Umbau Fahrwerk 2WD auf 4WD

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Michbeck3100
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 28
Registriert: 19 Okt 2016 21:02
Wohnort: Wiesbaden

Umbau Fahrwerk 2WD auf 4WD

Beitrag von Michbeck3100 »

Hallo,

ich würde mich freuen, wenn wir keine Diskussion zu Sinn oder Unsinn dieses Projekts starten, sondern bei der technischen Fragestellung bleiben. Es interessiert mich, was es für ein Aufwand ist, ein 4WD Fahrwerk in den 2WD einzubauen - und ob die Teile einzeln zu bekommen sind. Ich mache mal eine Liste auf und würde mich freuen, wenn sie ergänzt bzw. gekürzt wird, weil die Teile evtl. gleich sind zwischen 2 und 4WD. Man bräuchte:

- Distanzklötze HA
- Stoßdämpfer HA
- Stabi HA (Gleichteil??)
- Distanzklötze VA
- Stoßdämpfer VA
- Stabi VA(?)
- verlängerte Kühlerschläuche?, Klimaschläuche?, Motorkabelbäume?, ABS-Sensor-Kabel VA.& HA?, Bremsschläuche VA & HA?, Schaltzüge?

Weiß jemand, ob die Blattfedern gleich sind? Soweit ich weiss, hat diese Generation auch vorne eine Blattfeder quer, oder? Motor & Getriebe sitzen wahrscheinlich auf dem Hilfsrahmen und werden also mit abgesenkt, so sollte es keine Probleme mit der Kardanwelle geben? TÜV Eintragung sollte auch gehen, wenn das FW dem 4x4 entspricht, oder liege ich da falsch?
Benutzeravatar
Toolman
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 634
Registriert: 12 Aug 2016 16:32
Wohnort: NÖ-Süd
Kontaktdaten:

Re: Umbau Fahrwerk 2WD auf 4WD

Beitrag von Toolman »

Was du nicht so einfach verbauen kannst sind die nötigen rahmenverstärkungen für den 4x4, nur mit dazuschrauben der Achskomponenten wirds nicht funktionieren, schau dir mal an welche Vorrüstungen Oberaigner verlangt wenn du einen Sprinter 4x2 anlieferst.
cheers Martin!

2017 316 4x4
1993 W124 400E V8
2011 Subie Forester BoxerTurboAllrad
1980 Citroen Mehari
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4287
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie
Marktplatz

Re: Umbau Fahrwerk 2WD auf 4WD

Beitrag von Rosi »

Motor & Getriebe sitzen wahrscheinlich auf dem Hilfsrahmen und werden also mit abgesenkt, so sollte es keine Probleme mit der Kardanwelle geben?
Der Allrad hat vorn das Verteilergetriebe und m.W. eine kürzere Kardanwelle. Allein aufgrund der Probleme der originalen 4x4 mit deren Winkeln der Kardanwellen und Vibrationen, würde ich jede Menge Probleme erwarten, ohne überhaupt an die Änderungen im ABS und ESP gedacht zu haben. Ich fürchte, Du handelst Dir mehr Probleme, als Lösungen ein.
Welches Ziel hat dieser Umbau ohne technisch vorhandenen Allrad?
Ein paar cm mehr Bodenfreiheit könnte man sich alternativ mit größeren Räder holen, aber längere Übersetzung inkl.
Benutzeravatar
Toolman
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 634
Registriert: 12 Aug 2016 16:32
Wohnort: NÖ-Süd
Kontaktdaten:

Re: Umbau Fahrwerk 2WD auf 4WD

Beitrag von Toolman »

Liftkits gibts auch fürn 4x2 und 235/85R16 passen ebenfalls in den 4x2 rein.
cheers Martin!

2017 316 4x4
1993 W124 400E V8
2011 Subie Forester BoxerTurboAllrad
1980 Citroen Mehari
destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1190
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: Süddeutschland

Re: Umbau Fahrwerk 2WD auf 4WD

Beitrag von destagge »

Moin,
Fahrzeug vorhanden oder zu kaufen? Welche SA vorh.?
Zweck/ Ziel?
3t, 3,5t, 3,88t, 4,6t, 5t?
Bereifung vorher/ nachher?

VA- Feder ist je nach SA und Gewichtsvariante anders.
Vorn gibt es keine Distanzen, der Achsträger ist ein anderer.
Dämpfer sind beim Werksallrad länger.
Radträger ist anders.
Stabi hinten dürfte nur längere Koppelstangen haben. Vorn k.A.
Motor/ Getriebe ist nicht abgesenkt, drunter sitzt das VAG, deshalb ist der 4x4 höhergelegt.
Karosserieverstärkungen sind je nach SA vorhanden, rein um die VA zu verbauen braucht man die meines Wissens nicht. Bei so einem Vorhaben wirst da aber ggf. sicher auch mit nem Schweißgerät umgehen können, oder?
Gelenkwelle könnte ausgefedert zu kurz sein und durch geänderte Winkel akustisch n.i.O. sein. Kann man alles Anpassen (Mittellager, Tilger...), wenn man Zeit und Geld hat. 4x4 Welle ist kürzer wegen VTG.

Grüße
Michael

PS: alle Fragen beantwortet der Teilekatalog...
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Selbstausbau: LiFeYPO4 selber bauen, Polster selber machen
Reise: Offroad in Lettland
Michbeck3100
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 28
Registriert: 19 Okt 2016 21:02
Wohnort: Wiesbaden

Re: Umbau Fahrwerk 2WD auf 4WD

Beitrag von Michbeck3100 »

Alles klar, das hatte ich befürchtet.. Ich hatte gehofft, dass das FW bis auf Abstimmunsdetails das gleiche ist und nur die Karosserie ca. 100 mm höher aufgesetzt ist durch Distanzstücke. So ist mir das zu viel Aufwand und auch zu teuer. Vielen Dank für die vielen konstruktiven Antworten!! :)

Achso.. Fahrzeug noch nicht vorhanden. Die meisten, mit denen ich gesprochen habe, brauchen ihren Allrad fast nie. Ich hätte aber gerne etwas mehr Bodenfreiheit für schlechte Wege, außerdem gefällt mir einfach die 4WD-Optik sehr gut.
destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1190
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: Süddeutschland

Re: Umbau Fahrwerk 2WD auf 4WD

Beitrag von destagge »

Michbeck3100 hat geschrieben: Achso.. Fahrzeug noch nicht vorhanden. Die meisten, mit denen ich gesprochen habe, brauchen ihren Allrad fast nie.
Stimmt, hast nicht mit mir gesprochen :lol:
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Selbstausbau: LiFeYPO4 selber bauen, Polster selber machen
Reise: Offroad in Lettland
Michbeck3100
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 28
Registriert: 19 Okt 2016 21:02
Wohnort: Wiesbaden

Re: Umbau Fahrwerk 2WD auf 4WD

Beitrag von Michbeck3100 »

Hehe.. :D
Paul86
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: 16 Okt 2020 18:01

Re: Umbau Fahrwerk 2WD auf 4WD

Beitrag von Paul86 »

Nachdem ich jetzt schon einige Male beim befreundet Spediteur geholfen habe, aus 2 Schrott-Sprintern einen Guten und einen Schlechten zu bauen, wächst die verrückte Idee einen passenden 4x4er zu suchen und das komplette Fahrwerk inkl. Getriebe und Antriebe in meinen Camper umzubauen.
Bis jetzt hatte ich aber nur 2WD auf der Bühne. Egal ob Achse, Motor, Getriebe etc. ist eigentlich alles wie ein großes Legopuzzel.
Wenn ich jetzt nach einem gleich alten und motorisiertem Allrad suche, finde ich sogar ein paar Interessante, sogar mit Sperre oder Untersetzung.
Stell ich mir das jetzt zu einfach vor? Mechanisch und elektrisch inkl. Steuergeräte von rechts nach links?

Jetzt lese ich hier aber was von verstärkten Rahmen, bzw. anderen Fixpunkten? Wie hat dass dann Oberaigner gemacht, die haben den Allrad ja auch „nachgerüstete“, oder?

Grüße in die Runde
Sprinter L2H2 315CDI BJ2011 8 Sitzer
Antworten