Schrauben am Holm und Belastbarkeit

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Air7
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: 05 Dez 2015 10:27
Wohnort: Waldshut - derzeit in Portugal
Kontaktdaten:

Schrauben am Holm und Belastbarkeit

Beitrag von Air7 »

Hallo,
welches ist die eleganteste Art und Weise, Schrauben (oder etwas Anderes?) am Dachholm zu befestigen?
Genug Bohrungen sind ja vorhanden - aber eben keine Möglichkeit eine Mutter von oben aufzusetzen bzw. gegen zu halten...
Ich habe gesehen, dass ein Mechaniker z.B. eine kleine Öffnung in den Holm gefräst hat um die Mutter einzusetzen und gegen zu halten.
Oder anstatt vertikal mit einer Schraube reinzugehen, lieber quer durch (horizontal) und einen Bolzen durchziehen?

Und wenn es gelingt, mit wieviel kann man so einen Dachholm belasten? Wenn zum Beispiel eine Öse angebracht wird und dann eine Hängematte eingehängt...
(Sprinter 319, 2012, Hochdach)

Danke und Gruss ;-)
319 CDI Automatik (2012, L2H2), vorher 311 CDI 2005
Mobile Garage für GS 1200 und früher Hundehütte für Wolfshund Camots

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1074
Registriert: 07 Aug 2014 15:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Schrauben am Holm und Belastbarkeit

Beitrag von Mopedfahrer »

Hallo Air7,

die Lösung für dein Problem sind "Einpressmuttern" oder auch als "Blindnietmuttern" bezeichnet.

Als ich mit dem Ausbau meines Wohnmobils begann, kannte ich diese Dinger nicht, jetzt habe ich bestimmt 250 Stück davon in allen Variationen im Sprinter :D
Die gibt es mit 4, 5, 6 und 8 mm Gewinde, in Alu und Edelstahl, alles was du willst, ich habe aber alles in Alu gemacht.

Schau mal in der Bucht, da habe ich die meinen gekauft. Und kauf dir auch gleich eine Zange dafür (kostet ca. 15-20 Euro) - das lohnt sich auf jeden Fall.
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Benutzeravatar
Südschwede
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 193
Registriert: 01 Feb 2006 00:00

Re: Schrauben am Holm und Belastbarkeit

Beitrag von Südschwede »

Also, guten Abend!
Eine Hängematte an einer ÖSE am Holm, h ä l t nicht !
Nehme Airlineschienen und dann Lange 8mm Blindnietmuttern

Ich habe diese mir bei "SORTIMO" besorgt. Machen sich auf der Rückseite richtig breit.
Nicht so billig wie die Einziemuttern von DC am TÜreinstieg hinten. Bei den "alten" Haltegriffen
die noch abgewinkelt waren rausreisen.
Habe meinen 318 damit bestückt und Bett darauf montiert. Keine Probleme in jeder Sicht.
( Wenn du die Teile bei "SORTIMO" kaufst und die Vorarbeit machst ziehen sie dir für wenig €
maschinell einzihen). Handmaschine für 20,00€ ist Spielzeug.
Gruß und schrott und Knitterfreie Fahrt
Der "tote" Südschwede

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 778
Registriert: 18 Okt 2014 20:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Schrauben am Holm und Belastbarkeit

Beitrag von cappulino »

Air7 schau dir mal an wie sich der Abstand zwischen dem Holm und dem Dachblech ändert wenn du nur eine Drahtschlaufe durch den Holm ziehst und daran ziehst also von Kleber kann man da im Sommer nicht reden eher von elastischer Schwingungsdämpfungsnaht :(
Südschwede hat schon recht, die Airlineschiene verteilt die Last auf mehrere Holme ansonsten wäre es noch eine Option im Bereich der Befestigung außen montierter C-Schienen einen Aufhängepunkt zu finden. Denn durch die Schiene auf dem Dach erfolgt auch eine Lastverteilung über mehrere Holme. Ringösen mit entsprechend hoher statischer Belastbarkeit gibt es ja auch in M6 zB aus dem Bootsbedarf (zB bei Hornbach). Je nachdem ob du noch einen Dachhimmel drin hast kannst du die Schraube mit Verbindungsmutter verlängern und vorzugsweis an einer geeigneten Stelle am Holm abstützen (Dreipunkt-Lastaufnahme). In der Fahrzeugmitte ist das nicht so leicht aber auch da finden sich Lösungen.

MFG Michael

Air7
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: 05 Dez 2015 10:27
Wohnort: Waldshut - derzeit in Portugal
Kontaktdaten:

Re: Schrauben am Holm und Belastbarkeit

Beitrag von Air7 »

moin moin,
Danke erst mal für die generelle super Unterstützung hier im Forum!
Und Danke speziell an cappulino, Südschwede und Mopedfahrer für die Antworten auf diese Frage!
Ihr habt mich in der Tat davor bewahrt hier ziemlichen Schaden anzurichten um dann "aus den Fehlern" zu lernen!
Ich habe mich dann mal mit dem Thema "Einpressmuttern" beschäftigt und für die leichteren Sachen damit eine gute Lösung gefunden.
Für die Aufhängung des Klappbetts habe ich wie von Michael vorgeschlagen, zusätzlich mit einer Strebe abgestützt. Siehe Fotos. (der Haken ist ein 8er und von hinten mit grosser Scheibe und normaler Mutter gesichert)

Danke und Gruss, Volker
Untitled-2.jpg
Untitled-3.jpg
Untitled-4.jpg
319 CDI Automatik (2012, L2H2), vorher 311 CDI 2005
Mobile Garage für GS 1200 und früher Hundehütte für Wolfshund Camots

gonzlav
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1084
Registriert: 23 Jul 2010 20:32
Wohnort: Südschwarzwald

Galerie

Re: Schrauben am Holm und Belastbarkeit

Beitrag von gonzlav »

Hallo,
gebe auch noch meinen Senf dazu bei 1,5-2,0mm Materialstärke sind die Teile " Einpressmuttern " echt zu gebrauchen, aber in 0,8mm Karosserieblech halten sie soviel wie ein Fischerdübel in Zuckerwatte. Die Aluteile sind echt geil zum verarbeiten aber nur für Verkleidungen zu verwenden und niemals für tragende Teile.

Gruß Gonzo
Ich fahr den Sprinter nur zum Spass

Benutzeravatar
rainer k
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 127
Registriert: 18 Nov 2014 22:04
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Schrauben am Holm und Belastbarkeit

Beitrag von rainer k »

... habe auch vor, die Blindnietmuttern zu verwenden, u.a. um die Alubleche (die die Fenster ersetzen) oder um die AirlineSchienen auf dem Dach zu fixieren (alles zusätzlich zum Sika) , dann allerdings mit verstärkenden Karrosseriescheiben auf der Rückseite.
Gruß Rainer
Next Exit Afrika ... das Motorrad-Abenteuer-Reisetagebuch unserer Afrika-Auszeit, druckfrisch und bei uns zu bestellen: http://www.bembel-on-tour.de

Sprinter 313 NCV3, Bj.2011, KR, Oberaigner-Ausbau

kangmo
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 26 Apr 2019 10:01

Re: Schrauben am Holm und Belastbarkeit

Beitrag von kangmo »

Hallo Rainer, hast du wirklich die Fenster durch Alubleche ersetzt, und falls ja, hat das gut funktioniert? Würde mich sehr interessieren! Beste Grüße, Martin

Antworten