möchte mir einen LT 35 Bj. 98 mit 102 PS kaufen

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Lt-Treiber DD
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 22 Jun 2019 09:01

Marktplatz

Re: möchte mir einen LT 35 Bj. 98 mit 102 PS kaufen

Beitrag von Lt-Treiber DD »

Moin Jense,

nein, Fehlerspeicher hab ich noch nicht auslesen lassen. Ich muss jetzt sowieso mal Dämpfer vorn wechseln, Spur einstellen, neue Reifen draufziehen lassen, Ölwechsel und meine Kühlwasseranzeige funzt auch nicht. Elektrotechnisch muss ich eh einiges machen. Innenbeleuchtung geht nur hinten, das Radio ist ein kraus, ebenso die Boxen. Dann funktionieren auch nur noch die Hälfte der Birnchen im Armaturenbrett. Also Brot hab ich und auslesen kann ich Ihn bei nem Kumpel für umme.........................

Gruß Silvio
jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3327
Registriert: 09 Jun 2008 20:46

Re: möchte mir einen LT 35 Bj. 98 mit 102 PS kaufen

Beitrag von jense »

Brot? Guten Appetit! :-)
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze. Interesse? PN!
Gelöschter User

Re: möchte mir einen LT 35 Bj. 98 mit 102 PS kaufen

Beitrag von Gelöschter User »

Lt-Treiber DD hat geschrieben: 28 Jan 2020 12:02 Moin,

also jo. Der Zahnriemwechsel wurde bei 169000km und zerquetschte gemacht. Das geschah im Jahr 2018. Ich denke wenn, dann war der Tacho da schon gedreht, vielleicht ist es aber auch wirklich der orig. Km-Stand und das Fahrzeug stand vielleicht mal länger. Es sind ja auch alles nur Vermutungen.

Das ein Zahnriemwechsel nicht ganz günstig ist und vor allem ne Menge Arbeit wegen der beiden Zahnriemen, wusste ich. Das hatte ich schon in ettlichen Beiträgen gelesen. Deshalb hatte ich mich auch über den erst 12000km gelaufen Zahnriemen gefreut und war auch ein Kaufkriterium.

Die 102 PS, naja, ich sags mal so. Davor hatte ich einen 60PS T4 mit langem Radstand (flach). Der ging ohne Murren 120 - 130km/h. Der Motor ein 1,9L Saugdiesel eine Pracht. Der iss leer genauso wie bis unter die Decke beladen 120 gefahren ohne zu röcheln...................

Ein echt geiles Auto bzw. Motor.

Mit meinem jetzigen LT mit 102 PS bin ich auch so in dem Tempo unterwegs. Nur finde ich das dieser ab 110km/h schon rauher läuft und dann auch ordentlich Durst hat. Das hatte ich bei meinem T4 nicht so, Weder vom Motorlauf, noch vom Verbrauch.

Der LT ansich ist kein schlechtes Auto, er hat einige Baustellen und wenn der Kilometerstand nicht stimmen sollte, war es auch kein Schnapper. Was mich vielleicht jetzt auch weniger interssiert.

Ich hoffe der Karren bringt mich einfach noch paar Jahre und größere Schäden bleiben mir erspart.

Aber danke Euch für eure Tipps, Hinweise, Informationen und Meinungen. :wink:
Hallo,

schön zu hören, das du dich bewußt für so ein Fahrzeug entschieden hast und die Tücken genau kennst. Ich wünsche dir allzeit gute Fahrt und möglichst keine Probleme.

Ich bin mit meiner gewählten Motorvariante und den 187 PS /370 Nm zufrieden, Tempomat rein und er läuft stressfrei bei 130 Kmh bergauf und bergab, der Verbrauch ist zwar für mich nachrangig, aber zwischen 10-11 Ltr. ist ok, meiner Meinung nach. Kampfgewicht ist auch nur ca. 2,5t (vollgetankt) und ohne Hochdach, der 100 liter Tank war bei meinem Karren serienmäßig schon drin.

Gruß
Jo
Gelöschter User

Re: möchte mir einen LT 35 Bj. 98 mit 102 PS kaufen

Beitrag von Gelöschter User »

jense hat geschrieben: 28 Jan 2020 11:04 Der Thread Ersteller möchte einen LT kaufen und fragt explizit nach diesem Modell. Er fragt nicht nach möchte LT oder Sprinter kaufen. Er hatte vorher einen T4, da ist die Zahnriemen Geschichte also bekannt. Der wird seine Gründe haben, vielleicht einen Schrauber, der ihm die Kiste reparieren kann oder einen Kumpel, der schon so einen hat, oder, oder, oder ...

... ich persönlich finde VW auch deshalb gut weil ich in meinem Leben quasi zu 90% VW gefahren bin und deshalb sowohl den elektronischen Teile Katalog und die Werkstatt Reparaturanleitungen für sämtliche VAG Fahrzeuge auf dem Rechner habe. Dazu einige Spezialwerkzeuge für die Motoren und Getriebe. Des weiteren habe ich ein vcds um bei den Autos Fehler im Klartext auszulesen und zu löschen und ggf. Programmierungen vorzunehmen. Beim lt crafter leider nicht 100% kompatibel weil der die Mercedes Streugeräte nur zum Teil kennt. Alleine die sehr destilliertem Anleitungen für die Reparaturen sind Gold wert. Das gibt's bei Mercedes sicher auch alles, aber bei VW habe ich meine Quellen und kann das im Schlaf bedienen.

Zahnriemen kann man dann ggf. Auch selber wechseln. 750€ bei der freien Werkstatt, kannst du dir selber ausrechnen was es dann kostet, wenn du die Teile selber besorgst und es einen Schrauber ohne Rechnung macht. Man muss das bei den alten Kisten sicher nicht bei VW machen lassen. Du gibst deine Kiste ja auch nicht mehr zum Daimler.

Und jetzt stecke ich den Kopf wieder in Sand. Wird mit zu kalt hier draussen.
Hallo Jense,

ich finde das ist doch OK, wenn du ein "treuer VW-Fan" bist und dich gut damit auskennst.
Genauso finde ich, Jeder der sich so ein Fahrzeug zulegen möchte sollte möglichst detailliert alle Vor- und vor allem die Nachteile kennen. :wink:

Das ich persönlich nach vielen Jahren VW T4 (verschiedene auch Diesel) und einiger schmerzhafter Erfahrungen mich entschieden habe kein Fahrzeug des VW-Konzerns und seiner Töchter mehr ohne Not käuflich zu erwerben liegt zu einem großen Teil an der "Zahnriemen-Wegwerf-Ka...",

"Wer das mit dem Zahnriemenwechsel beim T4 konstruiert hat" dem gehören Bambussprossen unter die Fingernägel" :evil: ,

zum Anderen am Service von VW:

O-Ton VW-Fleischauer in CGN: ...bringen sie doch bitte ihr altes defektes Teil mit damit wir ihnen auch das richtige Ersatzteil verkaufen, FIN und Motornr. reichen leider nicht aus, kein Wunder bei 8 verschiedenen Bremsen, die Vielzahl der Motorkennbuchstaben, nix passt vom einen an den anderen :roll: (ein Alptraum)

Eine herausragende "Betrügerfirma" war VW ja auch schon in den 90 er Jahren, da kostete ein VW-Passat-Kombi mit vergleichbarer Ausstattung in den USA inkl. Reimport mehr als 10.000,00 D-Mark weniger als hier in Deutschland beim Händler.
Wenn das keine "Kunden-Verarsche" war und ist, was dann :?:

Dann die "Kernschrott TDI-Motoren" Ende der 90er Jahre, hier nach zu lesen:

Für diese in einer Sonderkulanzliste (in T4-Foren auch Todesliste genannt) aufgeführten Motoren hat VW noch bis Ende 2003 eine 100%-Kulanz bei Motorschäden wg. Wasserpumpendefekt gewährt, wenn die Fahrzeuge weniger als 5 Jahre und 120.000 km alt waren.
Quelle: https://www.t4-wiki.de/wiki/Todesliste

Wer knapp über den Limits war hatte die so genannte "Arschkarte", hmmm war da nicht noch was, ja "Dieselabgas-Skandal",
die verarschten und geprellten Kunden kaufen weiter die "Müllkarren" von VW, ich habe dafür nur eine Erklärung: "Demenz" :lol:

Ich persönlich halte von rein privatem "Gerede" nicht viel (Stammtisch-Meinung), das ist auch der Grund, warum ich meine Meinung "untermauere" mit Fakten und Meinungen z.B.von TÜV Ing., Wikipedia und oder Fachjournalisten, u.a., die ich stets mit Quellenangabe poste. Da kann jeder nachlesen und sich selbst einen Überblick verschaffen. :wink:
Ob ich Ahnung habe oder "ein Brett vor dem Kopf", das überlasse ich gern den geschätzten Lesern meiner Beiträge. 8)

Meiner Meinung bringt es wenig mit dem Finger auf Andere zu zeigen die auch (mittlerweile) "Wegwerf-Schrott" produzieren, besser wäre positive Beispiele auf zu führen mit Firmen die qualitativ gute langlebige, lange defektfrei laufende Fahrzeuge produzieren, dürfte meiner Meinung nach immer schwieriger werden (fast schon unmöglich) :mrgreen:

Wie ich auf Mercedes gekommen bin? Durch die Kölner Taxi-Szene, vor über 20 Jahren bin ich am Wochenende selber Taxi in Köln gefahren, hatte dann auch schnell den Vergleich VW Passat Kombi ( :roll: Gnade, die Karre war mehr in der Werkst. als auf der Strasse) und Mercedes W124 250D ( :D nichts anders mehr), da 95% der Kölner Taxen mit Stern kein Problem.
Ich habe auch heute noch guten Kontakt zu Unternehmen und Werkstätten, viele Millionen Km immer im Dauertest, da bleibt keine Schwachstelle unendeckt. :mrgreen:

Gruß
Jo
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gelöschter User für den Beitrag:
MaSchu (29 Jan 2020 14:45)
jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3327
Registriert: 09 Jun 2008 20:46

Re: möchte mir einen LT 35 Bj. 98 mit 102 PS kaufen

Beitrag von jense »

Bei soviel sauber belegten Fakten ist jede Gegenrede zwecklos.

Stell dir das bitte groß und fett gedruckt vor, ich habe durch meine fortschreitende Demenz leider vergessen wie das geht. :-)

Auf bald im Taxi-Sprinter!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor jense für den Beitrag:
Thomas T. (29 Jan 2020 20:11)
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze. Interesse? PN!
tercedes
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 203
Registriert: 03 Okt 2014 09:31
Wohnort: Kölner Raum

Re: möchte mir einen LT 35 Bj. 98 mit 102 PS kaufen

Beitrag von tercedes »

Worum ginge es in diesem Beitrag nochmal ? :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tercedes für den Beitrag:
Mopedfahrer (30 Jan 2020 10:29)
Sprinter 316 Automatic Bj 2005,mittellang ,Hochdach genannt der Blaue Klaus.
Gelöschter User

Re: möchte mir einen LT 35 Bj. 98 mit 102 PS kaufen

Beitrag von Gelöschter User »

Um Kaufberatung und Wartungsintervalle VW LT...

sorry, mußte mich "erbrechen" :roll:

die Dosis "VW-Enthusiasmus" war einfach zu viel für mich. :cry:
Wenn ich aktuell an andere Fahrzeughersteller (die im Kielwasser von dem legal kriminellen VW schwimmen und kopieren/nachmachen) denke geht es mir leider auch nicht viel besser. :|

Anscheinend leben wir in einer "Lobbykratie", die Macht der (Auto-) Industrie über die Medien ist sehr groß und fördert die menschliche Eigenschaft, positive Dinge in Erinnerung zu behalten und negative Dinge zu vergessen.

Bild
Bild




Mach ich jetzt nicht mehr, damit geht es mir inzwischen wieder besser.

Bild

Gruß
Jo

PS: Das Weihnachtsmann-Kostüm steht mir doch?
LT-Dale
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 30 Jan 2013 21:44

Re: möchte mir einen LT 35 Bj. 98 mit 102 PS kaufen

Beitrag von LT-Dale »

Hallo.
Am besten gleich nach dem Kauf beide Zahnriemen mit Wasserpumpe tauschen und dann hat man Ruhe.
Der 2,5 ist ein solider und guter Motor.
Alle 10.tkm Ölwechsel, Ölfilter, Luftfilter und der rennt ewig.
Mir persönlich gefällt der 2.5/ANJ besser.
Der beste im LT ist der 2.8/AUH obwohl auch die alten 2.8 AGK/ATA auch nicht schlecht waren.

Zu Mercedes.
Bis 2006 waren die Sprinter sehr gute Fahrzeuge, 2.2/611 und 2.7/612.
Von 2006 bis 2009 mit 2.2/646 waren die Sprinter auch gut aber hatten ihre Macken.
Der 3.0/642 ist nach dem 2.7/612 der beste Motor den Mercedes je gebaut hat.
Ab 2009 wird es mit Mercedes traurig, ausser 3.0/642.

Was sich Mercedes mit dem 2.2/651 gedacht hat bleibt ein Rätsel.
Einreihige Steuerkette getriebeseitig, Delphi-Düsen usw, "no comment".

LG
Benutzeravatar
benjamin
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2215
Registriert: 25 Mai 2009 19:33
Wohnort: CH (Raum Basel)

Galerie

Re: möchte mir einen LT 35 Bj. 98 mit 102 PS kaufen

Beitrag von benjamin »

LT-Dale hat geschrieben: 04 Feb 2020 21:58 Hallo.
Am besten gleich nach dem Kauf beide Zahnriemen mit Wasserpumpe tauschen und dann hat man Ruhe.
Der 2,5 ist ein solider und guter Motor.
Alle 10.tkm Ölwechsel, Ölfilter, Luftfilter und der rennt ewig.

Mir persönlich gefällt der 2.5/ANJ besser.
Der beste im LT ist der 2.8/AUH obwohl auch die alten 2.8 AGK/ATA auch nicht schlecht waren.
kann mich dem nur anschliessen!
eher rostet die Karosse weg, als der Motor schlapp macht! :mrgreen: :lol: :D
LG

Benjamin
LT 46 2.8l AGK
LT 46 2.5l AHD
LT 35 2.5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2,5l AVR
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2.5l AVR
LT 35 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l ATA
(906) 313CDI
Gelöschter User

Re: möchte mir einen LT 35 Bj. 98 mit 102 PS kaufen

Beitrag von Gelöschter User »

LT-Dale hat geschrieben: 04 Feb 2020 21:58 Hallo.
Am besten gleich nach dem Kauf beide Zahnriemen mit Wasserpumpe tauschen und dann hat man Ruhe.
Der 2,5 ist ein solider und guter Motor.
Alle 10.tkm Ölwechsel, Ölfilter, Luftfilter und der rennt ewig.
Mir persönlich gefällt der 2.5/ANJ besser.
Der beste im LT ist der 2.8/AUH obwohl auch die alten 2.8 AGK/ATA auch nicht schlecht waren.

Zu Mercedes.
Bis 2006 waren die Sprinter sehr gute Fahrzeuge, 2.2/611 und 2.7/612.
Von 2006 bis 2009 mit 2.2/646 waren die Sprinter auch gut aber hatten ihre Macken.
Der 3.0/642 ist nach dem 2.7/612 der beste Motor den Mercedes je gebaut hat.
Ab 2009 wird es mit Mercedes traurig, ausser 3.0/642.

Was sich Mercedes mit dem 2.2/651 gedacht hat bleibt ein Rätsel.
Einreihige Steuerkette getriebeseitig, Delphi-Düsen usw, "no comment".

LG
sorry,

ein Motor mit Zahnriemenantrieb für die Nockenwelle ist für mich "per se" kein guter Motor und es wird auch Keiner, :|
ein Motor mit einfach Steuerkette auch nicht.

kan mich dem hier nur anschließen: "VW-Kunden empfinden die Reibungswärme, wenn sie über den Tisch gezogen werden, als Nestwärme" :lol:

Gruß
Jo
LT-Dale
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 30 Jan 2013 21:44

Re: möchte mir einen LT 35 Bj. 98 mit 102 PS kaufen

Beitrag von LT-Dale »

sorry

ein Motor mit Zahnriemenantrieb für die Nockenwelle ist für mich "per se" kein guter Motor und es wird auch Keiner, :|
ein Motor mit einfach Steuerkette auch nicht.

kan mich dem hier nur anschließen: "VW-Kunden empfinden die Reibungswärme, wenn sie über den Tisch gezogen werden, als Nestwärme" :lol:

Gruß


Hallo

Erster Versuch mit Zitat antworten ist leider mißlungen.

LG
Zuletzt geändert von LT-Dale am 06 Feb 2020 10:58, insgesamt 1-mal geändert.
LT-Dale
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 30 Jan 2013 21:44

Re: möchte mir einen LT 35 Bj. 98 mit 102 PS kaufen

Beitrag von LT-Dale »

[/quote]

sorry,

ein Motor mit Zahnriemenantrieb für die Nockenwelle ist für mich "per se" kein guter Motor und es wird auch Keiner, :|
ein Motor mit einfach Steuerkette auch nicht.

kan mich dem hier nur anschließen: "VW-Kunden empfinden die Reibungswärme, wenn sie über den Tisch gezogen werden, als Nestwärme" :lol:

Gruß
Jo
[/quote]

Hallo

Zweiter Versuch auch mißlungen
Zuletzt geändert von LT-Dale am 06 Feb 2020 11:02, insgesamt 1-mal geändert.
LT-Dale
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 30 Jan 2013 21:44

Re: möchte mir einen LT 35 Bj. 98 mit 102 PS kaufen

Beitrag von LT-Dale »

Gelöschter User hat geschrieben: 06 Feb 2020 09:48
LT-Dale hat geschrieben: 04 Feb 2020 21:58 Hallo.
Am besten gleich nach dem Kauf beide Zahnriemen mit Wasserpumpe tauschen und dann hat man Ruhe.
Der 2,5 ist ein solider und guter Motor.
Alle 10.tkm Ölwechsel, Ölfilter, Luftfilter und der rennt ewig.
Mir persönlich gefällt der 2.5/ANJ besser.
Der beste im LT ist der 2.8/AUH obwohl auch die alten 2.8 AGK/ATA auch nicht schlecht waren.

Zu Mercedes.
Bis 2006 waren die Sprinter sehr gute Fahrzeuge, 2.2/611 und 2.7/612.
Von 2006 bis 2009 mit 2.2/646 waren die Sprinter auch gut aber hatten ihre Macken.
Der 3.0/642 ist nach dem 2.7/612 der beste Motor den Mercedes je gebaut hat.
Ab 2009 wird es mit Mercedes traurig, ausser 3.0/642.

Was sich Mercedes mit dem 2.2/651 gedacht hat bleibt ein Rätsel.
Einreihige Steuerkette getriebeseitig, Delphi-Düsen usw, "no comment".

LG
sorry,

ein Motor mit Zahnriemenantrieb für die Nockenwelle ist für mich "per se" kein guter Motor und es wird auch Keiner, :|
ein Motor mit einfach Steuerkette auch nicht.

kan mich dem hier nur anschließen: "VW-Kunden empfinden die Reibungswärme, wenn sie über den Tisch gezogen werden, als Nestwärme" :lol:

Gruß
Jo
Hallo

Entschuldige bitte, wieso sind für dich Motoren mit Zahnriemenantrieb nicht gut?
Muß einen Grund haben, oder?
Es ist ja nicht viel wenn man alle 70.-90.tkm mal 300.- 400.€ ins KFZ investiert.
Das ist ein Nichts im Vergleich zu Mercedes 2.2/651 wo man den kompleten Motor ausbauen muß um die einreihige Steuerkette zu tauschen,
und das alle 150. bis 200.tkm.
Möchte nicht wissen was dieses Vergnügen bei Mercedes kostet.
Wahrscheinlich die Hälfte vom Wert des ganzen Sprinters.

LG
Lt-Treiber DD
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 22 Jun 2019 09:01

Marktplatz

Re: möchte mir einen LT 35 Bj. 98 mit 102 PS kaufen

Beitrag von Lt-Treiber DD »

also ich find diesen Austausch von Meinungen hier sehr gut und ich kann mir viel davon rausziehen. Das freut mich wirklich.....................

Für die Zukunft will ich meinen LT mal vom AGR befreien und evtl. mal so ein Speedbusterbox ausprobieren.

Nochwas zum Ölwechsel. Welches Öl fahrt ihr? Der Ölwechsel bei mir wurde zwar erst vor knapp 7000km gemacht, jedoch wurde dabei nicht angegeben, welche Viskosität es hat.

Mir wurde jetzt das 5W30 empfohlen. Ich habe aber auch gelesen, das einige das teilsynt. 5W40 fahren. Ich mache am Sonntag eine knapp 2000km Tour mit den Bus und wollte vorher nochmal nen Ölwechsel machen. Eben genau deshalb weil ich nicht weiß, was da für Öl drin ist.

Mit welchem Öl habt ihr gute Erfahrung gemacht?

Zweite Frage noch: wie lang glüht der LT bei Euch vor? Meiner so ungefähr gefühlt zwischen 20 und 30sek. Ist das normal, oder müsste ich da demnächst mal die Glükerzen wechseln?

Vielen Dank schonmal.

VG Silvio
LT-Dale
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 30 Jan 2013 21:44

Re: möchte mir einen LT 35 Bj. 98 mit 102 PS kaufen

Beitrag von LT-Dale »

Lt-Treiber DD hat geschrieben: 06 Feb 2020 11:03 also ich find diesen Austausch von Meinungen hier sehr gut und ich kann mir viel davon rausziehen. Das freut mich wirklich.....................

Für die Zukunft will ich meinen LT mal vom AGR befreien und evtl. mal so ein Speedbusterbox ausprobieren.

Nochwas zum Ölwechsel. Welches Öl fahrt ihr? Der Ölwechsel bei mir wurde zwar erst vor knapp 7000km gemacht, jedoch wurde dabei nicht angegeben, welche Viskosität es hat.

Mir wurde jetzt das 5W30 empfohlen. Ich habe aber auch gelesen, das einige das teilsynt. 5W40 fahren. Ich mache am Sonntag eine knapp 2000km Tour mit den Bus und wollte vorher nochmal nen Ölwechsel machen. Eben genau deshalb weil ich nicht weiß, was da für Öl drin ist.

Mit welchem Öl habt ihr gute Erfahrung gemacht?

Zweite Frage noch: wie lang glüht der LT bei Euch vor? Meiner so ungefähr gefühlt zwischen 20 und 30sek. Ist das normal, oder müsste ich da demnächst mal die Glükerzen wechseln?

Vielen Dank schonmal.

VG Silvio
Hallo

Du kannst jedes Öl mit der Freigabe von VW nehmen, VW 505 00 ,
Ich nehme GTX 10W40 von Castrol.
Kostet nicht viel ist aber ein gutes Öl.
Zahle immer für 2x 5.L-Kanister, Ölfilter, Luftfilter, ca. 60.€.
Bei jeden dritten Ölwechsel wird auch der Dieselfilter getauscht.

Das AGR blokiert man am besten mit einer Stahlkugel im Vakummschlauch.

Meiner glüht genauso lange, die Glühkerzen sind da in Ordnung.

LG
Antworten