Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
U Corsu
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 30
Registriert: 28 Jul 2018 16:44

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von U Corsu » 06 Okt 2018 11:41

Hier noch einmal ein Video in dem recht anschaulich erklärt wird worum es geht.

https://m.youtube.com/watch?v=dvIZSq9D4Zg

Grüße
Stephan

U Corsu
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 30
Registriert: 28 Jul 2018 16:44

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von U Corsu » 06 Okt 2018 11:52

cappulino hat geschrieben:
06 Okt 2018 11:40
Hallo Stephan! Doch es ist intetessant diese Erfahrung nicht nur zur Narke, auch zur Dimension weil gerade wegen dem Sand immer häufiger die Frage nach breiteren Reifen auftaucht... mehr Platz unterm Diff durch größere Reifendurchmesser ist der zweite Hauptgrund.
Danke und Grüße Michael
Hallo Michael,

klar das jedes Bischen mehr Platz unter dem Diff. hilft. Darum ja auch der Vergleich zweier Reifen die nahezu gleich groß sind ( 235/85 vs. 265/75 16) und sich lediglich in der Breite unterscheiden.
Für ein Auto mit so einem hohem Schwerpunkt in Verbindung mit dem hohen Gewicht würde ich allerdings aus Sicherheitsgründen auf der Straße, beim Sprinter eben auch auf den 265/75er gehen. Bei dem Pajero reden wir über ca. 2 Tonnen mit Dachzelt und allem Gerödel. Da noch mal 1500 KG drauf stelle ich mir in Kurven auf der Landstraße so mäßig schön vor...
Was ich leider sehr oft gesehen habe, eben nicht den Reifendruck geändert, sondern mit vollem Straßendruck ins Gelände. Killt das Auto durch das Geschüttel, nervt die Insassen, bekommt den Reifen schlecht ( speziell auf grobem Schotter) und verringert die Traktion erheblich. Also auch die Brems- und Seitenführungskräfte.

Grüße
Stephan

der sich auch jedesmal aufraffen muss aus dem Auto zu klettern um Luft abzulassen bzw. aufzupumpen.

Tabou
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 208
Registriert: 16 Mai 2006 07:33
Wohnort: Hamburg

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von Tabou » 06 Okt 2018 13:25

U Corsu hat geschrieben:
06 Okt 2018 11:41
Hier noch einmal ein Video in dem recht anschaulich erklärt wird worum es geht.

https://m.youtube.com/watch?v=dvIZSq9D4Zg

Grüße
Stephan
Vielen Dank für das informative Video! Ich hatte bislang rein intuitiv immer die Vorstellung, dass mehr Breite im Sand besser sei, weil der Reifen ja nicht so tief einsinkt. Aber das ist, wie im Video deutlich wird, nicht das entscheidende Problem. Und wenn ich so an meine Festfahr-Ereignisse zurückdenke, stimmt das natürlich auch, denn vor dem Festfahren kam immer die Stelle, wo die Reifen über den "Sandberg" vor dem Reifen nicht mehr drüber kamen ... erst die ggfs. anschließend durchdrehenden Räder führen in die Tiefe ... ich frage mich allerdings: Wenn der Reifen nicht so tief in den Sand einsinkt, dann bleibt doch auch der "Berg" vor dem Reifen kleiner, oder irre ich?

Letztendlich hängt das sicher von der Relation Fahrzeuggewicht / Reifenbreite (und ggfs. Umfang) ab. Welche Reifenbreite ist denn dann die optimale bei 3,5 Tonnen und 2x4 Antrieb, wenn man immer mal wieder und nicht selten auf Sand aber auch im Matsch im Gelände unterwegs ist? Kann da jemand mit einem Tip helfen?

Gruß
Tabou

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 598
Registriert: 18 Okt 2014 19:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von cappulino » 13 Okt 2018 07:37

Rosi bist du weiter gekommen?

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3759
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

COC-Papier für L970 mit 235/75R16 oder 245/75R16 gesucht

Beitrag von Rosi » 13 Okt 2018 07:54

"Mein" Prüfer will/bräuchte eine EU-Übereinstimmungsbescheinigung (COC-Papier) für einen Sprinter 906 KA 35/4x4 Baujahr ca. 2010 mit der Genehmigungs-Nr.: L970 (steht in den Papieren rechts bei K), in dem unter 50. Bemerkungen auch 235/75R16, oder 245/75R16 stehen.
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg.

Benutzeravatar
destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1000
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: München

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von destagge » 13 Okt 2018 11:11

Hi Rosi,
hat er begründet warum er einen 4,2% größeren Reifen nicht einträgt? Ich mein offensichtlich liegt es daran, dass er keinen Bock auf den (durchaus aufwändigen) Papierkram hat...
Wie immer an dieser Stelle: anderen Prüfer suchen...

Grüße
Michael
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3759
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

265/60R18 statt 225/75R16C auf Sprinter 319 4x4

Beitrag von Rosi » 13 Okt 2018 12:45

Mahlzeit,
ich führte lediglich das Vorgespräch mit "meinem" Prüfer einer nicht hoheitlichen Organisation Sachsens ohne den physischen Sprinter, oder gar die montierten Räder an diesem. Der Prüfer meinte zuversichtlich, daß ich ihm den Sprinter fertig hinstellen, aber eins von beidem beibringen solle; entweder RH8, oder COC. Nun möchten weder der Kunde, noch ich die Räder fertig montieren, jedoch anschließend keine Abnahme erhalten.
In diesem Sinne mit sonnigen Grüßen aus der Tieflandsbucht, Euer Rosi.
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg.

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3759
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

265/60R18 statt 225/75R16C auf Sprinter 319 4x4

Beitrag von Rosi » 15 Okt 2018 12:41

Moin, ich weiß ja nicht in welcher Stadt das war, aber hier in Hamburg gibt es exakt zwei Prüfings. die eine Erlaubnis haben nach Paragraph 21 abzunehmen. Und genau zu denen fährt man. Wenn man bei den anderen "Prüfern" aufschlägt wird immer negativ entschieden, egal ob das Sinn macht oder nicht...
Grüße
Stephan
An welche beiden Prüfingenieure welcher Prüforganisation wo in HH könnte man sich wenden. Den Weg vom Heidepark bis HH könnte/würde man auf sich nehmen, wenn denn Aussicht auf Erfolgt besteht.
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg.

U Corsu
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 30
Registriert: 28 Jul 2018 16:44

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von U Corsu » 16 Okt 2018 20:17

Moin,

TÜV Hanse, Langenhorner Chaussee. Der zweite sitzt Ausschläger Weg, aber der ist sehr zurückhaltend seitdem er bei einer Nachprüfung angeschwärzt wurde.

Langenhorner Chaussee anrufen, einen Termin mit dem Mann vereinbaren (!!) und dann hin. Die Telefontanten aus der Zentrale sagen immer einfach hinfahren, aber der gute ist teilweise auf zwei Wochen im Voraus ausgebucht.

Viele Grüße
Stephan

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3759
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

265/60R18 statt 225/75R16C auf 319 4x4

Beitrag von Rosi » 17 Okt 2018 06:14

ICH habe den Fehler im Gutachten des Herstellers gefunden; serienmäßig 225/75R16, oder 245/75R16 (nicht 235/75R16)
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg.

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 598
Registriert: 18 Okt 2014 19:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von cappulino » 10 Nov 2018 21:01

Namds! Wie ging die Geschichte weiter, Umbereifung legalisiert?
Welchen Hersteller meinst du mit Fehler im Gutachten, MB oder einen Felgenhersteller?

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3759
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

265/60R18 statt 225/75R16C auf 319 4x4

Beitrag von Rosi » 11 Nov 2018 08:40

Aufgrund der Bestätigung des Felgenherstellers, daß deren Gutachten der Felgen offensichtlich in diesem Detail falsch ist + einem Gutachten quasi baugleicher Felgen, in denen 225 statt 235 steht + es 235/75R16C gar nicht für den W906 gibt, resp. diese codierbar wären, steht einer legalen Abnahme nunmehr nichts mehr im Wege.
Die Felgen sind bereits bei mir + die Reifen bestelle ich demnächst; Fotos folgen.
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg.

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3759
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

265/60R18 119S BF-Goodrich auf Sprinter 2WD

Beitrag von Rosi » 18 Nov 2018 19:29

Ich habe die Räder mal aus Spaß an meinem Sprinter montiert.
Außer bei vollem Lenkeinschlag kratzen/schleifen die Reifen nirgends.
IMG_8431.JPG
IMG_8433.JPG
IMG_8436.JPG
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg.

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3759
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

BF-Goodrich® All-Terrain T/A KO² 265/60R18 ./. 265/65R18 auf W906 4x4

Beitrag von Rosi » 22 Dez 2018 09:11

Kann es sein (ich glaube, mich zu erinnern, daß es bereits jemand bemerkt hatte), daß aktuelle BF-Goodrich weniger Profiltiefe als früher und/oder vergleichsweise Reifen anderer Hersteller haben :?:
Stelle ich nämlich einen 5 Jahre alten relativ, aber nicht völlig abgefahrenen MICKEY THOMPSON 265/60R18 110T neben einen (o.k. montierten) BF-Goodrich 265/65R18 117R, ist der vermeintlich größere 65er kaum höher, als der theoretisch flachere.
Meine Winterreifen MICHELIN Latitude Alpin 255/60 R18 112V berühren bei vollem Lenkeinschlag und ungünstigen Bedingungen marginal die Plaste des Innenkotflügels, was die BF-Goodrich 265/60R18 119S kaum mehr taten.
ws 4x4 l.v.JPG
BF-Goodrich265/60R18 119S mit erfolgreicher Abnahme
MBV h.r.JPG
BF-Goodrich 265/65R18 117R noch ohne Abnahme
SINS8x184x4 (2).JPG
Mickey Thompson 265/60R18 110T mit erfolgreicher Abnahme
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg.

Benutzeravatar
Toolman
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 555
Registriert: 12 Aug 2016 15:32
Wohnort: NÖ-Süd
Kontaktdaten:

Marktplatz

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von Toolman » 22 Dez 2018 10:55

Mit jedem Generationssprung haben die BFG AT und MT weniger Profil, stimmt. Hab jetzt bei meinen AT KO2 40000km runter und noch immer ordentlich Restprofil, die Lanzeithaltbarkeit ist also immer noch gegeben. (80tkm sind beiBFG keine Seltenheit)
cheers Martin!

2017 316 4x4
2011 Subie Forester BoxerTurboAllrad
1980 Citroen Mehari

Antworten