Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
MrWhite
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 22 Sep 2020 20:26

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von MrWhite »

Hallo zusammen,
bin neu Sprinter Eigner mit der Intention ihn auszubauen. Nun habe ich auf der Beifahrerseite am hinteren Radlauf etwas "braun" gefunden und wollte euch fragen, was ihr dazu meint:
IMG_5968.jpg
Muss man daran gehen und vom ganzen Falz die Dichtmasse entfernen und Lack abschleifen, etc. - oder Aufwand nutzen abwägend, nur den Radlauf (also von Radseite) reinigen, mit Fluid Film fluten, später Dekasyl drauf, noch später Unterbodenschutz/Hohlraumversiegelung drauf?
Viele Grüsse,
Christian

316CDI, Bj. 2016, L2H2
Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1485
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von Sprinter_213_CDI »

MrWhite hat geschrieben: 07 Okt 2020 13:14 Hallo zusammen,
bin neu Sprinter Eigner ... Nun habe ich auf der Beifahrerseite am hinteren Radlauf etwas "braun" gefunden und wollte euch fragen, was ihr dazu meint: Muss man daran gehen und vom ganzen Falz die Dichtmasse entfernen und Lack abschleifen, etc. ...
Hallo
Ich meine dazu, du ( und auch einige andere ) hast / haben den "ganzen" Thread nicht gelesen.
Wenn du innen den Rost siehst, ist es eigentlich schon zu spät. Der Radfalz ist mit Rost durch !

Es ist Herbst, beste Voraussetzung für den Rost. Der kommende Winter wird den Rest erledigen. :wink:

Es ist nicht Böse gemeint, aber wir können die Probleme und Lösungen nicht immer x mal schreiben, wenn es am Ende immer das Gleiche ist.

Gruß
Bj. Juli / 2010, 182.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4x100 Ah Batterien, Sitzbank 3-5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 D+, Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung
MrWhite
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 22 Sep 2020 20:26

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von MrWhite »

Sprinter_213_CDI hat geschrieben: 08 Okt 2020 22:51 Ich meine dazu, du ( und auch einige andere ) hast / haben den "ganzen" Thread nicht gelesen.
Da würde ich zart widersprechen. Was sicher fehlt, ist vielleicht noch das Gefühl, um die Situation einzuschätzen.
Ich habe die Sachlage am Telefon ohne Foto mit einem Anbieter von Rostschutzprodukten erörtert. Verkürzt wurde hier geraten von aussen zu „stabilisieren“. Von daher bin ich dankbar für eine Zweitmeinung. Nun werde ich die Sache noch einmal kritischer betrachten.

Ich befürchte, dass ich nicht der letzte Neue gewesen bin, der eine Standardfrage stellt. Von daher vielen Dank lieber Sprinter_213_CDI oder Gruss, dass du dir die Zeit genommen hast.
Viele Grüsse,
Christian

316CDI, Bj. 2016, L2H2
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6621
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie
Marktplatz

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Also das Problem ist , an der Stelle liegen drei Bleche aufeinander . Wenn du die Dichtmaße innen abmachst , wirst du eine Durchrostung finden :( Hab das letztes Jahr rechts erneuern müssen. Bei mienem war die ganze Schweißkante im Radhaus schon weg :cry:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Furgonito
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: 27 Sep 2020 12:22

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von Furgonito »

Bei mir das gleiche Problem. Haubtsächlich rechts. zieht schon vom Radkasten halb zur Hecktür und vorne bis fast zur Schiebetür. EZ von meinem Crafter war 11/2016 !
War gestern bei VW. Er Sachbearbeiter machte mir keine Hoffnung, hat es aber fotografiert und einen Antrag gestellt.. Ich werde berichten

Habe noch eine Frage zum Vorgehen.. KSD hat mich beraten und gesagt ich soll nur Owatrol benutzen zum Fluten. Das ist besser als Rostumwandler und kriecht weiter.
Habe jetzt hier gelesen das ihr vorher Rostumwandler benutzt.
Sollte man doch beides machen? wenn ja, welcher denn und wirklich abwaschen, also wasser in die Falz laufen lassen??
Gibt es da irgendwelche "Nebenwirkungen" wenn man erst Rostumwandelt? kann dann das Owatrol nicht mehr so weit kriechen?

Sie haben auch gesagt keine Klebe- und Dichtmasse um den Steinschlagschutz auszubessern, da diese unterschiedlich elastisch sind, und sich mit der Zeit wieder Risse bilden.

Ich hatte noch einen Idee an alle die nicht von oben arbeiten wollen, weil vielleicht Radkasten schon gedämmt sind und der Rost noch nicht so weit gekommen ist... dachte mir man könnte ja Owatrol mit Spritze und Nadel an der obersten Stelle des Radkastenshinter die Dichtung spritzen und dann alles ordentlich fluten. (aber ist nur so eine Idee von mir als Laie;-)
Benutzeravatar
14:59
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 271
Registriert: 25 Jun 2019 10:22

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von 14:59 »

Ich habe keine Langzeiterfahrung aber kann dir gern berichten wie ich es gemacht habe:

- Falze von unten so gut es geht von Rost(-stückchen) befreien und säubern. Zuerst mit Schraubenzieher stochern, dann mit Drahtbürste und dann ggf. schleifen.
- Falze von oben freilegen (Dichtband) und hier auch ggf. Rost beseitigen so dass die Bleche sichtbar sind
- Rostlöser von oben und unten für den restlichen Rost und 1 Tag härten lassen
- Rostlöser so gut es geht wegwischen
- 1-2x mit Owatrol fluten (Achtung Räder abdecken)
- Falze von unten mit Unterbodenschutz oder Karrosseriekleber versiegeln
- nochmal 1-2× mit Owatrol von oben fluten sodass sich das Zeug in der Ritze staut und aushärtet
- Löcher mittig im Radkasten ebenfalls von unten abdichten, dann mit Owatrol fluten bis es stehen bleibt und aushärten lassen, danach auch von oben Abichten (Karrosseriekleber)
- ggf. Radkästen innen mit Silikonentferner vorsichtig reinigen, grundieren und lackieren

So habe ich es gemacht. Mir war wichtig, dass das Owatrol in jeder Ritze ist und sich dort kein Wasser mehr sammeln und das Blech angreifen kann. Genauso habe ich es auch an den Seitenbeplankungen gemacht. Dort habe ich allerdings nicht innen lackiert sondern Wachs drauf gesprüht. Außen die Falz mit Dekalin MS-5 abgedichtet und auch von innen geflutet. Darauf dann den Wachs. Die Stopfen der Beplankung habe ich schön dick mit Mehrzweckfett vor dem Einstecken eingeschmiert damit kein Wasser durchkommt. Manche hier im Forum kleben die ein, aber wäre mir nichts, wenn ich da mal wieder ran müsste um was zu wechseln.
Mal sehen wie lange es hält aber ich bin optimistisch...
315 Mixto L2H1 BJ2008 395tkm
Furgonito
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: 27 Sep 2020 12:22

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von Furgonito »

Habe gerade eine Rückmeldung von VW bekommen. Sie übernehmen das zu 100% !! ... jetzt kommt aber der Haken: Sie werden nur oberflächlich säubern und dann "hermetisch" versiegeln. Es wird keine Rostbehandlung in der Falz geben. Wenn ich selbst den Rost behandele werden sie es nicht mehr übernehmen...
Jetzt weis ich auch nicht weiter..
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1936
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von Exilaltbier »

Dann würde ich da mit Hinweis auf lediglich Kosmetik ohne Rostbekämpfung schriftlich drauf bestehen bzw. nicht akzeptieren und widersprechen. Saubermachen musst du sowieso...

Oder du lässt sie machen...hast du wenigstens den Radlauf sauber und dicht und brauchst nur noch innen wieder öffnen und deine Owatrolbehandlung durchführen. Haftbar machen für spätere Schweißarbeiten wird eh nix...
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Civlo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 137
Registriert: 04 Apr 2019 10:05
Wohnort: Braunschweig

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von Civlo »

Die Idee von Exilaltbier finde ich gut! Würde die besagten Stellen am Sprinter immer mit Owatrol fluten! Wenn da noch kein Rost ist, umso besser, dann kommt da so schnell auch keiner hin.

Gut aussehende Dichtungsbänder sind keine Garantie! Kann das sogar mit Fotos belegen.
20190420_170901.jpg
Oben sah die Naht noch gut aus
20190420_171347.jpg
Viele Grüße, Tarek

Mixto 313 CDI, W906, Bj: 2012, langer Radstand
Homer2
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 24
Registriert: 11 Aug 2020 17:05

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von Homer2 »

Hallo, ich möchte bei meinem Sprinter (VS30 / 910) hinten die Lokari einbauen lassen, um Rost vorzubeugen. Gibt es noch weitere präventive Empfehlungen?
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1936
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von Exilaltbier »

Ich bin nicht davon überzeugt, dass die Lokaris das Wahre sind. Sie halten sehr wahrscheinlich Steinschläge aus dem Radkasten weitesgehend fern, von der Karosseriekante aber nur sehr bedingt. Dafür sieht man Beschädigungen nicht früh genug und es sammelt sich
m.E. Dreck, Sand, Lehm, Laub und Feuchtigkeit dahinter und das Wasser trocknet nur bedingt ordentlich weg. Eine kerbfeste Unterbodenversiegelung, eine abgedichtete und durch ein aufgeklemmtes U -Profil gegen Steinschlag geschützte geschweisste Börtelkante und regelmäßige Inspektion der Radhäuser ist aus meiner Sicht die bessere Vorkehrung. Zumindest, wenn man nicht täglich zu schnell auf skandinavischen Schotterstraßen unterwegs ist und permanent Steine hochwirbelt. Wenn in den hinteren Radkästen Innenkotflügel besser wirkend wären, hätte MB die genau wie vorne serienmäßig eingeplant und verbaut. In Düsseldorf wissen sie auch um diesen Schwachpunkt. Wenn man den also für ein paar Euronen mit einem Plastikinnenkotflügel beheben könnte, wäre er längst Serie. Lokaris sind eine Erfindung aus dem Land der unbefestigten Schotterstraßen und für Finnland, Schweden und Norwegen evtl. sinnvoll. Mehr aber auch nicht.
Zieh mal an den vorderen Radhäusern zum Seitenschweller die 2 Plastiknägel aus den Dübeln und bieg die Enden des Innenkotflügels weg. Wunder dich nicht über den feuchten Modder aus Sand und Laub dahinter.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Exilaltbier für den Beitrag (Insgesamt 2):
Opa_R (29 Nov 2020 00:38) • Surfsprinter (29 Nov 2020 10:53)
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
Surfsprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1092
Registriert: 01 Jan 2005 00:00
Wohnort: Nordsee

Galerie

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von Surfsprinter »

Die Bedenken von Exilaltbier habe ich auch - und deshalb habe ich bisher auch keine Lokaris nachgerüstet.

Ich fahre wenig in unbefestigtem Gelände, spüle regelmäßig beim Waschen des Sprinters die Radhäuser aus und versiegele diese 1x im Jahr mit Teroson Sprühwachs.
In den Radlauf zu bohren um die Innenkotflügel zu befestigen habe ich mich bisher nicht getraut. Beim Sprinter I hat es überall gerostet, wo man gebohrt oder reingeschnitten hat. Egal wie gut man lackiert und versiegelt hat. Das will ich nicht wieder haben.
316 cdi, Bj 5/18, Womo-Ausbau für 5 Personen, Etagenbetten, el. Hubbett, Küche, Bad...
Davor T3, T4 kurz, T4 lang TDI, T5, Sprinter 1 213, Westfalia Nugget

Camping bedeutet, die eigene Verwahrlosung als Erholung zu empfinden...
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4320
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie
Marktplatz

Murks ab Werk aus Geiz

Beitrag von Rosi »

Wenn in den hinteren Radkästen Innenkotflügel besser wirkend wären, hätte MB die genau wie vorne serienmäßig eingeplant und verbaut. In Düsseldorf wissen sie auch um diesen Schwachpunkt. Wenn man den also für ein paar Euronen mit einem Plastikinnenkotflügel beheben könnte, wäre er längst Serie.
:lol: Ist der Schwabe nicht Schotte, der wegen seines Geizes des Landes verwiesen wurde :?:
Wie "gut" in Düsseldorf gebaut wurde, sieht man doch :!: :shock:
"Qualität" original made by Mercedes Benz in Düsseldorf
"Qualität" original made by Mercedes Benz in Düsseldorf
Was lange hält, bringt kein Geld :!:
LOKARI nach paar Jahren
LOKARI nach paar Jahren
Dateianhänge
LOKARI + Spritzschutz nach paar Jahren
LOKARI + Spritzschutz nach paar Jahren
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rosi für den Beitrag (Insgesamt 2):
Mopedfahrer (29 Nov 2020 13:00) • Lack_Rick (30 Nov 2020 08:18)
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 147tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 64tkm
Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1212
Registriert: 07 Aug 2014 15:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von Mopedfahrer »

Exilaltbier hat geschrieben: 28 Nov 2020 23:36 Eine kerbfeste Unterbodenversiegelung, eine abgedichtete und durch ein aufgeklemmtes U -Profil gegen Steinschlag geschützte geschweisste Börtelkante und regelmäßige Inspektion der Radhäuser ist aus meiner Sicht die bessere Vorkehrung.
Hallo Exilaltbier,

also ich bin sehr zufrieden mit den Lokari's.
Und der Aufwand, die Dinger einmal im Jahr abzubauen und nach dem Rechten zu sehen ist sicher nicht größer als die Pflege, die man ohne Lokaris betreiben müsste.

Ich denke auch, dass sie nicht nur auf Schotterstraßen helfen. Gerade im Winter mit den versalzten Straßen verhindern sie den direkten Kontakt des Salzes mit dem Unterbodenschutz und dem Blech.

Ich kann die Dinger nur empfehlen :wink:
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008
crashtestdummy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 172
Registriert: 20 Sep 2015 20:34
Wohnort: Sindelfingen

Re: Undichter Radlauf HA - Rost unter dem Dichtungsband

Beitrag von crashtestdummy »

Hi Zusammen,

für das Sprinterprojekt, das ich an anderer Stelle im Forum beschreibe, würde ich gerne Lokaris einbauen! So wie ich das heraus höre gibt es beim VS30 nur in den vorderen Radhäusern Innenkotflügel.
Ich fonde es jedoch ziemlich doof wenn ich an einem flammneuen Auto an den Kotflügeln Löcher bohren muss. Halten die Lokaris nicht anders oder gibt es evtl. eine alternative Befestigung?

Für Antworten wäre ich sehr Dankbar!

Grüße Chris
BM 907143, VS30 419, Euro VI d, 7g tronic, 4x4 mit Untersetzung, 3,665 m, Einzelkabine/Pritsche, abnehmbare GfK-Kabine.
Antworten