Zoll stellt Sprinter auf PKW um

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2279
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Zoll stellt Sprinter auf PKW um

Beitrag von Vanagaudi » 15 Jul 2019 11:39

Sprinter_213_CDI hat geschrieben:
15 Jul 2019 10:20
Stand aber explizit im Schreiben drin, alle möglichen Sitze müssen bei der Vermessung eingebaut sein.
Das kann nicht sein, ist unrealistisch. Die Angabe "1-6 Sitze" bezieht die Doppelsitzbank vorn rechts mit ein. Der Zoll kann doch nicht allen Ernstes verlangen, den Einzelsitz gegen die Doppelsitzbank zu tauschen.

Außerdem ist es, meiner Meinung nach, völlig egal, ob die zweite Sitzreihe ein oder zwei Sitzplätze aufweist. Die Tiefe des Laderaums bleibt immer die gleiche. Da sollte auch ein entsprechendes Bild mit der Dreiersitzbank reichen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
AxelausKLM
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 91
Registriert: 30 Apr 2015 12:18
Wohnort: Kleinmachnow Liegt gleich neben Berlin

Fahrerkarte

Re: Zoll stellt Sprinter auf PKW um

Beitrag von AxelausKLM » 15 Jul 2019 12:21

bikeraper hat geschrieben:
15 Jul 2019 08:00
Argument des Zolldeppen war ja: Vermessung wird nicht anerkannt, weil keine 6 Sitzplätze eingebaut waren.
DAS ist ja der Lacher schlechthin, denn der Wagen hat nur theoretisch 6 Sitzplätze. Praktisch hatte er die nie.
Die Zoll“deppen“ haben leider recht.
Wenn du alles was bis jetzt hier geschrieben wurde aufmerksam gelesen hättest würdest du wahrscheinlich den richtigen Bescheid schon in der Tasche haben.
Weiterhin gibt es genug Lesematerialien vom Zoll im WWW.

Für dich extra noch einmal.
1. Es wird die Ladefläche (egal ob Regale drin sind oder nicht) vermessen.
2. Es wird die Personensitznutzfläche vermessen. Dazu ist es erforderlich das alle Sitze die zum möglichen Einbau da sind auch einzubauen. Wenn nur zwei Einzelsitze vorn, müssen bei einer vorhandenen Sitzbankeinbaumöglichkeit in der zweiten Reihe diese unbrauchbar gemacht werden. Du könntest die Sitzbank ja in die Garage abgestellt haben und hinterher wieder einbauen und das wollen die nicht. Die unbrauchbarkeit musst du dir leider auch vom TÜV oder Dekra abnehmen lassen und entsprechend muss das auch in den Papieren eingetragen werden.

Ich habe vorn 2 Einzelsitze und eine Zweiersitzbank in der zweiten Reihe. Ich habe mir vom TÜV das auch so abnehmen lassen und es wurden eben nur noch max 4 Sitzplätze in die Zulassung eingetragen. Vermessungsergebniss: 52% Ladefläche 48% Sitzfläche = LKW Besteuerung.

Persönlicher Tip von mir aus Brandenburg nach Berlin:
Eventuell solltest du dich einfach mal nur für einen kleinen Augenblick dich herablassen freundlich und nett mit dem Zoll“deppen“ zu telefonieren.
Mit freundlichen Grüßen aus Kleinmachnow
Axel

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2279
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Zoll stellt Sprinter auf PKW um

Beitrag von Vanagaudi » 15 Jul 2019 12:33

AxelausKLM hat geschrieben:
15 Jul 2019 12:21
bikeraper hat geschrieben:
15 Jul 2019 08:00
Argument des Zolldeppen war ja: Vermessung wird nicht anerkannt, weil keine 6 Sitzplätze eingebaut waren.
DAS ist ja der Lacher schlechthin, denn der Wagen hat nur theoretisch 6 Sitzplätze. Praktisch hatte er die nie.
Die Zoll“deppen“ haben leider recht.
Ich glaube, du hast das Problem nicht erkannt. Das Fahrzeug (Mixto) ist wie folgt ausgestattet:
  • Fahrersitz
  • Einzel-Beifahrersitz
  • Zweiersitzbank in 2. Reihe
Nach den Fahrzeugpapieren kann der Wagen auch wie folgt ausgestattet sein:
  • Fahrersitz
  • Doppel-Beifahrersitz
  • Dreiersitzbank in 2. Reihe
Es macht steuertechnisch keinen Unterschied, ob dort vier, fünf oder sechs Sitzplätze eingebaut sind, die Platzverhältnisse sind immer die gleichen. Leider ist nur die Vierersitzgruppe vorhanden. Und der Umbau von Einzel- auf Doppelsitzbank für den Beifahrer steht doch hoffentlich außerhalb jeder Diskussion.

Darüber hinaus:
AxelausKLM hat geschrieben:
15 Jul 2019 12:21
Ich habe vorn 2 Einzelsitze und eine Zweiersitzbank in der zweiten Reihe. Ich habe mir vom TÜV das auch so abnehmen lassen und es wurden eben nur noch max 4 Sitzplätze in die Zulassung eingetragen. Vermessungsergebniss: 52% Ladefläche 48% Sitzfläche = LKW Besteuerung.
Der Zoll ist an die verkehrstechnische Zulassung des Fahrzeugs nicht gebunden. Hast du nur deine vier Sitze eingetragen, aber die Aufnahme der dritten Sitzreihe ist noch im Fahrzeug vorhanden, kann der Zoll theoretisch die PKW-Steuer erheben.

Wurde eigentlich schon mal eine DoKa mit sieben Sitzplätzen beanstandet?
AxelausKLM hat geschrieben:
15 Jul 2019 12:21
Persönlicher Tip von mir aus Brandenburg nach Berlin:
Eventuell solltest du dich einfach mal nur für einen kleinen Augenblick dich herablassen freundlich und nett mit dem Zoll“deppen“ zu telefonieren.
Er war ja schon zur Vermessung, da haben sich die Zollleute das Fahrzeug angesehen und sind zu dem Ergebnis "57% Ladefläche" gekommen. Bei einer vorhandenen Aufnahmevorrichtung für die dritte Sitzreihe hätte es dazu nicht kommen dürfen, oder?
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
AxelausKLM
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 91
Registriert: 30 Apr 2015 12:18
Wohnort: Kleinmachnow Liegt gleich neben Berlin

Fahrerkarte

Re: Zoll stellt Sprinter auf PKW um

Beitrag von AxelausKLM » 15 Jul 2019 13:37

Ok ich klinke mich jetzt hier aus. Habe jetzt erst so richtig die Übersicht verloren wer vorn eine Sechsersitzbank und hinten ein Drehsitz usw....... :D

Ich habe nur alles niedergeschrieben wie es bei mir war und meine Erfahrungen mit dem Zoll und der Einspruchstelle.

Meine Beiträge zur Sache sollte nur als Ideengebung sein um einen vernünftigen Umgang mit den Behörden zu gewährleisten. Und ja die machen ihren Job nur so wie sie es können und manchmal hat man auch einen Deppen und Vollidioten bei den Behörden. Also so wie im normalen Leben auch.
Mit freundlichen Grüßen aus Kleinmachnow
Axel

Benutzeravatar
crafter4m
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 92
Registriert: 07 Apr 2015 21:29

Re: Zoll stellt Sprinter auf PKW um

Beitrag von crafter4m » 15 Jul 2019 13:53

Hallo in die Runde, ich wollte nur sagen dass sogar meine Doka Kipper beanstandet wurde.
Allerdings habe ich einfach einige Bilder und einen Brief dazu geschrieben und daraufhin
gab es wieder einen vernünftigen Bescheid :D
Aber es ist schon der Wahnsinn was die sich für Arbeit machen...

Grüße Raphael

MaSchu
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 67
Registriert: 29 Dez 2018 19:33

Re: Zoll stellt Sprinter auf PKW um

Beitrag von MaSchu » 15 Jul 2019 14:17

Moin Zusammen,

nun sind es ja schon über 40 Seiten zu diesem Thema und ich habe auch eifrig mitgelesen. Evtl. möchte ich mir einen Mixto kurz und flach mit vorne 2 Einzelsitzen und dahinter mit einer 4er Sitzbank sowie einer fest eingebauten Trennwand kaufen. Ist wohl als LKW eingetragen mit 3000KG. Wird solch ein Fahrzeug nun PKW?

Gewerbe vorhanden aber nutzt das?

LG Martin
312D Koffer und 814D Vario Kasten

Benutzeravatar
Andreas H
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 206
Registriert: 20 Jan 2015 17:46
Wohnort: Oschatz
Kontaktdaten:

Re: Zoll stellt Sprinter auf PKW um

Beitrag von Andreas H » 15 Jul 2019 14:57

MaSchu hat geschrieben:
15 Jul 2019 14:17
Moin Zusammen,

nun sind es ja schon über 40 Seiten zu diesem Thema und ich habe auch eifrig mitgelesen. Evtl. möchte ich mir einen Mixto kurz und flach mit vorne 2 Einzelsitzen und dahinter mit einer 4er Sitzbank sowie einer fest eingebauten Trennwand kaufen. Ist wohl als LKW eingetragen mit 3000KG. Wird solch ein Fahrzeug nun PKW?

Gewerbe vorhanden aber nutzt das?

LG Martin
Hallo Martin,
ob Du ein Gewerbe hast oder nicht, spielt zur Zeit keine Rolle. Wichtig, und nur das zählt im Jahr 2019; Das Verhältnis von Ladefläche zu Fahrgastraum.

gemessen wird so:

Fahrgastraum: Länge Vorderkante Gaspedal bis Ende Rückenlehne Sitzbank 2. Reihe x Breite von Türgriff zu Türgriff (egal ob Du eine 2er, 3er oder 4er Bank hast)
Ladefläche: Länge von geschlossener Hecktür bis Unterkante Sitzbank x Breite an der breitesten Stelle. (Radhäuser finden keine Beachtung)
Grüße Andreas

Sprinter 319 4x4 2016

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1109
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Zoll stellt Sprinter auf PKW um

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 15 Jul 2019 15:39

Vanagaudi hat geschrieben:
15 Jul 2019 11:39
Sprinter_213_CDI hat geschrieben:
15 Jul 2019 10:20
Stand aber explizit im Schreiben drin, alle möglichen Sitze müssen bei der Vermessung eingebaut sein.
Das kann nicht sein, ist unrealistisch.
Hallo Helmut
Sorry, ich hab mich vielleicht ungünstig ausgedrückt.
Alle Sitze, die ab Werk verbaut sind und eingetragen sind, müssen bei der Vermessung vorhanden und verbaut sein.
OK so ??
Gruß Holger
Bj. Juli / 2010, 155.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

Benutzeravatar
Matthias S
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 152
Registriert: 05 Apr 2017 14:54
Wohnort: Wiesbaden

Galerie

Re: Zoll stellt Sprinter auf PKW um

Beitrag von Matthias S » 15 Jul 2019 16:41

crafter4m hat geschrieben:
15 Jul 2019 13:53
Hallo in die Runde, ich wollte nur sagen dass sogar meine Doka Kipper beanstandet wurde.
Allerdings habe ich einfach einige Bilder und einen Brief dazu geschrieben und daraufhin
gab es wieder einen vernünftigen Bescheid :D
Aber es ist schon der Wahnsinn was die sich für Arbeit machen...

Grüße Raphael
Ich glaube vanagaudi meinte, ob eine Doka -nach- der Vermessung beanstandet wurde.

Ich kenne zwar eine Doka mit kurzem Radstand, die hat aber amerikanische Militär-Kennzeichen. Und somit außen vor. Gefahren übrigens von deutschen Zivilmitarbeitern...
Alle anderen Doka‘s sind mindestens mittlerer Radstand, da passt es.
Matthias
Ex Firmenfahrzeuge: 307;407;307;312;311
und nun 316
Bis auf die ersten zwei alles Doka

Benutzeravatar
ernstl
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 52
Registriert: 01 Jan 2018 16:52

Re: Zoll stellt Sprinter auf PKW um

Beitrag von ernstl » 15 Jul 2019 19:47

MaSchu hat geschrieben:
15 Jul 2019 14:17
...Evtl. möchte ich mir einen Mixto kurz und flach mit vorne 2 Einzelsitzen und dahinter mit einer 4er Sitzbank sowie einer fest eingebauten Trennwand kaufen. Ist wohl als LKW eingetragen mit 3000KG. Wird solch ein Fahrzeug nun PKW?..
Beim ganz kurzen Sprinter wird das dann ein PKW, wenn vermessen wird. Alles andere wäre wohl inzwischen mehr als Glück.

Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 943
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Zoll stellt Sprinter auf PKW um

Beitrag von Darth Fader » 16 Jul 2019 06:20

Etwas präziser:
Es bleibt als LKW zugelassen, wird aber als PKW besteuert.

Es würde mich wundern, wenn du beim L1 die Rückenlehne der 2. Reihe so weit nach vorne bekommst, dass es passt. Mit den Werkssitzen wird das jedenfalls nix.
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1109
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Zoll stellt Sprinter auf PKW um

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 16 Jul 2019 10:10

Darth Fader hat geschrieben:
16 Jul 2019 06:20
Etwas präziser: Es bleibt als LKW zugelassen, wird aber als PKW besteuert.

Korrekt
Um es dann perfekt zu machen, müßte man die Zulassung Teil 1 umschreiben lassen. Aber das bräuchte man nicht, wenn man dann den Bescheid mitführt.
Gruß
Bj. Juli / 2010, 155.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2279
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Zoll stellt Sprinter auf PKW um

Beitrag von Vanagaudi » 16 Jul 2019 11:29

Sprinter_213_CDI hat geschrieben:
15 Jul 2019 15:39
Vanagaudi hat geschrieben:
15 Jul 2019 11:39
Sprinter_213_CDI hat geschrieben:
15 Jul 2019 10:20
Stand aber explizit im Schreiben drin, alle möglichen Sitze müssen bei der Vermessung eingebaut sein.
Das kann nicht sein, ist unrealistisch.
Sorry, ich hab mich vielleicht ungünstig ausgedrückt.
Alle Sitze, die ab Werk verbaut sind und eingetragen sind, müssen bei der Vermessung vorhanden und verbaut sein.
Nein, ich meinte nicht deine Aussage, sondern die Forderung des Zolls. So ist oft trotz des Einzel-Beifahrersitzes in den Papieren bereits der Doppel-Beifahrersitz eingetragen. Man könnte also, ohne die Papiere ändern zu müssen, die Sitze umbauen. Ich halte es aber für unrealistisch, dass man zur Vorführung beim Zoll vorübergehend den Doppelsitz einbauen muss, zumal ja dazu auch das Airbag-System umgebaut werden muss. Daher halte ich diese Zoll-Forderung -wörtlich genommen- für überzogen. Ich glaube auch nicht, dass der Umbau auf Doppel-Beifahrersitz -bei gesundem Menschenverstand- wirklich gefordert ist.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1109
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Zoll stellt Sprinter auf PKW um

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 16 Jul 2019 18:09

Vanagaudi hat geschrieben:
16 Jul 2019 11:29
Ich halte es aber für unrealistisch, dass man zur Vorführung beim Zoll vorübergehend den Doppelsitz einbauen muss, zumal ja dazu auch das Airbag-System umgebaut werden muss. Daher halte ich diese Zoll-Forderung -wörtlich genommen- für überzogen. Ich glaube auch nicht, dass der Umbau auf Doppel-Beifahrersitz -bei gesundem Menschenverstand- wirklich gefordert ist.

Hallo Helmut
Ja, jetzt habe ich es auch verstanden. :mrgreen: :mrgreen:
Das hat mein Vermesser auch gleich gesagt, das er wegen Doppel- / Einzelsitz bescheid weiß. :wink:
Gruß
Bj. Juli / 2010, 155.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3033
Registriert: 25 Mai 2007 20:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Zoll stellt Sprinter auf PKW um

Beitrag von Kühltaxi » 18 Jul 2019 12:27

Vanagaudi hat geschrieben:
15 Jul 2019 12:33
Wurde eigentlich schon mal eine DoKa mit sieben Sitzplätzen beanstandet?
Ja, bei mir, steht auch weit vorne im Thema. Da sehr eindeutig haben Fotos gereicht. Eine kurze Doka mit Minipritsche muß aber wohl vermessen werden. Mit dem kleinen Kiesling-Kühlkoffer wird's bei mir nach Wiederanmeldung wohl auch knapp werden, der hat deutlich weniger Lade-Grundfläche als die Pritsche.
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013

Antworten