Dieselskandal: Kommt nun Software-up oder nicht?

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
derHenry
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 404
Registriert: 11 Nov 2015 13:16
Wohnort: Südlich München

Re: Dieselskandal: Kommt nun Software-up oder nicht?

Beitrag von derHenry »

Bei meinem gestrigen Werkstattbesuch wegen eines erneuten Fehlers des AD BLUE Systems wurde mir nach der Reparatur des Fahrzeugs mitgeteilt das der Sprinter jetzt eine neue Software aufgespielt bekommen hat bei dem das Fahrzeug deutlich mehr AD Blue verbraucht.
Auf der Heimfahrt konnte ich keine Veränderung das Motorverhaltens feststellen. Was leider immer noch nicht funktioniert ist das Ad Blue System. :cry: Also gibt es auch für den Sprinter schon was neues, ob das besser wird ist die Frage.

Gruß
der Henry
Ich werde noch verückt wenn der 319er Bluetec (2016Bj) immer wieder zickt, aber ich gebe die Hoffnung noch nicht auf das er mal vernüftig lauft.
Umwelt und Adblue ist schön, aber der Sprinter sollte auch mal ohne Fehlermeldung gehn.
Benutzeravatar
Vagabundo
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1027
Registriert: 21 Jan 2012 15:21

Re: Dieselskandal: Kommt nun Software-up oder nicht?

Beitrag von Vagabundo »

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... eller.html

Wo bleiben denn bei diesem Thema die Eurokraten :mrgreen: Wäre doch vermutlich ein Fall für Oetti der kein Fettnäpfchen ausläßt :lol:

Gruß Vagabundo
Linksdriver-1
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 06 Jan 2018 23:16

Re: Dieselskandal: Kommt nun Software-up oder nicht?

Beitrag von Linksdriver-1 »

Da werdet ihr aber euch aber wundern nach dem Update nächster Ölwechsel dann ca. 30000km weiter Anzeige im Kombiinstrument Öldruck zu niedrich Motor abstellen bei 130kmh auf der Autobahn. Zu spät da war der Motor schon auseinander geflogen. Motor bei VW 9000€ 3Wochen später Biturbo und Patiekelfilter hinüber 3500€. Ist die Garantie von VW weg kommt die alte Software wieder drauf VW sagt der Motor ist nicht beim Betrug dabei warum dann Update??? Wenn die Karre das nächste mal zu VW muss stehe ich mit einem Knüppel daneben, da macht keiner mehr ein Update ohne meine Erlaubnis. Eckhard
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4369
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Dieselskandal: Kommt nun Software-up oder nicht?

Beitrag von Vanagaudi »

Linksdriver-1 hat geschrieben: 21 Jul 2018 16:10[...] da macht keiner mehr ein Update ohne meine Erlaubnis.
Und dann kommt das Straßenverkehrsamt und legt dein Fahrzeug still. So hast du dann auch kein Problem mit dem Abgas mehr.

Lese gerade, bei dem Beitrag von Linksdriver-1 geht es nicht um den Dieselskandal, sondern um SW-Update ganz im Allgemeinen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Vagabundo
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1027
Registriert: 21 Jan 2012 15:21

Re: Dieselskandal: Kommt nun Software-up oder nicht?

Beitrag von Vagabundo »

" Das Beste oder Nichts"

Langsam aber sicher verliert man den Glaube.......
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... deckt.html

Gruß Vagabundo
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vagabundo für den Beitrag:
Vanagaudi (14 Apr 2019 11:33)
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4369
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Dieselskandal: Kommt nun Software-up oder nicht?

Beitrag von Vanagaudi »

Almaric hat geschrieben: 10 Mär 2018 17:16Ich fahre ja wie wahrscheinlich so Einige hier noch den Vor-Mopf, in meinem Fall wohl einer der Letzten von 2013, also Euro 5 ohne Pipitank. Theoretisch läuft mein Leasing diesen Sommer aus und MB macht sich gerade Mühe mir ein neues Wägelchen schmackhaft zu machen.
Möglich, dass es dich nicht mehr interessiert, aber heute wurde für verschiedene Modelle mit OM651 ein Nachrüst-System zur NOx-Minderung zugelassen. Leider ist der Sprinter nicht darunter. Die Liste der Fahrzeuge für das zugelassene NOx-Minderung-System kann beim KBA herunter geladen werden.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Vagabundo
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1027
Registriert: 21 Jan 2012 15:21

Re: Dieselskandal: Kommt nun Software-up oder nicht?

Beitrag von Vagabundo »

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/daimler-169.html

Es könnte sich etwas bewegen....

Gruß Vagabundo
Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1461
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Dieselskandal: Kommt nun Software-up oder nicht?

Beitrag von Sprinter_213_CDI »

Daimler muss möglicherweise Transporter vom Typ Sprinter wegen des Verdachts der einer illegalen Abgasteuerung zurückrufen. Betroffen sind rund 260.000 Transporter, davon etwa 100.000 in Deutschland.

Die Wagen mit der Abgasnorm Euro 5, die bis 2016 hergestellt wurden, sollen nach einem Schreiben des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) an Daimler vom 25. September eine "unzulässige Abschaltvorrichtung" verwenden, berichtete die "Bild am Sonntag". Quelle : https://www.mdr.de/nachrichten/wirtscha ... r-100.html

Bild lügt
Bj. Juli / 2010, 182.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4x100 Ah Batterien, Sitzbank 3-5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 D+, Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4369
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Dieselskandal: Kommt nun Software-up oder nicht?

Beitrag von Vanagaudi »

Sprinter mit OM651 mit Euro 6b (W) der Baujahre 6/2015 bis inklusive 08/2018 wurden bereits letztes Jahr zurück gerufen.
Quelle: Diesel Recall Mercedes-Benz - List of affected vehicles Published by Daimler AG
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1417
Registriert: 14 Okt 2016 11:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Dieselskandal: Kommt nun Software-up oder nicht?

Beitrag von Darth Fader »

...vielleicht springt uns ja diesmal BMW, als kleine Retorkutsche... :twisted: :roll:
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"
offroad24
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 38
Registriert: 05 Jan 2019 14:29

Re: Dieselskandal: Kommt nun Software-up oder nicht?

Beitrag von offroad24 »

Jetzt auch OM651 mit Euro 5 betroffen...

https://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/au ... 29327.html
4x4
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4369
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Dieselskandal: Technische Details

Beitrag von Vanagaudi »

Das Bundesverkehrsministerium teilt auf Anfrage des Bayerischen Rundfunks (BR) mit, dass das zuständige Kraftfahrtbundesamt (KBA) in Daimler-Diesel-Motoren insgesamt fünf unzulässige Abschalteinrichtungen gefunden habe. Eine mit Bezug auf die Wirksamkeit des NOx-Nachbehandlungssystems (SCR-Katalysator) sowie vier Strategien zur Verringerung der Wirksamkeit der Abgas-Rückführung (AGR) in unterschiedlicher Ausprägung. Bei einigen Modellen werden gleich zwei dieser unzulässigen Strategien verwendet.

Hier drei der als unzulässige befundenen Abschalteinrichtungen:
  1. Bei manchen Fahrzeugen wählt das Motorsteuergerät in der Abgasnachbehandlung per SCR-Katalysator zwei unterschiedliche Regelstrategien (Modi) hinsichtlich der AdBlue Einspritzung, welches die Stickoxide (NOx) reduziert. Dabei sei dem Kraftfahrtbundesamt aufgefallen, dass die Modi "eine signifikant unterschiedliche Effektivität" haben. Während unter Bedingungen, wie sie auch für die Typprüfung vorgegeben sind, nach Motorstart ein vergleichsweise effektiver Modus geschaltet ist, wird nach dem Erreichen einer bestimmten Stickoxidmasse nach Ablauf des Prüfzyklus dauerhaft in einen weniger effektiven Modus geschaltet. Ein Zurückschalten in den effektiven Modus erfolgt danach nicht mehr, sondern erst nach Motorneustart. Dies wird als unzulässige Abschalteinrichtung bewertet.
    .
  2. Weiterhin trägt nach KBA-Sachstand die sogenannte Kühlmittelsolltemperatur-Regelung zu unterschiedlicher Abgasbehandlung bei. Die in den betroffenen Fahrzeugen verbaute Strategie zum geregelten Kühlmittelthermostat schaltet unter Prüfbedingungen in einen Modus, bei dem eine niedrige Kühlmitteltemperatur eingeregelt wird, bei der der geforderte NOx-Grenzwert während der Typprüfung eingehalten wird. Bewegt sich das Fahrzeug länger als eine Prüffahrt, wird anschließend nach Ablauf eines Timers eine höhere Kühlmitteltemperatur eingeregelt. Dies hat zur Folge, dass geringere AGR-Raten geschaltet werden, mit denen der NOx-Grenzwert nicht mehr gehalten werden kann.
    .
  3. Der Hersteller argumentiert die Notwendigkeit der temperaturabhängigen Abgasreinigung aus Motorschutzgründen. Er verwendet dafür den Begriff "Thermofenster" und beruft sich dabei auf die EU-Verordnung 715/2007. Die Verwendung einer solchen Funktion zum Schutz von Bauteilen sei "grundsätzlich zulässig", so die Auffassung von Daimler. Bei Nachprüfungen seien die Stickoxidgrenzwerte auf dem Prüfstand nur deshalb eingehalten worden seien, weil dort Außentemperaturen von 22 bis 27 Grad Celsius herrschen. Für Euro-5 Fahrzuege ist jedoch der Nachweis gelungen, dass mit der Technik von 2011 unter einem Mehraufwand an Bauteilen von 50,00€ bis 100,00€ eine zuverlässig niedrige NOx-Emissionen auch bei Außentemperaturen unter 20 Grad Celsius garantiert werden kann.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
asap
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 440
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Dieselskandal: Technische Details

Beitrag von asap »

Vanagaudi hat geschrieben: 10 Feb 2021 13:40 Daimler-Diesel-Motoren insgesamt fünf unzulässige Abschalteinrichtungen gefunden
Gilt das ganze nur für die PKW Motoren ? oder auch die in im LKW ?
316 cdi, Bj 6/16, noch ein Kastenwagen, wird in ein Womo für 2 Leute
Davor T3 TD Womo mit Hubdach Selbstausgebaut, T4 TDI Multivan Allstar (zu Verkaufen)

BIETE lSRI BEIFAHRERSITZBANK,
Klappe Einstieg rechts mit der Teilenummer A9066860307 Interesse? PN!
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4369
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Dieselskandal: Technische Details

Beitrag von Vanagaudi »

asap hat geschrieben: 10 Feb 2021 14:09
Vanagaudi hat geschrieben: 10 Feb 2021 13:40 Daimler-Diesel-Motoren insgesamt fünf unzulässige Abschalteinrichtungen gefunden
Gilt das ganze nur für die PKW Motoren ? oder auch die in im LKW ?
Soweit ich weiß betrifft dies nur die PKW-Motoren einschließlich der Transporter Varianten.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
asap
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 440
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Dieselskandal: Technische Details

Beitrag von asap »

Vanagaudi hat geschrieben: 10 Feb 2021 16:01 PKW-Motoren einschließlich der Transporter Varianten.
Also auch unsere Sprinter die als LKW laufen ....die habe doch kein AGR und aufgrund der unterschiedlichen EURO Norm ganz andere Grenzwerte ...
316 cdi, Bj 6/16, noch ein Kastenwagen, wird in ein Womo für 2 Leute
Davor T3 TD Womo mit Hubdach Selbstausgebaut, T4 TDI Multivan Allstar (zu Verkaufen)

BIETE lSRI BEIFAHRERSITZBANK,
Klappe Einstieg rechts mit der Teilenummer A9066860307 Interesse? PN!
Antworten