C-Schienen für denn Gepäckträger

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
wlfnkls
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 94
Registriert: 20 Aug 2020 14:23

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von wlfnkls »

Weil ich evtl die Fahrgestellnummer angeben muss?
Gruß
Niklas
Busfahrer2020
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 29 Jul 2020 13:15

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von Busfahrer2020 »

Du gibst denen einfach die Telefonnummer, denke die wurde jetzt oft genug gepostet ^^

Jetzt haben wir ja sogar die Bestätigung, dass für L3 hinten einfach die 0600 statt 0500 (für L2)..

Demnach dürfte für die L1 Variante hinten 0400 und für die extra lange dementsprechend 0700 stehen.

Also einfach bestellen und fertig :)
Busfahrer2020
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 29 Jul 2020 13:15

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von Busfahrer2020 »

Tüdelbüdel hat geschrieben: 28 Aug 2020 12:42 Nach dem ganzen Hickhack hier in den letzen Beiträgen hatte ich ja etwas Bammel, die C-Schienen (oder TS-Schienen, wie sie jetzt heißen) zu bestellen.

Vollkommen unberechtigt.

Einfach gestern den Fahrzeugschein von meinem 906 (Länge 3, mit Normalhochdach H2) über die Theke geschoben, "Einmal C-Schienen bitte" - nach 20 Sekunden wurde die Teilenummer A910 890 06 00 mitgeteilt und dass ich die Schienen heute abholen kann.

Preislich auch völlig im Rahmen.

Ich hoffe, alles passt wenn ich die in der nächsten längeren regenfreien Zeit montiere. Werde am Wochenende schonmal "anhalten".

Bildschirmfoto 2020-08-28 um 12.31.25.png

Hey, dickes Danke für die Bestätigung!
wlfnkls
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 94
Registriert: 20 Aug 2020 14:23

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von wlfnkls »

Busfahrer2020 hat geschrieben: 29 Aug 2020 08:58 Du gibst denen einfach die Telefonnummer, denke die wurde jetzt oft genug gepostet ^^
Ich versuche es erstmal mit der Teilenummer, bevor ich denen deine Telefonnummer gebe :p

Danke!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wlfnkls für den Beitrag:
Busfahrer2020 (02 Sep 2020 11:28)
Gruß
Niklas
Benutzeravatar
Tüdelbüdel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 167
Registriert: 28 Apr 2020 14:23
Wohnort: Ostsee

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von Tüdelbüdel »

Wetter war gut am Wochenende.
Wer weiß, wann es mal wieder länger regenfrei ist.
Habe die Schienen gleich mal montiert.

Passt :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tüdelbüdel für den Beitrag (Insgesamt 2):
wlfnkls (30 Aug 2020 20:51) • Busfahrer2020 (02 Sep 2020 11:27)
cpou
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 26 Mär 2020 21:55

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von cpou »

Tüdelbüdel hat geschrieben: 28 Aug 2020 12:42 Nach dem ganzen Hickhack hier in den letzen Beiträgen hatte ich ja etwas Bammel, die C-Schienen (oder TS-Schienen, wie sie jetzt heißen) zu bestellen.

Vollkommen unberechtigt.

Einfach gestern den Fahrzeugschein von meinem 906 (Länge 3, mit Normalhochdach H2) über die Theke geschoben, "Einmal C-Schienen bitte" - nach 20 Sekunden wurde die Teilenummer A910 890 06 00 mitgeteilt und dass ich die Schienen heute abholen kann.

Preislich auch völlig im Rahmen.

Ich hoffe, alles passt wenn ich die in der nächsten längeren regenfreien Zeit montiere. Werde am Wochenende schonmal "anhalten".

Bildschirmfoto 2020-08-28 um 12.31.25.png
Tüddelbüddel, ich lese auf der Rechnung "1Stück".... war das jetzt "ein Satz Schienen" (also für links und rechts)....oder nur für eine Seite?
Benutzeravatar
Tüdelbüdel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 167
Registriert: 28 Apr 2020 14:23
Wohnort: Ostsee

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von Tüdelbüdel »

Das ist ein Satz ist für beide Seiten.

4 Schienen (2 links, 2 rechts) und die Muttern mit verbundener Unterlegscheibe.

Alles schön verpackt, die langen Rohrkartonagen lassen sich übrigens prima in die Regenrinne legen, wenn man an den Löchern von unten noch Rostvorsorge mit der Sprühdose betreibt ;)
wlfnkls
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 94
Registriert: 20 Aug 2020 14:23

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von wlfnkls »

Aktueller Stand: musste beim ersten (und bisher einzigen) MB Händler tatsächlich eine Fahrgestellnummer angeben... Schade!
Muss also weiter rumtelefonieren.

Sollte jemand in OWL einen Händler kennen, gerne VW, bei dem die Schienen keine 500€ kosten, bitte melden, danke :)
Gruß
Niklas
JanN
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 79
Registriert: 27 Sep 2020 09:47

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von JanN »

Moin zusammen,
ich bin neu hier im Forum (in dem ich aber schon viel hilfreiches gelesen habe), weil ich uns nun auch einen Sprinter W906 L2H2 gekauft habe, der ein Reisemobil werden soll. Weil er ab Werk keine Dachschienen hat, habe ich heute einfach mal bei der Niederlassung hier in Hannover-Langenhagen angerufen, und mit der aktuellen Teilenummer hier aus dem Forum (Danke dafür!) angefragt, was der TS Schiene (TS=Teilesatz) kosten soll. Sagt der freundliche Ersatzteilmensch:"224,20 - inklusive Mehrwertsteuer - haben wir am Lager". Den hab ich dann sofort reserviert und abgeholt... :mrgreen:

Ich habe zwar die Anleitung noch nicht ausgepackt und gelesen, könnte mir aber vorstellen, dass man die überlackierten Plastikstöpsel in der Dachsicke garnicht mit Riesenauwand ausbauen und die Löcher nachlackieren muß, sondern nur mit nem 6mm Bohrer mittig (ich meine da ist auch eine entsprechende Vertiefung) von oben durchbohren, so dass der untere Teil einfach abfällt, und oben eine Plastikscheibe zwischen Schiene und Dachblech bleibt - die Schiene liegt ja auch noch auf den Dichtgummistreifen auf, so dass da eigentlich nichts kippeln dürfte. Was haltet ihr von der Idee? Ich werde das nachher mal so probieren (zusätzlich natürlich auch Sikaflex um die Löcher :wink: )...

Beste Grüße aus Hannover
Jan
Zuletzt geändert von JanN am 08 Okt 2020 00:18, insgesamt 1-mal geändert.
hljube
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 720
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von hljube »

Lass das gepfusche und mach es gleich richtig.
Die Löcher im Dach sind nicht umsonst auf 10mm oder so gebohrt...
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Benutzeravatar
Tüdelbüdel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 167
Registriert: 28 Apr 2020 14:23
Wohnort: Ostsee

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von Tüdelbüdel »

Eine Anleitung ist bei den Schienen gar nicht dabei :)

Die Plastiknippel rausklopfen dauert ca. 3 Minuten. Verpackungsrohre in die Regenrinne legen, von unten Lack sprühen 5 Minuten. Von oben nochmal etwas Lack mit dem Pinsel auftragen nochmal 5 Minuten.


Gut, muss dann trocknen ist aber dann alles glatt und keine Gefahr dass Wasser eindringt. Ein undichtes Dach ist ungleich mehr Aufwand. Also bitte nicht pfuschen!
JanN
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 79
Registriert: 27 Sep 2020 09:47

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von JanN »

:D
hljube hat geschrieben: 07 Okt 2020 18:41 Lass das gepfusche und mach es gleich richtig.
Die Löcher im Dach sind nicht umsonst auf 10mm oder so gebohrt...
Es ist in der Tat beim Teilesatz keine Anleitung dabei. Also wissen wir nicht was "richtig" ist, und was "Gepfusche".

Die Löcher im Dach sind auf 8,5mm gebohrt (bzw. gestanzt), denn das ist der größte Durchmesser der "Clipsröhrchen" unten an den eingeklebten Verschlußkappen im Dach. Wenn man mit einem 7,5mm-Bohrer (wie ich in schrittweiser Annäherung herausgefunden habe) von oben in das mittige Senkloch der Verschlußkappe bohrt, dann wird das Röhrchen abgetrennt, so dass die Mutter von innen an dem Bolzen der Schiene plan gegen das Dach gezogen werden kann, während oben eine auf die Grundierung geklebte und einlackierte Plastikscheibe verbleibt, auf der erst eine Gummischeibe und dann die Schiene aufliegt.

So gut und reibungslos wie es geklappt hat, ist nach meinem Gefühl meine Methode "richtig", und das komplette herauslösen der Verschlußkappen und anschließende Nachlackieren "Gepfusche", auf jeden Fall aber deutlich mehr Aufwand ohne erkennbaren Mehrwert. Und ich kann auch nicht nachvollziehen, wie man meinen kann, dass meine Methode ein höheres Undichtigkeitsrisiko hätte, zumal ich ja um die Löcher von oben und von unten auch noch Sikaflex gespritzt habe, bevor ich die Schienen aufgelegt und die Muttern auf die Bolzen geschraubt habe.

Wie auch immer: nach weniger als zwei Stunden Arbeit (inklusive erfolgreichem Trockeneinbautest, ob Plastikscheibe und Gummirunddichtung am Bolzen sich soweit zusammenziehen lassen, dass die Dichtleisten an der Schienenunterseite auf dem Dach aufliegen) hat mein Sprinter nun C-Schienen - und ob es durchleckt sehe ich morgen :mrgreen:
Benutzeravatar
Tüdelbüdel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 167
Registriert: 28 Apr 2020 14:23
Wohnort: Ostsee

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von Tüdelbüdel »

Es ist in der Tat beim Teilesatz keine Anleitung dabei. Also wissen wir nicht was "richtig" ist, und was "Gepfusche".
Wir wissen aber, dass werkseitig keine Löcher in Plastikkappen gebohrt werden und auch keine Plastikkappen mit Löchern verwendet werden sondern dass die Schienen so auf das Doch sollen.
JanN
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 79
Registriert: 27 Sep 2020 09:47

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von JanN »

Tüdelbüdel hat geschrieben: 08 Okt 2020 06:49 Wir wissen aber, dass werkseitig keine Löcher in Plastikkappen gebohrt werden und auch keine Plastikkappen mit Löchern verwendet werden sondern dass die Schienen so auf das Doch sollen.
Wissen wir das, oder behauptest du das einfach mal so? Ich weiß das nicht und wäre da auch nicht so sicher, dass bei werkseitigem Einbau nicht auch Plastikscheiben verwendet werden, um einen abrasiven Kontakt der Bolzen und Ihrer Gewinde mit frischem Lack zu verhindern. Außerdem handelt es sich hier eben auch nicht um einen werkseitigen Einbau, sondern um eine Nachrüstung.
Benutzeravatar
Tüdelbüdel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 167
Registriert: 28 Apr 2020 14:23
Wohnort: Ostsee

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von Tüdelbüdel »

Moin,

jeder wie er mag. Mir wäre die Methode mit dem Bohren zuviel Aufwand.
Pfusch ist in meinem Augen die Konstruktion von MB, Plastiknippel einfach in rohes Blech zu stecken und überzulackieren, da ist der Rostansatz ja schon werksmäßig angelegt.

Den MB-Pfusch zu beseitigen kann jedenfalls nicht schaden. Auch wenn es nervt.
Antworten