VDO Zusatzinstrumente

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
Achim65
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 203
Registriert: 02 Mär 2008 15:21
Wohnort: Flensburg

VDO Zusatzinstrumente

Beitrag von Achim65 » 02 Mär 2019 16:21

Hallo,
leider hat die Suche nichts passendes ergeben.
Wenn mein 2004er 316er aus dem Winterschlaf kommt soll der Fahrtenschreiber raus.
In das Fach würde ich gerne VDO Öldruck und Öltemperatur und evtl. Ladedruck reinsetzten.
Hat das schon mal jemand gemacht oder passen die 52mm Anzeigen da gar nicht rein?
Falls jemand schon mal die o.g. Anzeigen würde mich interessieren, wo Ihr die Sensoren verbaut habt.
Für die Öltemperatur würde ja zur Not die Ablasschraube gehen, wenn das vom Gewinde passt.
Ich bin gespannt auf eure Antworten.
Grüße aus Flensburg, Achim

Benutzeravatar
Kurbeltrieb
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 17
Registriert: 29 Aug 2018 17:51

Re: VDO Zusatzinstrumente

Beitrag von Kurbeltrieb » 03 Mär 2019 01:01

Hallo,

Für den normalen Din Schacht gibt es Blenden für 3x52mm Zusatzinstrumente.

Für die Ölablassschraube gibt es Temperaturfühler mit passendem Gewinde. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht. Geht nach Autobahnfahrt auf der Abfahrt und weniger Fahrtwind nicht plötzlich hoch.

Für Ladedruck nutze ich schraubbare Reifenventile. Am besten in ein Stück Plastik Rohr. In einen Schlauch gesetzt funktioniert das auch, reisst aber irgendwann mit Sicherheit. Hat bei meinem Astra G sehr lange gehalten, plötzlich hat der 1,7er aber gefaucht wie ein 500PS Motor :D

Öldruck hatte ich zu der Zeit mit einen Y Adapter am Öldruckschaltet. Musst du je nach Motor gucken, ob diese Möglichkeit vom Gewinde und Platzverhältnissen her funktioniert.

Viele Grüße
Georg
dienstlich: W902 216 von 11/05, 355 tkm - gerade eingefahren
privat: W906 316 4x4 von 12/11, 197 tkm - riesen Baustelle

Achim65
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 203
Registriert: 02 Mär 2008 15:21
Wohnort: Flensburg

Re: VDO Zusatzinstrumente

Beitrag von Achim65 » 03 Mär 2019 08:17

Moin Georg,
die Blenden und die Blende für den DIN-Schacht hatte ich schon gesehen.
Was mit bei der Variante mit dem Fühler als Ablasschraube nicht soooo gut gefällt, ist, dass sich keine Späne am Sensor sammeln wie es an der Ablasschraube sein sollte.
Kannst Du vielleicht mal bei Zeiten ein Bild machen, wie deine Variante mit dem Ladedruck aussieht?
Ich bin gespannt wie andere Kollegen das gelöst haben.
Grüße Achim

Benutzeravatar
Werbin
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 84
Registriert: 15 Apr 2014 21:48
Wohnort: Wien

Re: VDO Zusatzinstrumente

Beitrag von Werbin » 03 Mär 2019 08:41

Kurbeltrieb hat geschrieben:
03 Mär 2019 01:01
Hallo,
Öldruck hatte ich zu der Zeit mit einen Y Adapter am Öldruckschaltet. Musst du je nach Motor gucken, ob diese Möglichkeit vom Gewinde und Platzverhältnissen her funktioniert.
Viele Grüße
Georg
Leider hat der OM612 keinen Öldruckschalter
Suche selbst nach einer Lösung.
LG Jan

Achim65
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 203
Registriert: 02 Mär 2008 15:21
Wohnort: Flensburg

Re: VDO Zusatzinstrumente

Beitrag von Achim65 » 03 Mär 2019 09:37

Moin Jan,
vielleicht liest Schorsch das ja und hat ein paar Tipps für uns.
Was hast Du denn vor einzubauen?
Die VDO-Instrumente werden ja heutzutage mit Gold aufgewogen.
Güße Achim

Benutzeravatar
Werbin
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 84
Registriert: 15 Apr 2014 21:48
Wohnort: Wien

Re: VDO Zusatzinstrumente

Beitrag von Werbin » 03 Mär 2019 09:56

Achim65 hat geschrieben:
03 Mär 2019 09:37
Moin Jan,
vielleicht liest Schorsch das ja und hat ein paar Tipps für uns.
Was hast Du denn vor einzubauen?
Die VDO-Instrumente werden ja heutzutage mit Gold aufgewogen.
Güße Achim
Die Instrumente hätte ich. Öldruck, Öltemperatur, Ladedruck hätte ich noch vom T3 in 51mm.
LG Jan

Achim65
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 203
Registriert: 02 Mär 2008 15:21
Wohnort: Flensburg

Re: VDO Zusatzinstrumente

Beitrag von Achim65 » 03 Mär 2019 10:39

Ich hatte damals auch mal 2 T3's.
Einen 1,9l Wasserboxer und danach einen 1,6TD JX.
Das war ein Sorgenkind.
Da hatte ich auch VDO's drin.
Andere Thermostaten in Kühler und Wasserpumpe.
Ohne Ölkühler fährt man den in Dauerlast kaputt.
usw.....
Grüße Achim

Benutzeravatar
Werbin
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 84
Registriert: 15 Apr 2014 21:48
Wohnort: Wien

Re: VDO Zusatzinstrumente

Beitrag von Werbin » 03 Mär 2019 20:24

Achim65 hat geschrieben:
03 Mär 2019 10:39
Ich hatte damals auch mal 2 T3's.
Einen 1,9l Wasserboxer und danach einen 1,6TD JX.
Das war ein Sorgenkind.
Da hatte ich auch VDO's drin.
Andere Thermostaten in Kühler und Wasserpumpe.
Ohne Ölkühler fährt man den in Dauerlast kaputt.
usw.....
Grüße Achim
Da muss ich leider widersprechen. Ein guter JX mit gutem Zylinderkopf und Kühler wird nicht heiß.
Meistens haben die Köpfe Haarrisse, die Kühler sind verdreckt, Wasserpumpe keine Leistung u.s.w.
Aber das ist eine andere Baustelle!
LG Jan

Benutzeravatar
Kurbeltrieb
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 17
Registriert: 29 Aug 2018 17:51

Re: VDO Zusatzinstrumente

Beitrag von Kurbeltrieb » 03 Mär 2019 21:59

Achim65 hat geschrieben:
03 Mär 2019 08:17

Kannst Du vielleicht mal bei Zeiten ein Bild machen, wie deine Variante mit dem Ladedruck aussieht?
In dem Din Schacht über dem Aschenbecher habe ich die Instrumente aktuell im 906.

Allerdings ist Öldruck rausgeflogen gegen eine Spannungsanzeige. Und Ladedruck habe ich getauscht gegen eine von 0 bis 3 bar (relativ).
Zusatzinstrumente.jpg
Den Ladedruck nehme ich mittels Reifenventil hinter dem Ladeluftkühler beim Ladelufttemperatursensor ab.
Ladedruck.jpg
Schlauch draufgesteckt, Kabelbinder drum, ist noch nie abgesprungen.

Einen Ventileinsatz führe ich im Fzg mit, für den Fall, dass ich mal dicht machen muss 8)
dienstlich: W902 216 von 11/05, 355 tkm - gerade eingefahren
privat: W906 316 4x4 von 12/11, 197 tkm - riesen Baustelle

Achim65
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 203
Registriert: 02 Mär 2008 15:21
Wohnort: Flensburg

Re: VDO Zusatzinstrumente

Beitrag von Achim65 » 04 Mär 2019 09:35

Hallo Georg,
noch steht mein Sprinter beim Bekannten in der Scheune und da kann ich nicht dran rum schrauben.
Da muß ich noch auf besseres Wetter warten.
Aber man kann sich ja schon mal alles besorgen.
Wie hoch gehen denn die Werte im Betrieb bei:
Ladedruck:ca.1 bar
Öltemperatur:ca.130°
Öldrück:ca.1 bar
Ist an dem Ladeluftflansch, wo Du das Ventil angeschraubt hast ein passendes Gewinde, oder hast eines reingeschnitten?
Hrüße Achim

Antworten