Fehler B28/20 Differenzdrucksensor

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
GIENGENER
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 401
Registriert: 16 Aug 2007 16:19
Wohnort: Giengen

Re: Fehler B28/20 Differenzdrucksensor

Beitrag von GIENGENER »

Beitrag
von Vanagaudi » 11 Okt 2019 09:28
Der Abgasgegendrucksensor B60 hat drei Anschlüsse:
Code: Alles auswählen
Pin 1 0,5 rsws J711 Sensorversorgung1; CDI-Steuergerät Pin21
Pin 2 0,5 brsw J710 Sensormasse4; CDI-Steuergerät Pin86
Pin 3 0,5 blrs CDI-Steuergerät Pin79

Am Abgasgegendrucksensorstecker habe ich folgendes gemessen bei Zündung aus und abgezogenem Abgassensor

Spannung am Multimeter zwischen PIN 1 und 2 4,9V
Durchgang zwischen PIN2 Masse und Karosserie.

Ich hatte mal bei einem Atego einen Kabelbruch in einem Kabel zum NOX Sensor, da habe ich auch mit einem netten Forumnutzer Schritt für Schritt die Kabel zum Motorsteuergerät gemessen und den Fehler gefunden und beseitigt.
Könntet Ihr mit auch sagen, welche Pins ich genau durchmessen soll?

im ersten Post von Vanagaudi stehen andere Pins als im zweiten.

Im zweiten längeren Post steht:

PIN 1 Versorgung Sensor rsws PIN18 MSTG
PIN 2 Versorgung Sensor rsbr PIN9 MSTG
PIN 3 Messwert Sensor blrs PIN81 MSTG
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4113
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Fehler B28/20 Differenzdrucksensor

Beitrag von Vanagaudi »

Es handelt sich um zwei verschiedene Motorsteuergeräte, daher die unterschiedlichen Anschlüsse dort.

In Bezug auf den Sensor sind die Anschlüsse aber gleich:

Aus meinem Beitrag vom 11 Okt 2019 10:28:

Code: Alles auswählen

B60
Pin 1  0,5  rsws  J711 Sensorversorgung1;  CDI-Steuergerät Pin21
Pin 2  0,5  brsw  J710 Sensormasse4;  CDI-Steuergerät Pin86
Pin 3  0,5  blrs  CDI-Steuergerät Pin79
Aus meinem Beitrag vom 19 Okt 2019 21:13:

Code: Alles auswählen

MSG
Pin 18  0,5  rsws   B60       Pin1            Sensor Abgasgegendruck (Versorgung)
Pin 09  0,5  rsbr   B60       Pin2            Sensor Abgasgegendruck (Versorgung)
Pin 81  0,5  blrs   B60       Pin3            Sensor Abgasgegendruck (Messwert)
Pin 1 am Sensor ist immer eine Plus-Spannung aus dem MSG,
Pin 2 am Sensor ist immer eine Masse aus dem MSG,
Pin 3 am Sensor ist immer die Signalspannung.
  • Auf Pin 1 hast du eine Spannung von 4,9V gemessen. Den Wert halte ich für plausibel, ich habe aber keinen Hinweis, dass er tatsächlich richtig ist.
  • Auf Pin 2 hast du einen Durchgang auf Fahrzeugmasse gefunden. Der wird vermutlich über das MSG hergestellt. Der Grund für diese separate Masseleitung zum Sensor ist die hierdurch störungsfreie Spannungsversorgung des Sensors.
  • Für Pin 3 hast du keinen Messwert angegeben, hier solltest du eine Spannung zwischen 4,9V und 0V finden, die sich je nach Abgasdruck verändert. Wenn der Sensor ausgebaut ist, kannst du den Druck mittels eines kurzen Schlauchs und einer kleinen Pumpe simulieren und während dessen die sich dabei ändernde Sensorausgangsspannung prüfen.
Am Abgasgegendrucksensorstecker habe ich folgendes gemessen bei Zündung aus [...]
Es macht keinen Sinn, die Sensorversorgung bei Zündung aus zu kontrollieren. Die Spannungsversorgung im MSG wird abgeschaltet. Was du dort gemessen hast, ist die Restladung aus dem MSG. Der gemessene Wert wird sicherlich nicht stimmen.

Schalte zur Messung die Zündung wieder ein und lasse dir nicht allzuviel Zeit den Messwert zu ermitteln. Wenn der Motor nicht gestartet wird, stellt das MSG nach einer gewissen Zeit den Betrieb wieder ein.

Edit: Schreibstil
Zuletzt geändert von Vanagaudi am 08 Mär 2020 19:05, insgesamt 1-mal geändert.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
GIENGENER
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 401
Registriert: 16 Aug 2007 16:19
Wohnort: Giengen

Re: Fehler B28/20 Differenzdrucksensor

Beitrag von GIENGENER »

Sorry, habe mich da vertippt, habe bei Zündung ein gemessen und später noch bei laufendem Motor. Beides mal sind es ca. 4,9V zwischen PIN 1 un 2

Wenn ich die Spannung an Pin 3 Messen will, dann muss ich das Kabel vom eingesteckten Sensor zum MSTG anzapfen?
Kann jemand rausfinden, ob die 4,9V richtig sind? Da müsste ja irgendwo ein Spannungswandler verbaut sein, mir kommt der Wert etwas spanisch vor und es würde auch den Fehler, "Spannung zu niedrig" erklären.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4113
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Fehler B28/20 Differenzdrucksensor

Beitrag von Vanagaudi »

Der Differenzdrucksensor ist ein elektronischer Sensor. Da steckt ein Piezzo-Element als Druckaufnehmer drin und ein Operationverstärker zur Messwertverstärkung. Der muss nicht unbedingt mit 12V versorgt werden, das kann auch was anderes sein. Leider habe ich zu dem Bauelement keine technischen Daten. Aber 4,9V klingt plausibel, viele elektronische Geräte sind auf diese Spannung ausgelegt.

Wenn die Stromversorgung aus dem MSG defekt sein sollte, betrifft dies sicher auch andere Sensoren. Auch würde die Spannung nicht bei rund 5V liegen, sondern entweder bei den Extremwerten +12V oder bei 0V. Für dich hoffe ich jedoch, dass das MSG nicht defekt ist.

Um den Messwert zu kontrollieren musst du die Leitung zu Pin 3 anzapfen und auf dieser Sensorleitung während des Betriebs die Spannung messen. Es reicht Zündung ein und den Sensor mit einer Luftpumpe mit kleinem Druck beaufschlagen. Die Spannung muss mit dem Druck schwanken. Genaueres kann ich zur Zeit nicht herausfinden, dazu fehlt mir das Sensordatenblatt. Aber es reicht zur Funktionsprüfung aus.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
GIENGENER
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 401
Registriert: 16 Aug 2007 16:19
Wohnort: Giengen

Re: Fehler B28/20 Differenzdrucksensor

Beitrag von GIENGENER »

Hallo der Differenzdrucksensor ist ja neu und die Leitungen zum Sensor sind frei und durchgeblasen.

Sollte ich die Leitung auch prüfen, als Batterie abklemmen und dann die Leitung von PIN 3 vom Stecker am Differenzdrucksensor zum MSTG auf PIN 81 auf Durchgang messen?
Oder wie gehe ich am besten vor? Muss ich noch was beachten beim Messen am MSTG?
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4113
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Fehler B28/20 Differenzdrucksensor

Beitrag von Vanagaudi »

Um die Sensorleitung zu prüfen kannst du drei Methoden verwenden:
  1. Beide Stecker am Sensor und am MSG abziehen und die Leitung auf Durchgang prüfen. Nur für die Messsignal-Leitung. Die Leitungen für die Stromversorgung des Differenzdrucksensors sind unter Umständen im Fahrzeug weiter verzweigt, hier solltest du vorher auch die anderen Sensoren abtrennen.
  2. Spannung über Pin 3 am Sensor und Pin 81 am MSG mit einem ansonsten nirgendwo anders angeschlossenem Voltmeter messen. Das Messgerät muss 0V anzeigen. So findest du heraus, ob irgendwo ein Übergangswiderstand existiert.
  3. Du misst gleichzeitig die Spannung am Sensor und am MSG, die sollten gleich sein und mit der Druckdifferenz schwanken.
Eigentlich wäre es besser, wenn du den Messwert des MSG für den Differenzdrucksensors auslesen könntest. Denn der Eingang des MSG könnte ja auch defekt sein. Von außen kann man diesen Fehler nicht entdecken, höchstens wenn der MSG-Eingang auf Kurzschluss defekt wäre.

Batterie abklemmen und die Leitung ohne Abtrennen beider Stecker auf Durchgang prüfen ist keine gute Idee. Die Spannung des Durchgangsprüfers könnte die Steuergeräte beschädigen. Außerdem kann die Schaltung des MSG oder des Sensors die Messung verfälschen, auch wenn diese von der Stromversorgung getrennt sind.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
GIENGENER
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 401
Registriert: 16 Aug 2007 16:19
Wohnort: Giengen

Re: Fehler B28/20 Differenzdrucksensor

Beitrag von GIENGENER »

BildHallo habe mal den differenzdrucksensor ausgesteckt gelassen und den Temperaturfühler vor dem DPF

Kam folge Fehler:

Dh der abgasgegendrucksensor der vorher schon da war ist ein anderer Sensor, nicht der differentdrucksensor vom Dpf

Weiß jemand wo der sitzt?
Dateianhänge
12587026-BE08-48D0-BEF5-428BCAF9F950.jpeg
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2054
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Fehler B28/20 Differenzdrucksensor

Beitrag von v-dulli »

Natürlich sind Differenzdruck- und Abgasgegendrucksensor, wie der Name es schon sagt, verschiedene Sensoren an völlig verschiedenen Stellen montiert
Der eine Überwacht die Beladung des DPF, der andere den Abgasgegendruck nach Turbolader.
Gruß aus OWL
v-dulli
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4113
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Fehler B28/20 Differenzdrucksensor

Beitrag von Vanagaudi »

Du hast einen Sprinter 315 Bj 2008 mit Euro 4, also einen OM 646 DE 22 LA. Die Beschreibung zum Abgasgegendrucksensor des OM646 findest du in der Fahrzeug FAQ.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2054
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Fehler B28/20 Differenzdrucksensor

Beitrag von v-dulli »

Geber ausbauen und den Durchgang auf Verstopfung prüfen.
Gruß aus OWL
v-dulli
Benutzeravatar
GIENGENER
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 401
Registriert: 16 Aug 2007 16:19
Wohnort: Giengen

Re: Fehler B28/20 Differenzdrucksensor

Beitrag von GIENGENER »

Hallo habe die beiden Sensoren gewechselt und jetzt ist ruhe.

Falls jemand die alten sensoren haben will, kann er sich bei mir melden.
Benutzeravatar
WilleWutz
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1318
Registriert: 26 Dez 2008 16:28
Wohnort: Westerwald

Galerie
Marktplatz

Re: Fehler B28/20 Differenzdrucksensor

Beitrag von WilleWutz »

Und welche jetzt genau?
Gruß

Peter

212D`99/kurz/flach/gelb >in gute Hände abgegeben<
3 :mrgreen: D`08 Mitlhoda
Sprintertreffen 2009,2011,2012,2013,2015,2017,2018,2019
Familientreffen 2010
Benutzeravatar
GIENGENER
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 401
Registriert: 16 Aug 2007 16:19
Wohnort: Giengen

Re: Fehler B28/20 Differenzdrucksensor

Beitrag von GIENGENER »

Hallo,

never ending story mit den sensoren

Habe wieder die Meldungen: siehe Bild

Welche Sensoren sind das und wo sitzen sie?
WhatsApp Image 2020-09-07 at 09.55.19.jpeg
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4113
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Fehler B28/20 Differenzdrucksensor

Beitrag von Vanagaudi »

Abgasgegendruck direkt nach dem Turbolader
Kat-Temperatur direkt an diesem Topf
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2054
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Fehler B28/20 Differenzdrucksensor

Beitrag von v-dulli »

Vanagaudi hat geschrieben: 07 Sep 2020 11:05 Abgasgegendruck direkt nach dem Turbolader
Für gewöhnlich sitzt dieser Sensor, bei MB-Motoren, in der Abgasrückführstrecke vor dem AGR-Ventil.
Gruß aus OWL
v-dulli
Antworten