Ölleckage VW LT TDI mit dem ANJ Motor, 109 PS

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 185
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Ölleckage VW LT TDI mit dem ANJ Motor, 109 PS

Beitrag von VW LT 35 » 15 Mai 2019 20:50

Hallo zusammen,

Auch habe leider feststellen müssen das aus dem Motor meines VW LT TDI mit dem ANJ Motor Motoröl leckt. Die Leckage ist direkt am Ölfiltergehäuse, direkt dahinter wo dieser am Block geflanscht ist.

Hat jemand Erfahrung damit diese Leckstelle zu beheben?

Besten Gruß
Holger
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

Benutzeravatar
Uwe B.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 977
Registriert: 11 Mär 2015 10:29

Re: Ölleckage VW LT TDI mit dem ANJ Motor, 109 PS

Beitrag von Uwe B. » 15 Mai 2019 21:34

Moinsen.
...bei mir war's der nicht ausreichend angezogene "Deckel", der den Öl/Wasser-Wämetauscher am Ölfilterhalter fixiert.
Ich konnte den Wärmetauscher auf der Aufnahme mit der Hand hin und her drehen.
Natürlich können auch die Dichtungen zum Motorblock undicht werden...aber die sollte man ja erneuern können.
Der LT-Filterhalter ersetzt die am T4 verwendeten Blechkartusche...er ist mit einer zentralen Hohlschraube direkt auf die ursprüngliche Filteraufnahme am Motorblock geschraubt.



Gruß, Uwe.
Zuletzt geändert von Uwe B. am 15 Mai 2019 21:49, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
benjamin
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2080
Registriert: 25 Mai 2009 18:33
Wohnort: CH (Raum Basel)

Galerie

Re: Ölleckage VW LT TDI mit dem ANJ Motor, 109 PS

Beitrag von benjamin » 15 Mai 2019 21:37

VW LT 35 hat geschrieben:
15 Mai 2019 20:50
Auch habe leider feststellen müssen das aus dem Motor meines VW LT TDI mit dem ANJ Motor Motoröl leckt. Die Leckage ist direkt am Ölfiltergehäuse, direkt dahinter wo dieser am Block geflanscht ist.

Hat jemand Erfahrung damit diese Leckstelle zu beheben?
keine Sorge, das ist beim 2.5l schon fast ein Klassiker, den mal einmal im Autoleben machen muss ; )

Auf der rechten Seite in Fahrtrichtung ein bisschen Leerräumen (Ladeluftführung & -schläuche ausbauen), ev. von unten und oben arbeiten, damit man überal dran kommt.
Der Turbo kann generell am Krümmer bleiben, man kommt sonst überall zu (ev. die Abstützung vom Turbo an den Motor / Getriebe lösen, falls notwendig).

Die Dichtungen kosten ein paar Cent bzw. total max. ca. 20.- EUR.

Kann die Teilenummern heraussuchen, oder du machst es selbst unter www.oemepc.com

Den Dichtungswechsel am Besten gleich mit einem Öl- & Filterwechsel kombinieren, da das Öl (mindestens Teilweise) abgelassen werden muss, damit man sich nicht zu sehr vollsaut bei der Arbeit.
Mit austretendem Öl ist zu rechnen, also ein Becken und ein paar Lappen zum Aufsaugen bereithalten.

Wenn der Filterhalter weg ist, alles sauber machen (1-2 Dosen Bremsreiniger zum Spülen, nicht zuviel mit Lappen bzw. falls ja, aufpassen auf Fussel), damit nach dem Zusammenbau direkt auf Lecks getestet werden kann.

Ich bin ein Motorenfreund und versuche, nach solchen Aktionen den Motor ohne Verbrennung solange mit dem Anlasser drehen zu lassen, bis Öldruck da ist
(z.B. indem man die Leitung zum ELAB an der Einspritzpumpe löst, damit kein Diesel eingespritzt wird, oder indem man die Überwurmuttern zu den Einspritzleitungen abzieht, damit ebenfalls keine Einspritzung erfolgen kann).

Teilenummern folgen, eine Anleitung braucht es nicht unbedingt. Drehmomentangaben gibt es, kann ich auf Anfrage liefern, darf aber keine Original-Werkstattunterlagen im Forum posten.
Zur Not geht es auch ohne Drehmoment sondern einfach mit Gefühl.
LT 46 2.8l AGK
LT 46 2.5l AHD
LT 35 2.5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2,5l AVR
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2.5l AVR
LT 35 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l ATA
(906) 313CDI

Benutzeravatar
benjamin
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2080
Registriert: 25 Mai 2009 18:33
Wohnort: CH (Raum Basel)

Galerie

Re: Ölleckage VW LT TDI mit dem ANJ Motor, 109 PS

Beitrag von benjamin » 15 Mai 2019 21:38

Uwe B. hat geschrieben:
15 Mai 2019 21:34
Moinsen.
...bei mir war's der nicht ausreichend angezogene "Deckel", der den Öl/Wasser-Wämetauscher am Ölfilterhalter fixiert.
Ich konnte den Wärmetauscher auf der Aufnahme mit der Hand hin und her drehen.
Natürlich können auch die Dichtungen zum Motorblock undicht werden...aber die sollte man ja erneuern können.

Gruß, Uwe.
Das bitte als erstes prüfen, bevor alles zerlegt wird...; )
LT 46 2.8l AGK
LT 46 2.5l AHD
LT 35 2.5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2,5l AVR
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2.5l AVR
LT 35 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l ATA
(906) 313CDI

VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 185
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: Ölleckage VW LT TDI mit dem ANJ Motor, 109 PS

Beitrag von VW LT 35 » 15 Mai 2019 21:39

Moin Uwe,

besten Dank für den Tipp. Ich werde morgen einmal eine Motorwäsche machen und noch einmal ganz genau schaun wo das Öl heraus läuft. Ich schaue mir den Ölkühler dann genau an.

Danke und Gruß
Holger
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 185
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: Ölleckage VW LT TDI mit dem ANJ Motor, 109 PS

Beitrag von VW LT 35 » 15 Mai 2019 21:41

Hallo Benjamin,

Da hat sich meine Antwort an Uwe mit deiner überschnitten.

Besten Dank für die ausführlichen Tipps.

Ich werde morgen ganz genau nachsehen bevor ich Werkzeug zur Hand nehme.

Besten Gruß
Holger
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

Antworten