Luftdrucksensoren in den Rädern

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
Keusen
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: 13 Feb 2015 14:17

Luftdrucksensoren in den Rädern

Beitrag von Keusen »

Der Winter naht und ich habe mir einen Satz
vernünftige Winterreifen besorgt, und um das
ständige ummontieren zu sparen auch gleich
einen Satz Felgen.

Da ich aber nen neuen 319 er NCV3 habe, hat
der ja dieses Reifendruckkontrollsystem, da
müssen ja noch Sensoren in die Felgen.

Hat jemand ne Ahnung wie die beim Freundlichen
genannt werden oder obs da ne gute Drittquelle für
gibt ?

Oder hat noch jemand welche übrig ?

Schönen Dank für Eure Infos

Eugen j.Keusen
sprinter-22
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 344
Registriert: 02 Dez 2010 15:43
Wohnort: bei Stgt.

Re: Luftdrucksensoren in den Rädern

Beitrag von sprinter-22 »

Hi,
die kannst als Reifendrucksensoren, RDKS, TPMS Sensoren nennen. Weiss jeder was gemeint ist.
Gebraucht kaufen würde ich diese nicht, da diese auf das Fahrzeug programmiert werden müssen u.U. nicht jeder Hersteller der Sensoren kompatibel ist. Kaufst du gebrauchte und lässt diese beim Freundlichen oder in der Reifenwerkstatt umprogrammieren, kann das ganz schnell teuer bzw. teurer werden. Wenn es überhaupt gemacht wird. Zudem weisst du nicht wie alt die sind, da die Batterie eine begrenzte Lebensdauer hat und nicht getauscht werden kann.
Preislich nehmen sich die Sensoren vom Freundlichen und der freien Werkstatt fast nix. Reifen müssen dazu halt nochmal runter und neu montiert werden. diese Kosten kommen nochmals hinzu.
In der Summe ab ca. 260.- kpl. incl. Neumontage

Gruss
Benutzeravatar
Keusen
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: 13 Feb 2015 14:17

Re: Luftdrucksensoren in den Rädern

Beitrag von Keusen »

Da ich Reifen und felgen schon habe, geh
ich also am besten zum Freundlichen und
lass mir die dort direkt programmieren

Dank Dir für Deine Hilfe

MfG

Eugen j.Keusen
sprintling
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 130
Registriert: 27 Jun 2008 17:43
Wohnort: Bayern

Galerie

Re: Luftdrucksensoren in den Rädern

Beitrag von sprintling »

Hi,
ich habe seit zwei Jahren auch den neuen mit der Reifendrucküberwachung.
Nehme aber für den Winter noch die alten Reifen incl. Felgen vom Vorgänger ohne Sensoren.
Habe festgestellt das der Sprinter trotzdem fährt.. :D :D

Gruß
Christian
MB Sprinter 319 CDI, MB Vito 116 CDI, BMW X1 25i
Benutzeravatar
Fluse
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1891
Registriert: 05 Jun 2009 15:49
Wohnort: Sauerland

Galerie

Re: Luftdrucksensoren in den Rädern

Beitrag von Fluse »

Moin sprintling,

was sagt die Fehleranzeige dazu?

Habe bei meiner E -Klasse BJ 2009 auch Winterreifen ohne Sensoren ohne Fehlermeldung.
Gruß Frank
Ein Leben ohne Sprinter ist möglich, aber sinnlos.!
99 % iger, Seit 1996 mit Sprintern unterwegs!
319 CDI Edition20 Bj.10/2015 Mitlhoda .
Sprintertreffen 2010-11-12-13-15-16-17-18-19
Wer flauschiges Fell hat, ist klar im Vorteil.
Benutzeravatar
Schreinz
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1259
Registriert: 17 Jan 2007 00:40
Wohnort: Eifel

Galerie

Re: Luftdrucksensoren in den Rädern

Beitrag von Schreinz »

Habe ich bei meinem alten auch so gemacht, da ja neben den Kosten für die Sensoren auch noch wie oben schon beschrieben das nachträgliche Einbauen dazu kommt.... OT: Oft 'stechen' gerade die Billigpappenheimer unter den Reifenfritzen beim Reifenwechsel dicht beim Ventil mit dem Montiereisen rein und beschädigen die innen recht breiten Sensoren - aber anderes Thema.

Habe bei meinem neuen Sprinter auf das Beilegen von einem Satz Winterreifen bestanden und da hat der :D von sich aus (hatte gar nicht an die Sensoren gedacht :roll: ) die Reifendrucksensoren im Werk gleich mit einbauen lassen... so war es besonders günstig :) aber das Auto leider in Summe nicht :oops:
319 Kasten, 6-Sitzer, PKW-Zulassung
sprinter-22
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 344
Registriert: 02 Dez 2010 15:43
Wohnort: bei Stgt.

Re: Luftdrucksensoren in den Rädern

Beitrag von sprinter-22 »

Klar fährt jedes Auto und jeder Sprinter ohne Sensoren genau so gut. Wenn Fehlermeldungen kommen können diese ignoriert werden. Vor 2011 funktioniert die Überwachung meist sowieso über die ABS Sensoren. Danach wurden fast ausschliesslich die direkten Systeme (Sensor i.d.Felge) verwendet, ab 2014 bei allen neu zugelassenen Autos Pflicht, davor auch schon aber nach einer anderen Regelung.
Problematisch mit Fehlermeldungen oder Ohne Sensoren wird's beim TüV oder Unfall. Beim Tüv kommt die Fehlermeldung, da es ein Sicherheitsrelevantes Teil ist folglich kommt die Bemerkung im Prüfbericht (EM) Erheblicher Mangel -> durchgefallen. Ganz genau genommen: fahren ohne Betriebserlaubnis.
Beim Unfall bedingt durch einen Reifenplatzer kannst vermutlich die Kosten selbst tragen wenn ein Schlauemeier den Versicherungsfall bearbeitet und das Gutachten richtig liest oder darauf hinweist, weil eben mit diesem Sensor und der funktionierenden Anzeige rechtzeitig der Luftverlust hätte bemerkt werden und angehalten werden können.
Benutzeravatar
Schreinz
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1259
Registriert: 17 Jan 2007 00:40
Wohnort: Eifel

Galerie

Re: Luftdrucksensoren in den Rädern

Beitrag von Schreinz »

sprinter-22 hat geschrieben:Klar fährt jedes Auto und jeder Sprinter ohne Sensoren genau so gut. Wenn Fehlermeldungen kommen können diese ignoriert werden. Vor 2011 funktioniert die Überwachung meist sowieso über die ABS Sensoren. Danach wurden fast ausschliesslich die direkten Systeme (Sensor i.d.Felge) verwendet, ab 2014 bei allen neu zugelassenen Autos Pflicht, davor auch schon aber nach einer anderen Regelung.
Problematisch mit Fehlermeldungen oder Ohne Sensoren wird's beim TüV oder Unfall. Beim Tüv kommt die Fehlermeldung, da es ein Sicherheitsrelevantes Teil ist folglich kommt die Bemerkung im Prüfbericht (EM) Erheblicher Mangel -> durchgefallen. Ganz genau genommen: fahren ohne Betriebserlaubnis.
Beim Unfall bedingt durch einen Reifenplatzer kannst vermutlich die Kosten selbst tragen wenn ein Schlauemeier den Versicherungsfall bearbeitet und das Gutachten richtig liest oder darauf hinweist, weil eben mit diesem Sensor und der funktionierenden Anzeige rechtzeitig der Luftverlust hätte bemerkt werden und angehalten werden können.
Kann ich so nicht ganz zustimmen:
Beim Sprinter waren die Reifendrucksensoren schon immer (seit 2006) in den Felgen.
Vorgeschrieben sind sie nur bei der PKW-Zulassung nicht aber, die meisten Sprinter fahren ja so, beim LKW. Ergo ist das ein bestellbares Extra und nur als PKW inclusive.
Habe bei meinem alten Sprinter mit System aber Reifen ohne Sensoren immer nur die kleine Lampe leuchten gehabt... einen Fehler gab es beim TÜV nie (Lkw-Zulassung) auch keinen im Bericht.
319 Kasten, 6-Sitzer, PKW-Zulassung
Rollidriver
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1367
Registriert: 01 Feb 2005 00:00
Wohnort: WEN

Re: Luftdrucksensoren in den Rädern

Beitrag von Rollidriver »

Meines Wissens sind bei den RDK Sensorenin den Rädern beim Sprinter keine Batterien verbaut.
Grüße Rolli

315CDI, Kombi, PKW, Kurz, Flach, Automatik, PARAVAN - U mbau

Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen.
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4447
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie
Marktplatz

Luftdrucksensoren in den Rädern

Beitrag von Rosi »

Mein Sprinter von 2007 hatte original RDK, jedoch kann ich bei meinen häufigen Radwechseln nicht ständig die Sensoren kaufen, montieren und programmieren (lassen). Ich fahre seit >5 Jahren ohne die Sensoren. Der Fehler erscheint lediglich im Cockpit beim Blättern des Bordcomputers, nicht aber als rote Warnmeldung (wie leider momentan sporadisch das "Generatormanagement :arrow: Werkstatt aufsuchen :!: " (bei 87,5tkm nach 8,75 Jahren).
Benutzeravatar
Schreinz
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1259
Registriert: 17 Jan 2007 00:40
Wohnort: Eifel

Galerie

Re: Luftdrucksensoren in den Rädern

Beitrag von Schreinz »

Rollidriver hat geschrieben:Meines Wissens sind bei den RDK Sensorenin den Rädern beim Sprinter keine Batterien verbaut.
Doch, doch; da ist im Sensor eine eingegossen, nach ca. 6 Jahren leer -> ganzer Sensor in den Müll.
Rosi hat geschrieben:..., nicht aber als rote Warnmeldung ...
Hängt vom Tacho ab: Luxustacho: Meldung im Display; normaler Tacho: gelbes Lämpchen dauer an (nicht ausprogrammierbar da sicherheitsrelevante Meldung)
319 Kasten, 6-Sitzer, PKW-Zulassung
madmat666
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 115
Registriert: 18 Mai 2013 02:24
Wohnort: Jan Juc / VIC / Australia

Re: Luftdrucksensoren in den Rädern

Beitrag von madmat666 »

Sorry, dass ich das alte Thema wieder hochhole.
Bin gerade dabei fuer meinen neuerworbenen 319CDI Aftermarket Raeder zu kaufen um meine ATs vom TN1 weiterzuverwenden.
Die Sensoren finde ich fuer 30Euro im Netz von VDO, sieht so aus als ob die der OEM Zulieferer sind, kann ich die einfach einbauen und kalibrieren fertig?

Gruss

madmat
2012 NCV3 319CDI / EX - 2006 TN1 316CDI
Kompass
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 287
Registriert: 18 Jun 2020 19:53
Wohnort: am schönen Bodensee

Re: Luftdrucksensoren in den Rädern

Beitrag von Kompass »

Ich krams den mal wieder hoch.

Mir ist das Ganze heute nämlich passiert.
Bin zum TÜV hin und durch die Ausleserei für die AU wird natürlich auch den Fehler „Reifendruckkontrollsystem signalisiert Fehlfunktion“ auf den Zettel mit angedruckt.
Hier steht „GM“ für „Geringer Mangel“
Allerdings gibts für mich so keinen TÜV :|

Erste Anfrage hab ich an die VW Werkstatt adressiert und zwar ob die Möglichkeit besteht das Thema komplett rausbzu programmieren. Antwort steht noch aus.

Jetzt die zweite Frage die ich an euch richten möchte.
Der Vorbesitzer hat die Drucksensorteile zwsr in ne Kiste gepackt und beim Kauf beigelegt. Allerdings macht es nach so langer Zeit wegen der Batterielaufzeit wohl eher Sinn neue einzubauen.
Hier meine Frage. Wenn ich Original Sensoren kaufe und diese einbaue, müssen diese angelernt werden?
Wenn ja , kann das jede Werkstatt mit anständigem OBD Gerät oder muss das auch bei der VW Apotheke gemacht werden?
Und wie schaut’s bei nicht originalen Sensoren aus?

Gruß Christoph
Umbau eines Crafter 2.5 L2H2 BJ 2011...dauert noch etwas an :o
f54
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 356
Registriert: 06 Jun 2019 09:06

Re: Luftdrucksensoren in den Rädern

Beitrag von f54 »

rauscodieren wird wohl nix werden, da pflicht ausstattung zumindest bei pkw ab 2012.

kann nur für den sprinter sprechen: originale rdks-sesoren werden verbaut und pairen sich selbständig mit dem fahrzeug. mehrfach bei w212 und w447 erlebt und auch bei mir am 906. einfach draufmachen und ein paar km fahren.

ich denke nicht dass da batterien verbaut sind. ähnlich bei armabanduhren wird die bewegungsenergie dafür benutzt. hab auch noch nie von "leeren" sensoren gehört.
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles.
Kompass
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 287
Registriert: 18 Jun 2020 19:53
Wohnort: am schönen Bodensee

Re: Luftdrucksensoren in den Rädern

Beitrag von Kompass »

Danke für deine Erfahrung!

Die Sensoren die hier rumliegen sind mit der Artikelnummer A0045429818 versehen (Daimler Chrysler)
Ist das noch die aktuelle Artikelnummer? Bei Mercedes kennt man die Nummer so nicht.

Ich würde ungern die Alten Sensoren einbauen lassennum dann festzustellen die Funktionieren nichtmehr.

Wissen da andere mehr zwecks Batterie?
Umbau eines Crafter 2.5 L2H2 BJ 2011...dauert noch etwas an :o
Antworten