Dachbefestigung Markise

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
crafter-totte
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 31 Jul 2018 12:41
Wohnort: Bärlin

Dachbefestigung Markise

Beitrag von crafter-totte » 24 Nov 2018 21:41

Hallölle
der neue schonwieder

mein Umbau zum WOMO ist bereits feddich
nun gucke ich nach einer Markise,hab an meinem 2013er H2L2 auf dem Dach nur diese Schraubpunkte
hat jemand evtl. Bilder von den Dachhaltern auf m Rechner
ich kriege Thule Omnistar, leider kriege ich keine Details über die Halter und die Montage rausgegoogelt
muß da etwas gebohrt..und /oder verschraubt werden??
für Tips/Bilder bedanke ich mich schon mal vorab!
Dateianhänge
2FDGyEXbJ__2ufCQSODz.jpg
Umbau zum WOMO :wink: fast erledigt 2.Sitzreihe,verschiebbarer Küchenblock,Klappbett quer für Motorradransport,AHK,LED Nebel/TFL ,Rückfahrkamera Dachluke etc
noch zu erledigen
AHK+Einstiegsleuchten,codieren>Aufrüstung Standheizung

.

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 698
Registriert: 18 Okt 2014 19:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Dachbefestigung Markise

Beitrag von cappulino » 25 Nov 2018 06:52

Guten Tag,
hier wirst du fündig: https://sprinter-forum.de/search.php?ke ... bmit=Suche
Ansonsten mit dem Suchbegriff Dachträger oder C-Schiene sofern die auch vorhanden ist.
In den Threads sind häufig auch Fotos, da einige Markisen in Kombination mit Dachträgern montiert sind.
Gutes Gelingen.

Benutzeravatar
Don
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 37
Registriert: 18 Jul 2018 12:22
Wohnort: AUT

Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Dachbefestigung Markise

Beitrag von Don » 26 Nov 2018 06:39

Tjo... sofern keine C-Schiene vorhanden und du eine Omnistor 6200/9200/6002/6900 aufs Auto packst, musst du nichts bohren.
Siehe:
https://www.obelink.de/thule-omnistor-a ... -roof.html
Ich allerdings würde zusätzliche Bohrungen anbringen. Kleber alleine... nö.

Ich habe eine 5200 drauf, für die gab es keinen passenden Adapter. Ich habe das dann über Dachträger und DIY Adapter gelöst.
Volkswagen Crafter
Umbau vom Flughafen Shuttlebus zum DIY CamperVan

@ertls.on.tour | www.ertlsontour.com

Benutzeravatar
crafter-totte
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 31 Jul 2018 12:41
Wohnort: Bärlin

Re: Dachbefestigung Markise

Beitrag von crafter-totte » 26 Nov 2018 19:05

Danke euch für sie schnellen Antworten
diese Schnittzeichnung hatte ich bereits gefunden-allerdings wusste ich nicht genau-ob es nur mit schrauben geht....
zusätzlich kleben ......muss wohl sein-find ich aber doof
mal sehen wenn ich die Halter da habe-ob es ne andere Möglichkeit gibt :wink:
Umbau zum WOMO :wink: fast erledigt 2.Sitzreihe,verschiebbarer Küchenblock,Klappbett quer für Motorradransport,AHK,LED Nebel/TFL ,Rückfahrkamera Dachluke etc
noch zu erledigen
AHK+Einstiegsleuchten,codieren>Aufrüstung Standheizung

.

man_in_bleeck
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 281
Registriert: 03 Jan 2018 10:14

Galerie
Fahrerkarte

Re: Dachbefestigung Markise

Beitrag von man_in_bleeck » 26 Nov 2018 20:10

crafter-totte hat geschrieben:
26 Nov 2018 19:05
Danke euch für sie schnellen Antworten
diese Schnittzeichnung hatte ich bereits gefunden-allerdings wusste ich nicht genau-ob es nur mit schrauben geht....
zusätzlich kleben ......muss wohl sein-find ich aber doof
mal sehen wenn ich die Halter da habe-ob es ne andere Möglichkeit gibt :wink:
Der Kleber dichtet das ja auch gegen eindringende Feuchtigkeit ab...
VW Crafter 2E BJ. 2011 2,5 TDI 120 KW
Mixto, Roofrack, Umfeldbeleuchtung, Led-Lightbar, Markise

Domino
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 04 Aug 2019 17:16

Re: Dachbefestigung Markise

Beitrag von Domino » 04 Aug 2019 17:33

Hallo bin hier neu 😉 und habe auch gleich mal eine Frage
Kann man auch die Markise auf einen Sprinter mit Flachdach montieren ,das c Profil sieht ja gleich aus .
Geht dann noch die Schiebetür auf oder kommt die Markise ran.

Lennat1113
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: 06 Nov 2014 00:05

Re: Dachbefestigung Markise

Beitrag von Lennat1113 » 05 Aug 2019 04:53

Da die Schiebetür beim Hochdach ebenso bis fast an die Dachkante ragt, wird sich das genauso verhalten.

Bei mir war keine C-Schiene vorhanden. Ich habe gebohrt (haupsächlich dort, wo schon Bohrungen vorhanden und mit Kunststoffstopfen werksseitig verschlossen waren), verschraubt und mit Sikaflex gedichtet und verklebt.

Eckinho
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 10 Feb 2019 14:34

Re: Dachbefestigung Markise

Beitrag von Eckinho » 06 Aug 2019 10:27

Moin zusammen,

Habe mich auch grade erst mit dem Thema beschäftigt und für meinen L2H2 den Adapter bestellt, den Don bereits verlinkt hat.
Der besteht aus 4 Alu-profilen und Schrauben, Unterlegscheiben und Einnietmuttern

Du bräuchtest dann lediglich noch eine Nietmutternzange mit m6 Aufnahme und Sikaflex 252i
Bremsenreiniger oder etwas anderes zum entfetten würde ich auch empfehlen

Beim L2 werden lediglich 3 Alu-Profile gebraucht sodass eins überbleibt

Du kannst die Kunstoffkappen auf dem Dach losmachen und anschließend die Nietmuttern in die Löcher pressen
Dann noch Sikaflex drauf und die M6 schrauben anziehen.

Bei mir ist es Bombenfest.
Das werde ich allerdings die nächsten Kilometer immer mal wieder kontrollieren

Den Adapter gibt es aktuell bei Camping Wagner übrigens 14€ günstiger

Gruß Eckinho
Sprinter Mixto 313
Bj. 2013
L2H2

Lennat1113
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: 06 Nov 2014 00:05

Re: Dachbefestigung Markise

Beitrag von Lennat1113 » 07 Aug 2019 05:49

Die Einziehgewinde sind aus 'weichem' Aluminium. Die Zugfestigkeit dieser Gewinde ist sehr gering, die VA Schraube im Alu Gewinde lässt das Gewinde rasch galvanisch oxidieren, ausserdem 'fressen' diese Paarungen auch gerne gegenseitig, wenn man mal falsch angesetzt hat.
Ich denke, das hält bestimmt, vermutlich auch Jahre (die g. Oxidation tat bei einer Transportkiste aus VA mit Halteleisten aus eloxiertem Alu, bei den Leisten innerhalb von zwei Jahren massive Oxidationsschäden auf.) Du musst allerdings des Weiteren die Kunststoffstöpsel komplett entfernen (ich habe sie mit 6.2mm durchbohrt) und dabei wird sicher auch der Lack beschädigt, also Rostschutzfarbe nicht vergessen.
Ich bin von unten / innen lieber mit einer Karosserieunterlegscheibe und selbstsichernder Mutter gegen.

Antworten