Orginal Oxy-Kat "nachrüsten" ?

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
blubbersprudel
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 49
Registriert: 09 Mär 2011 12:23

Orginal Oxy-Kat "nachrüsten" ?

Beitrag von blubbersprudel » 02 Mai 2019 08:28

Hi,

Sprinter 313CDI Bj. 2000 OHNE jeglichen Kat :? :

Es gibt im Moment recht günstige Oxidationskatalysatoren für mein Sprinter. (das sind die direkt hinterm Turbo richtig?)
Daher kam mir der Gedanke einfach aus Umweltgründen einen einzubauen :D , da es genau den gleichen Motor ja auch ab Werk mit dem Kat gibt (dann allerdings auch immer mit DPF (der direkt vorm Schalldämpfer?) zusammen soweit ich weiss).
Meine Frage: ist es damit getan den Kat einfach einzubauen, oder muss an der Motorsteurung auch noch was umgestellt werden?
Sonstige potentielle Probleme?

Danke, Andi

joethesprinter
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 461
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: Orginal Oxy-Kat "nachrüsten" ?

Beitrag von joethesprinter » 02 Mai 2019 08:52

Da wäre es wichtig wichtig zu wissen, ob Turbolader und Ansteuerung bzw. deren Einstellung und Motorsoftware/Calibrierung in beiden Varianten wirklich identisch sind. Der Staudruck ist ja schon höher.
Ich kann von einem Umbau in die entgegen gesetzte Richtung an einem 313cdi berichten. Auto läuft lauter (klingt etwas härter und mechanischer) und hat auf keinen Fall mehr Leistung - eher im Gegenteil. Vermutlich braucht der Turbo in diesem Fall den Staudruck für gute Funktion.
Was kostet die AGA?
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1624
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Orginal Oxy-Kat "nachrüsten" ?

Beitrag von Vanagaudi » 02 Mai 2019 10:40

Ich habe den DPF bei einem TDI nachrüsten lassen. Der DPF wird nur eingesetzt, das war es auch schon. Da wird nichts an der Motorsteuerung geändert, und Fahrverhalten vorher zu hinterher hat sich nicht geändert, auch der Verbrauch nicht. Du musst nur darauf achten, ob der DPF auch eine sinnvolle Änderung in der Besteuerung oder der Abgasklasse bewirkt. Das ist nicht immer der Fall, je nach Zulassung des Fahrzeugs fällt das unterschiedlich aus.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

speeedi
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 47
Registriert: 16 Jul 2017 16:28

Re: Orginal Oxy-Kat "nachrüsten" ?

Beitrag von speeedi » 02 Mai 2019 10:54

Moin,
also ich habe hier ja noch meinen Dpfkatnachrüstsatz liegen weil ich ja der Meinung war Grün wäre so wichtig und jetzt bin ich noch am überlegen ob ich den jetzt einbaue oder wieder verkaufe . Wie ist das nun denn überhaupt braucht ein Turbo nun Gegendruck oder sollte der frei ausatmen können . Das Letztere eher oder :?: ein früher Turbotot hat ja meistens den Grund das der Kat zu ist und der Turbo zu Heiss wird oder ?
Mfg Dieter

blubbersprudel
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 49
Registriert: 09 Mär 2011 12:23

Re: Orginal Oxy-Kat "nachrüsten" ?

Beitrag von blubbersprudel » 02 Mai 2019 11:00

Hi, vielen Dank für die Infos.
Also den Kat gibts so ab 100€. Wie kann man das denn rauskriegen mit der Ansteuerung vom Turbo?
Das mit der Steuerklasse wäre zwar toll wegen Umweltzohne, ist für mich aber nicht zwingend da LKW-zulassung. Ich bezweifele eigentlich dass ich die Steuerklasse ändern kann, wenn ich kein offizielles Gutachten vom Kat-Hersteller habe. Und das gibt's nicht, da es ja ein "originalteil" ist :lol: .

blubbersprudel
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 49
Registriert: 09 Mär 2011 12:23

Re: Orginal Oxy-Kat "nachrüsten" ?

Beitrag von blubbersprudel » 02 Mai 2019 11:06

Apropos DPF: ich hab mich mal mit nem TUV Prüfer unterhalten, und der hält von DPF gar nichts, weil die den Russ nur feiner machen und nicht weniger. :shock: Der Oxy-Kat dagegen bewirkt wohl ne Nachverbrennung also eine echte Verringerung. Stimmt das?

joethesprinter
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 461
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: Orginal Oxy-Kat "nachrüsten" ?

Beitrag von joethesprinter » 02 Mai 2019 11:38

Ich hab mich im Studium mal intensiver mit der Forschung zur dieselmotorischen Verbrennung und Abgasreinigung befasst. Das Thema ist viel zu komplex für solche allgemeinen Aussagen...
Frage ist erstmal was du erreichen willst.

Für den 4x2 gibt es von twintec einen DPF mit dem du am 313er eine grüne Plakette bekommen könntest.

Etwa seit dem Ausbau an meinem 4x4 (!Fernreise!) hab ich ein leichtes Pfeifen und auch mal ein schnattern/fauchen mit Triebstrangschwingung beim Gas zurück nehmen. Er ist auch schon mal im Notlauf ohne Fehlereintrag gewesen. Bei Gelegenheit werde ich wieder eine Verengung verbauen, in der Hoffnung, dass die Ursache fehlender Staudruck war.

Wäre wirklich interessant eine sichere Aussage von MB zu haben ob beide AGAs ohne weitere Anpassungen zu tauschen sind.

Vom Service bei Garret gab es keine Aussage ob die Turbolader samt Regelung identisch sind.
Inzwischen bin ich da nicht mehr so optimisch.
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1276
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Orginal Oxy-Kat "nachrüsten" ?

Beitrag von v-dulli » 02 Mai 2019 12:09

Ab Werk hat es keinen DPF für den T1N gegeben und somit kommt, wenn überhaupt, nur eine Nachrüstlösung in Frage.
Gruß
v-dulli

blubbersprudel
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 49
Registriert: 09 Mär 2011 12:23

Re: Orginal Oxy-Kat "nachrüsten" ?

Beitrag von blubbersprudel » 02 Mai 2019 17:34

Vielen dank, für all die interessanten Infos.
Aber nur noch mal zum klarstellen: es geht nicht um Plakettten oder ähnliches.
Idee ist: wenn ich einen Kat (wie er bei anderen modellen mit dem gleichen Motor verbaut ist) für 100€ bekommen kann würd ich ihn der Umwelt (und des Geruchs) zuliebe einbauen FALLS es keine weiteren technischen Hürden gibt (ansteuerung Turbo o.ä.)
@v-dulli: wenns keinen DPF gegeben hat, ist dann der 2."Topf/Kat" vor dem Schalldämpfer auch ein Oxy-Kat?

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1276
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Orginal Oxy-Kat "nachrüsten" ?

Beitrag von v-dulli » 02 Mai 2019 17:49

blubbersprudel hat geschrieben:
02 Mai 2019 17:34
@v-dulli: wenns keinen DPF gegeben hat, ist dann der 2."Topf/Kat" vor dem Schalldämpfer auch ein Oxy-Kat?
Je nach bei der Zulassung erfüllter Abgasnorm gibt es Abgasanlagen mit einem oder zwei Katalysatoren. Diese dürfen aber nicht ohne weiteres unter ein Auto geschraubt werden das ohne Katalysatoren zugelassen wurden. Eine Änderung der Abgasanlage ist zulassungs-/ abnahmepflichtig.
Gruß
v-dulli

blubbersprudel
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 49
Registriert: 09 Mär 2011 12:23

Re: Orginal Oxy-Kat "nachrüsten" ?

Beitrag von blubbersprudel » 02 Mai 2019 19:03

Theoretisch :D
Frage ist, is das denn auch abnahmefähig?
Weiss eigentlich jemand genau was für Katalysatoren da ab werk eingebaut sind?
Ich dachte immer es sei ein Oxy-Kat und ein DPF, was aber anscheinend nicht stimmt.
Könnten auch ein Reduktions und ein Oxidations-Kat sein, aber da bräuchte man glaub ein Sekundärluftsystem und das gibts nicht soweit ich weiss.
Fachmänner gefragt!!!

Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6009
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Orginal Oxy-Kat "nachrüsten" ?

Beitrag von Opa_R » 02 Mai 2019 19:33

Hy :wink:
Ein Umluftsystem brauchst du nicht , kommt aber auf die Zulassung an : LKW ein Oxikat , keine AGR : PKW zwei Kat ,AGR und Einlasskanalabschaltung :roll:
Wenn schon Nachrüsten , dann auch direkt einen DPF anstelle eines Oxikat ! Macht einfach mehr Sinn und steigert den Wert deines Sprinti´s.Nebenbei wird er auch Billiger :roll:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D , 209 D , 312 D , 316 CDI , 318 CDI

blubbersprudel
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 49
Registriert: 09 Mär 2011 12:23

Re: Orginal Oxy-Kat "nachrüsten" ?

Beitrag von blubbersprudel » 02 Mai 2019 19:43

Sehr interessant!
Das heisst, da ich keine AGR habe kann ich nur einen Kat einbauen, und das wäre dann vermutlich der vor dem Schalldämpfer.
Ein DPF kost mich vermutlich €1000+ und ein kat nur 100. Asserdem bringt nen offizieller DPF Nachrüstsatz nichts, da ich damit auch nur auf gelb komme.

joethesprinter
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 461
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: Orginal Oxy-Kat "nachrüsten" ?

Beitrag von joethesprinter » 02 Mai 2019 21:49

Mit DPF solltest du grün bekommen.
Kläre aber besser mit MB ob die AGAs so einfach austauschbar sind (also erstmal rein technisch)...
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Antworten