Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
nomadpix
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 418
Registriert: 10 Jan 2017 00:18

Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von nomadpix » 29 Jan 2018 20:09

Ich freue mich besonders auf schnelle Hilfe oder Tipps was ich akut machen kann:

Ich hatte einen Wassereinbruch und jetzt auch den Übeltäter gefunden. Irgendwo im Radlauf hinten rechts muss es undicht sein an der Naht. Innen habe ich einen Rostansatz gefunden den ich gerade wegmachen wollte. Dabei habe ich festgestellt, dass es unterm Dichtungsband weiter geht. Das ist so ein Gummi welches ich vorhe noch nicht einmal wahrgenommen hatte. Jetzt habe ich das Band teilweise entfernt und naja, es sieht nicht toll aus. In der Kimme hat es ordentlich Rost. Zum Glück kein Blätterteig, aber es ist teilweise bröselig.

Was kann ich tun auf die Schnelle? Der nächste Regen kommt bestimmt und ich kann hier nicht immer alles volllaufen lassen?
Was muss ich tun um langfristig das Problem zu beheben? Wie bekomme ich den Rost da raus? Komme gerade mal mit der Cutterklinge rein. Owatrol? Rostumwandler?

Ich bin über alle Tipps wirklich dankbar. DANKE
(Fotos kommen gleich)

Benutzeravatar
nomadpix
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 418
Registriert: 10 Jan 2017 00:18

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von nomadpix » 29 Jan 2018 20:14

Hier die Fotos. Ich hoffe man kann etwas erkennen.
32EDCEB7-03AD-4804-8A7D-FAD767A1B01D.jpeg
1- Harmloser Rost?
F5186DBB-8A03-4760-A33B-11B7EAEE0FD5.jpeg
2- Rost entfernt, unter dem Gummi geht es weiter
B293B218-21C9-4F2D-B3AB-9CD233ACE888.jpeg
3- Gummi entfernt, Verdacht bestätigt

Benutzeravatar
nomadpix
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 418
Registriert: 10 Jan 2017 00:18

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von nomadpix » 29 Jan 2018 20:17

Es geht bis zum Boden runter.
F6CC9676-89E3-4ACA-B59E-E08A713DD4AC.jpeg
4- die volle Pracht
F57D7898-9980-423B-8BFD-21A81C9CE54C.jpeg
5- aus der Nähe

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 635
Registriert: 18 Okt 2014 19:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von cappulino » 29 Jan 2018 20:59

https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... 20#p171521 :shock:

Schau mal unter die Bodenplatte in dem Bereich, dann wirds nicht besser, ebenso in den Ausfachungen. Ursache siehe Link ist im Radlauf, da hilft nur außen sauber machen Korrosionsschutz, Lack und Dichtmasse drauf und später Lokari Innenkotflügel als Spritzschutz. Wenn es außen trocken ist, kannst du innen Rostschutzmittel einbringen, da hat jeder so sein eigenes Patentrezept. http://www.korrosionsschutz-depot.de/an ... esungswege

destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1049
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: München

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von destagge » 29 Jan 2018 21:18

Hi Cécile,

alles frei legen,
Rost so gut es geht entfernen,
Rostumwandler,
Owatrol rein bis es unten rauskommt,
Owatrol auf den gut zu erreichenden Flächen entfernen, so dass nur in der Falz Owatrol verbleibt (also da wo du den Rost nicht 100%ig entfernt bekommst,
Brantho Korrux nitrofest als Grundierung (und Endanstrich) 2-3 Gänge aufbringen,
von unten abdichten, Karosseriedichtmasse oder ähnliches,
noch 1-2 Schichten Brantho Korrux,
Wenn du willst Lack.

So habe ich damals alle Falze an unserem LT versiegelt und das hat funktioniert.
Mit Rostumwandler ist so ne Sache, der muss mit Wasser hinterher abgewaschen werden, das wirst du zur Zeit nicht getrocknet bekommen bei dem Wetter. Owatrol zieht in den Rost rein und es kommt kein Wasser/ keine Luft mehr dran, sollte also eigentlich auch ohne Rostwandler gehen. Oder vielleicht gibt es auch einen der nicht abgewaschen werden muss?? Ich habe damals Fertan verwendet...
Oder du dichtest es jetzt von außen ab und da volle Programm dann sobald ordentlich Sonne ist und es gut abtrocknen kann.

Grüße
Michael
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland

Benutzeravatar
nomadpix
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 418
Registriert: 10 Jan 2017 00:18

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von nomadpix » 29 Jan 2018 21:34

Danke für euer Mitgefühl und eure schnelle Hilfe. In einem intuitiven Impuls habe ich die bodenplatte aufgesägt. Der Rost unterm dichtungsgummi ging noch den halben rauslauf um :cry:
Ich habe jetzt so weit ich konnte den Rost entfernt und werde jetzt alles mit Owatrol versenken, denn das habe ich direkt zu Hause.

Ich habe jetzt total schiss, denn diese Gummis verlaufen am Rand überall rum. Woher weiß ich denn ob da auch etwas dahinter ist? Ich habe es am Radlauf ja nicht wirklich gesehen, er als ich gepult habe!
Bin gerade echt ratlos.

(Sorry, Bilder sind auf dem Kopf)
C41D26E0-D218-48DE-A8FC-0CA662CBF3F2.jpeg
E9623ED5-AB9A-4F96-854D-30B91B15781C.jpeg

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1079
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 29 Jan 2018 22:00

nomadpix hat geschrieben:
29 Jan 2018 20:09
Ich hatte einen Wassereinbruch und jetzt auch den Übeltäter gefunden.

Hallo

Mein Beileid, ich hab schon 2015 drauf hingewiesen, siehe https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... start=1290
Meine Frage, bist du sicher das da am Rost der Wassereinbruch ist oder hat sich da vielleicht nur das Wasser gesammelt und hat dann angefangen zu rosten ?
Entgegen deinem "Dichtungsband" hab ich nur eine Klebewurst. Bei mir war eindeutig zu sehen das das blanke Blech ( ab Werk ) nicht behandelt wurde. Einfach Klebewurst drauf und einfach über lackiert. Drunter war zwar nur ein kleiner Hohlraum aber da fing es an zu rosten bis es unter der Klebewurst raus kam.
So wie Micha schon schrieb, alles frei legen, alles so gut wie möglich raus kratzen und mit Rostumwandler fluten. Nicht vergessen mit Wasser zu spülen, sonst hält nichts drauf !
Zum Schluss kann, innen wie außen, auch mit flüssiger PVC Farbe behandelt werden.
Wichtig ist das du den Wassereinbruch findest und verschließt !!

Viel Glück
Bj. Juli / 2010, 155.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

Benutzeravatar
nomadpix
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 418
Registriert: 10 Jan 2017 00:18

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von nomadpix » 29 Jan 2018 22:17

Hi! Ja vielleicht sollte man malnehme übersichtlichere Listw machen mit allen bekannten Mängeln, die 90 Seiten kann man sich nur schwer durchlesen ;)

Ich denke, bzw vermute, denn ich bin kein Fachmensch, dass im Radlauf innen die Falz beschädigt ist. Es ist nämlich auf der selben Höhe eine Unregelmäßigkeit in der Falz. Es ist nur schwer erkennbar und ich muss das auch nochmal genauer untersuchen.
Innen beginnt auf dieser Höhe der Rost in der Rinne. Weiter unten gab es dann zwar eine Roststelle, aber da die Radkasten früher nicht geschützt wurden, sind sie voller Kratzer und Macken. Vielleicht war eine Macke am Gummi und dort ist auf halber Höhe schon das Wasser ausgetreten, vielleicht war es auch was anderes. Jedenfalls war das Gummi überall optisch von außen kn Ordnung, außer ganz unten in der Ecke. Ich habe das Gummi überall mit dem Cutter abgesäbelt, um den Rost freizulegen. Ohne die eine offensichtliche Stelle hätte ich das nie gefunden! Und vermutlich gibt es das Problem schon länger und ohne die Pfütze hätte ich das auch nicht gemerkt, weil ich jetzt die Radkästen verkleiden und dämmen wollte.

Dieses Gummiband hat gut geklebt, aber die Ritze darunter ist viel tiefer und da ist es auch rostig. Keine Ahnung ob das Blech unbehandelt war, aber ich glaube es war nicht weiß lackiert wie der Rest, der Lack war nämlich auf dem Gummi und nicht darunter.

Benutzeravatar
nomadpix
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 418
Registriert: 10 Jan 2017 00:18

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von nomadpix » 30 Jan 2018 00:20

Ich habe direkt heute Abend die Rille und Naht mit Owatrol getränkt, damit sich das Öl über Nacht schon gut durcharbeiten kann. Wie lange muss ich warten bis ich überlackiereb kann?

Ich habe danach noch schnell im Radkasten geschaut und siehe da, es hat an 3 Stellen geglitzert! Das heißt an den drei stellen kam das Öl schon raus. Ich schätze da muss also die ganze Naht neu gemacht werden.
Hat jemand konkrete Tipps für eine geeignete Karosserie-Dichtungsmasse? Es gibt so viele auf dem Markt...

Danke jedenfalls für die raschen Antworten heute :wink:
9865EB2B-EEC8-4187-8741-739FA67D9980.jpeg
Naht im Radlauf

destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1049
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: München

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von destagge » 30 Jan 2018 05:27

Karosseriedichtmasse vom Korrosionsschutzdepot
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1079
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 30 Jan 2018 08:03

nomadpix hat geschrieben:
30 Jan 2018 00:20
Ich habe danach noch schnell im Radkasten geschaut und siehe da, es hat an 3 Stellen geglitzert
Oh ja, da sieht man es. Auch wenn traurig, du hast erstmal das Problem gefunden.
Wie innen, alles muß runter und fast blank sein. Vor der Versiegelung der Naht, würde ich eine Grundierung (Primer) auftragen.
Die Versiegelung sollte leicht elastisch sein, da der Radkasten von außen Steinschlag und Verwindungen ausgesetzt ist. :wink:

Wenn dann alles fertig ist, innen wie außen, solltest du dann bei deiner Verkleidung innen dran denken, das du jederzeit zur Kontrolle und Reparatur wieder ran kommst. Ich schaue im Schnitt, alle 2 Jahre alle Problemstellen nach.
Eigentlich ist das traurig das bei so viel Geld, man schon nach 5 Jahren (meiner) so viel Rost hat.
Bj. Juli / 2010, 155.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

Benutzeravatar
nomadpix
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 418
Registriert: 10 Jan 2017 00:18

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von nomadpix » 30 Jan 2018 09:38

Hi, na ich frage mich halt, wie man dauerhaft solche Gummis und Dichtungen überprüfen will, wenn man alles anklebt und überklebt? Hätte ich die Radkästen schon früher abgeklebt und verkleidet (was ich ja jetzt vorhatte), hätte ich das Problem ja noch später erst gefunden :cry: :oops:

Bernte
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 421
Registriert: 22 Feb 2007 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von Bernte » 30 Jan 2018 12:54

noch ein Tipp,

wenn Du schonmal dabei bist noch folgendes, in den Radkästen sind jeweils 2 so ne Art Gummiverschlüsse, die sind überlackiert, gut zu sehen in dem Bild mit der
Holzleiste ( rechts und links davon ). Die Dinger kann man aus dem Blech rausnehmen. Ich hab da bei mir eine böse Überraschung erlebt - starker Rost rund um 2 Löcher !!

MfG

Benutzeravatar
nomadpix
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 418
Registriert: 10 Jan 2017 00:18

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von nomadpix » 30 Jan 2018 13:58

Welche Funktion haben diese Verschlüsse? Sie wurden auch mitlackiert und sitzen sehr fest. Aber das muss ja nichts heissen wie ich gelernt habe :roll:

Bernte
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 421
Registriert: 22 Feb 2007 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von Bernte » 30 Jan 2018 14:39

Hallo,
ja genau kann ich das auch nicht sagen. Ich habe über den Radkästen orgin.Daimler Schutzüberzüge ( schwerer Gummi ) um das Blech nicht zu beschädigen. Die lassen sich genau an
dieser Stelle befestigen, allerdings machen die Gummistopfen auch keinen Sinn, die hab ich vorher entfernt, weil die geben ja keinen Halt.

MfG

Antworten