Bremsprobleme 312D

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Maggo W901
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 29 Dez 2020 16:52

Bremsprobleme 312D

Beitrag von Maggo W901 »

Moin in die Runde,
Ich habe ein Problem mit meinem W901 312D bj 12.97.

Problem beschreibung: Kein Bremsdruck, wenn Motor läuft, Pedal lässt sich problemlos bis aufs Bodenblech treten. Nach 5mal pumpen kurz Bremsdruck fällst dann aber direkt wieder ab. Motor aus 4 mal pumpen gegendruck bei halben Pedal weg, druck hält mehrere minuten. Motor an und das pedal lässt sich ohne weiteren druck aufzubringen bis zum Anschlag.

Das Problem ist aufgetreten nach komplett Instandsetzung der Bremsanlage (TÜV hat alle Leitungen wegen zu viel rost Bemängelt, ALB war fest, und Handbremsen mit zu geringer Bremswirkung).
Getauscht wurden: HBZ (Bosch) , alle Leitungen und Schläuche( Leitungen abgelängt und bereits gebördelt mit Überwurfmutter als Satz in Erstausrüster Qualität, Schläuche ATE), ALB (Bosch), alle Bremssättel überholt (Mai 2020, vom einer Fachfirma), Scheiben Klötze und Bremsbacken Handbremse komplett (ATE).
Nach Zusammenbau Anlagen mit druckentlüftungsgerät mit mehreren Litern Bremsflüssigkeit entlüften(kupplung natürlich auch) danach Fehler wie beschrieben, danach zwangsentlüftung ABS Einheit mit Tester Fehler noch vorhanden zuletzt entlüften mit der Hinterhof Methode Fehler verschwunden, 2 Stunden Probefahrt ohne Probleme, am nächsten Morgen vom Start weg Fehler wieder da. Darauf hin Leitungen kontrolliert alles dicht dann System für 1 Stunde unter Druck gesetzt alles dicht. Bremsen nochmals entlüften Fehler noch vorhanden.
Nächster Schritt, rahtloser Mechaniker :roll:

Ich hoffe die Fehler Beschreibung war ausreichend und ihr könnt mir eventuell helfen.
Von Schreibfehler und grammatik Fehler ist abzusehen die letzten Tage wahren lang und hart 8)
312D, OM 602.980, W 901,Bj. 12/1997, 200.000 km laufleistung, mittellang Hochdach, seit Auslieferung zugelassen als LKW, 1. Hand.
Sonderausstattung: ein durch eine Drehbewegung an der Türverkleidung automatisch hoch und runterfahrendes Fenster :wink:
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2532
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Bremsprobleme 312D

Beitrag von v-dulli »

Vielleicht solltest Du eine Ausnahmeentlüftung machen lassen.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
sprinter-22
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 338
Registriert: 02 Dez 2010 15:43
Wohnort: bei Stgt.

Re: Bremsprobleme 312D

Beitrag von sprinter-22 »

Hi, ich würde ab dem ABS Block alle Leitungen bis auf eine im Wechsel schliessen und Prozedur dann Leitung für Leitung nochmal machen. Dann solltest den Problemstrang finden, wenn es nicht der ABS Block selbst ist
Benutzeravatar
wuestenhans
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 264
Registriert: 06 Sep 2016 07:13
Wohnort: Wohne im Nahen Osten südlich Berlin

Re: Bremsprobleme 312D

Beitrag von wuestenhans »

Dort wo der Hauptbremszylinder am Bremskraftverstärker angeschraubt ist, könnte er nebenluft ziehen, weil der neue Haupbremszylinder auf den alten Bremskraftverstärker angebaut wurde. Dichtung des Haupbremszylinders mit flüssig Dichtung abdichten.
Hans
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wuestenhans für den Beitrag:
Maggo W901 (22 Jan 2021 20:33)
Maggo W901
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 29 Dez 2020 16:52

Re: Bremsprobleme 312D

Beitrag von Maggo W901 »

Danke, für die vielen Antworten. Ich werde es mal nach einander ab arbeiten und Rückmeldung geben was zum Erfolg geführt hat.
312D, OM 602.980, W 901,Bj. 12/1997, 200.000 km laufleistung, mittellang Hochdach, seit Auslieferung zugelassen als LKW, 1. Hand.
Sonderausstattung: ein durch eine Drehbewegung an der Türverkleidung automatisch hoch und runterfahrendes Fenster :wink:
Benutzeravatar
Uwe B.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1282
Registriert: 11 Mär 2015 10:29

Re: Bremsprobleme 312D

Beitrag von Uwe B. »

wuestenhans hat geschrieben: 16 Jan 2021 20:41 Dort wo der Hauptbremszylinder am Bremskraftverstärker angeschraubt ist, könnte er nebenluft ziehen, weil der neue Haupbremszylinder auf den alten Bremskraftverstärker angebaut wurde. Dichtung des Haupbremszylinders mit flüssig Dichtung abdichten.
Hans
...das würde aber nur die Bremskraftunterstützung beeinflussen...nicht dafür verantwortlich sein, dass sich kein Bremsdruck aufbauen läßt...das ist ein Zeichen für Luft IM System oder (seltener) grob undichte Bremsanlagen z.B. wegen Leitungsbruch.

Gruß, Uwe.
Benutzeravatar
wuestenhans
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 264
Registriert: 06 Sep 2016 07:13
Wohnort: Wohne im Nahen Osten südlich Berlin

Re: Bremsprobleme 312D

Beitrag von wuestenhans »

Ich kann nur sagen, so war es bei meinem 903 Sprinter, nachdem ich den Haupbremszylinder gewechselt hatte konnte ich das Bremspedal bis anschlag durchtreten, erst nachdem ich den Haupbremszylinder abgedichtet hatte, bremste er wieder wie es sein sollte.
Hans
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wuestenhans für den Beitrag:
Maggo W901 (22 Jan 2021 20:32)
thomthom
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: 25 Aug 2019 14:17

Re: Bremsprobleme 312D

Beitrag von thomthom »

wuestenhans hat geschrieben: 18 Jan 2021 20:02 Ich kann nur sagen, so war es bei meinem 903 Sprinter, nachdem ich den Haupbremszylinder gewechselt hatte konnte ich das Bremspedal bis anschlag durchtreten, erst nachdem ich den Haupbremszylinder abgedichtet hatte, bremste er wieder wie es sein sollte.
Hans
Wo und wie hast du den Hauptbremszylinder abgedichtet?
Benutzeravatar
wuestenhans
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 264
Registriert: 06 Sep 2016 07:13
Wohnort: Wohne im Nahen Osten südlich Berlin

Re: Bremsprobleme 312D

Beitrag von wuestenhans »

Dort wo er am Bremskraftverstärker angeschraubt ist.
Hans
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wuestenhans für den Beitrag:
Maggo W901 (22 Jan 2021 20:32)
Maggo W901
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 29 Dez 2020 16:52

Re: Bremsprobleme 312D

Beitrag von Maggo W901 »

Die Lösung des Problems war das abdichten des Hauptbremszylinders am Bremskraftverstärker mit flüssig dicht Masse, seit dem keine Probleme mehr :D :mrgreen:
312D, OM 602.980, W 901,Bj. 12/1997, 200.000 km laufleistung, mittellang Hochdach, seit Auslieferung zugelassen als LKW, 1. Hand.
Sonderausstattung: ein durch eine Drehbewegung an der Türverkleidung automatisch hoch und runterfahrendes Fenster :wink:
Benutzeravatar
Uwe B.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1282
Registriert: 11 Mär 2015 10:29

Re: Bremsprobleme 312D

Beitrag von Uwe B. »

Wow, ich hab was dazu gelernt. Jetzt möchte ich nur noch verstehen warum das so ist.

Gruß, Uwe.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Uwe B. für den Beitrag:
joethesprinter (24 Jan 2021 00:34)
Maggo W901
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 29 Dez 2020 16:52

Re: Bremsprobleme 312D

Beitrag von Maggo W901 »

Das frag ich mich auch, es gibt eigentlich keinen Zusammenhang, eigentlich müsste man mehr bremskraft aufbringen wenn der Bremskraftverstärker undicht ist aber anscheinend bei diesem Model nicht und man tritt einfach ins leere. :?:
312D, OM 602.980, W 901,Bj. 12/1997, 200.000 km laufleistung, mittellang Hochdach, seit Auslieferung zugelassen als LKW, 1. Hand.
Sonderausstattung: ein durch eine Drehbewegung an der Türverkleidung automatisch hoch und runterfahrendes Fenster :wink:
Benutzeravatar
Kaltschmied
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 18 Nov 2020 07:04
Wohnort: Hamburg

Re: Bremsprobleme 312D

Beitrag von Kaltschmied »

Hallo Uwe,

ich habe das selbe Problem bei meinem 416er.
Bremsscheiben vorn hinten neu, Klötze neu, Bremsflüssigkeit neu, Bremse entlüftet. Bremsdruck ging immer wieder weg, HBZ erneuert und das selbe Symtom. Ohne Motor voller Bremsdruck, Motor läuft, Bremspedal wandert zum Bodenblech.

Kontest du den Fehler dadurch beheben, dass du den HBZ zum Bremskraftverstärker abgedichtet hast?

Gruß Peter
904/416/4x4
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kaltschmied für den Beitrag:
Maggo W901 (28 Mär 2021 23:00)
Kaltschmied
Sprinter 904 4x4 Bj. 2002
MAN 10.224 4x4 Bj. 1998
Benutzeravatar
Uwe B.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1282
Registriert: 11 Mär 2015 10:29

Re: Bremsprobleme 312D

Beitrag von Uwe B. »

Sorry Peter...ICH habe nur Probleme, zu verstehen weshalb das Abdichten der Verbindung HBZ-BKV bei den Kollgen hier die Lösung war...meine Bremse dagegen ist tiptop.

Gruß, Uwe.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Uwe B. für den Beitrag:
Kaltschmied (24 Jan 2021 00:02)
Benutzeravatar
Kaltschmied
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 18 Nov 2020 07:04
Wohnort: Hamburg

Re: Bremsprobleme 312D

Beitrag von Kaltschmied »

Danke Uwe,

ich habs nochmal nachgelesen und verstanden.
- ich muss wuestenhans oder maggo W901 fragen
aber es scheint ja geholfen zu haben..., ich probiere es aus

Gruß Peter
Kaltschmied
Sprinter 904 4x4 Bj. 2002
MAN 10.224 4x4 Bj. 1998
Antworten