Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
der.harleyman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 261
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von der.harleyman »

Die A9063200000 ist für 3,5 Tonnen bei Code C83 Hinterachsfeder aus GFK für diverse 906 und 907 gelistet.
Nachfolgeteilenummer ist die A9073204602 für 3,0 und 3,5 Tonnen bei Code C83, die derzeit nur für 907 im Teilekatalog gelistet ist.
Insoweit trifft die Info Deines Händlers zu.
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 380.000km, na und?! :)
Philipp-313
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 72
Registriert: 11 Mai 2019 19:55
Wohnort: Köln

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von Philipp-313 »

der.harleyman hat geschrieben: 18 Mai 2021 19:49 Code C83 Hinterachsfeder aus GFK für diverse 906 und 907
Oha! Gilt das auch für einen Facelift 319 4x4? Und braucht man da noch mehr Teile, oder ist sind die Aufnahmenummer der Feder sonst identisch?
319 Bluetec 4x4, BJ2015, Ausbau als Familiencamper, siehe hier
der.harleyman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 261
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von der.harleyman »

Beim 4x4 hast Du wohl ohnehin andere Federn drin. Soweit erinnere ich mich jedenfalls an die Sache, als ich mich mit der Planung meines Fahrwerksumbaus beschäftigt hatte.
Un die Frage nach den Aufnahmen kann ich nicht beantworten. Gleichwohl erwarte ich dort keine großen Änderungen. Das würde die Serienproduktion nur unnötig teuer machen.
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 380.000km, na und?! :)
Benutzeravatar
Tüdelbüdel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 212
Registriert: 28 Apr 2020 14:23
Wohnort: Ostsee

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von Tüdelbüdel »

Vanagaudi hat geschrieben: 17 Mai 2021 00:13
In Indien bekommt man die A9063200000 für umgerechnet 69,31 Euro.
Sicher? Für mich sieht das nach 61tsd Rupien aus. Das wären 693 Euro.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tüdelbüdel für den Beitrag:
Vanagaudi (19 Mai 2021 10:32)
der.harleyman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 261
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von der.harleyman »

693€. Leider ja. Ich wollte bei dem oben genannten Preis grad ein Paar bestellen... :(
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 380.000km, na und?! :)
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2114
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von Exilaltbier »

Ja, hatte ich auch schon geguckt..693€ sind das pro Stk....die werden bestimmt in Deutschland bestellt. :lol:
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Luckyluke1991
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 19 Mai 2021 23:21

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von Luckyluke1991 »

Nabend alle zusammen,

Hab jetzt unzählige Stunden im Netz gesucht, nur leider keine Antwort gefunden.

Habe mir einen Crafter Baujahr 2007 zugelegt woran noch einiges zutun ist.

Am vergangenen Wochenende habe ich mich an die auf beiden Seiten gebrochene blattfedern gemacht. Leider sehr überstürzt ohne vorher Informationen zu beschaffen. Nunja jetzt stellen sich einige Fragen...

Um die verbauten Federn handelt es sich um 2 lagige.

1) Wie ist die einbaurichtung der blattfedern bzw woran erkenne ich diese ( Front/Heck) ?habe gemessen das von Feder Auge zur Mitte der Feder, jeweils unterschiedliche Maße sind.

2) Mit welchen Drehmoment werden die M12 Schrauben an den federaugen angezogen?

3) mit welchen Drehmoment wird das hintere federblatt Gelenk am Rahmen angezogen?

Ich wäre sehr dankbar über Informationen.


Liebe Grüße aus Dortmund

Luca
Benutzeravatar
Mitschi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 95
Registriert: 20 Mär 2018 21:27
Wohnort: Reutlingen

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von Mitschi »

Luckyluke1991 hat geschrieben: 19 Mai 2021 23:33

1) Wie ist die einbaurichtung der blattfedern bzw woran erkenne ich diese ( Front/Heck) ?habe gemessen das von Feder Auge zur Mitte der Feder, jeweils unterschiedliche Maße sind.
Kürzerer Teil nach vorne (in Fahrtrichtung), längerer nach hinten.
Luckyluke1991 hat geschrieben: 19 Mai 2021 23:33
2) Mit welchen Drehmoment werden die M12 Schrauben an den federaugen angezogen?

3) mit welchen Drehmoment wird das hintere federblatt Gelenk am Rahmen angezogen?
Ich habe meine Anzugmomente aus einer Tabelle entnommen:

https://www.anzugsmoment.de/anzugsmoment/

damit sollte man eigentlich nicht viel falsch machen. Trotzdem ohne Gewähr! Könnte wetten dass im Werkstatthandbuch andere Werte drin stehen.
Die Schrauben haben Festigkeitsklasse 10.9 soweit ich mich erinnere. Prüf das aber noch einmal nach, steht oben auf dem Schraubenkopf! Das Gewinde in der Mitte an den gebogenen Bügeln ist M14, die restlichen Schrauben waren alle M12.

Gruß Micha
W906 315er Mixto L2H2 Bj 2006, 2018 erworben und zum Womo umgebaut, 2019 offiziell zum Womo zugelassen :mrgreen:
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5380
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von Vanagaudi »

Mitschi hat geschrieben: 20 Mai 2021 06:42 Ich habe meine Anzugmomente aus einer Tabelle entnommen:
https://www.anzugsmoment.de/anzugsmoment/
Diese allgemeinen Anzugsmomente sind für diese Anwendung nicht korrekt. Die M12 Schrauben an den Federböcken werden mit 60Nm bzw. 70Nm im ersten Schritt, und im zweiten Schritt mit +180° angezogen. Ich schreib das später nochmal genauer auf.
Luckyluke1991 hat geschrieben: 19 Mai 2021 23:331) Wie ist die einbaurichtung der blattfedern bzw woran erkenne ich diese ( Front/Heck) ?habe gemessen das von Feder Auge zur Mitte der Feder, jeweils unterschiedliche Maße sind.
Die Einbaurichtung wird nach der Größe des Lagerauges bestimmt. Das größere Auge gehört zum vorderen Lagerbock, das kleinere Lagerauge zur hinteren Federlasche.

Zunächst wird die Federlasche an das hintere Lagerauge der Hinterachsfeder angebaut. Anschließend muss das Einbaumaß der Hinterachsfeder eingestellt werden. Dazu wird die Entfernung der Mitte des vorderen Lagerauges der Feder bis zur Mitte des Lagerauges Federlasche an Federbock hinten ausgemessen und wie folgt eingestellt:
  • Beim 906.11, 906.13, 906.21, 906,23, 906.61, 906,63, 906,71 und 906.73:
    • Einbaumaß Hinterfeder mit Federlasche 1469mm
  • Beim 906.15, 906.25 und 906,65
    • Einbaumaß Hinterfeder mit Federlasche 1467,5mm
Anschließend wird die Feder samt Federlasche am Fahrzeug montiert.
Luckyluke1991 hat geschrieben: 19 Mai 2021 23:332) Mit welchen Drehmoment werden die M12 Schrauben an den federaugen angezogen?
  • Hinterfeder an Federbock vorn
    • Beim 906.1 und 906.2, M12x1,5: 1. Stufe 60Nm, 2. Stufe Drehwinkel +180°
    • Beim 906.1 und 906.2, M16x1,5: 240Nm
    • Beim 906.5 und 906.6, M12x1,5: 1. Stufe 70Nm, 2. Stufe Drehwinkel +180°
    • Beim 906.5 und 906.6, M16x1,5: 240Nm
  • Hinterfeder an Federlasche hinten
    • Beim 906.1 und 906.2, M12x1,5: 1. Stufe 70Nm, 2. Stufe Drehwinkel +180°
    • Beim 906.1 und 906.2, M16x1,5: 240Nm
    • Beim 906.5 und 906.6, M12x1,5: 1. Stufe 70Nm, 2. Stufe Drehwinkel +180°
    • Beim 906.5 und 906.6, M16x1,5: 240Nm
Luckyluke1991 hat geschrieben: 19 Mai 2021 23:333) mit welchen Drehmoment wird das hintere federblatt Gelenk am Rahmen angezogen?
  • Federlasche an Federbock hinten
    • Beim 906.1 und 906.2, M12x1,5: 1. Stufe 70Nm, 2. Stufe Drehwinkel +180°
    • Beim 906.1 und 906.2, M16x1,5: 240Nm
    • Beim 906.5 und 906.6, M12x1,5: 1. Stufe 70Nm, 2. Stufe Drehwinkel +180°
    • Beim 906.5 und 906.6, M16x1,5: 240Nm
  • Federbügel Hinterfeder an Hinterachse
    • Beim 906.1 und 906.2, M14x1,5: 160Nm
    • Beim 906.5 und 906.6, M14x1,5: 160Nm
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag:
Mitschi (20 Mai 2021 18:52)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Hallodri
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 66
Registriert: 21 Jan 2016 07:32

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von Hallodri »

Das geschilderte Anziehen der Schrauben, erst mit Drehmoment und dann im zweiten Schritt mit dem s.g. Weiterdrehwinkel ist ein überelastisches Anziehverfahren.

Wie genannt, wird damit die Schraube in den überelastischen Bereich angezogen.
Damit kommt die Verschraubung in einen Bereich, der ein sehr definierte Vorspannkraft der Schraube ergibt. In dem Bereich ist man völlig unabhängig von Unterkopfreibung, Streuung des Drehmomentschlüssels usw.

Wenn ein solches Verfahren von den Entwicklern vorgesehen ist, sollte man sich auch unbedingt daran halten!
Eine derartige Vorschrift hat immer einen Hintergrund!

Leider wird dabei auch die Schraube gelängt und sie kann daher nicht beliebig oft verwendet werden.
Auch hierzu gibt es i.d.R. eine Vorschrift.
Im Zweifel, kann ich nur dringend raten, jedesmal neue Schrauben zu verwenden, wenn diese überelastisch angezogen werden müssen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hallodri für den Beitrag (Insgesamt 3):
Vanagaudi (20 Mai 2021 13:48) • der.harleyman (20 Mai 2021 16:57) • Mitschi (20 Mai 2021 18:52)
Luckyluke1991
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 19 Mai 2021 23:21

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von Luckyluke1991 »

Hallo,

Danke für die vielen Schnellen und fundierten Antworten. Von mir gibt es für euch 5sterne. Denn man kann noch so viele Video machen, wenn man die wichtigsten Punkte nicht erwähnt, kann man das einfach nur in die Tonne hauen. Also in diesem Sinne danke für die Informationen.

Grüße

Luca
Benutzeravatar
Mitschi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 95
Registriert: 20 Mär 2018 21:27
Wohnort: Reutlingen

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von Mitschi »

Hallodri hat geschrieben: 20 Mai 2021 13:00
Im Zweifel, kann ich nur dringend raten, jedesmal neue Schrauben zu verwenden, wenn diese überelastisch angezogen werden müssen.
Gibt es für den Schraubensatz eine Teilenummer? Dann würde ich diese gerne Austauschen!
W906 315er Mixto L2H2 Bj 2006, 2018 erworben und zum Womo umgebaut, 2019 offiziell zum Womo zugelassen :mrgreen:
arvid
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 87
Registriert: 03 Dez 2019 08:01

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von arvid »

Vanagaudi hat geschrieben: 20 Mai 2021 09:34
Mitschi hat geschrieben: 20 Mai 2021 06:42 Ich habe meine Anzugmomente aus einer Tabelle entnommen:
https://www.anzugsmoment.de/anzugsmoment/
Diese allgemeinen Anzugsmomente sind für diese Anwendung nicht korrekt. Die M12 Schrauben an den Federböcken werden mit 60Nm bzw. 70Nm im ersten Schritt, und im zweiten Schritt mit +180° angezogen. Ich schreib das später nochmal genauer auf.
Luckyluke1991 hat geschrieben: 19 Mai 2021 23:331) Wie ist die einbaurichtung der blattfedern bzw woran erkenne ich diese ( Front/Heck) ?habe gemessen das von Feder Auge zur Mitte der Feder, jeweils unterschiedliche Maße sind.
Die Einbaurichtung wird nach der Größe des Lagerauges bestimmt. Das größere Auge gehört zum vorderen Lagerbock, das kleinere Lagerauge zur hinteren Federlasche.

Zunächst wird die Federlasche an das hintere Lagerauge der Hinterachsfeder angebaut. Anschließend muss das Einbaumaß der Hinterachsfeder eingestellt werden. Dazu wird die Entfernung der Mitte des vorderen Lagerauges der Feder bis zur Mitte des Lagerauges Federlasche an Federbock hinten ausgemessen und wie folgt eingestellt:
  • Beim 906.11, 906.13, 906.21, 906,23, 906.61, 906,63, 906,71 und 906.73:
    • Einbaumaß Hinterfeder mit Federlasche 1469mm
  • Beim 906.15, 906.25 und 906,65
    • Einbaumaß Hinterfeder mit Federlasche 1467,5mm
Anschließend wird die Feder samt Federlasche am Fahrzeug montiert.
Luckyluke1991 hat geschrieben: 19 Mai 2021 23:332) Mit welchen Drehmoment werden die M12 Schrauben an den federaugen angezogen?
  • Hinterfeder an Federbock vorn
    • Beim 906.1 und 906.2, M12x1,5: 1. Stufe 60Nm, 2. Stufe Drehwinkel +180°
    • Beim 906.1 und 906.2, M16x1,5: 240Nm
    • Beim 906.5 und 906.6, M12x1,5: 1. Stufe 70Nm, 2. Stufe Drehwinkel +180°
    • Beim 906.5 und 906.6, M16x1,5: 240Nm
  • Hinterfeder an Federlasche hinten
    • Beim 906.1 und 906.2, M12x1,5: 1. Stufe 70Nm, 2. Stufe Drehwinkel +180°
    • Beim 906.1 und 906.2, M16x1,5: 240Nm
    • Beim 906.5 und 906.6, M12x1,5: 1. Stufe 70Nm, 2. Stufe Drehwinkel +180°
    • Beim 906.5 und 906.6, M16x1,5: 240Nm
Luckyluke1991 hat geschrieben: 19 Mai 2021 23:333) mit welchen Drehmoment wird das hintere federblatt Gelenk am Rahmen angezogen?
  • Federlasche an Federbock hinten
    • Beim 906.1 und 906.2, M12x1,5: 1. Stufe 70Nm, 2. Stufe Drehwinkel +180°
    • Beim 906.1 und 906.2, M16x1,5: 240Nm
    • Beim 906.5 und 906.6, M12x1,5: 1. Stufe 70Nm, 2. Stufe Drehwinkel +180°
    • Beim 906.5 und 906.6, M16x1,5: 240Nm
  • Federbügel Hinterfeder an Hinterachse
    • Beim 906.1 und 906.2, M14x1,5: 160Nm
    • Beim 906.5 und 906.6, M14x1,5: 160Nm

Hi,

was soll man denn dort einstellen können?😳
Der Herzbolzen passt in die Vertiefung der Achse.
Da war bei mir kein Spiel.

Grüße
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5380
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von Vanagaudi »

arvid hat geschrieben: 21 Mai 2021 08:30
Vanagaudi hat geschrieben: 20 Mai 2021 09:34 Zunächst wird die Federlasche an das hintere Lagerauge der Hinterachsfeder angebaut. Anschließend muss das Einbaumaß der Hinterachsfeder eingestellt werden. Dazu wird die Entfernung der Mitte des vorderen Lagerauges der Feder bis zur Mitte des Lagerauges Federlasche an Federbock hinten ausgemessen und wie folgt eingestellt:
  • Beim 906.11, 906.13, 906.21, 906,23, 906.61, 906,63, 906,71 und 906.73:
    • Einbaumaß Hinterfeder mit Federlasche 1469mm
  • Beim 906.15, 906.25 und 906,65
    • Einbaumaß Hinterfeder mit Federlasche 1467,5mm
Anschließend wird die Feder samt Federlasche am Fahrzeug montiert.
was soll man denn dort einstellen können?😳
Der Herzbolzen passt in die Vertiefung der Achse.
Da war bei mir kein Spiel.
Die Feder und die Federlasche bilden einen veränderlichen Winkel. Dieses Winkelmaß soll so eingestellt werden, sodass die Zentren der äußere Augen die vorgegebene Entfernung voneinander einhalten.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Mitschi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 95
Registriert: 20 Mär 2018 21:27
Wohnort: Reutlingen

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von Mitschi »

Vanagaudi hat geschrieben: 20 Mai 2021 09:34
  • Einbaumaß Hinterfeder mit Federlasche 1469mm
[*]Beim 906.15, 906.25 und 906,65
  • Einbaumaß Hinterfeder mit Federlasche 1467,5mm
[/list]
Anschließend wird die Feder samt Federlasche am Fahrzeug montiert.
Ich muss zugeben dass ich die genauen Maße jetzt das erste mal genau betrachtet habe. Bei allem Respekt für die exakten Einbauanleitungen von dir. Aber 1467,5mm?? :D Da braucht man aber eine lange Schieblehre. Und Unterschiede von 1,5mm zwischen den verschiedenen 906er Typen? Also ich finde man kann aber auch echt ne Wissenschaft daraus machen.
Hab ich das Prinzip richtig verstanden dass die Lasche den Längenausgleich beim Ein- und Ausfedern ausgleichen soll? Das ist doch alles Gummigelagert und bewegt sich beim Federn vor und zurück. Wozu werden denn da so exakte Maße gefordert? Ich hab vor der Montage die lasche wieder so ungefähr wie sie vorher montiert war an die neuen Blattfedern geschraubt. Die Blattfedern ließen sich auch problemlos wieder montieren und was soll ich sagen. Es federt... :roll:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mitschi für den Beitrag:
sonnyboy (21 Mai 2021 21:45)
W906 315er Mixto L2H2 Bj 2006, 2018 erworben und zum Womo umgebaut, 2019 offiziell zum Womo zugelassen :mrgreen:
Antworten