Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
Mitschi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 95
Registriert: 20 Mär 2018 21:27
Wohnort: Reutlingen

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von Mitschi »

Vanagaudi hat geschrieben: 30 Jun 2021 13:46 Für dauerhaft hohe Lasten auf der HA bei einem 3,5t Kasten hat jemand hier im Forum schon gute Erfahrungen mit der einlagigen 3,88t Feder gemacht.
Kann ich nach wie vor bestätigen. Waren die letzten 2 Wochen auf Deutschlandrundfahrt (rund 2000km). Wir waren wieder voll beladen, 2 Erwachsene, 2 Kinder, 4 Fahrräder, davon 1 E-Bike, 40 Liter Wassertank voll und was man zum campen halt noch so alles an Gerödel braucht + jede Menge Spielzeug :oops: Ich war dieses mal zwar zuvor nicht wieder auf der Waage, aber es wird bestimmt wieder Richtung 3,5t gegangen sein. Der Sprinter stand da wie eine Eins, fuhr sich sehr angenehm, auch bei Seitenwind (ich fahre max 120km/h auf der Autobahn). Kann die Federn und Stoßdämpfer von meiner Seite aus nach wie vor empfehlen. Sollte sich etwas daran ändern berichte ich selbstverständlich darüber. Die meisten km kommen bei mir halt nur auf Urlaubsfahrten auf die Uhr, ansonsten wird er nur selten bewegt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mitschi für den Beitrag:
MLCrafter (30 Jun 2021 21:49)
W906 315er Mixto L2H2 Bj 2006, 2018 erworben und zum Womo umgebaut, 2019 offiziell zum Womo zugelassen :mrgreen:
MLCrafter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 150
Registriert: 07 Mär 2020 18:13

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von MLCrafter »

Klingt gut.
Wird wohl auch bei mir werden, was durchaus auch eine Preisfrage ist. Die originale 9706er kostet einfach mal 400€/STK.
Da sind 131€ pro STK für die lesjöfors schon etwas schonender für den Geldbeutel.
Hab mir noch diverse andere Varianten von lesjöfors angeschaut, aber so richtig passend für das gewünschte Anforderungsprofil wird wohl eher die 5856819 sein.
sonnyboy
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 27 Apr 2021 11:36
Wohnort: in der schönen fränkischen Schweiz

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von sonnyboy »

Auch wenns hier im Thread um hinten geht, platzier ich meine Frage dennoch mal hier. :-)
Hat das Ganze schonmal jemand für vorn gemacht? Also andere Federn + Dämpfer?
hljube
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 851
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von hljube »

der.Harleymann hat die nicht nur gewechselt sondern den Karren damit auch gleich höher gelegt: viewtopic.php?f=20&t=23897
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
sonnyboy
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 27 Apr 2021 11:36
Wohnort: in der schönen fränkischen Schweiz

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von sonnyboy »

Sehr interessant! Danke für den Link!
Noch höher wollte ich vorn nicht unbedingt, weil meiner schon derbe hoch vorn ist, aber wenn ich hinten schon komplett wechsel (Federn + Dämpfer), sollte man vorn irgendwann definitiv nachziehen. :-)
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2114
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von Exilaltbier »

....und ein anderes Mitglied hat eine weitere Beschreibung mit den einzelnen Arbeitsschritten erstellt...komm aber gerade nicht auf den Namen...Ich möchte nur vorne ca. 5cm höher, damit der Wagen weitestgehend gerade steht....
Hinten ist mit Stabilisator und stärkeren Dämpfern fertig und ich bin mit dem strafferen Heck zufrieden..vorne hab ich es noch vor mir.....die Teile habe ich mittlerweile zusammen...der Karton mit dem Kleinkram wie Schraubenset, Gummis, Domlager usw liegt im Regal...
Bild
Aber erstmal sind wir mit Kurztrips beschäftigt bevor es Ende August für 3Wochen auf Tour geht.
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
der.harleyman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 261
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von der.harleyman »

sonnyboy hat geschrieben: 11 Jul 2021 11:44 Sehr interessant! Danke für den Link!
Noch höher wollte ich vorn nicht unbedingt, weil meiner schon derbe hoch vorn ist, aber wenn ich hinten schon komplett wechsel (Federn + Dämpfer), sollte man vorn irgendwann definitiv nachziehen. :-)
Warum willst Du Dir den Federtausch antun, wenn die Welt doch soweit in Ordnung ist???
Eine Feder (vorn) aus GFK wird im Gegensatz zu einer Stahlfeder nicht durch Rost geschächt, was zu einem Bruch führen kann.
Wenn Du keinen Ausfall hast, freu Dich und mache "nur" die Dämpfer. Bedenke, dass der 4x4 andere längere Dämpfer als der 4x2 hat.
Wenn Du einen 3,5To fährst und Dir eine etwas straffere Dämpfung wünschst, kannst Du die Dämpfer von 5To einbauen.
Die sind straffer abgestimmt. Das merkt man schon. Soll es "richtig" straff werden, musst Du auf dem Zubehörmarkt schauen.
Die Auswahl für den 4x4 dort ist aber sehr überschaubar.
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 380.000km, na und?! :)
sonnyboy
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 27 Apr 2021 11:36
Wohnort: in der schönen fränkischen Schweiz

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von sonnyboy »

Hey Harleyman - danke für Deinen Post! :-)
Hinten hab ich schon die Federn erneuert und wollte gestern die Dämpfer (von Marquart) wechseln. Hab aber feststellen müssen, daß diese leider zu kurz sind und sich nicht montieren lassen. Nuja, mit dem freundlichen Herrn Marquart heut mal telefonieren.
Wegen vorn: da muß ich definitiv nicht die Federn wechseln, da er wie gesagt schon fein hoch steht. Möchte dann aber das Dämpferverhalten schon an hinten angleichen - zumal mal nicht wirklich mit unterschiedlich alten Dämpfern an den Achsen fahren sollte.
der.harleyman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 261
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von der.harleyman »

Du findest -was die Abmessungen betrifft- drei verschiedene Dämpfer beim 906 vorn.
Kurz: verbaut bei 4x2 mit Tieferlegung ab Werk. Code ist C15, wenn ich mich richtig erinnere...
"Normal": bei den meisten 4x2 verbaut, also alle ohne Tieferlegung.
Lang: beim 4x4 verbaut wegen der höheren Vorderachse.
Mixen geht auf keinen Fall. Die Aufnahmen am Dämpferrohr unterscheiden sich in ihren Maßen.
Wie beschrieben ist die Auswahl beim 4x4 doch sehr klein. Irgendwer hat mal berichtet,
dass Goldschmitt die Vertriebsrechte für den Bilstein B6 hierzulande haben soll.
Keine Ahnung, ob das zutrifft. Aber ich hatte über die Suchmaschinen den B6 4x4 aber auch
nur bei Händlern in Amiland gefunden. Wird also schwierig (Import) oder dann
den Preis, den Goldschmitt aufruft.
Ob Du bei Marwardt den Dämpfer für den 4x4 findest, weiss ich nicht. Versuche es...
Auch kanne ich das Beladungsverhalten bei Deinem Fahrzeug nicht.
Ich habe in meinen 3,5To vorn die Dämpfer vom 5To eingebaut. Das ist bei derzeit 1450kg
echter Achslast schon ein fühlbarer Unterschied. Viel straffer muss es bei mir auch nicht sein.
Aber das ist ja auch immer eine Frage der persönlichen Vorlieben.
(Serien-)Dämpfer vom 5To 4x4 zu zu beschaffen ist sicher etwas einfacher als (Sport-)Teile
auf dem Zubehörmarkt zu suchen.
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 380.000km, na und?! :)
karsten112
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: 04 Aug 2019 16:25

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von karsten112 »

Vanagaudi hat geschrieben: 30 Jun 2021 13:46 Für dauerhaft hohe Lasten auf der HA bei einem 3,5t Kasten hat jemand hier im Forum schon gute Erfahrungen mit der einlagigen 3,88t Feder gemacht.
Hallo,

ich greife das hier noch mal auf.
Mein Sprinter-Womo Selbstbau fährt auch an der absolut oberen Gewichtsgrenze rum.
Daher suche ich auch nach Blattfedern für die Hinterachse des 906 aus GFK
Ich finde aber einfach keine im WWW.
Hat denn nun jemand schon mal bei einem 906 die Blattfedern an der HA durch solche aus GFK ersetzt?

VG
Karsten
===========
Sprinter 216 CDI, L2H2, Automatik, Auflastung auf 3,5t WOMO Umbau fertig eingetragen :D
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5380
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von Vanagaudi »

karsten112 hat geschrieben: 13 Jul 2021 14:57
Vanagaudi hat geschrieben: 30 Jun 2021 13:46 Für dauerhaft hohe Lasten auf der HA bei einem 3,5t Kasten hat jemand hier im Forum schon gute Erfahrungen mit der einlagigen 3,88t Feder gemacht.
Hat denn nun jemand schon mal bei einem 906 die Blattfedern an der HA durch solche aus GFK ersetzt?
Investierst du 400€ im Vergleich zu 100€ bei den Stahlfedern? Die GFK-Federn sollen beim Komfort nahe an der Luftfederung herankommen. Dazu wären sie eine Alternative, ansonsten empfinde ich sie als zu teuer. Die GFK-Feder vorn ist im Vergleich dazu spottbillig, liegt wohl auch an der verkauften Stückzahl.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
karsten112
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: 04 Aug 2019 16:25

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von karsten112 »

Vanagaudi hat geschrieben: 13 Jul 2021 15:07
karsten112 hat geschrieben: 13 Jul 2021 14:57
Vanagaudi hat geschrieben: 30 Jun 2021 13:46 Für dauerhaft hohe Lasten auf der HA bei einem 3,5t Kasten hat jemand hier im Forum schon gute Erfahrungen mit der einlagigen 3,88t Feder gemacht.
Hat denn nun jemand schon mal bei einem 906 die Blattfedern an der HA durch solche aus GFK ersetzt?
Investierst du 400€ im Vergleich zu 100€ bei den Stahlfedern? Die GFK-Federn sollen beim Komfort nahe an der Luftfederung herankommen. Dazu wären sie eine Alternative, ansonsten empfinde ich sie als zu teuer. Die GFK-Feder vorn ist im Vergleich dazu spottbillig, liegt wohl auch an der verkauften Stückzahl.
Hallo Vanagaudi,

mein Sprinter hat eine Luftfederung verbaut.
Es geht mir bei der GFK Blattfedern nur ums Gewicht.

VG
Karsten
==========
Sprinter 216 CDI, L2H2, Automatik, Auflastung auf 3,5t WOMO Umbau fertig eingetragen :D
der.harleyman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 261
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von der.harleyman »

Hallo Karsten,
verrate uns doch mal (in Deiner Signatur) welches Fahrzeug Du fährst. 4x2? 4x4? Lang oder kurz? Typ? Baujahr etc.?
Sprinter ist ja nicht gleich Sprinter...
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 380.000km, na und?! :)
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5380
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von Vanagaudi »

der.harleyman hat geschrieben: 13 Jul 2021 19:23 Hallo Karsten,
verrate uns doch mal (in Deiner Signatur) welches Fahrzeug Du fährst. 4x2? 4x4? Lang oder kurz? Typ? Baujahr etc.?
Einen 216CDI mit H2, der zum Camper umgebaut wird? Wieviel Zuladung mag der als leerer Kasten besitzen?
karsten112 hat geschrieben: 13 Jul 2021 15:22mein Sprinter hat eine Luftfederung verbaut.
Wenn du Luftfederung hast, und dazu noch Xenon-Scheinwerfer, musst du bei Umstieg auf GFK- oder Stahlfedern hinten einen größeren Umbau an der Scheinwerfersteuerung vornehmen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
karsten112
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: 04 Aug 2019 16:25

Re: Blattfedern hinten und Dämpfer wechseln

Beitrag von karsten112 »

Hallo,

das hat ein 216cdi von 2014.
Den habe ich mit Luftfederung hinten auf 3,5t auflasten lassen.
Scheinwerfer sind die normalen H7.

Vg
Karsten
Sprinter 216 CDI, L2H2, Automatik, Auflastung auf 3,5t WOMO Umbau fertig eingetragen :D
Antworten