Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
dg0ocg
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 894
Registriert: 27 Jan 2008 11:14
Wohnort: Elleben

Galerie

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von dg0ocg » 22 Dez 2018 13:03

Moin Moin...

gestern habe ich meine AT's von BF Goodrich mit 1,6 bis 2 mm Restprofil runtergemacht. Laufleistung: rd. 95 tkm. Nächstes Jahr gibts neue AT's....

bis denne

Timm
- 319 4x4 mit Automatik
- 216 mit Automatik kurz und flach
- 215 kurz und flach

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 621
Registriert: 18 Okt 2014 19:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von cappulino » 10 Jan 2019 07:57

Guten Morgen und Grüße aus dem Neuschnee!
Die AT3 sind Müll da kann ich auch Winterreifen fahren. (Lord)
Nun ist es schwer zu interpretieren weshalb die Einschätzung so drastisch ist, weil der Reifen kein Grip im Winter/Kälte/Nässe allgemein hat oder so viel wie ein klassischer Winterreifen?
Was zeigt die Praxis mit welchem AT/MT kann man den Winterbetrieb im Alltag bewältigen aber auch den Weg zum Skifahren antreten (4x4 inkl 4Ketten für den allergrößten Notfall)? Im Rest des Jahres taugen die alle, welche aktuelle Variante wurde im Winter auf Schnee mindestens zufriedenstellend gefahren?
Danke für Rückmeldungen

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2091
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von jense » 10 Jan 2019 09:14

Die Reifen sind im Gelände besser als ein normaler Reifen, das ist wohl klar, außerdem erhöhen sie die Bodenfreiheit um 2cm! Auf der Straße sind sie aber schlechter als ein normaler Reifen!

Bei Nässe weniger Grip (merkt man, ist nicht zu unterschätzen, längerer Bremsweg) und bei Schnee trotz Schneeflocke Symbol eher ungeeignet. Zum Fahrt in die Berge zum Skifahren würde ich abraten, da muss ein guter Winterreifen her, alles andere ist ungeeignet.

Dazu sind sie auch lauter und erhöhen den Spritverbrauch relevant um ca. 0,5 Liter / 100 km.

Dafür sehen Sie auch auf der Straße brachial gut aus und sind sehr haltbar, so lange wird man kaum keinen anderen Reifen fahren können ... man muss aber seine Fahrweise anpassen, besonders bei Nässe habe ich am Anfang teilweise echt nicht damit gerechnet, dass mein Heck auszubrechen droht und das ESP eingreift .... :-)
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3812
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von Rosi » 10 Jan 2019 18:47

Die Reifen ...
gibt es nicht, sondern jeder Reifen hat seine speziellen Eigenschaften :!:
… ein normaler Reifen ...
Was soll das sein, ein C-Reifen für Transporter :?:
Auf der Straße sind sie aber schlechter als ein normaler Reifen!
Das mag für einen COOPER und dgl. im Vergleich zu C-Reifen für Transporter vielleicht noch zutreffen, mitnichten jedoch für einen MICKEY THOMPSON Baja STZ (AT), oder BF-Goodrich® All-Terrain T/A KO2 :!: Allerdings haben diese AT-Reifen auf fester Schneedecke wiederum keine Chance gegen reine Winterreifen, die man auf dem Sprinter fahren könnte, z.B. MICHELIN Latitude Alpin 255/60 R18 112V, oder GoodYear UltraGrip + SUV 255/60 R18 112H.
Sowohl mit dem MICKEY THOMPSON Baja STZ (AT), als auch mit dem BF-Goodrich® All-Terrain T/A KO2 kann man nebst Allrad 4x4 bedenkenlos in den Schnee fahren :!:
Die zuvor genannten Reifen waren/sind nicht lauter, als andere Reifen auf/an einem Sprinter. Wen interessieren 0,5l Spritverbrauch bei einem AT-Reifen :?:
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 134tkm noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald

U Corsu
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 32
Registriert: 28 Jul 2018 16:44

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von U Corsu » 11 Jan 2019 18:48

Moin, ich habe den Cooper AT3 gute 40.000 KM auf meinem alten T3 Syncro gehabt. Die ersten zwei Jahre war das ein guter, allerdings recht "straßenorientierter" AT mit guten Eigenschaften und sehr niedrigem Geräuschniveau. Dann allerdings wurden die Reifen härter, und das recht schnell und damit bei Nässe ähnlich problematisch wie die alten BfG ATs ( nicht die KO2s). Darum tauschte ich diese gegen die besagten BfG KO2 aus. Ich habe schon diverse Reifen gefahren, und wenn das hohe Gewicht (der Reifen) sowie die absolute Nicht-Eignung im Winter nicht wäre hätte ich mir auf den Sprinter die Cooper ST Maxx draufgezogen. Ich hatte noch keinen besseren AT Reifen, aber leider ist er (abgesehen von fehlender Kennzeichnung) im Winter wirklich grauselig zu fahren.
Und auch ich denke das, wenn man anfängt über 0.5 Liter Mehrverbrauch nachzudenken, die Idee einen AT zu fahren vielleicht einfach die falsche ist.
Meine Conti Transporterreifen die beim Kauf auf dem Sprinter waren konnten nicht wirklich spürbar irgendetwas besser, dafür waren sie brettig zu fahren und das ASR griff häufiger ein als mit den ATs.
Jeder wie er mag und wie er kann.
Stephan

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 621
Registriert: 18 Okt 2014 19:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von cappulino » 25 Feb 2019 09:55

Hallo Rosi! Könntest du bitte mal die Einzelgewichte für die 255er Mickey-Reifen und passende 18er Felgen ermitteln und hier angeben?
Danke!

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3812
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von Rosi » 25 Feb 2019 18:24

Ein gebrauchtes Rad wiegt inkl. Auswuchtgewichten 31,6 kg.
Eine Felge wiegt lt. Hersteller 8kg.
Ergo wiegt ein gebrauchter Reifen ca. 23,6kg.
IMG_7922.JPG
IMG_7921.JPG
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 134tkm noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2091
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von jense » 25 Feb 2019 22:01

Eure BFG KO2 sind also nicht lauter?

Und auf der Straße insbesondere bei Nässe von der Traktion her mit einem vernünftigen Transporterreifen vergkeichbar?

Dann habe ich wohl Fälschungen erwischt ... :-)
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1026
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: München

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von destagge » 25 Feb 2019 22:10

jense hat geschrieben:
25 Feb 2019 22:01
Eure BFG KO2 sind also nicht lauter?

Und auf der Straße insbesondere bei Nässe von der Traktion her mit einem vernünftigen Transporterreifen vergkeichbar?

Dann habe ich wohl Fälschungen erwischt ... :-)
Ich auch :lol:
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3812
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von Rosi » 26 Feb 2019 07:29

... mit einem vernünftigen Transporterreifen vergkeichbar?
"Transporterreifen" (C-Reifen) sind m.E. meistens ältere/veraltete Technologien und haben primäre Eigenschaften, die für mich nachrangig sind. Ich vergleiche ausschließlich mit Pkw-, oder zumindest sog. SUV-Reifen passabler Dimensionen. Ferner kann ich lediglich neue Reifen vergleichen, weil ich quasi nie abgefahrene Reifen und/oder gar an deren Verschleißgrenze fahre.
Sowohl vom MICKEY THOMPSON Baja STZ (AT) 265/60R18 110T (vor >5 Jahren), als auch vom BF-Goodrich® All-Terrain T/A KO2 265/60R18 119S hätte ich theoretisch zumindest wesentlich mehr Lautstärke erwartet, jedoch fuhr ich nagelneue T/A KO2 selbst bis 160km/h und die waren nicht lauter, als meine derzeitigen Winterreifen MICHELIN Latitude Alpin 255/60 R18 112V, oder vorherigen GoodYear UltraGrip + SUV 255/60 R18 112H. Vom Baja STZ (AT) kann ich lediglich als Mitfahrer beim Kumpel berichten und deren Grip hat mich verblüfft.
Beim aktuellen BF-Goodrich® All-Terrain T/A KO2 265/65R18 117R fiel mir auf, daß die Profilschulter keine gleichmäßigen Zähne, sondern einen Versatz hat, der das Trommeln verringert.
Ich habe gerade ein Paar CONTINENTAL LX SportContact 265/45R20 108V T0 SILENT FR gekauft, um mal zu checken, wie viel der Schaumstoff des Silent wirklich bringt. :shock:
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 134tkm noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2091
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von jense » 26 Feb 2019 07:41

Ist ja ok, wir halten einfach fest ... meine sind lauter, deine nicht und gut ist.

Vielleicht liegt es auch daran, dass du 265 fährst und ich 225er , ist ja ein nicht unerheblicher Unterschied in der Breite, kann auch andere Fahreigenschaften und Geräusche mit sich bringen.

Bei 160 km/h hört man in meinem Transporter nur noch Windgeräusche ... da höre ich meine KO2 auch nicht mehr.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3812
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von Rosi » 26 Feb 2019 08:45

@jense: mitnichten halten "wir" Deine diffuse Aussage "lauter./.leiser" fest, sondern beide Dimensionen 265/60R18 119S versus 225/75R16 115S des BF-Goodrich® All-Terrain T/A KO2 haben zumindest theoretisch absolut identische Label - F, B, 2, 74dB, wobei ich diesem genau so wenig Bedeutung einräume, wie der sog. M+S-Kennung.
Mutmaßlich wird (D)eine 75er Flanke auf einem schweren Wohnmobil in einer 6,5" schmalen Felge mit ET62 mehr walken, als eine 60er Flanke in einer 8" breiten Felge mit ET50 auf (m)einem quasi leeren Transporter. In flott gefahrenen Kurven werden "meine" Reifen auch lauter. :?
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 134tkm noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2091
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von jense » 26 Feb 2019 09:41

Leer 2,3t, 90% leer unterwegs .. also eher kein schweres WoMo

Ich bin durchaus daran interessiert, herauszufinden warum es bei mir relevant lauter ist und bei anderen anscheinend nicht, deswegen meine These der unterschiedlichen Breiten ... zielführende Diskussion immer gerne ...

Ich sage lauter, du sagst leiser oder gleich ... das ist doch beides subjektiv und diffus. Oder erklär mir mal warum das bei mir mehr diffus ist als bei Dir ... ?

Die Überschrift hier heißt:

Erfahrungen mit AT Reifen, meine Erfahrung: lauter als nicht AT Reifen, die man für gewöhnlich auf einem Trapo fährt, schlechter bei Nässe, ist bei mir so ... meine Erfahrung, Erfahrungen sind subjektiv, das liegt in der Natur der Sache ...

Ich bin raus!

Allzeit ruhige und sicherer Fahrt ob mit oder ohne AT Reifen!
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Benutzeravatar
Idefix_MB
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 26
Registriert: 30 Dez 2018 14:25
Wohnort: Allgäu

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von Idefix_MB » 02 Apr 2019 16:15

Wo kann ich denn am Besten raus finden, welche Reifengröße weltweit gut zu bekommen ist?

In den Fahrzeugpapieren steht derzeit 225/75 R16C 116/114R (118P). Wir hätten gerne BF Goodrichs AT Reifen drauf, die gerne für etwas mehr Bodenfreiheit sorgen dürfen. Wenn ich all die Infos richtig verstehe gehts immer um die magischen 4% die nicht überschritten werden dürfen. Bei überschrittenem Abrollumfang (+4%...) ist ein Abgasgutachten notwendig und wenn die Geschwindigkeit nicht stimmt, muss der Tacho korrigiert werden? Ist das korrekt?

Ich hab mit den Reifengrößen ein wenig gespielt und die 255/70R16 müssten bei beiden Werten drunter sein aber sind die dann auch noch gut weltweit zu bekommen? Die 245/75R16 und 265/65R17 bzw. 265/70R16 sind beim Abrollumfang ja leider 4,1-4,5% drüber oder könnt ihr mir da andere Infos geben? Was habt ihr so zugelassen bekommen ohne großes Heckmeck? Gehen die Reifengrößen überhaupt ohne im Radkasten zu schleifen bei vollem Lenkeinschlag?
Sprinter 313 CDI 4x4
BJ 2009 - 3665 mm Radstand

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2091
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Erfahrungen/Empfehlung gesucht zu AT Reifen und Größe

Beitrag von jense » 02 Apr 2019 17:09

Idefix_MB hat geschrieben:
02 Apr 2019 16:15
Wo kann ich denn am Besten raus finden, welche Reifengröße weltweit gut zu bekommen ist?

In den Fahrzeugpapieren steht derzeit 225/75 R16C 116/114R (118P). Wir hätten gerne BF Goodrichs AT Reifen drauf, die gerne für etwas mehr Bodenfreiheit sorgen dürfen. Wenn ich all die Infos richtig verstehe gehts immer um die magischen 4% die nicht überschritten werden dürfen. Bei überschrittenem Abrollumfang (+4%...) ist ein Abgasgutachten notwendig und wenn die Geschwindigkeit nicht stimmt, muss der Tacho korrigiert werden? Ist das korrekt?

Ich hab mit den Reifengrößen ein wenig gespielt und die 255/70R16 müssten bei beiden Werten drunter sein aber sind die dann auch noch gut weltweit zu bekommen? Die 245/75R16 und 265/65R17 bzw. 265/70R16 sind beim Abrollumfang ja leider 4,1-4,5% drüber oder könnt ihr mir da andere Infos geben? Was habt ihr so zugelassen bekommen ohne großes Heckmeck? Gehen die Reifengrößen überhaupt ohne im Radkasten zu schleifen bei vollem Lenkeinschlag?
Ich glaube, die 4% beziehen sich nicht auf den Reifen den du gerade fährst, sondern auf den größten der in den coc steht, den du fahren könntest, vielleicht hast du da noch was größeres drin und deswegen mehr Spielraum.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Antworten