Sprinter 906 3,5to mit Womoaufbau, 2x4

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1234
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Sprinter 906 3,5to mit Womoaufbau, 2x4

Beitrag von v-dulli » 04 Jul 2018 14:29

mpetrus hat geschrieben:
04 Jul 2018 13:24
Also mit dem Gesamtgewicht hab ich keine Probleme. Mein WoMo darf 4050kg haben.
Nur die Achslasten sind leider schlecht verteilt:
Die HA darf nur noch 100kg haben. Die VA kann noch 300kg vertragen, nur vorne ist leider kein Stauraum.
Bin jetzt auf der Suche um die HA etwas mehr Zuladung zu verpassen.
Vorsicht, die Addition der zulässigen Achslasten liegt so gut wie immer über dem zulässigen Gesamtgewicht und somit muss dieses immer beachtet werden.
Gruß
v-dulli

Vanagaudi
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1413
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter 906 3,5to mit Womoaufbau, 2x4

Beitrag von Vanagaudi » 04 Jul 2018 19:14

mpetrus hat geschrieben:
04 Jul 2018 13:24
Was interessiert die Polizei dein eingetragenes Leergewicht.
Das interessiert den Hersteller bei der Typabnahme. Und dann findet man die Werte im Prospekt als schöngerechnete Zuladefähigkeit.

Ich habe keinerlei Probleme mit Wanken. Der Sprinter schaukelt mehr als ein PKW, aber das ist reine Gewöhnungssache. Irgendwelchen Spurversatz habe ich bisher nicht feststellen können. Da ist der PKW mit Wohnanhänger schlimmer. Der Sprinter mit Wohnkoffer hat 5,3t zulässige Gesamtmasse mit entsprechendem Fahrwerk und Vollluftfederung hinten. Sonst ist da in dieser Beziehung nichts besonderes verbaut.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

mpetrus
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 80
Registriert: 01 Mär 2018 13:34

Re: Sprinter 906 3,5to mit Womoaufbau, 2x4

Beitrag von mpetrus » 04 Jul 2018 19:52

v-dulli hat geschrieben:
04 Jul 2018 14:29
mpetrus hat geschrieben:
04 Jul 2018 13:24
Also mit dem Gesamtgewicht hab ich keine Probleme. Mein WoMo darf 4050kg haben.
Nur die Achslasten sind leider schlecht verteilt:
Die HA darf nur noch 100kg haben. Die VA kann noch 300kg vertragen, nur vorne ist leider kein Stauraum.
Bin jetzt auf der Suche um die HA etwas mehr Zuladung zu verpassen.
Vorsicht, die Addition der zulässigen Achslasten liegt so gut wie immer über dem zulässigen Gesamtgewicht und somit muss dieses immer beachtet werden.
Das ist mir bewusst.
Deshalb hatte ich beim wiegen auch die Achsen einzeln gewogen.
Ich habs ja auch in meinen Verlauf des Threads geschrieben, das die VA 300kg und die HA nur noch 100kg an Zuladung konnte. Hymer hat bei dem ML-T mit Allrad, um auf das zulässige Gesamtgewicht von 4050kg zu kommen, die Achslasten addiert.
Wenn der Kunde die Garage vollpackt und dann komplett auf die Waage fährt, hat er vielleicht das Gesamtgewicht eingehalten, aber leider die HA überladen.
Deshalb würde ich gern die HA auflasten ohne das Gesamtgewicht zu erhöhen.
Die VA kann nicht höher belastet werden, es fehlen die Stauräume oder meine Frau und ich werden dicker.

Blautopf
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 06 Mai 2018 11:19

Re: Sprinter 906 3,5to mit Womoaufbau, 2x4

Beitrag von Blautopf » 05 Jul 2018 14:41

Hallo zusammen,
wenn ich mir den MLT-580 ansehe hat der schon einen recht ordentlichen Hecküberhang. Ich kann mir vorstellen, dass bei Beladung der Heckgarage oder evtl. sogar noch mit Fahrrädern hinten am Aufbau die VA-Last (zu) gering wird, was der Fahrstabilität bzgl. Pendeln wohl nicht zuträglich ist. Zur möglichen Belastung/ Auflastung der HA sollte noch erwähnt werden, dass bei Beladung hinter der HA die HA-Last um mehr als nur das zusätzliche Gewicht steigt (VA wird dementsprechend entlastet). Also doch lieber die Frau mitnehmen und das Bier erst vor Ort kaufen :-)
Wie es sich konkret verhält kann in den Online-Rechnern zur Achslastberechnung ermittelt werden.
Bei den Fahrwerkskomponenten ist für mich schon auch denkbar, dass sich die Spurverbreiterungen prinzipiell eher negativ auf das Regelsystem "Seitenwindassistent" auswirken können.
Schöne Grüße

Benutzeravatar
SimonSTR
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 20
Registriert: 28 Mai 2018 13:01
Wohnort: SCHWEIZ

Re: Sprinter 906 3,5to mit Womoaufbau, 2x4

Beitrag von SimonSTR » 09 Jul 2018 16:51

Darf man fragen? . . was ist Deine bisherige Fahrzeug-Geschichte? . . ist das ev. Dein erstes Wohnmobil . . bisher nur PW gefahren? . . dass man damit bei Seitenwind nicht entspannt mit 120 an Brummis vorbeirauschen kann, sollte auch jedem klar sein der sich den MLT 580 mal 5 Sekunden von der Seite angeschaut hat und auch nur im geringsten mit Kleintransportern oder Wohnmobilen Erfahrung hat . . kurzer Radstand + langer Überhang = Seitenwindempfindlich hoch 3 . . plus Leergewicht von über 3 Tonnen dazu als WoMo auch immer schlecht verteilt . . . auch das beste Fahrwerk und die besten Assistenzsysteme können die Physik nicht ändern . .

für mich hört es sich so an, als wären Deine Vorstellungen an das Fahrzeug schlicht unrealistisch . . egal wie viel man ins Fahrwerk steckt . .
Zuletzt geändert von SimonSTR am 10 Jul 2018 16:15, insgesamt 1-mal geändert.

'09 218CDI L2H2 Automat - zu verkaufen
'08 315CDI L3H2 - Schlachtfahrzeug
'08 315CDI L2H2 4x4 - zu verkaufen
'12 316CDI L2H2 4x4 Automat - zu verkaufen
'12 316CDI L2H2 4x4 Automat - Projektfahrzeug

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3783
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

Re: Sprinter 906 3,5to mit Womoaufbau, 2x4

Beitrag von Rosi » 09 Jul 2018 17:38

Wir sind mit einem normalen Kastenwagen 3,5t beladen + Fahrradträger hinten dran auf Landstraßen in Frankreich unterwegs; vorne 3,3 und hinten 3,8 bar auf 255/60R18. Der Sprinter fährt sich völlig anders, als sonst, vor allem lenkt er leichter.
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg.

ducelefant900
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 03 Jul 2018 11:56
Wohnort: Worms

Re: Sprinter 906 3,5to mit Womoaufbau, 2x4

Beitrag von ducelefant900 » 12 Jul 2018 22:55

Also ich fahre schon seit über 40 Jahren div. Wohnmobile, vom VW-Bus bis zum Carthago Liner die ganze Bandbreite. Auch diverse Transporter und andere Fahrzeuge. Ich denke ich habe für Autos und Motorräder ein Händchen was die Technik und das Fahren angeht.

Aber wie bereits berichtet ist der MLT-580 der absolute Negativ Abschuß was das Fahrwerk angeht!

Mittlerweile bin ich aber ein gutes Stückchen weiter mit meinem Problem.
Ich habe div. Foren durchforstet und Berichte über den Stoßdämpfer-Hersteller "Marquart" gefunden. Dort meine Probleme geschildert,
und direkt eine Lösung angeboten bekommen.

Die Lösung: dicke, fette Spezialstoßdämpfer!!

Diese jetzt eingebaut,, kleine Testfahrt gemacht und fast alles ist ok. Es finden noch kleine Reaktionen im Fahrwerk statt, aber diese sind minimal und leicht beherrschbar.

Vanagaudi
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1413
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter 906 3,5to mit Womoaufbau, 2x4

Beitrag von Vanagaudi » 13 Jul 2018 15:35

Simondhartha hat geschrieben:
08 Nov 2017 17:58
316 4x4 Doka hat geschrieben:Hallo Simon, irgendwelche News zu den Marquart-Federbeinen?
Ja ich fahre die jetzt. Montage ging gut, allerdings ist das obere, äussere Rohr ein wenig dicker als original und somit musste ich eine 3mm Edelstahlscheibe unterlegen.
Fahreigenschaften kann ich nicht so gut beurteilen. Habe nicht viel Unterschied gemerkt und dann relativ schnell eine Zusatzblattfeder noch eingebaut. Jetzt ist er sehr hart hinten auch mit wenig Luft in der Luftfeder. Bin mal gespannt wie es dann ist, wenn sich die Feder ein wenig gesetzt hat und wir voll beladen auf Reisen sind.
Gibt es schon Langzeiterfahrungen?
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

ducelefant900
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 03 Jul 2018 11:56
Wohnort: Worms

Re: Sprinter 906 3,5to mit Womoaufbau, 2x4

Beitrag von ducelefant900 » 15 Aug 2018 20:59

So,nachdem ich meine Marquart-Stoßdämpfer verbaut habe,ergibt sich ein völlig neues Bild.
Das Wanken beim Spurwechsel ist unkritisch geworden,Seitenwind an Lkw´s ist nun auch
kein Problem mehr!!

Es ist schon Wahnsinn, was die Caravan Industrie für einen unfahrbaren und gefährlichen Schrott auf die
Straße bringt. Bei einem Womo, was fast 100 000,-€ kostet, wird auf vernünftige Stoßdämpfer verzichtet, obwohl
das Problem bekannt ist!!

ducelefant900
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 03 Jul 2018 11:56
Wohnort: Worms

Re: Sprinter 906 3,5to mit Womoaufbau, 2x4

Beitrag von ducelefant900 » 14 Sep 2018 18:03

Hallo,
aktueller Zustandsbericht für alle Hymer/Sprinter Geschädigten:

war letzte Woche in Berlin, ca. 650 km einfache Fahrt, viele Lkw´s und Wind in den Kasseler Bergen. Ab 105 km/h ist bei schlecher Autobahn/Spurrillen eine extreme Seitenwind Anfälligkeit bemerkbar. Ist die Bahn topeben liegt das Auto auch gut. Querrinnen sind kein Problem.
3- spurige Autobahn, ich fahre auf mittlerem Streifen an den Lks vorbei, werde von einem schnelleren Kastenwagen links überholt,
springt die Kiste bei Spurrillen fast rechts in die Leitplanken. Vom Seitenwind Assist ist nichts spürbar!
Ich war heute bei Mercedes, die haben mir ein ESP-Update aufgespielt. Mal sehen ob´s was bringt.

Trotzdem ist das Fahrverhalten extrem nervig und anstrengend.

Gibt es ähnliches von ML-T 580 Fahrern??

Crafter277
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 709
Registriert: 30 Dez 2010 18:55
Wohnort: am Rhein

Fahrerkarte

Re: Sprinter 906 3,5to mit Womoaufbau, 2x4

Beitrag von Crafter277 » 14 Sep 2018 19:12

Schon mal die Spur überprüfen lassen?
Ich hatte von mehreren gehört, das ihr Kasten auf der Autobahn sehr unruhig fährt. Nch dem Einstellen der Spur .......soll die Kiste super fahren.

Grüße Wolfgang
Crafter 35 -164 PS / 2009 / Westfalia Sven Hedin

ducelefant900
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 03 Jul 2018 11:56
Wohnort: Worms

Re: Seitenwind Probleme Sprinter 906 3,5to mit Womoaufbau, 2x4

Beitrag von ducelefant900 » 26 Dez 2018 22:32

Aktueller Stand meines Problemes:

Der Seitenwind Assist hat bei mir trotz Überprüfung und Update bei Mercedes noch nie geregelt,obwohl ich schon heftige Schlangenlinien auf der BAB nach starken Winden gefahren bin.
Dies ist abhängig von den Faktoren: Strassenbelag, Seitenwindstärke, Beladung, gefahrene Geschwindigkeit.
Bei wenig Beladung in der Heckgarage erscheint mir das Problem geringer. Mit normaler Urlaubsbeladung wird das Problem aber wesentlich größer. Mein derzeitiger Gedankenansatz ist,nachdem ich mit einigen 4x4 ML-T580 Fahrern gesprochen habe die dieses Problem gar nicht kennen, ist der, die Last auf der Vorderachse zu erhöhen.
Die 4x4 Variante hat sicher ettliche Kilos mehr auf der V-Achse.

Ich habe auch schon mit 2x4 Fahrern gesprochen,die Ihr fast neues Womo wegen des gleichen,eigentlich gefährlichen nicht austarierten Fahrwerks schnell wieder verkaufen und einen FIAT kaufen.

Wer hat aktuelle Infos zu diesem Thema??
Wie könnte ich das Vorderachs Gewicht erhöhen?

Vorschläge??

Solofahrer
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 58
Registriert: 23 Aug 2017 14:47
Wohnort: Bremen

Re: Seitenwind Probleme Sprinter 906 3,5to mit Womoaufbau, 2x4

Beitrag von Solofahrer » 26 Dez 2018 23:38

ducelefant900 hat geschrieben:
26 Dez 2018 22:32
...

Ich habe auch schon mit 2x4 Fahrern gesprochen,die Ihr fast neues Womo wegen des gleichen,eigentlich gefährlichen nicht austarierten Fahrwerks schnell wieder verkaufen und einen FIAT kaufen.

Wer hat aktuelle Infos zu diesem Thema??
Wie könnte ich das Vorderachs Gewicht erhöhen?

Vorschläge??
Also ich bin vor einem halben Jahr vom Jumper auf den Sprinter 4x2 gewechselt und würde niemals wieder zurück wechseln wollen, obwohl der Jumper auf der Autobahn einen besseren Geradeauslauf hatte. Die Vorteile eines Heckantriebs im sonstigen Alltagsbetrieb sind einfach exorbitant höher! Ich werde jetzt wegen der größeren Geländereifen noch die Spurverbreiterung von Goldschmitt montieren und eintragen lassen und dann mal sehen, ob es damit über 120 km/h fahrstabiler wird, aber ich habe mich eigentlich schon an das jetzige Fahrverhalten gewöhnt und könnte auch damit leben. "Gefährlich" empfinde ich das Fahrwerk auch bei höheren Geschwindigkeiten nicht. Ein Fiat-Boxer-Jumper wäre insgesamt ein absoluter Rückschritt, den ich niemals wieder haben möchte!!
keep on travelling,
Axel

seit 7/18 mit einem La Stada Nova"S" auf Sprinter 319 BlueTEC (W906/OM642) Automatik unterwegs, mein neuntes Reisemobil seit 1974 :D

PACO-PACO
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 23
Registriert: 25 Aug 2014 16:43

Re: Sprinter 906 3,5to mit Womoaufbau, 2x4

Beitrag von PACO-PACO » 27 Dez 2018 11:33

Hallo,
wir haben ein 319er Fahrgestell Bauj.2015 langer Radstand mit selbstgebauter Wohnkabine L=6,90 B=2,10 H=3,30.
Serienbereifung,zul. Gesamtgew.3,88t (leider immer am Limit) Luftdruck 4bar.An der Hinterachse Luftfederung
VB- Suspension=teuer aber TOTAL gutes Fahrverhalten=Fahrzeug ist immer waagrecht und wankt nicht.
Guss Walter

MaSchu
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 29 Dez 2018 19:33

Marktplatz

Re: Sprinter 906 3,5to mit Womoaufbau, 2x4

Beitrag von MaSchu » 11 Jan 2019 17:02

Moin Zusammen,

ist für den einen oder anderen Hilfreich....

...das Teil lief in Hafen von Rotterdam als Einsatzleitwagen....völlig überladen und elektrisch dermaßen verbastelt, das ich zwischendurch an meine Grenzen gekommen bin obwohl ich mir wirklich gut helfen kann. Egal, entkernt sowie hinten Spurverbreiterung drauf in Verbindung mit neuen Stoßdämfern der Fa. Markquardt - absolut empfehlenswert - und nun ist er trotz seiner fast 3,2m Höhe auch bei reichlich Wind fahrbar. Ich behaupte sogar - richtig gut.



LG MaSchu
Dateianhänge
312D.jpg
312D Koffer und 814D Vario Kasten

Antworten