EDC geht bei vollgas an, manchmal, und er zieht irgendwo luft....

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
mannebk
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 64
Registriert: 22 Mär 2011 00:16
Wohnort: Schwabenländle
Kontaktdaten:

Marktplatz

EDC geht bei vollgas an, manchmal, und er zieht irgendwo luft....

Beitrag von mannebk »

Servus,

ich hab nen komisches Problem. War jetzt schon in mehreren Werkstätten, hat mich bis jetzt etwa 5k gekostet, bisher isses Problem noch nicht gefunden worden. Ich will, wenns jetzt endlich mal wärmer und länger hell ist, folgendes machen. Tank runter, alle Leitungen raus, anguggen, prüfen. Irgenwo muss die Luft ja her kommen.

Angefangen hat alles mit ner Fahrt nach Ungarn. Auf dem Heimweg an der deutschen Grenze lief er nach dem Tanken nicht mehr an. Mit anrollen schaffte er es dann. Und mit zunehmender Laufleistung danach wurde die nötige Drehzahl langsam aber stetig höher, um zu starten.

Die Werkstatt hat dann erst die Hochdruckpumpe gewechselt, das wars aber wohl net, dann noch ne Düse und seither läuft er, außer halt diese blöden Luftblasen. Ich vermute daher das die beim zusammenbauen nen Dichtring vergessen oder beschädigt haben, oder einfach nen Schlauch was abbekommen hat.

Danach war er noch wiederholt in der Werkstatt, und die diversen Meister sagen alle, die Luft in der Leitung wäre normal. Glaub ich halt nicht, dann hätte ich ja die Startprobleme nicht.

Symptome:

Wenn der 313er steht, zieht er irgendwo luft in das Spritsystem. Woher weiß ich nicht. Aber die Luftblase taucht oben am Filter auf.

Solang er läuft sind immer nen haufen Luftblasen im Kreislauf in den durchsichtigen Heizöl-Prüf-Schläuchen zu erkennen.

Kurze Fahrten (30 min oder weniger) oder stehen länger als 24h und er läuft nur mit anschleppen oder elends langem orgeln an. Elends lang heißt jenseits von 2 Minuten. Wie wenn er erst druck gegen nen riesen Luftpolster aufbauen müsste.

Je niedriger der Füllstand des Tankes, um so schlimmer ist es. Wenn Tank voll und er steht steil berg ab, kann er länger stehen ohne Probleme.

Und wenn ich vollgas rausbeschleunige, geht die EDC manchmal an. Fast immer im 1. ab 3500 aufwärts vollgas, oder 5. gang bei um 1800-2000 und vollgas. andere Drehzahlen oder Gänge haben das nicht. Kann aber einfach sein das ich in den anderen Gängen das so noch nicht gefahren bin.... was ich aber nicht glaube. Und ich vermute das er im 1. halt mehr drehmoment in die Motorlager haut und er sich mehr verwindet. Dachte eventuell nen Marderbiss der da dann aufgeht und soviel luft rein lässt das die EDC angeht. Einmal Zündung aus und an und der Fehler is weg und er läuft normal weiter, außer man macht genau so im 1. mit vollgas weiter, dann kommt EDC gleich wieder. Wenn ich das hab, schalt ich normalerweise in den 2. mit dem "toten" Motor und mach dann zündung aus an. Dann kann ich einfach weiter fahren.

Getauscht wurden: Alle Leitungen von Tank bis Tank, Vorförderpupmpe, Hochdruckpumpe, Sensroren, Filter, eine auffällige Düse die viel Leckage oder sowas hatte.

Laufen tut er eigentlich schön. Und lief auch da wos so kalt war problemlos an. Da war ich in Brünn in der Tschechei und wir hatten -22° aber er stand auch nur etwa 8h, hab um 23 uhr geparkt und bin um kurz nach 7 weiter. Schlüssel rum, glühen abgewartet, gestartet, ganz normal und sauber auf allen vieren.

Heißer Tip hier von den eingefleischten Schraubern?

Bekannte schwachstellen?


Gurß Manne
LG ManneBK

und sein 313CDI BJ 2003 (903) in Grau (ehemals RWE) mit Warkstattausrüstung.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4644
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: EDC geht bei vollgas an, manchmal, und er zieht irgendwo luft....

Beitrag von Vanagaudi »

Beim T4 gibt es ähnliche Probleme: Springt nur bei halbvollem Tank und längerem Park-Aufenthalt nur schleppend an. Problem hier ist der im Tank versenkte Saugschnorchel und dessen Steigleitung bis zum Tankverschluss. Dieser Nylonkanal bekommt mit der Zeit kleine Haarrisse und der Kraftstoff seicht dort heraus. Damit zieht die restliche Leitung bis zur Hochdruckpumpe Luft.

Hier eine detaillierte Beschreibung

Dass die Saugleitung Luft zieht, ist normal. Das Problem ist, dass der Kraftstoff aus der Leitung weg fließen kann. Zur schnellen Behebung kann auch ein Rückschlagventil in der Nähe des Tanks dienlich sein.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
mannebk
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 64
Registriert: 22 Mär 2011 00:16
Wohnort: Schwabenländle
Kontaktdaten:

Marktplatz

Re: EDC geht bei vollgas an, manchmal, und er zieht irgendwo luft....

Beitrag von mannebk »

ja das könnte hinkommen, ich bau wohl am besten einfach mal den tank aus und schau mir an was die Werkstatt-Meister da so montiert haben, vermutlich trifft mich direkt der schlag.
LG ManneBK

und sein 313CDI BJ 2003 (903) in Grau (ehemals RWE) mit Warkstattausrüstung.
Antworten