2x4 Schlechtwegebus - Umbau - Praxis

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
mex
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 23
Registriert: 14 Nov 2017 14:25

Re: 2x4 Schlechtwegebus - Umbau - Praxis

Beitrag von mex » 03 Dez 2018 18:24

hallo,
ich hab das in der werkstatt eines bekannten eingebaut. also eine grube wäre von vorteil.
ich weiss ja nicht was du sonst so bastelst, aber werkzeug in allen schattierungen sollte da sein.
bei einigen dingen (zb. querblatt vorne tauschen) sollte man dann zu zweit sein.
spätestens beim achs vermessen hab ich dann die profis wirklich gebraucht.

zu den preisen: google ist dein freund. ich vergesse lieber was ich schon alles ausgegeben habe...

lg mex

Tabou
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 207
Registriert: 16 Mai 2006 07:33
Wohnort: Hamburg

Re: 2x4 Schlechtwegebus - Umbau - Praxis

Beitrag von Tabou » 24 Dez 2018 16:14

Hi,

zunächst danke für die interessante Darstellung. Ich besitze zwar einen 2x4 Schlechtwegebus ab Werk, aber es ist immer interessant dazuzulernen. Deine Variante scheint zudem deutlich besser durchdacht zu sein.

Zwei Fragen:

1.) Hast du Stabilisatoren eingebaut, und wenn dann welche?
2.) Der Reserveradhalter hinten, ist das ein Eigenbau, oder hast du den irgendwo bezogen? Erfahrungen damit?

Beste Grüße
Tabou

Benutzeravatar
mex
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 23
Registriert: 14 Nov 2017 14:25

Re: 2x4 Schlechtwegebus - Umbau - Praxis

Beitrag von mex » 04 Mär 2019 18:03

hallo Tabou,

sorry für die späte antwort, leider übersehen..
1. nein habe ich keine.
2.Den Reserveradhalter hab ich von hier: https://www.wheeliams.co.uk.
da ich ihn aber höher wollte weil meine XT noch drunter muss, musste das rad näher an den halter, daher umschweissen.
damit das ganze nicht wackelt, habe ich in die Tür auch noch 2 winkeleisen hinter die verkleidung geschweisst. wie das bei anderen nur mit beilagscheiben irgendwo funktioniert versteh ich eh nicht.
ohne die winkeleisen schwang das alles doch sehr...
ich glaube fast, ich werd noch eine strebe innen zwischen dem linken und rechten seitenteil anbringen an dem sich die beiden hektüren noch auf einem dicken gummi abstützen.
als schwing- und einfach zu realisierenden diebstahlschutz.



lg mex
Dateianhänge
halterung.jpg

Tabou
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 207
Registriert: 16 Mai 2006 07:33
Wohnort: Hamburg

Re: 2x4 Schlechtwegebus - Umbau - Praxis

Beitrag von Tabou » 05 Mär 2019 19:14

Hi Mex,

super! Vielen Dank für die Quelle für den Reserveradträger,
ich suche schon seit einiger Zeit nach einem bezahlbaren
Träger und 200 € als Preis is mehr als in Ordnung.
Und danke auch für die die Stabilität betreffenden Hinweise.

Wenn ich den Träger dann mit ein paar Schweißarbeiten noch verstärken
muss, stellt das kein Problem dar, mein Schweißgerät steht stets
einsatzbereit im Keller ... :wink: ...

Dann werd ich mir den mal schnell noch rechtzeitig vor dem
Brexit bestellen ... :D ...

Sei gegrüßt
Tabou

Benutzeravatar
Exilaltbier
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 128
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: 2x4 Schlechtwegebus - Umbau - Praxis

Beitrag von Exilaltbier » 05 Mär 2019 19:54

...naja, um den Brexit würde ich mir keine Sorgen machen, da kannst du auch noch nächstes Jahr in UK kaufen....
Was mich stört (ich habe den Mittellangen und liebäugel auch mit so einem Reserveradhalter, für den Preis lohnt kein Selbstbau) ...mit dem Träger kommt die Fuhre über 6m Gesamtlänge und ich muss dann beidseitig die gelben Begrenzungsleuchten in den Stoßleisten nachrüsten !? :oops:
Exilaltbier 8) mit seinem PARPAING CREUX :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Benutzeravatar
hljube
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 259
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: 2x4 Schlechtwegebus - Umbau - Praxis

Beitrag von hljube » 05 Mär 2019 20:08

Dann müsstest du ja auch Begrenzungsleuchten haben, wenn du nen Fahrradträger der Eurocarry 65xxx Serie anbaust.
Der wird auch nur an den Scharnieren angeschraubt... Das zählt doch dann als Ladung und nicht fester Bestandteil der Karosse.
Würde ich vorher mal mit nem Tüver klären.
Ist aber wahrscheinlich das gleiche Spiel wie mit dem einseitigen Auftritt an der Anhängerkupplung.

Was ein übereifriger Hafenmitarbeiter bei Fährüberfahrt daraus macht ist ja noch auf einem anderen Blatt geschrieben.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1

Antworten