Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 158
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von VW LT 35 » 28 Feb 2019 09:59

@ Nixda, Ein Name wäre auch nett 😜

Eventuell lässt sich ja der Preis noch ein wenig verhandeln.

Es ist tatsächlich so das man alles was 4 Räder und ein Bett hat gut verkaufen kann, die Fahrzeuge sind sehr nachgefragt. Auch alles was sich zu einem Wohnmobil umbauen lässt ist gefragt.

Ich hatte das Glück meinen von einem Handwerksbetrieb direkt erwerben zu können, dieser hat es aber ausschließlich an Gewerbetreibende verkaufen wollen wegen der Garantie und Gewährleistung welche sich dann ausschließen lies. Ich habe ein Gewerbe angemeldet und konnte das Fahrzeug deshalb erwerben.

Tatsächlich geht inzwischen der Wunsch in Richtung eines 4x4 Fahrzeug, nur hier wird die Auswahl noch einmal deutlich weniger und die Preise sind der Hammer, teilweise wirklich total überzogen.
Da reift die Idee eventuell tatsächlich ein Neufahrzeug zu kaufen.

Gruß
Holger
Zuletzt geändert von VW LT 35 am 28 Feb 2019 19:25, insgesamt 1-mal geändert.
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

Diesel smoke
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 09 Okt 2017 16:39

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von Diesel smoke » 28 Feb 2019 12:29

Grüße!

Mein Senf dazu:

Grundsätzlich gilt für mich: "Das bessere Auto, ist das bessere Angebot"

Wenn der LT soweit io. ist und kaum Reparaturen zu erwarten sind und der Pflegezustand stimmt, sind 5K für einen topi LT (mit Klima) schon ok. Sobald Rost, defekte ZMS, fällige ZR, Bau-typische Abnutzung usw. im Spiel sind passt das nicht mehr.

Ich habe für meinen 216 mit viel Ausstattung, 190TKM, super Ausstattung (Fenster, Klima, VOLLE Verkleidung, SHZ, 9 Sitze usw.) kein Rost(!) vor zwei Jahren 10K bezahlt. Und das ist er auch wert! Jedenfalls für mich... :wink:

Mittlerweile ist er zum Womo/"Multisprinter" umfunktioniert und ich würde nicht mal im Traum daran denken, den für irgendwas unter 15K abzugeben, was ich eh nicht mache. 8)

VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 158
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von VW LT 35 » 02 Mär 2019 19:26

@ Nixda,

hast du den LT jetzt erworben?

Gruß
Holger
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

nixda
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 25 Feb 2019 20:47

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von nixda » 04 Mär 2019 19:50

Hallo alle,

also wir waren am Freitag mit dem LT bei der Dekra und was soll ich sagen. Die besten 56€ die ich wohl je investiert habe.
Hier mal ein Auszug aus dem Bericht:

Bremsleitung vorn LInks und rechts korrosionsgeschwächt
Betriebsbremsanlage Mindestabbremsung nicht erreicht
Feststllbreme Wirkung nicht ausreichend
Koppelstange 2. Achse links und rechts lagerung ausgeschlagen
stabilisator 1. achse links und rechts lagerung ausgeschlagen
stabilisator 2. achse links und rechts lagerung ausgeschlagen
Schwingungsdämpfer 2. Achse rechts undicht
Bremspedal sakt langsam durch
Schwingungsdämpfer Schutzhülle links und rechts 2. achse durchge....( kann ich nicht mehr lesen )
Umweltbelastung Motor undicht Ölverlust mit Abrotpfen Mehrfach.... ( kann ich nicht mehr lesen )

Wir durften mit unter das Auto gucken und sehr viel war frisch Ölverschmiert, rote FLüssigkeit ( Getriebeöl? ), und ein Unfallschaden hinten wurde nicht behandelt, da rostete es und die Karosserie bröselte schon centimeter lang ab.

Aussage Dekra Typ: Fass ohne Boden, kauf den bloß nicht...

Nun steht der VW LT bei mobile ( . ) de für 2000€ weniger drin, ( also jetzt 3500 € ) und er wird als Defekt verkauft.

Allerdings war ich 9 Stunden später doch noch mit einem Bus zuhause. Ich habe ein Peugeot Boxer 2011 mit 96000km für 5500€ gekauft. Hier hat der TÜV Mensch positiv reagiert und sachte es sei ein guter Deal. Zündschloss wird getauscht und Bremsen hinten sind runter. Der Rest ist super in Schuss.

Alles in allem muss ich sagen das es als Laie eine super Idee ist die 50€ für Dekra/TÜV zu zahlen. Mit ein wenig bettlen gibt der Mechaniker sogar eine Empfehlung ab. ( was die wohl eigentlich nicht dürfen ).

Vielen Dank nochmals an alle die geantwortet und geholfen haben. Ich fand es sehr hilfreich hier einige Einschätzungen zu hören.
grüße,
nixda

VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 158
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: Interpretation TÜV Bericht VW LT 35

Beitrag von VW LT 35 » 04 Mär 2019 20:20

Ende gut alles gut!

Glückwunsch zum Fahrzeug.

Super das du den Weg zur Dekra gemacht hast um ein Urteil für das Fahrzeug einzuholen, hat sich ja wirklich gelohnt.

Da bin ich ja happy das ich so ein Glück mit meinem Fahrzeug hatte und hoffentlich weiter haben werde.

Dann schau mal ins Forum welches ich dir genannt habe, da wirst du noch viele tolle Tipps bekommen und viele Ideen für den Ausbau finden.

Gruß
Holger
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

Antworten