Z11 Schlechtwegeausführung aktueller Umfang

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
ruptech
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 44
Registriert: 13 Mär 2019 15:32
Wohnort: Traunstein

Re: Z11 Schlechtwegeausführung aktueller Umfang

Beitrag von ruptech » 02 Mai 2019 15:10

Wenn es Verstärkungen in der Karosserie geben würde, würde man es im ETK finden. Doch da gibt es keine Unterschiede - so meine Niederlassung. Leider findet man auch oft andere Teile nicht, die aber im Fzg verbaut sind.
Auch vom Leergewicht gibt es keine Zuordnung zum Rahmen.
Der Verkäufer kann auch nur verkaufen, was in seiner Liste steht. Und die Erklärungen sind alle gleich: Verstärkungen im Rahmen - aber wo sind sie verbaut?
Gibt es das Z11/12 nur im Kasten? Oder auch im Fgst(Pritsche)?

Warum macht man Unterschiede?

Auch bei den Allradfahrzeugen hat nicht jeder den Code Z11/12.

Wo soll ich nach möglichen Rissen im Rahmen suchen, wenn ein Fahrzeug über Schotterpisten gejagt wurde?

Im Vergleich zum Skoda Octavia: da gab es das Schlechtwegefahrwerk auch - und jedes Detail konnte jedermann nachvollziehen.
ruptech

316 CDI, Bj. 2012, 2013, 2014, 2017, 2018 (907)
516CDI Bj. 2014
und, und, und....

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1884
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Z11 Schlechtwegeausführung aktueller Umfang

Beitrag von Vanagaudi » 02 Mai 2019 17:35

Hier gibt es eine Übersicht zum 906 mit 5,5t zGM mit den Rahmenänderungen, die für diese Gewichtsklasse eingeführt wurde. Ähnlich ist es bei der "herkömmlichen" Verstärkungen. So gibt es eine verstärkte Fahrschemellagerung A 906 622 2516, die bei A50, ZU7/8/9, ZG1/2/3/4, Z12 und XL8 eingebaut wird. Da gibt es sicher noch mehr Beispiele, du musst nur richtig suchen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Almaric
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 347
Registriert: 29 Apr 2013 20:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: Z11 Schlechtwegeausführung aktueller Umfang

Beitrag von Almaric » 02 Mai 2019 19:22

Ich weiss zumindest, dass bei nem 3t Crafter von ca. 2014 oder 2015 als L1H2 hinten in den Ecken rechts und links so eine Art massive Stahlwinkel (in schwarz?) eingeschraubt waren. Die sahen für mich aber nicht so aus, als ob man die nicht nachrüsten konnte. Und nein, Bilder hab ich leider keine, habe nur mal vor einiger Zeit gestutzt was das wohl sein könnte und bin dann auf das Schlechtwegepaket gekommen. Wenn ich den Kollegen mit dem Wagen mal wieder treffen sollte kann ich gerne mal Fotos machen.

ruptech
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 44
Registriert: 13 Mär 2019 15:32
Wohnort: Traunstein

Re: Z11 Schlechtwegeausführung aktueller Umfang

Beitrag von ruptech » 04 Mai 2019 16:22

Danke Vanagaudi - deine Info hilft wie immer sehr viel weiter.
Wenn ich dich richtig verstehe, ist die Rahmenverstärkung an der Vorderachse - ich habe immer an der Hinterachse gesucht!
Wir (der Ersatzteilverkäufer und ich) haben in der ETK schon mind. 10 verschiedene VIN abgefragt - doch hatten alle 316er - mit oder ohne Z11/12 - das Gleiche verbaut. Verstärkungen haben wir selbst bei Allradsprintern nicht gefunden. Nur wie geschrieben - wir haben immer im Bereich HA gesucht.

Und meine Niederlassung bietet mir gerade einen 316er Achleitner-Allrad an, mit 5,5to Gesamtgewicht. Dieses Fzg hat den Code Z12 verbaut - vielleicht habe ich die nächsten Tage mal Zeit und kann vergleichen.

Ich fände es gut, wenn jemand eine nachvollziehbare Auflistung oder Beschreibung (mit Teilenummern als Orientierungshilfe) hier einstellen könnte.
ruptech

316 CDI, Bj. 2012, 2013, 2014, 2017, 2018 (907)
516CDI Bj. 2014
und, und, und....

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1884
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Z11 Schlechtwegeausführung aktueller Umfang

Beitrag von Vanagaudi » 04 Mai 2019 18:43

ruptech hat geschrieben:
04 Mai 2019 16:22
Ich fände es gut, wenn jemand eine nachvollziehbare Auflistung oder Beschreibung (mit Teilenummern als Orientierungshilfe) hier einstellen könnte.
Das würde echt Arbeit bedeuten, und dennoch wirst du nicht alle Modifikationen finden. Nicht alles, was eingebaut sein könnte, wird auch als Ersatzteil gelistet. Und welchen Sinn würde das ergeben? Die Modifikationen nachzurüsten würde eine erhebliche Summe verschlingen. In dem Fall, dass die Änderung unumgänglich ist, ist es womöglich günstiger, das Fahrzeug als ganzes zu wechseln.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

ruptech
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 44
Registriert: 13 Mär 2019 15:32
Wohnort: Traunstein

Re: Z11 Schlechtwegeausführung aktueller Umfang

Beitrag von ruptech » 07 Mai 2019 17:33

Mein Interesse gilt 2 Richtungen:
1. Wie lange hält ein Sprinter OHNE Z11/12? Wir fahren Schotterpisten in Regionen über 1000 Meter. Beliefern Almen das ganze Jahr im Schnelllieferdienst. Ein Allrad ist vom Leergewicht zu schwer!
Ein neuer Sprinter kostet samt Aufbau jenseits der 100tsd. Da ist Umbauen/Reparieren auf jeden Fall eine Rechenaufgabe wert. Und das Sprinterleben wird immer durch das verschlissene Fahrwerk mit Rissen im Rahmen beendet.

Und 2. Warum finde ich bei 4x4 Sprinter nur ganz selten den Z11/12? Wenn es wirklich eine nachvollziehbare Verstärkung gibt, warum hat dies nicht jeder Sprinter 4x4 verbaut?

Als Fuhrparkmann möchte ich eine effiziente Beratung liefern. Beim Sprinter ist dies so nicht möglich!

Ich kann verstehen, dass man "einfach" ans Fahrzeugwechseln denkt, betreibt man das Fahrzeug auf guten, möglichst flachen Straßen.
Doch hört sich irgendwo der Spaß auf, wird nicht verkauft und geliefert, was eigentlich dient. Und Vertrauen geht dann verloren, wenn man "die Ware (Sprinter)" und deren Lieferumfang (Codes) nicht erklären kann.
ruptech

316 CDI, Bj. 2012, 2013, 2014, 2017, 2018 (907)
516CDI Bj. 2014
und, und, und....

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1884
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Z11 Schlechtwegeausführung aktueller Umfang

Beitrag von Vanagaudi » 07 Mai 2019 23:33

ruptech hat geschrieben:
07 Mai 2019 17:33
Und 2. Warum finde ich bei 4x4 Sprinter nur ganz selten den Z11/12?
Z11 ist die Schlechtwegeausführung, Z12 eine noch darüber hinaus gehende Verstärkung. Die 4x4 haben einige, wenn nicht alle Optionen der Z12 Option eingebaut. Warum also doppelt moppeln? Wenn du keinen 4x4 möchtest, aber dennoch eine verstärkte Schlechtwegeausführung benötigst, dann ist Z12 doch die richtige Wahl.

Wenn du als "Fuhrparkmann" eine effiziente Beratung liefern möchtest, dann wäre der richtige Ansprechpartner dein Vorlieferant. Und der unterhält zu diesem Zweck ein eigenes Aufbauerforum. Da bist du hier, in einem fast reinen und offenen Kundenforum, an der falschen Stelle.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

ruptech
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 44
Registriert: 13 Mär 2019 15:32
Wohnort: Traunstein

Re: Z11 Schlechtwegeausführung aktueller Umfang

Beitrag von ruptech » 09 Mai 2019 12:50

Erstmal danke, vanagaudi, für deine Antworten. Sie sind konstruktiv und fühlbar aus der Praxis.

Theorie und Praxis scheinen auseinander zu klaffen.
Das Aufbauerforum - ich gehe davon aus, dass damit die Technikabteilung von Daimler gemeint ist - kann keine konstruktiven Auskünfte geben. Sie verweisen mich auf die Niederlassung, in der die Fahrzeuge gekauft wurden!!!
Die Niederlassung verweist auf die Technikabteilung von Daimler.
Das ist die gelebte Praxis.

Und ich verstehe meinen "Lieferanten". Er ist Verkauf und Reparatur - aber kein Technikexperte für Konstruktion, Aufbaufragen oder Einsatzbereich. Auch er hat nur die Info, die ihm sein Lieferant gibt.

Die Frage nach dem Z11/Z12 sollte konkret beantwortet werden. Am Besten mit Bildern, wie es sie im ETK gibt. Meine Frage in einem Forum zu stellen, ist schon "ein Witz" genug!
ruptech

316 CDI, Bj. 2012, 2013, 2014, 2017, 2018 (907)
516CDI Bj. 2014
und, und, und....

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1884
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Z11 Schlechtwegeausführung aktueller Umfang

Beitrag von Vanagaudi » 09 Mai 2019 13:23

ruptech hat geschrieben:
09 Mai 2019 12:50
Das Aufbauerforum - ich gehe davon aus, dass damit die Technikabteilung von Daimler gemeint ist
Nein, nicht die allgemeine Technikabteilung. Es gibt eine spezielle Abteilung, die sich mit Fahrzeugumbauten beschäftigt. Dort geht es auch richtig ins Eingemachte. Diesbezügliche Fragen kann eine Niederlassung nicht beantworten, höchstens weiterleiten. Such bei MB nach dem Aufbauerportal, sollte eigentlich zu finden sein. Dort erhält man auch ohne speziellem Zugang die Fahrzeug-Aufbaurichtlinien.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

ruptech
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 44
Registriert: 13 Mär 2019 15:32
Wohnort: Traunstein

Re: Z11 Schlechtwegeausführung aktueller Umfang

Beitrag von ruptech » 09 Mai 2019 16:59

Nach meinen Nachfragen gibt es nur die Technikabteilung für Auf- und Umbauten. Die Adresse habe ich aus den Aufbaurichtlinen.
Ist im Grunde die gleiche Anlaufstelle, wie bei den Großen (Axor, Arocs, Actros, Econic) - nur die Sprinterabteilung.
Leider sind die Antworten nicht weiterbringend. Egal, ob bei den Großen, oder beim Sprinter. Ob für mich, oder z. B. den Kaufinteressenten.
Ich bekomme langsam den Eindruck, dass selbst der Verkäufer keine anderen Auskünfte bekommt.

Wenn jemand eine andere Adresse kennt - bitte mir zusenden. Danke!
ruptech

316 CDI, Bj. 2012, 2013, 2014, 2017, 2018 (907)
516CDI Bj. 2014
und, und, und....

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1884
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Z11 Schlechtwegeausführung aktueller Umfang

Beitrag von Vanagaudi » 09 Mai 2019 17:25

Da warst du bereits an der Stelle, die ich meinte.
ruptech hat geschrieben:
09 Mai 2019 16:59
Leider sind die Antworten nicht weiterbringend.
Da hätte ich mehr erwartet. Meine Erfahrungen mit Volkswagen, verglichen mit deinen jetzt, waren da durchweg positiv. Von dort habe ich ohne Ausnahme fundierte Antworten bekommen. Wenn du keine ausreichenden Antworten von MB zur Realisierung deines Vorhabens bekommst, dann wechsel doch den Hersteller, oder drohe wenigstens damit. Stelle doch mal die gleichen Fragen bei einem alternativen Hersteller deiner Wahl. Ich wäre auf einen Vergleich gespannt.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

ruptech
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 44
Registriert: 13 Mär 2019 15:32
Wohnort: Traunstein

Re: Z11 Schlechtwegeausführung aktueller Umfang

Beitrag von ruptech » 10 Mai 2019 15:01

Die Realisierung von Umbauvorhaben wird seitens Daimler schon seit nahezu 25 Jahren nicht mehr unterstützt. Dank Can-Bus-Systemen ist dies ganz leicht möglich.
Konzernintern wird viel unternommen, was jedoch in der Praxis - oder am Kunden - nicht ankommt. Ganze Gebiete werden verloren. Händler geben auf oder wechseln die Marke - siehe Österreich, wo die Beziehung stärker in der Mentalität vorhanden ist, als in DE!
Und immer noch wird an Stückzahlen und an der Kilometer(nutz)leistung gemessen. Das Segment "Sonderfahrzeuge (mit Wohnmobilen)" wird mit roher Gewalt industrialisiert. Daher haben Individualisten und kleine Umbaufirmen kaum mehr eine Chance.

Es fehlt am Support von Daimler. Der Hunger an Wissen von technisch verständnisvollen Kunden ist gigantisch. Das Produkt ist zu verschlossen und zu undurchsichtig. Vertrauen zerfließt.

In meiner Rolle als Fuhrparkmann ziehe ich mich in zwischen ganz weit zurück - und denke "ans weitergeben".
Wie kann ich mit meiner Mercedes-Seele noch argumentieren?
Zuviel troubles jeden Tag. Zu viel hin- und hergeschiebe an Argumentationen. Zuviel Emotion statt Sachlichkeit.

Der Nachbar (MAN) steht jetzt täglich im Haus.
Was vanagaudi beschreibt, passiert vermutlich gerade.
Interessanter Weise kann jetzt MAN, seit dem sie den Kastenwagen verkaufen können, den Fuhrpark "übernehmen". Dabei hilft die Mentalität der Gegend (entweder/oder - ganz oder gar nicht - lieber klotzen als klecksen).

Was aber bei allem zu bedenken ist: Erst wird das Fahrzeug verkauft - und in der Regel treten dann die Fragen auf. Und erst dann sehen wir den Unterschied, ob andere Menschen mit ihren Marken besser funktionieren (oder moderner gesagt: mehr Kundenzufriedenheit leisten können).

Und selbst mein Sprinter-Meister schwärmt vom Crafter... - vielleicht greift auch er zu dieser Infoquelle? Warum sonst erzählt er mir davon?
ruptech

316 CDI, Bj. 2012, 2013, 2014, 2017, 2018 (907)
516CDI Bj. 2014
und, und, und....

Antworten