Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
nixda
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 25 Feb 2019 20:47

Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von nixda » 25 Feb 2019 21:02

Hallo Forum,
ich bin neu hier und hoffe ab Freitag stolzer Besitzer eines VW LT 35 sein zu dürfen.

Folgende Frage:
Der Verkäufer hat den TÜV Bericht geteilt in dem folgendes steht:
kein Mängel ... aber im Sinne der Verkehrssicherheit in nächster Zukunft besondere Aufmerksamkeit benötigt folgendes:

Koppelstange 1 Achse links und rechts Lagerung mit beginnendem Spiel (HW)
Bremsleitung vorn links oberflächlich korrodiert (HW)

Könnt bitte jemand einschätzen wieviel an Werkstattkosten da auf mich zukommen ( Berlin ) um vorbereitet in die Preisverhandlung gehen zu können?

Ich bring ihn selber Freitag nochmals zur Dekra allerdings wurde mir am Telefon schon gesagt das die mir dort keine Preisidee für die eventuellen Beanstandungen nennen können.

Daten zum LT:
EZ 2003
200000km
TÜV bis 2020
viel Rost ( Schiebetür und Beifahrertür ) Jeweils sogar ein kleines Loch drin.
Preislich haben wir uns bis jetzt auf 4800€ - 5000€ geeinigt.

Würde mich über Tipps sehr freuen.
Vielen Dank,
d

VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 185
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von VW LT 35 » 25 Feb 2019 21:26

Hallo, was genau ist es für ein LT? Lang, Hoch, Mittellang, Fenster, keine Fenster, welcher Motor?

Die Reparaturkosten können nicht besonders hoch sein denke ich.
Der Satz Koppelstangen Kisten von Febi etwa 20 Euro. Einbauen kann man diese selbst.
Bremsleitungen säubern und konservieren, dann halten diese sicher noch einige Zeit. Oder einfach ersetzen lassen, kostet wirklich kein Vermögen.

Gruß Holger
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

nixda
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 25 Feb 2019 20:47

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von nixda » 25 Feb 2019 21:34

Hallo Holger,

Hoch, Mittellang, nur Fenster an den Hecktüren, 109 PS, welcher Motor weiß ich leider nicht, hab leider kein Foto der Zulassung bekommen.

Danke für deine Antwort.

Grüße,
D

VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 185
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von VW LT 35 » 25 Feb 2019 21:44

Der Preis ist schon recht heftig finde ich, aber wenn er es dir wert ist.
Es ist sicher der Motor mit den Kennbuchstaben ANJ, 2,5 L TDI mit 109 PS, den hat meiner auch, meiner ist aus 2002 und hat jetzt 160.000 Kilometer gelaufen. Der Motor ist super und sparsam, zumindest bei meiner Fahrweise. Meiner ist als Wohnmobil ausgebaut.

Wozu willst du den LT nutzen?

Gruß Holger
image.jpeg
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

nixda
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 25 Feb 2019 20:47

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von nixda » 25 Feb 2019 21:56

Hi Holger,
das ist gut zu wissen das der sparsam ist. Ich hatte schon Angst das mich der Sprit auffrist.

Was meinst du mit Preis ist heftig? Was ist deiner Meinung ein besserer Preis? Ich muss sagen das ich keine preiswerteren Angebote ( online ) gefunden habe. Zumindest nicht mit NUR 200tkm. Es gibt super viele LT35 mit 300tkm-500tkm für 5000-7000€. Da dachte ich das 5000€ für nur 200000km vielleicht ganz ok wäre.

Meine Entscheidung hab ich ( wegen Unwissenheit was Autos angeht ) auch stark vom Gefühl gegenüber dem Verkäufer festgemacht. Mir ist es Symphatisch wenn sowas wie TÜV Bericht geteilt wird z.b. und die Story warum er den verkaufen wollte klingt auch plausibel.
Naja als Laie muss man wohl Lehrgeld zahlen...

Wir wollen den auch als Camper umbauen. Ich werd wohl hier im Forum die nächsten 2 Monate zuhause sein ;)
Grüße,
D

phantompilot
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 268
Registriert: 10 Sep 2017 09:28
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von phantompilot » 25 Feb 2019 21:59

Wenn das eine Werkstatt ist, wo du kaufst, versuch doch mal die Behebung der Mängel heraus zu handeln. Bei den geringen Preisen für die Ersatzteile, machen die es vielleicht...
Karmann Missouri 600H , LT 2 35, Bj 1997, Motor AHD - TDi 75kW
Staff: https://kopter-support.de

nixda
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 25 Feb 2019 20:47

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von nixda » 25 Feb 2019 22:06

Hi,
nee, es ist ein Privatverkauf.
grüße,
d

VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 185
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 3

Beitrag von VW LT 35 » 25 Feb 2019 22:21

Denn viel Erfolg beim Kauf und dem Ausbau.

Übrigens schau mal ins forum.camper-bauen.de

Da gibt es einige Ausbautagebücher von Selbstausbauern, es lohnt sich!

Gruß
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

nixda
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 25 Feb 2019 20:47

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von nixda » 25 Feb 2019 22:36

danke für den Tipp, der Link wird gespeichert.

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3807
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von Rosi » 26 Feb 2019 07:47

Meine Entscheidung ... stark vom Gefühl gegenüber dem Verkäufer ... Symphatisch ... TÜV Bericht ... die Story ... plausibel.
Gib um Gottes Willen bloß nichts auf die Hauptuntersuchung. Ich verstehe mich mit "meinem" Prüfer auch sehr gut. :wink: Es hatten schon ganze Staudämme TÜV, die plötzlich barsten. :cry:
Meine Erfahrung (teilen nicht alle) aus mind. 3 Dutzend Autokäufen; beim Händler wirst Du garantiert besch... ./. beim Privatmann gibt´s gelegentlich noch ehrliche.
Nimm einen neutralen Fachmann mit, der sich nicht davor scheut, die negativen Aspekte aufzuzeigen und bilde Dir dann Deine eigene Meinung mittels dessen Fachurteil + Deinem eigenen gesunden Menschenverstand.
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 134tkm noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald

Lars72
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 347
Registriert: 20 Aug 2009 17:07

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von Lars72 » 26 Feb 2019 09:07

Und noch zum Preis: Meine bisherigen Sprinter habe ich so verkauft:
11 Jahre alt, 270 tkm, mittel/niedrig, Zustand bis auf Rost gut: 3500 €
9 Jahre alt, 180 tkm, mittel/niedrig, Motor mit diversen Mängeln: 2500 €

Mehr war jeweils nicht drin.
Daher sollte gerade jetzt, wo viele unerklärliche Dieselpanikattacken haben, ein geringerer Preis drin sein. Dein Angebot für den 2003er ist also schätzungsweise 100% überzogen.

VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 185
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von VW LT 35 » 26 Feb 2019 18:00

Ich habe mich fast nicht getraut, aber den Preis finde ich auch wirklich überzogen, schade das es keine Bilder gibt.

Meinen habe ich aus 1. Hand mit 140.000 Kilometern und einem Jahr Rest TÜV vor zwei Jahren gekauft. Der technische Zustand war wirklich gut, die typischen Roststellen waren aber auch vorhanden ( inzwischen aber nicht mehr da ich hier recht pingelig war und ein wenig Blech sauber ersetzt habe und das Fahrzeug komplett neu lackiert habe) , für das Fahrzeug habe ich 2500.00 Euro bezahlt.
Ich denke der Preis war angemessen.

Gruß Holger
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

Pfalz-Sprinter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 191
Registriert: 18 Apr 2017 22:27

Marktplatz

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von Pfalz-Sprinter » 27 Feb 2019 09:15

Also ich habe hier noch einen Sprinter L2H2 stehen. War ein 316 und ist jetzt ein 313 (´habe ihn als Motorspender gekauft). Er ist EZ 2000 und das Auto hat ca. 142 tkm. Motor und Getriebe aus meinem 4x4 haben ca. 250 tkm (läuft sehr gut und zuverlässig, Öle und div. Kleinigkeiten im letzten Jahr "gemacht"). Er hat Außenrum ein paar Roststellen, unten ist er aber erstaunlich gut. Der bekommt jetzt noch frischen Tüv (ich gehe davon aus daß ich dazu nichts schweißen muss !) und soll dann runde 3000 Euronen kosten. Vielleicht wäre das ja eine Alternative.

Bei Interesse einfach melden.

Gruss

Joerg
316 CDI 4x4 Werksallrad zuschaltbar mit Untersetzung, 903.KA, EZ 12.2000, kurz und flach

Wenn Du eine helfende Hand suchst ... schau am Ende deines Armes 8) 8)

nixda
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 25 Feb 2019 20:47

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von nixda » 27 Feb 2019 21:57

Hallo alle,
danke für die Beratung.

Ich darf als neuer Forumsteilnehmer noch keine Links posten.
Aber wenn ihr bei mobile "punkt" de nach vw lt in zossen brandenburg ( 15806 ) sucht dann gibts da nur einen VW LT in Weiß.

Ich dachte weil der Van "nur" 225tkm runter hat ist der ein wenig teurer. Würded ihr nicht auch sagen das der Preis mit den gefahrenen km runter geht? Ich hab sehr viele mit 300tkm und mehr gesehen und dachte ich geh auf Nummer sicher und kauf mal einen der noch nicht ganz so viel runter hat.

@VW LT 35
So einen Preis hätte ich auch gerne. Kann es vielleicht sein das Berlin hier einfach teurer ist? Hier ist es ja auch super "in" so ein Camper zu haben. Ich kann mir vorstellen das die gebrauchten hier deswegen so viel mehr kosten als sie wert sind.


@Pfalz-Sprinter
falls du auch in der Pfalz wohnst ist das recht weit von Berlin um mal kurz vorbei zu schneien. Ich muss auch sagen das der H2L2 mir ein wenig zu lang ist. In Berlin wird es schon mit dem mittellangen super schwer einen parkplatz zu finden. aber danke für das angebot. Eventuell komm ich drauf zurück. Direkt von einem Schrauber aus einem Forum kaufen ist mir noch garnicht in den Sinn gekommen. Vielleicht ist das ja die Vertrauensvollste Art ein Auto zu kaufen weil so viele andere über das Angebot drüber gucken ...

Pfalz-Sprinter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 191
Registriert: 18 Apr 2017 22:27

Marktplatz

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von Pfalz-Sprinter » 28 Feb 2019 07:20

Hallo Nixda.

... das ist lustig. Vor 2 Wochen war ich in Berlin, bzw. in Zossen und habe dort ein Auto gekauft.

L2H2 ist mittellang und mittelhoch :-)

Dauert eh noch ein paar Tage bis er soweit ist. Ich will die Räder mal auf meinem 4x4 testen (da der sehr laut ist und man schiebt das immer aus die ATs, daher möchte ich ihn mal mit Straßenreifen fahren um zu sehen wie laut er dann ist. Die will ich dann kurz vom Spender ausleihen) und zum Tüv muss er ja auch noch.

Gruss

Joerg
316 CDI 4x4 Werksallrad zuschaltbar mit Untersetzung, 903.KA, EZ 12.2000, kurz und flach

Wenn Du eine helfende Hand suchst ... schau am Ende deines Armes 8) 8)

Antworten