat geschrieben:
01 Mär 2019 17:07
Bei "vor 6 Monaten gekauft", sollte noch was mit Garantie zu machen sein.
Leider keine Quittung mehr :-).

Habe mir jetzt aber einen neuen geholt und siehe da, der Fehler bleibt und ich muß jetzt weiter suchen :-( .

Werde jetzt erstmal im Forum schauen ob da jemand schon die gleichen Probleme hatte.

Fehler LMM nicht plausible Signale - Sporadisch. Der Fehler kommt beim beschleunigen ab ca. 60 Km/h und 2000 U/min. und äußert sich durch ruckreln bei der Beschleunigung.
Gruß
SYA

LT 35 AUH 2005 Hoch-Lang

phantompilot
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 268
Registriert: 10 Sep 2017 09:28
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Galerie

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von phantompilot » 09 Mär 2019 14:04

Das könnte auch ein Wackelkontakt in der Verkabelung sein , gff. eine korrodierte Steckverbindung.
Auch ein Masseschluss , hervorgerufen durch ein durchgescheuertes Kabel, ist möglich.
Karmann Missouri 600H , LT 2 35, Bj 1997, Motor AHD - TDi 75kW
Staff: https://kopter-support.de

Benutzeravatar
kilian
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 361
Registriert: 01 Dez 2005 00:00
Wohnort: Bei Baden-Baden
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von kilian » 09 Mär 2019 14:57

Hallo Sya,

einen kompletten Ersatzteilkatalog für alle VW findest Du hier:
https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/

Gruß
Kilian
VW Lt 35 BJ 1999, Kurz niedrig, 2,5 TDI AHD - Motor, 370 000km
Plan Winter 2018/19: Umbau zu ANJ-Motor

Reiseberichte, nicht ganz neu: www.blackforesttour.de

sya
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Okt 2015 12:50

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von sya » 11 Mär 2019 11:39

kilian hat geschrieben:
09 Mär 2019 14:57
Hallo Sya,

einen kompletten Ersatzteilkatalog für alle VW findest Du hier:
https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/

Gruß
Kilian
Danke für den Link. Ist richtig schnell die Seite.
Gruß
SYA

LT 35 AUH 2005 Hoch-Lang

sya
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Okt 2015 12:50

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von sya » 11 Mär 2019 11:41

phantompilot hat geschrieben:
09 Mär 2019 14:04
Das könnte auch ein Wackelkontakt in der Verkabelung sein , gff. eine korrodierte Steckverbindung.
Auch ein Masseschluss , hervorgerufen durch ein durchgescheuertes Kabel, ist möglich.
Das ist auch meine Befürchtung oder Kabelbruch usw. . Das ist nicht so meins und werde den LT jetzt erstmal in eine Werkstatt schieben :-(.
Gruß
SYA

LT 35 AUH 2005 Hoch-Lang

sya
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Okt 2015 12:50

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von sya » 18 Mär 2019 11:42

Habe gerade die Info erhalten, das eine ganze Menge Öl im Kühlwasser ist und ob eine Reperatur weiter gehen soll ?

Hole den Kleinen erstmal wieder nach Hause und muß mir die Karten legen, ob eine Reperatur sich noch Lohnt.
Gruß
SYA

LT 35 AUH 2005 Hoch-Lang

Benutzeravatar
benjamin
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2081
Registriert: 25 Mai 2009 18:33
Wohnort: CH (Raum Basel)

Galerie

Re: VW LT 2,8 TDI AUH – „Unterdruckregelgrenze unterschritten “ mal Neu :-)

Beitrag von benjamin » 18 Mär 2019 19:38

sya hat geschrieben:
18 Mär 2019 11:42
Habe gerade die Info erhalten, das eine ganze Menge Öl im Kühlwasser ist und ob eine Reperatur weiter gehen soll ?

Hole den Kleinen erstmal wieder nach Hause und muß mir die Karten legen, ob eine Reperatur sich noch Lohnt.
kann dir noch empfehlen, einen CO-Test oder eine Kompressionsprüfung machen zu lassen.
die 2.8l sind relativ robust, mit einer neuen ZKD holst du nochmal neues Leben aus dem Motor, ohne gross sonst was zu machen (falls es nur die ZKD war)
LT 46 2.8l AGK
LT 46 2.5l AHD
LT 35 2.5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2,5l AVR
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2.5l AVR
LT 35 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l ATA
(906) 313CDI

Antworten