Umbau auf 100 Liter Tank, ein paar Fragen.

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
alpensprinter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 234
Registriert: 01 Jan 2003 00:00

Galerie

Umbau auf 100 Liter Tank, ein paar Fragen.

Beitrag von alpensprinter » 24 Mär 2019 20:55

Hallo Sprinterfreunde,

mein 903 316 CDI BJ 2000/10 soll nun einen größeren Tank bekommen. 100 Liter Tank Teilenummer A 901 471 36 98 habe ich schon gekauft. Die Befestigungsschellen für den 100 l Tank liegen auch schon im Keller. Den Tank habe ich auf ca. 5-10 Liter leer gefahren. Alle Teile wie Tankgeber usw. sollen vom alten Tank übernommen werden. Eine Luftstandheizung ist auch vorhanden. Dieslfilter soll auch gleich getauscht werden.
Folgende Fragen konnte ich noch nicht beantworten:
Brauche ich noch zusätzliche Teile die ich mir kaufen muss?
Braucht es eine Verlängerung eines Schlauches oder Anschlusses oder passt alles vom 75 Liter Tank 1:1?
Ist bei der Standheizung etwas besonderes zu berücksichtigen?
Wie füllt ihr die Treibstoffleitung inkl. Dieselfilter, mit Saugpumpe oder anders?

Vielen Dank!

joethesprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 596
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: Umbau auf 100 Liter Tank, ein paar Fragen.

Beitrag von joethesprinter » 26 Mär 2019 23:34

Ich würde händisch Diesel in den Filter füllen. Die leere Leitung hat meiner dann selbst geschafft.
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Benutzeravatar
pseudopolis
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 429
Registriert: 23 Nov 2011 20:05
Wohnort: ... dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: Umbau auf 100 Liter Tank, ein paar Fragen.

Beitrag von pseudopolis » 26 Mär 2019 23:47

bei mir wars zwar ein 200L tank der umgebaut wurde, aber ist ja bis auf die füllmenge das selbe:

alle schläuche und der geber passen 1:1, also musst du auch bei der standheizung nix beachten.
Den filter bis zum rand füllen reicht aus. Kann sein, dass der motor kurz ein wenig stottert, aber das passt schon.
313cdi Bj.2003 Kögel Koffer

alpensprinter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 234
Registriert: 01 Jan 2003 00:00

Galerie

Re: Umbau auf 100 Liter Tank, ein paar Fragen.

Beitrag von alpensprinter » 27 Mär 2019 07:20

Danke für die Antworten.

Ich habe den Tank nun ausgebaut, beide Tanks sind gleich lang maximal 1 cm Differenz. Der Tanksensor hat sich leider in seine Einzelteile aufgelöst :evil: , habe mir beim Freundlichen einen neuen bestellt. Da gibt es zwei Versionen, mit und ohne Standheizungsanschluss.
Für Standheizung ist die Teilenummer für den Tanksensor A 901 54 22 317 ohne Standheizungsanschluss A 901 54 22 217. Morgen werde ich alles zusammenbauen. Dieselfilter habe ich getauscht und randvoll mit Diesel gefüllt.

vs11
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 298
Registriert: 19 Nov 2012 16:02
Wohnort: Sachsen / Oberlausitz

Galerie

Re: Umbau auf 100 Liter Tank, ein paar Fragen.

Beitrag von vs11 » 27 Mär 2019 07:59

alpensprinter hat geschrieben:
27 Mär 2019 07:20
Danke für die Antworten.

Ich habe den Tank nun ausgebaut, beide Tanks sind gleich lang maximal 1 cm Differenz. Der Tanksensor hat sich leider in seine Einzelteile aufgelöst :evil: , habe mir beim Freundlichen einen neuen bestellt. Da gibt es zwei Versionen, mit und ohne Standheizungsanschluss.
Für Standheizung ist die Teilenummer für den Tanksensor A 901 54 22 317 ohne Standheizungsanschluss A 901 54 22 217. Morgen werde ich alles zusammenbauen. Dieselfilter habe ich getauscht und randvoll mit Diesel gefüllt.
Kannst du mal ein Vergleichsbild von beiden Tanks machen ?
Wo ist da der Unterschied zwischen 75 -100 liter Tank ?????
Gruß Volker
Sprinter 316 CDI 4x4 BJ 2001

alpensprinter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 234
Registriert: 01 Jan 2003 00:00

Galerie

Re: Umbau auf 100 Liter Tank, ein paar Fragen.

Beitrag von alpensprinter » 27 Mär 2019 19:03

Hier ein paar Bilder vom 75 l (schmutzig) und 100 l Tank. Der 100 l Tank ist einfach etwas pummeliger. Die Bodenfreiheit ist mit dem 100 l Tank kleiner.
Dateianhänge
IMG_0112.JPG
IMG_0108.JPG
IMG_0102.JPG

vs11
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 298
Registriert: 19 Nov 2012 16:02
Wohnort: Sachsen / Oberlausitz

Galerie

Re: Umbau auf 100 Liter Tank, ein paar Fragen.

Beitrag von vs11 » 27 Mär 2019 19:29

Vielen Dank für die Bilder !
Also meinst du, das der Tank nur die Bodenfreiheit verringert aber sonst von den Ausbuchtungen etc gleich ist ?
Welche Teilenummer steht auf deinem Tank ?
Gruß Volker
Sprinter 316 CDI 4x4 BJ 2001

alpensprinter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 234
Registriert: 01 Jan 2003 00:00

Galerie

Re: Umbau auf 100 Liter Tank, ein paar Fragen.

Beitrag von alpensprinter » 27 Mär 2019 21:20

Hallo Volker,

hier alle Teilenummern zusammengestellt:

Spannbänder für den 100 l Tank: A 901 470 03 40
Tank 75 l: A 901 471 20 98
Tank 100 l: A 901 471 36 98
Tanksensor mit Standheizung: A 901 54 22 317
Tanksensor ohne Standheizung: A 901 54 22 217

Einbautiefe beim Tanksensor sind bei 75 l und 100 l jeweils 230 mm.

Schöne Grüße!

Am Foto von oben sieht der 75er sogar größer aus, ist er aber nicht. In der Draufsicht sind sie deckungsgleich.
Dateianhänge
IMG_0099.JPG

alpensprinter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 234
Registriert: 01 Jan 2003 00:00

Galerie

Re: Umbau auf 100 Liter Tank, ein paar Fragen.

Beitrag von alpensprinter » 28 Mär 2019 21:35

100 l Tank ist eingebaut, hat alles super gepasst keine Probleme. :D
Dieselfilter mit Diesel gefüllt, starten war kein Problem, einen kleinen Huster und er lief perfekt.

Die passenden Schellen für den 100 l Tank lohnen sich, kosten ca. 35.- Euro . Mit den Schellen vom 75 l Tank ist es sicher eine Murkserei.
Sonst passen alle Anschlüsse haargenau. Auch den Tanksensor kann man vom 75er Tank verwenden.

Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3033
Registriert: 25 Mai 2007 20:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Umbau auf 100 Liter Tank, ein paar Fragen.

Beitrag von Kühltaxi » 30 Mär 2019 23:44

Die 75-l-Entnahmeeinheit (was du Tanksensor nennst) zeigt allerdings im 100-l-Tank die "obersten" 25 l nicht an, das Schwimmergestänge oder das damit verstellte Poti ist verschieden. Demnächst mache ich auch einen Tankwechsel, dann stelle ich mal Fotos von beiden Entnahmeeinheiten hier rein.
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013

cleans0r
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 54
Registriert: 21 Nov 2009 17:34

Re: Umbau auf 100 Liter Tank, ein paar Fragen.

Beitrag von cleans0r » 24 Apr 2019 07:21

Kühltaxi hat geschrieben:
30 Mär 2019 23:44
Die 75-l-Entnahmeeinheit (was du Tanksensor nennst) zeigt allerdings im 100-l-Tank die "obersten" 25 l nicht an, das Schwimmergestänge oder das damit verstellte Poti ist verschieden.
Hat das negative auswirkungen auf das Poti, wenns immer auf Vollanschlag ist? Ansonsten wäre das ja egal, ob die anzeige jetzt 200km oder 400km "voll"" anzeigt.

cleans0r
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 54
Registriert: 21 Nov 2009 17:34

Re: Umbau auf 100 Liter Tank, ein paar Fragen.

Beitrag von cleans0r » 24 Apr 2019 07:25

alpensprinter hat geschrieben:
28 Mär 2019 21:35
Dieselfilter mit Diesel gefüllt, starten war kein Problem, einen kleinen Huster und er lief perfekt.
Gibt es unten am Tank noch einen Vorfilter oder hast du den Kraftstofffilter vorne am Motor ausgetauscht?

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2298
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Umbau auf 100 Liter Tank, ein paar Fragen.

Beitrag von Vanagaudi » 24 Apr 2019 14:27

cleans0r hat geschrieben:
24 Apr 2019 07:21
Hat das negative auswirkungen auf das Poti, wenns immer auf Vollanschlag ist? Ansonsten wäre das ja egal, ob die anzeige jetzt 200km oder 400km "voll"" anzeigt.
Das ist dem Poti völlig wurscht.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

alpensprinter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 234
Registriert: 01 Jan 2003 00:00

Galerie

Re: Umbau auf 100 Liter Tank, ein paar Fragen.

Beitrag von alpensprinter » 25 Apr 2019 14:23

cleans0r hat geschrieben:
24 Apr 2019 07:25

Gibt es unten am Tank noch einen Vorfilter oder hast du den Kraftstofffilter vorne am Motor ausgetauscht?
Nein, ich habe den normalen Dieselfilter getauscht.

Nach der ersten längeren Fahrt habe ich festgestellt, dass das alte Tankentlüftungsventil nicht mehr wirklich gut funktioniert. Nach einigen hundert Kilometern habe ich den Tankdeckel geöffnet und es wurde Luft eingesaugt. Daher tausche ich nun auch das Entlüftungsventil.

joethesprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 596
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: Umbau auf 100 Liter Tank, ein paar Fragen.

Beitrag von joethesprinter » 25 Apr 2019 23:08

alpensprinter hat geschrieben:
25 Apr 2019 14:23

Nach der ersten längeren Fahrt habe ich festgestellt, dass das alte Tankentlüftungsventil nicht mehr wirklich gut funktioniert. Nach einigen hundert Kilometern habe ich den Tankdeckel geöffnet und es wurde Luft eingesaugt. Daher tausche ich nun auch das Entlüftungsventil.
Ich habe das gleiche Problem. Der Tank hält auch über etliche Tage hinweg starken Unterdruck. Ich hatte das Zweiwegeventil ab und es funktioniert in beide Richtungen. Trotz Durchblasen keine Veränderung. 🙄
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Antworten