Stoßdämpfer für den 4x4

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
Simondhartha
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 363
Registriert: 14 Jul 2016 14:11

Re: Stoßdämpfer für den 4x4

Beitrag von Simondhartha » 21 Nov 2018 15:30

Vanagaudi hat geschrieben:
21 Nov 2018 11:58

Ich habe zwei Hinweise aus USA bekommen.
  1. Jemand aus Kansas baut gerade seine 4x4 Stoßdämpfer um. Die alten Werksdämpfer haben 10k Miles gelaufen. Wenn du die Versandkosten trägst gibt es sie für lau.
  2. Vancompass USA haben Fox Stoßdämpfer für den 4x4 Sprinter auf Lager, sie versenden auch per Luftpost. Soll auch ein guter Upgrade gegenüber den Seriendämpfern sein.
Danke Vanagaudi,
ich warte gerade ebenfalls auf die Rückerstattung von meinen fast 500$ von Vancompass, weil sie normalerweise nicht nach Mexico versenden und dann dabei viel verpeilt haben, sodass die Sendung im Zoll hängen geblieben und zurück gegangen ist. Da wir kaum spanisch sprechen, möchte ich also eine weitere Lieferung aus den USA eher vermeiden. Zumal wir keine Adresse haben und unterwegs sind, etc. Unsere Reiserichtung ist Süden.
Meine Rückfallposition wäre nach Weihnachten, wo ich nach Deutschland zurückfliege, im Reisegepäck Dämpfer mitzunehmen.
Ich habe übrigens eine Theorie, warum die Marquart kaputt gegangen sind. Ich hatte damals noch weniger Ahnung von der Materie als jetzt und habe Marquart einfach die Teilenummer aus dem EPC gegeben und somit werden sie mir vermutlich einen eher zu kurzen Dämpfer gegeben haben, der dann vielleicht aufgrund der Länge überansprucht wurde. Was meint ihr?
Jedenfalls habe ich jetzt in D zwei weitere dieser Dämpfer als Ersatz liegen, die vermutlich zu kurz sind...

Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1624
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Stoßdämpfer für den 4x4

Beitrag von Vanagaudi » 21 Nov 2018 15:44

Simondhartha hat geschrieben:
21 Nov 2018 15:30
Unsere Reiserichtung ist Süden.
Schade. Ich hatte gehofft, ihr fahrt Richtung Norden. Dann hätte man sich über die Grenze retten können und hätte alle Optionen offen. Richtung Süden wird es eher noch schwieriger mit dem Zoll. Ich habe noch bei einem Kontakt in Mexiko angefragt, aber noch keine Antwort erhalten.

Hast du dir die Dämpfer damals schicken lassen, oder wurden sie vom Vertreiber selbst eingebaut? Bei letzterem hätte die falsche Länge doch auffallen müssen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Dieselrunner
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 12 Sep 2017 12:12

Re: Stoßdämpfer für den 4x4

Beitrag von Dieselrunner » 21 Nov 2018 15:55

Vielleicht ist das Fahrzeug auch ein wenig zu schwer bzw. überladen für diese Art von Dämpfer :!:

Habe schon mehrfach ausgeführt, daß Ersatzteillieferungen am besten über den Automobilclub ( ADAC etc. ) ins Ausland verschickt werden können. Sind mit entsprechenden Versandpapieren ausgestattet, daß es in der Regel keine Probleme am Zoll gibt, vor allem auch nicht in den eher korrupten Ländern. Auch Simon hatte im Vorfeld seiner Reise davon Kenntnis bekommen, nun denn.....

Von Koni würde ich generell abraten, die Haltbarkeit und Unterstützung bei Problemen ist nach meinen eigenen gemachten Erfahrungen äußert mangelhaft.

Gruß Dieselrunner

Benutzeravatar
Simondhartha
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 363
Registriert: 14 Jul 2016 14:11

Re: Stoßdämpfer für den 4x4

Beitrag von Simondhartha » 21 Nov 2018 18:01

Dieselrunner hat geschrieben:
21 Nov 2018 15:55
Vielleicht ist das Fahrzeug auch ein wenig zu schwer bzw. überladen für diese Art von Dämpfer :!:

Habe schon mehrfach ausgeführt, daß Ersatzteillieferungen am besten über den Automobilclub ( ADAC etc. ) ins Ausland verschickt werden können. Sind mit entsprechenden Versandpapieren ausgestattet, daß es in der Regel keine Probleme am Zoll gibt, vor allem auch nicht in den eher korrupten Ländern. Auch Simon hatte im Vorfeld seiner Reise davon Kenntnis bekommen, nun denn.....

Von Koni würde ich generell abraten, die Haltbarkeit und Unterstützung bei Problemen ist nach meinen eigenen gemachten Erfahrungen äußert mangelhaft.

Gruß Dieselrunner
Danke aber wir wurden mit Wohnsitz in der Schweiz vom ADAC gekündigt!
Das haben sie mit allem Mitgliedern gemacht. War auch in der Presse.

Benutzeravatar
Simondhartha
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 363
Registriert: 14 Jul 2016 14:11

Re: Stoßdämpfer für den 4x4

Beitrag von Simondhartha » 21 Nov 2018 18:11


Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1624
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Stoßdämpfer für den 4x4

Beitrag von Vanagaudi » 21 Nov 2018 18:32

Simondhartha hat geschrieben:
21 Nov 2018 15:30
möchte ich also eine weitere Lieferung aus den USA eher vermeiden
Die Lieferung hätte eigentlich kein Problem werden sollen. Diese Seite von USPS erklärt die Bedingungen für den Versand von USA nach Mexiko. Wenn der Absender einen Warenwert von unter 5000 Peso ~ $ 250USD angibt, ist in Mexiko kein Importgenehmigungsprozess erforderlich. Glücklicherweise werden dabei dem eigentlichen Warenwert keine Versandkosten aufgeschlagen.

Wichtig: Allen Paketen ist eine Rechnung sowie eine spanische Übersetzung derselben beizufügen. Andernfalls ist mit einer Rücksendung an den Absender zu rechnen. Das wird hier der Knackpunkt gewesen sein.

Im übrigen beträgt die Laufzeit aus Deutschland per DHL-Paket 2 bis 3 Wochen. Da kannst du auch bis Weihnachten warten und dir die Stoßdämpfer selbst holen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Dieselrunner
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 12 Sep 2017 12:12

Re: Stoßdämpfer für den 4x4

Beitrag von Dieselrunner » 21 Nov 2018 20:33

Simondhartha hat geschrieben:
21 Nov 2018 18:01
Dieselrunner hat geschrieben:
21 Nov 2018 15:55
Vielleicht ist das Fahrzeug auch ein wenig zu schwer bzw. überladen für diese Art von Dämpfer :!:

Habe schon mehrfach ausgeführt, daß Ersatzteillieferungen am besten über den Automobilclub ( ADAC etc. ) ins Ausland verschickt werden können. Sind mit entsprechenden Versandpapieren ausgestattet, daß es in der Regel keine Probleme am Zoll gibt, vor allem auch nicht in den eher korrupten Ländern. Auch Simon hatte im Vorfeld seiner Reise davon Kenntnis bekommen, nun denn.....

Von Koni würde ich generell abraten, die Haltbarkeit und Unterstützung bei Problemen ist nach meinen eigenen gemachten Erfahrungen äußert mangelhaft.

Gruß Dieselrunner
Danke aber wir wurden mit Wohnsitz in der Schweiz vom ADAC gekündigt!
Das haben sie mit allem Mitgliedern gemacht. War auch in der Presse.
Es gibt ja auch noch andere Automobilclubs darum hatte ich als Beispiel den ADAC (etc.!) genannt. In der Schweiz z.B. ACS bzw. TCS.

Gudalajara hat einen entsprechenden Internationalen Flughafen. Da sollte es eigentlich kein Problem sein eine Lieferumg mit Übersetzung hinzusenden und abzuholen. Wenn man keine entsprechenden Spanischkenntnisse besitzt kann man sich doch mit dem Smartphone mit Übersetzer behelfen.

Dieselrunner

Benutzeravatar
Simondhartha
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 363
Registriert: 14 Jul 2016 14:11

Re: Stoßdämpfer für den 4x4

Beitrag von Simondhartha » 22 Nov 2018 03:47

Wir sind neben der Stossdämpfersuche auch noch unterwegs. Es ist nicht ganz einfach Versandadressen aufzutreiben und genau zu wissen, wann man wo ist. Jedenfalls haben wir seit dem der Defekt bekannt ist immer mehrere Eisen im Feuer gehabt und bisher haben alle halt nicht geklappt. Ich bin sehr dankbar für die Hinweise hier in jedem Fall! Heute sind zwei weitere Eisen, die wir im Feuer hatten fast aus dem Rennen. Mercedes Mexico hat die 4x4 Dämpfer nicht und die Teile von einem Mexikanischen Ersatzteillieferer (AutoZone) passen auch nicht. Mercedes schaut jetzt ob ein schneller Import auf den USA eine Option wäre. Wir sind auf jeden Fall jetzt nicht mehr lange hier in Guadalajara.
Jedenfalls sollten heute die Dämpfer bei Vancompass zurückgekommen sein und ich frage jetzt nochmal nett, ob sie vielleicht günstig nach Deutschland versenden und ich nehme sie dann im Flieger im Januar mit nach Mexico.

Dieselrunner
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 12 Sep 2017 12:12

Re: Stoßdämpfer für den 4x4

Beitrag von Dieselrunner » 24 Nov 2018 17:31

Es gibt neben den Automobilclubs auch Versicherungen die Schutzbriefe mit Ersatzteilversendung anbieten. Man muß halt schauen ob diese auch weltweit liefern!

Beispiel: https://www.zurich.de/de-de/privatkunde ... chutzbrief

Benutzeravatar
Simondhartha
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 363
Registriert: 14 Jul 2016 14:11

Re: Stoßdämpfer für den 4x4

Beitrag von Simondhartha » 27 Nov 2018 01:42

Ich versuche jetzt die von Koni zu bekommen. Kann jemand einen Shop in Deutschland empfehlen? Ich finde die für den 4x4 Sprinter (Art. Nr. 88-1826) gar nicht komischerweise.

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 621
Registriert: 18 Okt 2014 19:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Stoßdämpfer für den 4x4

Beitrag von cappulino » 27 Nov 2018 06:52

cappulino hat geschrieben:
20 Nov 2018 21:24
Taubenreuther hab ich angefragt, danke.
... vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir können Ihnen rein theoretisch die beiden Dämpfer für den Sprinter 906 3.5T 4x4 besorgen.
Nur ist aktuell nicht bekannt, wann der Hersteller wieder leifern kann.
Aus diesem Grund kann ich Ihnen momentan leider kein Angebot erstellen.
Das tut mir leid....

Ich fand sie auch erst im 2. Anlauf auf der identischen Seite zuerst in Englisch, dann auch in deutscher Version. Evtl nur eine Datenverarbeitungsschwäche... https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... 30#p208880

schmijoa
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 77
Registriert: 01 Nov 2017 20:26

Re: Stoßdämpfer für den 4x4

Beitrag von schmijoa » 06 Mai 2019 13:55

Vanagaudi hat geschrieben:
20 Nov 2018 21:07
cappulino hat geschrieben:
20 Nov 2018 21:00
Vanagaudi hat geschrieben:
20 Nov 2018 16:03
Sprinter (906) 3.5T 4x4, Koni Teilenummer 88-1826
Hi! keine Bezugsquellen in Deutschland, nicht mal im Onlinekatalog? Nur in der US-Version wie es ausschaut?!
Bin von den Socken, ich konnte die Dämpfer ganz bequem bei http://www.koni.de/pkw/finder/ heraussuchen. Sprache ist zwar Englisch, aber dabei habe ich mir nichts gedacht.

Taubenreuther, AKV Suspension importieren sie nach Deutschland, hätte allerdings erwartet, die Dämpfer im allgemeinen Fachzubehör zu finden.

Edit: Vertrieb AKV Suspension hinzugefügt
Es gibt neben den KONI Special Shock Absorber Mercedes Sprinter 906 3.5T 4x4 (rear) (88-1826) inzwischen auch welche für vorne:
KONI Special Shock Absorber Mercedes Sprinter 906 3.5T 4x4 (front) (87-2661)

Taubenreuther & AKV Suspension haben die im Programm.

Hat einer schon Erfahrung mit den Konis an der VA gemacht? Bisher klang alles nach vorne gibts nur Original?

vG Joa

Antworten