Ölverlust Motor 313 CDI oben Links / AGR?

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
banana_luke
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 01 Mär 2019 23:34

Ölverlust Motor 313 CDI oben Links / AGR?

Beitrag von banana_luke » 02 Mai 2019 19:03

Schönen Guten Abend zusammen!

Ich war gerade auf Urlaub und musste in der Nacht feststellen, dass mein Bus einen kleine Schwade beim Beschleunigen von sich gibt... 2500km und wenig bis kein Ölverbrauch. Gefühlt hat er aber ein wenig verbraucht...

Nun habe ich recherchiert und bin darauf gestoßen das dies wohl ein verdrecktes AGR Ventil sein könnte. Soweit so gut. Was mich dann aber mehrfach Stutzig gemacht hat und wo ich mir dann nicht mehr so sicher war, er macht vor allem beim Starten und anschließend im 2ten gang, am Anfang, so einen kleinen schwarzen Atompilz aus dem Auspuff... Bei weiterer Fahrt ist vor allem in der Nacht der Rauch im Scheinwerferkegel meiner Nachfahrenden sichtbar.

Heute habe ich die Zusatzwasserpumpe für die Standheizung getauscht und musste Öl über dem Krümmer, oben Links am Motorblock feststellen.
Daraufhin habe ich das AGR gesucht, dieses habe ich auch unter der Selben Abdeckung direkt über dem Motor vermutet. Als ich den Deckel mit Schalldämmung abheben wollte, hatte ich auf einmal Schwarze Handschuhe voller Öl. Diese Ölspur zieht sich durch den gesamten Ansaugtrakt und kann auch auf der Rechten seite beim Luftmassenmesser (?) gesehen werden... Mein Turbo pfeift ein wenig, habe jedoch schon gelesen dass dies ev. von nicht fest angezogenen Schellen kommt... Wird gleich noch kontrolliert...


Ich habe leider bis jetzt meine Finger noch nicht an ein Werkstatthandbuch oder ähnliches gebracht... deswegen bin ich auf Youtube und google bildersuche angewiesen... auch die E10 außentorx fehlen mir und ich will da jetzt nicht wild herumfuhrwerken.

Meine Fragen:
1.) Hat jemand eine magische Vermutung bzw. Ferndiagnose?
2.) Wo befindet sich das AGR ventil? Im internet sind Sie die immer auf der rechten Seite. Hier sehe ich aber nichts... (Englische Videos und wo einer das AGR ventil "kurschließt" bzw ausschaltet mit einem Widerstand)
3.) Könnte das Öl vom Turbo kommen?

Hier noch ein paar Bilder zur besseren Diagnose.


(P.S.: nur ein kleiner Tipp am Rande: Falls sie die Zusatzwasserpumpe nicht mehr geht, ein kleiner Klapps mit dem Hammer oder ausbauen und auf die Handfläche schlagen hilft vielleicht... wie bei der LiMa manchmal!)

LG und vielen Dank
Lukas
Dateianhänge
Webp.net-resizeimage.jpg
Webp.net-resizeimage (2).jpg
Webp.net-resizeimage (1).jpg

Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6010
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Ölverlust Motor 313 CDI oben Links / AGR?

Beitrag von Opa_R » 02 Mai 2019 19:37

Hy :wink:
Bild eins : Da scheint die Motorentlüftung undicht zusein , würd mal die Motorabdeckung runterschrauben , dann kann man eher was sehen .
AGR ? Sieht aus wie LKW Zulassung und die hat kein AGR Ventil ! Auf Bild eins am ende des Saugrohres hab ich jedenfalls keines erkannt !
Bild 2+3 , sehen beim CDI immer so aus ! Nix besonderes / Besorgniserregendes ! :wink:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D , 209 D , 312 D , 316 CDI , 318 CDI

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1276
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Ölverlust Motor 313 CDI oben Links / AGR?

Beitrag von v-dulli » 02 Mai 2019 19:50

Zu Bild 1 - Ölabscheider/ Motorentlüftung undicht/ defekt.
Zu Bild 2 - Das ist kein HFM sondern ein Temperaturgeber und der Ölfilm ist mehr oder weniger normal.
Zu Bild 3 - Besser neue Ladeluftschläuche einbauen und hoffen dass die alten bis dahin nicht reißen.
Gruß
v-dulli

banana_luke
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 01 Mär 2019 23:34

Re: Ölverlust Motor 313 CDI oben Links / AGR?

Beitrag von banana_luke » 03 Mai 2019 17:47

Soda!
Hab heute mal die Saugbrücke abgenommen und dann darunter die Geräuschdämmung bzw. den Schutz abgenommen um dazu zu kommen... Von Oben sieht der Motorentlüftung (Ölnebelabscheider?) ganz sauber aus... hier auch die Bilder dazu...

Ich habe dann mal wieder zusammengebaut, ohne Schutz, gereinigt und bin eine Runde gefahren... Da oben alles so sauber war, war mein Verdacht: Zylinderkopfdichtung... aber diese scheint es Wohl auch nicht zu sein. Das Bild mit dem Blauen Sack im Hintergrund ist VOR der Probefahrt, das ohne ist NACH der Probefahrt... Kaum was erkennbar...

Was wird den an dieser Motorentlüftung kaputt? Ist das Überhaupt von außen ersichtlich?

Und... Ladadi, Ladada, ist es wohl mein Turboladera? Er pfeift wohl ein wenig... vor allem wenn ich ihn "auslaufen" lasse... (Leerlauf Gas geben, oder bei höherer Drehzahl auskuppeln... )

Für Alle Tipps und hinweise bin ich Dankbar ;)

Nachtrag: Er hat auch furchtbaren Raucher husten... das ganze hat in der letzten Zeit stark zugenommen... Vor allem beim start solche Flecken am Pflaster...

LG
Lukas
Dateianhänge
Webp.net-resizeimage.jpg
Webp.net-resizeimage (2).jpg
Webp.net-resizeimage (1).jpg

joethesprinter
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 467
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: Ölverlust Motor 313 CDI oben Links / AGR?

Beitrag von joethesprinter » 03 Mai 2019 18:48

Wie viel ist er denn gelaufen? Abgasanlage mit/ohne DPF/Kat? Original?
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

banana_luke
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 01 Mär 2019 23:34

Re: Ölverlust Motor 313 CDI oben Links / AGR?

Beitrag von banana_luke » 03 Mai 2019 22:06

Aktuell hat er 194.000 km auf der Uhr (ca.)

Abgasanlage ist noch von 2004 Original. Partikelfilter konnte ich gerade eben keinen entdecken. Ist Flexrohr - Endtopf. Und jede menge gerades Rohr halt, aber kein Partikelfilter...

Ich habe dann heute mal den Schlauch vom Turbo abgemacht und ein Tuch davor gehalten... Konnte ich auch nichts sehen, wobei ich mittlerweile auch bezweifele, dass das etwas zeigt. Auch im Turbo stand bereits ein wenig Öl. Die Laufräder konnte ich leider nicht berühren im eingebauten Zustand um zu prüfen ob das Lager Spiel hat.

Ich habe die Abdeckung über den Injektoren und der Motorentülftung entfernt und fahre ohne der durch die Gegend. Kann ich das so machen? Braucht man die Überhaupt?

Ich werde nächste Woche mal das Öl wechseln. Wurde wohl schon länger nicht mehr gemacht (Schande auf mein Haupt!). Könnte altes bzw. falsches Öl (z.b. 15W40??) , bzw. ein alter und verdreckter Filter dafür verantwortlich sein?

Die Motorentlüftung selbst hatte ich auch bereits entfernt... Hier scheint es innen auf jedenfall mehr von dem schönen schwarze Öl zu geben ;) hat diese eine spezielle Funktion? irgend ein Vlies oder Spirale? Kann da innen auch etwas verstopft/verlegt sein?

Ich hatte auf 2500 km einen Ölverbrauch von ca. 1/4 der Messskala. Es könnte auch weniger gewesen sein... Wieviel ist es den zwischen Min und Max am Ölmessstab?

Mache ich mir ggf. zu viele Sorgen um dieses Gesabber? Der Turbo von unten (dort wo die Unterdruckdose ist) hat schon einen schönen Tropfen dran hängen ;) Ist ja auch die tiefste Stelle... Ich habe auch ein wenig nachgelesen und es scheint "normal" zu sein das die Entlüftung beim CDI Motor Öl beimischt und die anscheinend immer/oft Rußen... Hilft das 2 Takt Öl beimischen?

Kommt die ganze Sauerei ev. von Undichten Anschlüssen bzw. stellen wo die Schlauchschellen nicht richtig angezogen sind? Gibt es da zum "dichtkriegen" einen Trick?

Fragen über Fragen... Schon mal vielen Dank an dem der sich das Antut das Alles durchzulesen ;)

LG
Lukas

Nachtrag: Weil ich es gerade oben gelesen habe von v-dulli: "Motorentlüftung undicht/defekt". Was kann den an dem Ding defekt gehen? Sonst tausch ich das einfach mal aus :roll:

joethesprinter
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 467
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: Ölverlust Motor 313 CDI oben Links / AGR?

Beitrag von joethesprinter » 03 Mai 2019 22:58

Ohne die Abdeckung der Injektoren fahren viele um evtl. Undichtigkeiten schnell zu sehen.

Der Turbo darf radial Spiel haben, aber nicht axial! Drauf achten, wenn du nach siehst. Es soll angeblich verstopfte oder geknickte Rücklaufleitungen vom Turbo gegeben haben...

Mit dem Ölwechsel würde ich warten bis das geklärt ist. Das passt schon.

Wie ist denn der Ölstand? Meiner sabbert oberhalb der Mitte deutlich mehr und mein alter mit 200tkm hatte auf min gar keinen festellbaren Ölverbrauch. Als er überfüllt war, das gleiche gespucke.
Die Karren werden leider öfter überfüllt...

Zw. Min und Max schätze ich 1-2l.

Lass das mit den 2T-Öl...
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

banana_luke
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 01 Mär 2019 23:34

Re: Ölverlust Motor 313 CDI oben Links / AGR?

Beitrag von banana_luke » 03 Mai 2019 23:22

Ölstand ist Aktuell unteres drittel.
Werde dann mal die Motorentlüftung tauschen, putzen und ein Stückchen fahren...

LG
Lukas

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1276
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Ölverlust Motor 313 CDI oben Links / AGR?

Beitrag von v-dulli » 04 Mai 2019 08:17

banana_luke hat geschrieben:
03 Mai 2019 22:06
Nachtrag: Weil ich es gerade oben gelesen habe von v-dulli: "Motorentlüftung undicht/defekt". Was kann den an dem Ding defekt gehen? Sonst tausch ich das einfach mal aus :roll:
Das Gehäuse kann sich mit den Jahren verziehen und dabei undicht werden. Erkennen kann man es nur wenn das Ding sichtbar ist. Notfalls richtig reinigen und erstmal fahren.
Der Verbindungsschlauch zur Reinluftleitung vor Turbo kann undicht werden - scheint bei Dir mit Silikon eingeklebt zu sein was die Sache nicht besser macht.
Gruß
v-dulli

banana_luke
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 01 Mär 2019 23:34

Re: Ölverlust Motor 313 CDI oben Links / AGR?

Beitrag von banana_luke » 12 Mai 2019 20:50

Tüdelüüüü!
Gute Neuigkeiten. Neue Motorentlüftung rein - Motorwäsche - 400 km gefahren - Trocken wie in der Sahara! :D

Was aber an dem ding jetzt schlussendlich kaputt war ??? kein Plan... Ich hab da so ein Federchen drinnen gesehen... Bei Zeiten werde ichs mal zerlegen...
Der Gute rußt leider noch ein wenig... Hm hm hm... Bei weiten nicht mehr so schlimm wie davor.
Ich fahre jetzt mal weiter so, und falls wer einen Tipp hat was das sein könnte schau ich gerne nach...
AGR habe ich ja keins, aber könnten es ev. die Injektoren sein?

Ich vermute selbst einfach mal auf Restöl das noch im Ladeluftkühler und Co sitzt... bisschen kommt ja auch noch nach

Besten DANK!
LG
Lukas

Nachtrag: ich hab oben auf den Schlauch der Motorentlüftung eine Schlauschelle raufgegeben. Vielleicht wars ja die, Der Schlauch hat einen Außendurchmesser von 24,5mm falls das mal wer braucht.

Antworten