Kurzes Hallo und einige Fragen!

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Sasper
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 17
Registriert: 20 Dez 2018 20:05

Marktplatz

Kurzes Hallo und einige Fragen!

Beitrag von Sasper » 11 Jan 2019 13:50

Hallo,

ich habe mich über die Feiertage zum Kauf eines 98`310 D mit kurzem Radstand (MTW 8 Sitzplätze) entschieden und bin bei einer südbayerischen Feuerwehr dann auch recht schnell fündig geworden. Ich möchte den Sprinter als Alltagsfahrzeug (keine Kurzstrecken, nicht in der Stadt) mit der Option auf Camping nutzen ( Doppelbett/Schrank ohne Kocher/Spüle).
Ich habe schon viel im Forum mitgelesen und bedanke mich vor allem für die vielen Bilder bzgl. Campingausbau, usw.

Ich hätte aber schon ein paar Fragen welche ich mir auch durch Stundenlange Recherche nicht beantworten konnte:

1.Wie versichere ich den Sprinter jetzt am besten (8 Sitzplätze), somit fällt meiner Erkenntnis die LKW Zulassung flach.
Wohnmobil (Ausbau) wird wohl noch ein wenig dauern. (Außerdem sind min. 5 Sitzplätze erforderlich also keine Doppelsitzbank vorne und ich möchte mir erstmal keine Bettsitzbank von Reimo oä. einbauen.

2. Wenn ich den Sprinter hinten quasi entlaste (Sitzbank raus, usw.) wie fährt sich das Auto im "nackten" zustand? Seitenwind, Traktion usw.. Bisher wollte ich den Ausbau möglichst leicht (Alu-Stecksystem) gestalten.

Vielen Dank schon einmal

Simon
Sprinter 310 D
ehemals MTW Feuerwehr

Silvester
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 238
Registriert: 22 Nov 2013 15:32

Re: Kurzes Hallo und einige Fragen!

Beitrag von Silvester » 11 Jan 2019 14:12

hallo,vielleicht schaust mal bei Wohnmobilforum.de auf diese Seite,denke da wirst du fündig :|

Benutzeravatar
Surfsprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 541
Registriert: 01 Jan 2005 00:00
Wohnort: Nordsee

Galerie

Re: Kurzes Hallo und einige Fragen!

Beitrag von Surfsprinter » 11 Jan 2019 14:34

Moin und willkommen unter den Ausbauern.

Die Versicherung musst Du selber mal klären. Das kann man pauschal nicht sagen. Manchmal kann man sogar günstige Tarife aushandeln.
Meist ist aber die Wohnmobil-Zulassung die günstigste und die PKW-Zulassung am teuersten. In Deinem Fall sollte man also schnellst möglich eine WoMo-Zulassung anstreben. Das hieße aber auch, dass Du doch eine Kochgelegenheit brauchst.

Eine Rückbank zu entfernen ist kein Problem. Ich glaube nicht, dass sich das Fahrverhalten dadurch groß ändert. Die Seitenwindempfindlichkeit ist immer recht schlecht beim Sprinter - auch voll beladen.
Du wirst aber vermehrt ein Hoppeln beim Kurvenfahren und auf schlechten Straßen bemerken. Das ist den Blattfedern geschuldet. Vollgeladen fährt sich der Sprinter wie eine Senfte, leer wie ein Hase.
Ein Burn-out wird beim 20 Jahre alten 310er eher kein Problem. Mit Heckantrieb hat man eine gute Traktion. Es sei denn man läßt es auf nasser oder glatter Fahrbahn drauf ankommen.
316 CDi, 05/2018, L2H2, 5 Sitze, 5 Betten, 4x Airbag, Klima, Navi Becker, Rückfahrkamera, Graphitmetallic, 160 Ah AGM-Batterie, 100 Wp Solar. WOMO-Ausbau, Diesel-Standheizung, Warmwasser
Davor T3, T4 kurz, T4 lang TDI, T5, Sprinter 213, Ford Nugget HD

Benutzeravatar
Darth Fader
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 750
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Kurzes Hallo und einige Fragen!

Beitrag von Darth Fader » 11 Jan 2019 15:00

- Wenn's schnell gehen muss: PKW Zulassung.
- wenn es billig sein soll: WoMo Zulassung.
Es geht natürlich auch, daß du mit einem "provisorischen" Ausbau eine WoMo Zulassung bekommst und den kompletten, schicken Ausbau erst danach in Angriff nimmst.
Sprich dann vorher mal kurz mit dem entsprechenden TÜV-Prüfer, wie der Ausbau mindestens zu gestalten ist. Es gibt ja über ebay/-Kleinanzeigen oft Dinge, mit denen man den Ausbau "improvisieren" kann (Küchenblöcke/Bettgestelle/Schlafsofas/Schränke).

Ohne Kocher/Spüle wirst du aber keine WoMo Zulassung bekommen!
Je nach Bundesland reicht aber der Gaskartuschenkocher mit Zündsicherung für nen Zwanni und ein Wasserkanister mit Plastewanne - das macht auch Camping netter :wink:
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 170tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

Sasper
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 17
Registriert: 20 Dez 2018 20:05

Marktplatz

Re: Kurzes Hallo und einige Fragen!

Beitrag von Sasper » 11 Jan 2019 15:15

Hallo erstmal und vielen vielen Dank.

Das mit der Versicherung kläre ich bereits, der VMakler meinte aber, er wäre hier an die erfolgte Zulassung gebunden ich warte mal ab (Besteuert wird das Auto ja wohl eh als PKW mit den 8 Sitzplätzen)

Das mit dem "provisorischen" Ausbau ist mir auch schon gekommen! Aber laut Aussage vom TüV-Mitarbeiter wären dazu ein festes Bett notwendig. (Der Sprinter hat 2 gegenüberliegende Sitzbänke zwischen welchen Mann mit Matratze und Lattenrost schon mal nächtigen könnte (Frau wohl eher nicht) aber dies wäre laut TüV nicht aussreichend?!?! Meine Argumentation vom VW Bus mit umlegbarer Sitzbank hat er nicht gelten lassen und meinte nur "Steuerhinterziehung, usw." Aber ich versuch mal mein Glück.

Das mit der Spüle/Kocher war eher als Küchenblock gemeint.

Danke schönes, schneefreies WE
Sprinter 310 D
ehemals MTW Feuerwehr

Benutzeravatar
Surfsprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 541
Registriert: 01 Jan 2005 00:00
Wohnort: Nordsee

Galerie

Re: Kurzes Hallo und einige Fragen!

Beitrag von Surfsprinter » 11 Jan 2019 17:29

Selbstverständlich reicht eine Sitzbank, die zum Bett umgebaut werden kann, aus. Kaum ein Kastenwagen-Wohnmobil hat ein fest eingebautes Bett. Der ganze Reimo-Katalog ist voll von solchen Umbaumöglichkeiten. Und selber bauen darf man das auch.

Du brauchst:
Sitzgelegenheit,
Schlafgelegenheit,
Kochgelegenheit,
Tisch,
Stauraum oder Schrank,
Wohnliches Ambiente,
2 von einander unabhängige Fluchtwege,
Lüftungsmöglichkeit,
Scharfe Kanten müssen verkleidet sein.

Natürlich bleibt hier viel Spielraum für Interpretationen.
Zuletzt geändert von Surfsprinter am 11 Jan 2019 18:39, insgesamt 1-mal geändert.
316 CDi, 05/2018, L2H2, 5 Sitze, 5 Betten, 4x Airbag, Klima, Navi Becker, Rückfahrkamera, Graphitmetallic, 160 Ah AGM-Batterie, 100 Wp Solar. WOMO-Ausbau, Diesel-Standheizung, Warmwasser
Davor T3, T4 kurz, T4 lang TDI, T5, Sprinter 213, Ford Nugget HD

skipper01
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 347
Registriert: 04 Jul 2007 20:07
Wohnort: Hamburg

Re: Kurzes Hallo und einige Fragen!

Beitrag von skipper01 » 11 Jan 2019 18:13

ninetyninersprintliner,lang und schmutzig.
312D 500.000+km ninetyninersprintliner der zweite ..... kurz und flach :-)

Sasper
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 17
Registriert: 20 Dez 2018 20:05

Marktplatz

Re: Kurzes Hallo und einige Fragen!

Beitrag von Sasper » 13 Jan 2019 10:08

Super, danke für die Tips!

Ein kleines Problem ist nur die zeitliche Beschränkung (erstmal 5 Tage wegen Kurzkennzeichen)

Ich werde das Auto überführen, die Aufkleber und die Blaulichter entfernen (jemand Interesse?) und die hinteren Richtungsanzeiger (Blinker auf dem Dach, müssten laut erstem TÜV Gespräch auch runter) entfernen.

Dann werde ich mal versuchen etwas in Richtung Womo Ausbau einzubauen. Zur Not halt dann PKW Zulassung.

Zu den Sitzbänken hätte ich jetzt allerdings nochmal eine Frage:

Ist stand:
Es sind 2 Sitzbänke verbaut. 2.Reihe gegen die Fahrtrichtung 3 er Sitzbank
3. Reihe eine 3er Sitzbank mit der Fahrtrichtung. (Die ist allerdings rechts und links mit den Halteschlaufen befestigt (bis Bj 1999)

Soll Zustand:
Die Sitzbank gegen die Fahrtrichtung soll raus (Jemand Interesse? ggf. tausch gegen eine 2 er)
Die 3er eine Reihe weiter nach vorne (5 Sitzplätze, hinten genügend Platz für den Ausbau)

Frage:
Kann ich die 3er Sitzbank einfach nach vorne nehmen. Die Halterungen ist dann nur noch auf einer Seite zu verwenden. Oder benötigt die Sitzbank immer rechts und links die Verstärkung in Form der Halteschlaufen.

Kann ich eine Sitzbank auch ohne Halteschlaufe verbauen (neueres BJ) oder sind diese nicht Kompatibel.

Vielen Dank und einen hoffentlich schneefreien Sonntag
Sprinter 310 D
ehemals MTW Feuerwehr

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1837
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Kurzes Hallo und einige Fragen!

Beitrag von jense » 30 Jan 2019 18:01

Hast du Hochdach? dann könnte man über eine klappbare Bettlösung überhalb der hinteren Sitze nachdenken. also festes Bett im hinteren Teil, oben schlafen, unten Gepäck (der Bereih zählt auch gleich als Stauraum für die Womo Zulassung), um zum Schlafen einen Teil über die Sitze klappen, sodass du ausreichend Schlaflänge hast. Kannst du auch erstmal nur die hintere, feste Schlaffläche bauen und sagen du schläfst offiziell erstmal quer. Das kommt hin mit 170cm, die gefordert sind. Anstatt der Bank gegen die Fahrtrichtung einen Kücheblock mit klappbarer oder einhängbarer Tischplatte, der Block an den Sitzaufnahmen verschraubt, fertig ist das Womo mit 5 Sitzplätzen. Wasser anlage ist nicht nötig und nicht vorgeschrieben. Kochgelegenheit reicht ein 220V Kocher fest verschraubt auf dem Küchenblockblock für 10€ von ebay. So ähnlich bin ich auch an meine Womo Zulassung gekommen. Da hatte ich den klappbaren Teil der Liegefläche noch garnicht gebaut und der Kühenblock steht seit dem im Keller ... kann ich dir ggf. leihen für die Zulassung, wenn du in der Nähe bist.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke Armlehne in schwarz für ISRI Seriensitze komplett mit Befestigungsmaterial, Neuware, noch nie verbaut Interesse? PN!

manfredk
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 06 Jan 2019 20:03
Wohnort: Horbach

Re: Kurzes Hallo und einige Fragen!

Beitrag von manfredk » 06 Feb 2019 12:48

Hallo

ich habe auch mein W902 zum Wohnmobil umgebaut. Ich habe mir ein Brett längs in meinen Sprinter reingebaut. Dieses Brett ist klappbar und mit einer Matratze versehen die lose darauf liegt. Eine feste Arbeitsplatte auf 4 Ständer gestellt, 2 plattenkochplatte rein und ein kühlrank.
Eine Arbeitsplattenabschnitt zum klappen gemacht. Fertig.
Habe dann die WOmo zulassung bekommen.
Danach habe ich mir zeit gelassen und es ausgebaut, bzw bin ständig daran es weiter auszubauen.

Es kommt wirklich auf den Menschen vom TÜV drauf an.

Viel glück beim zulassen.

LG
Manfred
W902 211cdi Bj 2003
Umbau zum Womo

VWLT3506
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 116
Registriert: 20 Jul 2017 21:19

Fahrerkarte

Re: Kurzes Hallo und einige Fragen!

Beitrag von VWLT3506 » 19 Feb 2019 18:28

Sasper hat geschrieben:
11 Jan 2019 13:50
Hallo,

ich habe mich über die Feiertage zum Kauf eines 98`310 D mit kurzem Radstand (MTW 8 Sitzplätze) entschieden und bin bei einer südbayerischen Feuerwehr dann auch recht schnell fündig geworden. Ich möchte den Sprinter als Alltagsfahrzeug (keine Kurzstrecken, nicht in der Stadt) mit der Option auf Camping nutzen ( Doppelbett/Schrank ohne Kocher/Spüle).
Ich habe schon viel im Forum mitgelesen und bedanke mich vor allem für die vielen Bilder bzgl. Campingausbau, usw.

Ich hätte aber schon ein paar Fragen welche ich mir auch durch Stundenlange Recherche nicht beantworten konnte:

1.Wie versichere ich den Sprinter jetzt am besten (8 Sitzplätze), somit fällt meiner Erkenntnis die LKW Zulassung flach.
Wohnmobil (Ausbau) wird wohl noch ein wenig dauern. (Außerdem sind min. 5 Sitzplätze erforderlich also keine Doppelsitzbank vorne und ich möchte mir erstmal keine Bettsitzbank von Reimo oä. einbauen.

2. Wenn ich den Sprinter hinten quasi entlaste (Sitzbank raus, usw.) wie fährt sich das Auto im "nackten" zustand? Seitenwind, Traktion usw.. Bisher wollte ich den Ausbau möglichst leicht (Alu-Stecksystem) gestalten.

Vielen Dank schon einmal

Simon
1. Pkw zulassung. Als womo brauchst du bett, tisch, festverbauten kocher, und stauraum. Pkw ist nicht günstig

2. Naja baust ja bett usw rein. Der sprinter ist auch deshalb beliebt, weil er sehr gute fahreigenschaften hat für einen transporter ( persönlicher vgl. 4jahre fahrdienst auf mb, vw, fiat, ford)
Habe einen mittellangen mit hochdach. Ja wind sollte man nicht unterschätzen aber es fegt dich nicht von der strasße. Ob holz oder alu alles in allen wirst du nur wenig unterschied zur vorherigen achslast erreichen.

Sasper
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 17
Registriert: 20 Dez 2018 20:05

Marktplatz

Re: Kurzes Hallo und einige Fragen!

Beitrag von Sasper » 20 Feb 2019 13:33

Hallo und schon einmal vielen Dank für alle Antworten (auf meine vielleicht sehr naiven, laienhaften Fragen)

Stand ist das ich den Wagen nächste Woche zulassen werde!!!JUHHHHHUUUUU!!!

Jetzt hat mir der Vorbesitzer bereits die Papiere zukommen lassen und daraus geht hervor das der Wagen ursprünglich als Pkw zugelassen war.

Jetzt habe ich 2 Alternativen welche sich nach meinem jetzigen Wissenstand €-mässig fast nichts schenken! LKW Zulassung fällt wegen Fenstern, 2 Sitzbänke usw. völlig flach

Bitte auf Denkfehler/Fehler/Dummheiten meinerseits hinweisen!

PKW / Womo

Schlüsselnummer 29 / 53
Plakette Euro 2 / S1

somit ergeben sich:

Steuer 465 € / 460 €
Versicherung 575 € / 550 € TK mit SF18

gesamt 1040 € / 1010 €

Für 30 € müsste ich mir den Stress mit Womo Zulassung eigentlich nicht geben! Zumal ich bei PKW auch mal 8 Personen mitnehmen darf und ich auch mal ohne Möbel (z.B. Umzugsfahrten oä.) ohne schlechtes Gewissen unterwegs sein darf!

Auch eine Nachrüstung mit einem Partikelfilter von Euro 2 auf Euro 4 lässt sich zwar mit einem guten Gewissen aber auch mit einem großem Loch im Geldbeutel rechtfertigen?! (Filter + Kat :mrgreen: 2700€)
Welche Schadstoffklasse würde ich mit Euro 4 als Wohnmobil erreichen?

Danke noch einmal
Grüße Simon
Sprinter 310 D
ehemals MTW Feuerwehr

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1837
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Kurzes Hallo und einige Fragen!

Beitrag von jense » 20 Feb 2019 19:25

Die Womo Versicherung sollte eigentlich erheblich billiger sein, hast du da Mal verglichen?
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke Armlehne in schwarz für ISRI Seriensitze komplett mit Befestigungsmaterial, Neuware, noch nie verbaut Interesse? PN!

Benutzeravatar
WilleWutz
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1228
Registriert: 26 Dez 2008 16:28
Wohnort: Westerwald

Galerie

Re: Kurzes Hallo und einige Fragen!

Beitrag von WilleWutz » 20 Feb 2019 20:32

Sasper hat geschrieben:
20 Feb 2019 13:33
...........................
Bitte auf Denkfehler/Fehler/Dummheiten meinerseits hinweisen!

PKW / Womo

Schlüsselnummer 29 / 53
Plakette Euro 2 / S1

somit ergeben sich:

Steuer 465 € / 460 €
Versicherung 575 € / 550 € TK mit SF18

gesamt 1040 € / 1010 €

Für 30 € müsste ich mir den Stress mit Womo Zulassung eigentlich nicht geben! Zumal ich bei PKW auch mal 8 Personen mitnehmen darf und ich auch mal ohne Möbel (z.B. Umzugsfahrten oä.) ohne schlechtes Gewissen unterwegs sein darf!

Auch eine Nachrüstung mit einem Partikelfilter von Euro 2 auf Euro 4 lässt sich zwar mit einem guten Gewissen aber auch mit einem großem Loch im Geldbeutel rechtfertigen?! (Filter + Kat :mrgreen: 2700€)
Welche Schadstoffklasse würde ich mit Euro 4 als Wohnmobil erreichen?

Danke noch einmal
Grüße Simon
Moin Simon,

Du hast Schlüsselnummer 29, richtig? Dann stimmt Dein Euro 2 wohl m. E. nicht.
E 2 vielleicht, daß bedeutet aber nicht Euro 2, sondern Euro 1 :!:
Die Farbe der evtl. vorhanden Plakette hat damit nichts zu tun :wink:
Dann lies Dich mal bitte z. B. hier genau ein:
>>>https://www.kfz-steuer.de/kfz-steuer_pkw.php <<<<<<<<<<
Spiel bitte alles durch.
Mit allen Varianten: PKW, Wohnmobil, Steuer, Versicherung.
Bei Versicherung auch die Schadensfreiheitsklassen.
Bei PKW gehst Du jährlich runter.
Bei verschiedenen Versicherungen bei Womo nicht.......
Womo-Versicherung bekommst Du mit kleiner Selbstbeteiligung schon für um und oder weniger 400/Jahr.
Steuer PKW oder Womo hat eine weitaus größere Differenz als nur 5 Euro......AUFPASSEN

Hier kannst Du viel Geld verbrennen oder, wenn Du klug rechnest und vergleichst, einiges einsparen.

Hol Dir Angebote verschiedener Versicherungen ein!
Gruß

Peter

212D`99/kurz/flach/gelb >in gute Hände abgegeben<
3 :mrgreen: D`08 Mitlhoda
Sprintertreffen 2009,2011,2012,2013,2015,2017,2018
Familientreffen 2010

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1837
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Kurzes Hallo und einige Fragen!

Beitrag von jense » 20 Feb 2019 20:57

Für Womo brauchst du bei einigen Versicherungen ein 2. Fahrzeug im Haushalt, nur dann ist es günstig, bei anderen gibt es diese Regelung nicht. Ich bin bei der HUK, da sind bei Womos seit neuestem auch weitere Fahrer und unbegrenzte Kilometer aufpreisfrei, sowas kostet bei PKW immer gleich mehr Prämie. Da lohnt sich der Vergleich, leider gibt da nichts im Internet, da musst du überall aufs neue deine Daten einhacken um Angebote zu bekommen ....
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke Armlehne in schwarz für ISRI Seriensitze komplett mit Befestigungsmaterial, Neuware, noch nie verbaut Interesse? PN!

Antworten