Ölverbrauch 5L/100KM und Geräusch Öleinfülldeckel 310

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6621
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie
Marktplatz

Re: Ölverbrauch 5L/100KM und Geräusch Öleinfülldeckel 310

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Ja kann man auch mit der Meßuhr Methode machen , ist aber viel einfacher und schneller wenn man den Tester benutzt :roll:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Mohrmarkt
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 08 Jan 2020 22:34

Re: Ölverbrauch 5L/100KM und Geräusch Öleinfülldeckel 310

Beitrag von Mohrmarkt »

Hi, das klingt interessant.. hast du da Daten/Anleitung?
Leider haben wir den Motor wieder rausnehmen müssen.. Braucht erneut Öl.. Da muss etwas schief gegangen sein. Beim beschleunigen verbrennt er deutlich Öl, hab in kurzer Zeit schon was nachfüllen müssen.. Die Einlassventile sind ölfeucht im Einlasskanal..!? Ansaugkrümmer ist aber trocken von innen.. Die Ladeluftschläuche ebenso, von der Seite kommt nichts. Können eigentlich nur die Schaftdichtungen/Ventilführungen sein. Schaftdichtungen sind natürlich neu gekommen(Elring), Ventilführungen fand ich eigentlich noch OK.
Dann muss der Kopf wohl doch zum Instandsetzer..
Dateianhänge
20200209_113447.jpg
20200209_113435.jpg
Gelöschter User

Re: Ölverbrauch 5L/100KM und Geräusch Öleinfülldeckel 310

Beitrag von Gelöschter User »

Da sind dann schnell mal 500 Euronen verdampft für die Überholung vom Kopf inklusive planschleifen.

Ihr habt den Zylinderkopf doch bei der ersten Demontage planschleifen lassen :?:
Wenn die Ventilschaftführungen ausgelutscht sind helfen auch keine neuen Dichtungen, ich mache immer Komplettproramm, wenn der Kopf runter ist, alles ander ist am falschen Ende gespart. :mrgreen:

Gruß
Jo
Mohrmarkt
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 08 Jan 2020 22:34

Re: Ölverbrauch 5L/100KM und Geräusch Öleinfülldeckel 310

Beitrag von Mohrmarkt »

Ja, haben wir Schleifen lassen.. ist nicht mal 1/10 runter gekommen.. und wie gesagt ich hab die Durchführungen noch für gut befunden.. aber das muss ja nichts heißen.. mal schauen wie wir uns jetzt entscheiden..
Kompression hatten wir im ausgebauten Zustand auch geprüft. Die war bei 27-30 Bar.. also in Ordnung..
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2532
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Ölverbrauch 5L/100KM und Geräusch Öleinfülldeckel 310

Beitrag von v-dulli »

Die Alupöfe werden nur noch selten bis gar nicht mehr geschliffen, ein leichter Verzug setzt sich mit Anzug der Schrauben und bei grösseren Verwerfungen sind sie meistens Schrott.
Ventilschaftabdichtungen haben in Zeiten von KAT und Aufladung eher an Bedeutung verloren da sowohl im Ansaug- als auch im Abgaskanal Überdruck vorherscht und dieser ist höher als der im Kurbelgehäuse was dazu führt dass eher Gase unter den Ventildeckel gelangen als Öl in die Kanäle.
Die Durchführung des Öls in richtung ZK sieht auf dem Bild aber sehr komisch aus.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
MaSchu
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 545
Registriert: 29 Dez 2018 19:33

Re: Ölverbrauch 5L/100KM und Geräusch Öleinfülldeckel 310

Beitrag von MaSchu »

v-dulli hat geschrieben: 09 Feb 2020 17:25 Die Durchführung des Öls in richtung ZK sieht auf dem Bild aber sehr komisch aus.
Wo sind die denn?

LG Martin
RennCrafter 8)
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2532
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Ölverbrauch 5L/100KM und Geräusch Öleinfülldeckel 310

Beitrag von v-dulli »

MaSchu hat geschrieben: 09 Feb 2020 17:32
v-dulli hat geschrieben: 09 Feb 2020 17:25 Die Durchführung des Öls in richtung ZK sieht auf dem Bild aber sehr komisch aus.
Wo sind die denn?

LG Martin
20200209_113447.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor v-dulli für den Beitrag:
MaSchu (09 Feb 2020 17:39)
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
MaSchu
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 545
Registriert: 29 Dez 2018 19:33

Re: Ölverbrauch 5L/100KM und Geräusch Öleinfülldeckel 310

Beitrag von MaSchu »

Sind die nicht ein bisschen klein?
RennCrafter 8)
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2532
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Ölverbrauch 5L/100KM und Geräusch Öleinfülldeckel 310

Beitrag von v-dulli »

MaSchu hat geschrieben: 09 Feb 2020 17:40 Sind die nicht ein bisschen klein?
In Anbetracht der Tatsache dass der ZK nur ein Loch hat, siehe Abdruck auf der Dichtung, könnte man durchaus auf diese Vermutung kommen.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Mohrmarkt
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 08 Jan 2020 22:34

Re: Ölverbrauch 5L/100KM und Geräusch Öleinfülldeckel 310

Beitrag von Mohrmarkt »

Hier ein paar Bilder von der Dichtung und den Bohrungen.. denke mal das ist richtig so, bzw weiß ich überhaupt nicht was die kleinen Bohrungen sollen..
v-dulli hat geschrieben: 09 Feb 2020 17:25 Ventilschaftabdichtungen haben in Zeiten von KAT und Aufladung eher an Bedeutung verloren da sowohl im Ansaug- als auch im Abgaskanal Überdruck vorherscht und dieser ist höher als der im Kurbelgehäuse was dazu führt dass eher Gase unter den Ventildeckel gelangen als Öl in die Kanäle.
Nur, wo kommt dann das Öl her was er verbrennt? Wenn er ne Stunde im Stand läuft, kein Rauch und nichts.. Beim fahren und beschleunigen kommt dann der blaue Rauch. Aus dem Ventildeckel kommt nichts, Öleinfülldeckel ganz wenig Rauch, aber kein Druck hinter. Ölpeilstab absolut nichts. Anderen Turbo angebaut, der gleiche Rauch.. ohne Ladeluftschlauch gefahren, auch blauer Rauch..
Dateianhänge
20200209_175504.jpg
20200209_175439.jpg
20200209_175426.jpg
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2532
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Ölverbrauch 5L/100KM und Geräusch Öleinfülldeckel 310

Beitrag von v-dulli »

Dass die Abgasanlage vom alten Schaden noch "voller" Öl ist, ist ausgeschlossen? Wie lange bist Du nach der Rep schon gefahren?
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Mohrmarkt
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 08 Jan 2020 22:34

Re: Ölverbrauch 5L/100KM und Geräusch Öleinfülldeckel 310

Beitrag von Mohrmarkt »

v-dulli hat geschrieben: 09 Feb 2020 18:29 Dass die Abgasanlage vom alten Schaden noch "voller" Öl ist, ist ausgeschlossen? Wie lange bist Du nach der Rep schon gefahren?
Bin nicht weit gefahren, bzw. hat der Motor nicht lange gelaufen. Sicher ist da noch öl drin in der Abgasanlage.. ich hab aber schon 2x mal einen Liter Öl nachgefüllt.. Hab am Anfang 9 Liter eingefüllt, laufen lassen, dann einen Liter hinterher. Da war er bei max, vorgestern wieder bei Minimum, Liter nachgefüllt. Jetzt ist er schon wieder an Minimum dran.. Peilstab ist der richtige und lecken tut auch nichts. Sollte das in die Kupplungsglocke laufen würde die Kupplung wohl nicht mehr trennen..
Gelöschter User

Re: Ölverbrauch 5L/100KM und Geräusch Öleinfülldeckel 310

Beitrag von Gelöschter User »

Nur so eine Idee :idea:

Manchmal brechen auch Ölabstreif- und oder Kolbenringe, dann kannst du beim Zylinderkopf nichts finden und der Motor pumpt das Öl quasi durch.

So ein horrender Ölverbrauch nach der 1. Reparatur erscheint mir durch verschlissene Ventilschaftführungen nicht möglich, zumal neue Dichtungen eingebaut wurden.
Die halten bei verschlissenen V.-Führungen zwar nicht lange, aber erst mal für einige (50) km schon.

Ich fürchte du hast da einen "Griff ins Klo" getätigt, wird dir wohl nix weiter übrig bleiben als den Motor komplett zu zerlegen und zu prüfen was da "im Sack" ist.
Wenn du eine gute Motorenbude hast, können die auch prüfen und feststellen ob die Ventischaftführungen der Art stark verschlissen sind und für den exorbitant hohen Ölverbrauch verantwortlich sein können, dann hast den Kopf als Fehlerquelle vielleicht schon mal ausgeschlossen.

Eine preiswerter Alternative könnte auch der Erwerb eines noch intakten Gebrauchtmotors sein, gibt es teilweise mit Garantie oder wo man das Schlachtfahrzeug noch Probe fahren kann. Den intakten Kopf und die anderen Trümmer kann man vielleicht noch verkaufen.

Hoffe du kriegst es so oder so in den Griff.

Gruß
Jo
speeedi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 84
Registriert: 16 Jul 2017 17:28

Re: Ölverbrauch 5L/100KM und Geräusch Öleinfülldeckel 310

Beitrag von speeedi »

Hallo,
@Mohrmakrt :ich bin ja nicht Neugierig :) aber was ist eigentlich aus deinen Motorproblem geworden ?
harry-butt
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 01 Dez 2005 00:00
Wohnort: Wuppertal

Re: Ölverbrauch 5L/100KM und Geräusch Öleinfülldeckel 310

Beitrag von harry-butt »

@Mohrmakrt
Was ist denn letztlich die Ursache für den Ölverlust gewesen?
Wie ist die Sache ausgegangen?
Antworten