Was wiegen eure Womo-Umbauten?

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Mat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 214
Registriert: 26 Jun 2016 10:53
Wohnort: Ulm

Fahrerkarte

Re: Was wiegen eure Womo-Umbauten?

Beitrag von Mat » 26 Feb 2018 21:44

destagge hat geschrieben:
26 Feb 2018 14:28
Hi,
L3H2, 4x4 incl. Sperren, Schutzplatten an VA, VTG, Tank...
mit vollem Dieseltank, ohne Insassen, komplett leer:
3140kg

Geht nur wenn man extrem leicht baut, ein paar Beispiele dazu haben wir in unserer Roomtour:
https://youtu.be/6r1Agw5c260

Grüße
Michael

PS: beim TÜV wird das zGG bei Abnahme zum Womo geändert.
extrem sauber gebaut - Respekt!

welches ist das Video mit der Standheizung?
Was heißt VTG? Ich kenne die Abkürzung nur für variable Turbinengeometrie - aber das wird`s ja nicht sein.

Ich bin sehr gespannt, ob wir am Ende drüber, oder noch drunter sind.
Theoretisch könnten wir am 17.3. losfahren. Ob bis dahin alles fertig ist, ist eher fraglich.
Die Temperaturen laden auch nicht grade zum Basteln ein und die Dual Top ist leider noch nicht drin.
Am 5.4. geht die Fähre und vorher geht`s auf jeden Fall noch irgendwo auf die Waage.
Crafter EZ 2012, L3H2, 163PS, Wasserstandheizung, Einzelsitze vorne, Drehkonsole Fahrersitz, 2er Rückbank, Tempomat, PDC v+h, Fiamma Biketräger, Fiamma Heckleiter, Rhino Dachträger, 160x200cm Bett

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 722
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Was wiegen eure Womo-Umbauten?

Beitrag von Mopedfahrer » 26 Feb 2018 22:19

Hallo Mat,

VTG = Verteilergetriebe
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

BlackTuareg
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 20 Aug 2016 10:10

Re: Was wiegen eure Womo-Umbauten?

Beitrag von BlackTuareg » 08 Mär 2018 23:16

Servus,
Hier noch ein paar Daten zum Gewicht von mir, ua weil ich mich mit dem Thema viel beschäftigt habe:

Leergewicht original: ca. 2788 kg
4x4, Untersetzung, 319, Hochdach, L2, Stand- und Luftheizung, alle Airbags, AHK, Trittstufe, Auftritt hinten, Zusatzbatterie,..

Schnierle-Bodenschienen
Durchgehend ca. 330cm 120 kg (berechnet)
2x Schnierle VanX-Sitze + EasyLeg-Füße
gewogen 2x 35,5kg
==============================
Schnierle Boden & Sitze ca. 200 kg

Schlafeinbau (rel. simple Liegefläche mit Staukasten, und etwas komplexer Konstruktion um die Fahrräder auf einer Seite unter zu bringen)
60 kg Verbaute Profile
60 kg Verbautes Holz
60 kg Verbaute 2x Gel-Batterien
================================
Einbau: ~180 kg

Leergewicht original: ca. 2788 kg
+Schnierle: ca. 200 kg
+neuer Einbau: ca. 180 kg
------------------------------------
Theoretische Summe: ca. 3168 kg

Tatsächliches Leergewicht WoMo-Zulassung: 3255 kg
---> Differenz: ~87 kg???

Gewicht bei Reisebeladung am 2017: 3640 kg
(inkl. Mitfahrer ca. 60+12kg; o. Fahrer; Tank ca. 80l; Adblue voll; Reisebeladung u. a. bestehend aus 40l+10l Wasser, 2x 15kg Fahrräder, größer Kinderwagen, 2 VanX-Sitze)

Viele Zahlen, hoffe es hilft dem einen oder anderen.

Mein Fazit zum Gewicht: wenn möglich wenig Schnierle-Boden und auch lieber an der Ausstattung etwas sparen um nicht von Anfang an zu schwer zu sein.

Viele Grüße,
Blacktuareg

mpetrus
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 72
Registriert: 01 Mär 2018 13:34

Fahrerkarte

Re: Was wiegen eure Womo-Umbauten?

Beitrag von mpetrus » 12 Mär 2018 13:28

Was natürlich beim TüV geprüft werden sollte. Zumindest dem Gesetzestext nach.
Bei einem reisefertigen WoMo wird das reisefertige Leergewicht mit gefüllten Tanks und Gasflaschen gewogen oder gerechnet.(Fahrer mit 75kg und der Dieseltank darf nur zu 90% gefüllt sein)
Viele Hersteller umgehen mit einem Schwimmer im Wassertank die Regelung, indem nur noch 20l als Reisemenge erlaubt wird.
Der Schwimmer verhindert ein starten des Motors wenn zu viel Wasser im Tank ist. Auf dem Stellplatz darfst du dann mit der Gießkanne den Tank auf 100 Liter füllen. (Was der absolute Blödsinn ist, aber es liest sich halt schön im Prospekt "100l Frischwassertank")

Die mögliche Zuladung oder auch Anzahl der Sitzplätze wird berechnet, indem vom max. Gesamtgewicht das reisefertige Leergewicht abgezogen wird.
Die Differenz darf dann wie schon beschrieben, pro Person die 75kg plus Gepäck mal Sitzplatz als Gewicht nicht überschreiten.
Dann entweder weniger erlaubte Sitzplätze oder Leergewicht anpassen.

Das müsste alles der TÜV bei der Umschlüsselung auf Sonder-KFZ Wohnmobil beachten.
Ganz zu schweigen von den Achslasten die geprüft werden sollten.

Eigentlich ist es fast unmöglich ein WoMo für 4 Personen in der 3,5t Klasse zu realisieren. Oder es geht in Richtung "Spatancamping".

Mat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 214
Registriert: 26 Jun 2016 10:53
Wohnort: Ulm

Fahrerkarte

Re: Was wiegen eure Womo-Umbauten?

Beitrag von Mat » 12 Mär 2018 23:00

mpetrus hat geschrieben:
12 Mär 2018 13:28
Eigentlich ist es fast unmöglich ein WoMo für 4 Personen in der 3,5t Klasse zu realisieren. Oder es geht in Richtung "Spatancamping".
Zumindest auf Basis des Sprinters.

Kommen dann noch Ausrüstungintensive Hobbies hinzu ist man schnell drüber.

Ich fände es interessant was passiert, wenn man mit 3,6t einen Auffahrunfall fabriziert.
Die Versicherung könnte dann ja argumentieren, dass die Bremsanlage nicht ausreichend dimensioniert war.
Crafter EZ 2012, L3H2, 163PS, Wasserstandheizung, Einzelsitze vorne, Drehkonsole Fahrersitz, 2er Rückbank, Tempomat, PDC v+h, Fiamma Biketräger, Fiamma Heckleiter, Rhino Dachträger, 160x200cm Bett

Benutzeravatar
Simondhartha
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 362
Registriert: 14 Jul 2016 14:11

Marktplatz

Re: Was wiegen eure Womo-Umbauten?

Beitrag von Simondhartha » 12 Mär 2018 23:22

Werden Autos wirklich nach Unfällen gewogen? Ich denke eher nicht.

Mat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 214
Registriert: 26 Jun 2016 10:53
Wohnort: Ulm

Fahrerkarte

Re: Was wiegen eure Womo-Umbauten?

Beitrag von Mat » 12 Mär 2018 23:39

Wenn man einen erheblichen Sach- und/oder Personenschaden verursacht hat wird die Versicherung da schon ein erhöhtes Interesse an der Unfallursache haben.
Bei schweren Personenschäden wird sich dafür dann auch noch die Justiz interessieren.

Ich möchte gerne in 100% aller Fälle auf der sicheren Seite sein und nicht nur in 99,99%...

Ein 20 Jahre alter Polo, der Aufgrund einer Beule im Stoßfänger zum Totalschaden wird, interessiert natürlich niemanden.
Crafter EZ 2012, L3H2, 163PS, Wasserstandheizung, Einzelsitze vorne, Drehkonsole Fahrersitz, 2er Rückbank, Tempomat, PDC v+h, Fiamma Biketräger, Fiamma Heckleiter, Rhino Dachträger, 160x200cm Bett

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 575
Registriert: 18 Okt 2014 19:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Was wiegen eure Womo-Umbauten?

Beitrag von cappulino » 12 Jun 2018 20:21

mpetrus hat geschrieben:
12 Mär 2018 13:28
Eigentlich ist es fast unmöglich ein WoMo für 4 Personen in der 3,5t Klasse zu realisieren. Oder es geht in Richtung "Spartancamping".
Hi Mat!

Vor allem wenn man zwischenzeitlich mal auf dem Wertstoffhof "reisefertig" über die Platte fährt und die Gewinnzahlen für ein 2er MTB-Wochenende ohne Kids lauten 3200 kg, ohne Fahrer im Auto, Tank 3/4 voll. Nur gut das die Zwerge und ihre Fahrzeuge noch Fliegengewichte sind, da bleibt Zeit zum optimieren. 319er 4x4 Automatik Womo-Abnahme war mit 3070 kg (inkl. Fahrer) und dazu kamen SemiAir, Kühlbox (15 kg), Wasserklo (10 kg), nochmal 30 l Extrastauraum als Dachschrank, Kinderdachbett (15 kg), Kindersitze, Heckdoppelboden (8 kg), Campingstühle (16 kg), Extraluke, Zusatzverkleidungen, 20 Liter Wasser, Essen und Kochutensilien und inkl. 2 Bikes, Rucksäcken, Klamotten ... und irgendwann stellt man fest das man auch Automatikspanngurte, einen noch nie benutzten 2. Wagenheber, Ratschenkästen und was man noch so alles bei so viel Stauraum verstecken kann. Noch bin ich optimistisch das ich unter 3490 kg bleiben werde, ansonsten werden die 2 bzw. 3 % Messungenauigkeit ausgereizt :D und im Sommer wird wohl eine Versorgungsbatterie (-25 kg) entfallen können wenn ich in 3-4 kg Solar inkl. Kabel und Regler investiere, später dann mal LiFeYPo & CO. Einiges hab ich zwischenzeitlich auch austauschen können so das Gewicht reduziert wird ohne Komfort zu verlieren - denn nur wenn man es benutzt weiß man das man es wirklich braucht.

Grüße Michael
Zuletzt geändert von cappulino am 13 Jun 2018 06:35, insgesamt 1-mal geändert.

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1746
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Was wiegen eure Womo-Umbauten?

Beitrag von jense » 12 Jun 2018 21:31

Mein crafter hat bei der Umschreibung 2320kg gewogen bei 3200 zGg, also kein Problem ... Keep it simple ... Und den Küchenblock habe ich direkt nach der Umschreibung wieder ausgebaut, Brauch ich nicht ... Mir ging es nur darum, die Sitzplätze hinten zu legalisieren und die günstige Versicherung zu bekommen.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke Armlehne in schwarz für ISRI Seriensitze komplett mit Befestigungsmaterial, Neuware, noch nie verbaut Interesse? PN!

Vanagaudi
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1195
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Was wiegen eure Womo-Umbauten?

Beitrag von Vanagaudi » 12 Jun 2018 22:23

Beim 519 mit BxHxL 2,30x3,20x7,80 komme ich auf 4,1t bei ausgeräumtem Fahrzeug. Bleiben noch 1,2t Zuladung. Reicht.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 575
Registriert: 18 Okt 2014 19:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Was wiegen eure Womo-Umbauten?

Beitrag von cappulino » 28 Jan 2019 08:18

BlackTuareg hat geschrieben:
08 Mär 2018 23:16
Leergewicht original: ca. 2788 kg, 4x4, Untersetzung, 319, Hochdach, L2, Stand- und Luftheizung, alle Airbags, AHK, Trittstufe, Auftritt hinten, Zusatzbatterie,..

...

Leergewicht original: ca. 2788 kg
+Schnierle: ca. 200 kg
+neuer Einbau: ca. 180 kg
------------------------------------
Theoretische Summe: ca. 3168 kg

Tatsächliches Leergewicht WoMo-Zulassung: 3255 kg
---> Differenz: ~87 kg???
...
Zur Differenz: Vollgetankt, Ersatzrad + Halter + Werkzeugkiste und beim Holzgewicht verschätzt? Mir selbst auch passiert...
Dann bin ich doch froh bei 4 Personen 200 kg weniger zu haben bei gleicher Basis und davon muss noch was weg...

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1746
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Was wiegen eure Womo-Umbauten?

Beitrag von jense » 28 Jan 2019 09:50

Leer 2305kg bei der Womo Umschreibung gewogen und eingetragen. Ausbau minimalistisch, mehr Multivan als Womo.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke Armlehne in schwarz für ISRI Seriensitze komplett mit Befestigungsmaterial, Neuware, noch nie verbaut Interesse? PN!

Tabou
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 197
Registriert: 16 Mai 2006 07:33
Wohnort: Hamburg

Re: Was wiegen eure Womo-Umbauten?

Beitrag von Tabou » 31 Jan 2019 14:53

Moin.

319er mit Schlechtwegepacket, mittlere Länge (5,90m), flach und dann mit Kunststoffhochdach auf 3,30 Meter gebracht. Vollausbau mit allem was man sich wünscht (jede Menge Schränke z.B.) 440 Amp. Servicebatterien, kein Warmwasser - dafür aber zwei getrennte Wasserkreisläufe mit Druckpumpen betrieben (Brauchwasser/Trinkwasser), Gastank (30l), große Gasheizung, Herd-Spüle, mehrere hochwertige Ausziehschubladen (Quattrosystem), Klapp-Dachbett für 2 Personen, großer Tresor, zugelassen für zwei Personen, Leergewicht ca. 2300 kg, Abnahme als Wohnmobil mit 3250 kg (Gastank, Dieseltank und Wassertanks voll).

Grüße
Tabou

Benutzeravatar
Surfsprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 511
Registriert: 01 Jan 2005 00:00
Wohnort: Nordsee

Galerie

Re: Was wiegen eure Womo-Umbauten?

Beitrag von Surfsprinter » 31 Jan 2019 19:53

Meiner ist jetzt auch fertig und wiegt ohne Fahrer aber mit Dachgepäckträger, Box und 80% vollen Tanks 2810 kg. Bleiben knapp 700 kg Zuladung bis 3,5t.
316 CDi von 05/2018, HD, 5-Sitze/Betten, 4x Airbag, Klima, Navi Becker, Rückfahrkamera, Graphitmetallic, 160 Ah AGM-Batterie, 100 Wp Solar. WOMO-Ausbau.
Davor T3, T4 kurz, T4 lang TDI, T5, Sprinter 213, Ford Nugget HD

Antworten