Umbau 516 4x4 auf Einzelbereifung / Susi

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
offroad24
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 34
Registriert: 05 Jan 2019 14:29

Re: Umbau 516 4x4 auf Einzelbereifung / Susi

Beitrag von offroad24 » 09 Jan 2019 20:39

Und warum hast du den schon vorhandenen original adapter für die susi felgen nicht verwendet sondern selbst welche.gemacht?
4x4

Bobil
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 331
Registriert: 08 Apr 2010 19:44

Galerie

Re: Umbau 516 4x4 auf Einzelbereifung / Susi

Beitrag von Bobil » 10 Jan 2019 12:36

Hallo,
die 4/5-Tonnen-Achse für Zwillingsbereifung ist wohl schmaler als die SuperSingle-Achse, denn da ist ja der 100mm-Flansch drauf und die Felge mit dem Topf nach innen montiert. Das hat ja an der 5t-Achse aber nicht funktioniert (Bild). Deshalb wurde hier ja die Felge gedreht, sie ist dann so montiert wie der äußere Zwilling. Allerdings stören dann die Kegel auf der Außenseite und auf der Innenseite fehlen sie. Dazu die 8mm Scheibe mit Mulden.
By the way: Hast du auf der Innenseite die Kegelmulden in die Felge gebohrt oder wie zentrieren dann die Schrauben? Ist die Bremsscheibe irgendwie abgedeckt worden? Muss das nicht sein?
Grüße, Andreas
316 CDI 4x4 Bj. 2006
519 CDI Bluetec Bj. 2014

Bobil
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 331
Registriert: 08 Apr 2010 19:44

Galerie

Re: Umbau 516 4x4 auf Einzelbereifung / Susi

Beitrag von Bobil » 13 Jan 2019 09:41

Hallo,
weiter oben ging es ja um die verschiedenen Flansche/Adapter. Du (speedy149) müstest ja jetzt drei davon in der Hand gehabt haben: den SuSi 100mm-Flansch, den 5t-VA-Flansch auf den größeren Lochkreis der 5t-Felge und den 5t HA-Flansch oder ist da garkeiner verbaut? Welches Maß hat der VA-Flansch bzw der HA-Flansch des 5-Tonners?
Und dann gibt es ja noch den Flansch für die 5t-USA-Felgen mit der größeren Breite und Einpresstiefe. hat davon jemand ein Maß?
Viele Grüße, Andreas
316 CDI 4x4 Bj. 2006
519 CDI Bluetec Bj. 2014

Speedy149
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 40
Registriert: 24 Jul 2016 19:35

Re: Umbau 516 4x4 auf Einzelbereifung / Susi

Beitrag von Speedy149 » 13 Jan 2019 15:09

Hallo,

hinten bleibt der "normale" Flansch auf das Lochmaß 6 x 205 verbaut. Auf diesen Flansch habe ich "meinen" 8 mm Adapter gelegt. Dieser zentriert sich über das 161 mm Innenloch. In diesem Adapter sind die Kegelvertiefungen für die Felge ausgespart. Zentriert wird darüber nicht.

Vorne lässt man "einfach" den Adapter von 6 x 130 auf 6 x 205 weg. Dnan braucht man Standard-Sprinter Felgen Schrauben und los gehts.

Vorne die SuSi Felge wollte ich auch gerne, aber... die Felge kommt dann 4 cm aus dem Radhaus heraus. Dafür bräuchte man von Iglhaut oder Oberaigner die Radhausabdeckung. Die würden die zwar auch einzeln verkaufen, wenn auch widerwillig. Ich habs hierbei erstmal mit der Standard-Felge gelassen.

Als Ersatzrad habe ich folgende Lösung: Ich habe den Adapter von vorne von 6x130 auf 6x205 im Kofferraum und eine Susi Felge als Ersatzrad.
Sollte ich ein Ersatzrad montieren müssen, kommt der Adapter drauf und die SuSi Felge auch nach vorne. Steht dann 4cm heraus, ist ja aber auch nur fürn Notfall.

Gruß
Paul

Bobil
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 331
Registriert: 08 Apr 2010 19:44

Galerie

Re: Umbau 516 4x4 auf Einzelbereifung / Susi

Beitrag von Bobil » 13 Jan 2019 19:58

Hallo Paul,
danke erstmal. Es ist wirklich schwer die passenden Infos zu finden - oder ich stelle mich zu blöd an ... Ich rechne ja schon eine Zeitlang herum und möchte eigentlich auf jeden Fall rundrum die SuSis, jetzt ist es aber tatsächtich so, dass dann die Felgen hinten auch noch um die 4cm plus die 12mm die dir noch fehlen raus müssten, also sagen wir mal 5cm, damit die Spur vorne und hinten gleich wäre. Da das vermutlich nicht mehr mit einer Spurverbreiterungsplatte geht, bräuchte es den längeren Flansch. Daher meine Frage nach der Länge der beiden anderen Flansche (VA und HA vom 5-Tonner) - vielleicht ginge damit was? Radhausabdeckung ist natürlich dann ein Thema, da ist mir auch noch nicht klar ob nur vorne oder auch hinten, d.h. es ist die Frage zu klären, ob die NCV3 Karosse nach hinten breiter wird ...
Wie ist das mit dem Eintragen bei dir?
Grüße, Andreas
316 CDI 4x4 Bj. 2006
519 CDI Bluetec Bj. 2014

Benutzeravatar
ernstl
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 53
Registriert: 01 Jan 2018 16:52

Re: Umbau 516 4x4 auf Einzelbereifung / Susi

Beitrag von ernstl » 14 Jan 2019 15:46

Oberaigner hat solche Umbauten gemacht, die Frage ist nur, ob man da an Informationen kommt, ohne gleich den Umbau kaufen zu müssen?

Hier ein Beispiel: 519 mit "Allrad-alles-was-geht":

Bild

Bobil
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 331
Registriert: 08 Apr 2010 19:44

Galerie

Re: Umbau 516 4x4 auf Einzelbereifung / Susi

Beitrag von Bobil » 14 Jan 2019 16:36

Hallo ernstl,
ja gut, man sieht, dass die an der VA einen ganz kurzen Flansch (der originale vom 5-Tonner?) verwenden. Was man leider nicht sieht ist die Spurbreite VA/HA im Vergleich. Und das ist im Moment der springende Punkt: welcher Flansch an der HA liefert die richtige Breite? Gibt es irgendwo mehr Infos zu dem Auto auf dem verlinkten Bild? Hab jetzt selbst nichts gefunden ...

Übrigens vielleicht von meiner Seite mal der Versuch zu erläutern, warum ich an dem Projekt jetzt schon länger dran bin: ich möchte meinen 903 ersetzen, brauche aber etwas mehr Länge (7m statt 5,80m) und dann wird das nichts mit den 3,5t (wir reisen immerwieder auch zu viert mit zwei Hunden) - sind jetzt immer überladen, so ca. 200-300kg. Und da bleibt für mich, auch um legal unterwegs zu sein nur ein aufgelasteter 3,5t (geht ja wohl mit passenden Codes bis 4,2t - nur so einen gebraucht finden???) oder ein abgelasteter 5-Tonner. Ich recherchiere da parallel, bin aber zur Zeit mehr beim 5-Tonner, da mir ein nicht ausgelastetes Fahrzeug lieber wäre (robustere Basis).

Grüße, Andreas
316 CDI 4x4 Bj. 2006
519 CDI Bluetec Bj. 2014

Benutzeravatar
ernstl
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 53
Registriert: 01 Jan 2018 16:52

Re: Umbau 516 4x4 auf Einzelbereifung / Susi

Beitrag von ernstl » 14 Jan 2019 17:08

Die Daten waren (grob):
V6 190PS
Schaltgetriebe
Allrad permanent; Sperre vorn-mitte-hinten; Achsübersetzung: meist AR4 (4,3..), AR5 (4,7..), AR6 (5,..); Untersetzung 2,85
Vorder-/ Hinterachse "verstärkt" (A50 Vorderachse mit erhöhter Traglast, CF6 Feder und Dämpfer vorn verstärkt, C45 Stabi vorn verstärkt,..)
Unterfahrschutz Motor / Vorderachse / Verteilergetriebe / Tank
Entlüftungen hochgelegt; Schnorchel für Motor

Die Spur vorn und hinten dürfte gleich / sehr ähnlich sein (Mitte Lauffläche ca. in einer Flucht mit Unterkante Schweller). Habe es hier mal zusammengeschnitten, damit es besser zu erkennen ist. Ein Bild von vorn/hinten wäre natürlich besser, ich weiß. :?

Bild


Bei deinen Gegebenheiten würde ich wohl auch nach einem 5t-Fahrzeug suchen. Wie du schon sagst, sind die anderen recht schwierig zu finden, da selten und meistens auch nur unzureichend in den Börsen beschrieben (daher kaum zu finden). Dann hast du gewichtsmäßig erstmal Ruhe (vorerst..man wächst mit seinen Aufgaben :P ).

Speedy149
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 40
Registriert: 24 Jul 2016 19:35

Re: Umbau 516 4x4 auf Einzelbereifung / Susi

Beitrag von Speedy149 » 15 Jan 2019 20:12

Hallo,

Eintragung ging. Der TÜV Prüfer war nicht blind, aber freundlich ;-)

Vorsicht, Oberaigner "schmeißt" die originale Achse raus und baut einen kompletten neuen Fahrschemel unters Auto. Daher ist die Oberaigner Achse vorne anders. Oberaigner hat ja keine querlaufende Blattfeder, sondern Stoßdämpfer mit Federn.
Der Flansch, habe ihn selbst gesehen, ist nicht der originale von der Hinterachse. Passt übrigens auch nicht, da hinten ein 161 mm Innenloch im Flach, vorne ein 65mm Loch im Flansch gebraucht wird. (Standard-Felge).

Für hinten kenne ich leider keine unterschiedlichen Adapter.

Speedy149
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 40
Registriert: 24 Jul 2016 19:35

Re: Umbau 516 4x4 auf Einzelbereifung / Susi

Beitrag von Speedy149 » 15 Jan 2019 20:18

Ernstl, was ist das für ein Auto? Habe ich auch noch nie gesehen.
Sehe ich auch erst zum zweiten Mal, dass jemand die SuSi Felge andersherum montiert nutzt. :lol: :lol:

Hast Du da Verbindungen hin und kann nähere Infos besorgen??

Gruß
Paul

Bobil
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 331
Registriert: 08 Apr 2010 19:44

Galerie

Re: Umbau 516 4x4 auf Einzelbereifung / Susi

Beitrag von Bobil » 16 Jan 2019 12:07

Speedy149 hat geschrieben:
15 Jan 2019 20:12
Hallo,

Eintragung ging. Der TÜV Prüfer war nicht blind, aber freundlich ;-)

Vorsicht, Oberaigner "schmeißt" die originale Achse raus und baut einen kompletten neuen Fahrschemel unters Auto. Daher ist die Oberaigner Achse vorne anders. Oberaigner hat ja keine querlaufende Blattfeder, sondern Stoßdämpfer mit Federn.
Der Flansch, habe ihn selbst gesehen, ist nicht der originale von der Hinterachse. Passt übrigens auch nicht, da hinten ein 161 mm Innenloch im Flach, vorne ein 65mm Loch im Flansch gebraucht wird. (Standard-Felge).

Für hinten kenne ich leider keine unterschiedlichen Adapter.
Hallo,
ich denke der Oberaigner ist grundsätzlich der Werksallrad oder ebend eine Speziallösung wegen zusätzlichen Sperren oder besserer Untersetzung. Daher denke ich, dass an dem Auto auf dem Bild von Paul Werksteile verbaut wurden was die Radmontage angeht. Sind das mit der anderen VA nicht Iglhaut und Achleitner?
Und: der 5-Tonner 4x2 und 4x4 wird doch werksseitig mit den gleichen Felgen auf VA und HA ausgeliefert, hinten als Zwilling und vorne mit der Schüssel nach innen und Flansch, sodass die Spur stimmt. Und dieser Flansch müsste doch auf der äußeren/Felgen-Seite das gleiche Mittenloch und Lochkreis haben wie der hintere (da gleiche Felge). Von diesem Flansch gibt es mindestens zwei verschiedene Längen: für die Eurofelge und für die NAFTA-Felge. Länge jeweils? Ob diese beiden Flansche auf die HA passen um damit die Spur einzustellen wäre auch noch zu klären, z.B. durch vergleich mit dem SuSi-Flansch.
Grüße, Andreas
316 CDI 4x4 Bj. 2006
519 CDI Bluetec Bj. 2014

Benutzeravatar
Uwe B.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1031
Registriert: 11 Mär 2015 10:29

Re: Umbau 516 4x4 auf Einzelbereifung / Susi

Beitrag von Uwe B. » 16 Jan 2019 13:29

... der vordere Adapter hat innen einen 6x130er Lochkreis und ein 84,1mm Mittenloch... und aussen einen 6x205er Lochkreis.
Kann man grad bei Kleinanzeigen anschauen...
Suchworte: Achsschenkel und Sprinter
Hinten soll bei der Zwillingsachse ein 165er Mittenloch notwendig sein...und damit wird dann wird auf 6x205 adaptiert.
Hier sieht man den Adapter sehr schön:
https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre ... 2946884405
https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre ... 2505927529
Damit sind vorderer und hinterer Adapter NICHT tauschbar.

Hier noch ein paar interessante Infos zu den Adaptern:
https://www.zuhause-im-wohnmobil.de/rei ... r-4x4/amp/

Gruß, Uwe.

Bobil
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 331
Registriert: 08 Apr 2010 19:44

Galerie

Re: Umbau 516 4x4 auf Einzelbereifung / Susi

Beitrag von Bobil » 16 Jan 2019 17:24

Hallo,
auf der Seite https://www.zuhause-im-wohnmobil.de/rei ... r-4x4/amp/ wird im Kapitel "Technische Hintergründe und warum sich der Umbau auch lohnt, auch wenn man nicht gerade in die USA möchte" aber beschrieben, dass der um 1,5cm längere Adapter für die verstärkten 5,5J-Felgen sowohl vorne als auch hinten montiert wurde, um die Spurbreite wieder auf den gleichen Wert zu bringen, oder verstehe ich das falsch? Demnach würde der hintere Adapter vorne passen aber nicht umgekehrt (wegen des Mittenlochs).

Aber diese 1,5cm könnten ja das Problem von Paul lösen, dazu dann den 8mm-Ring mit den Mulden.
Paul, was für Muttern verwendest du an der HA?

SuSi an der VA: die SuSi-Felgen haben die ET 63 statt 111 und die Breite 8,5" statt 5,5", verglichen jeweils mit der Serienfelge für den 5-Tonner. Nach meine Berechnung kommt damit das Felgenhorn vom Flansch aus gemessen 45mm nach außen, das muss in etwa die Stärke der Kunststoffmutternabdeckung sein, oder etwas mehr. Paul beschreibt das auch für seine Ersatzradlösung. Im Vergleich zur 5,5J-Felge (Serie) sind es sogar 90mm, aber die Serienräder an der VA des 5-Tonners stehen ja auch weit im Radhaus.
Große Frage: ist die Spurbreite(oder die Außenbreite am Felgenhorn/Reifen gemessen) dann auch 4cm größer als an der HA? Oder anders: Fluchten bei dir, Paul, jetzt die VA und die HA? Oder ist die HA jetzt schmaler, weshalb du über den 2cm Ring nachgedacht hast?
Willst du nicht mal für uns alle das Ersatzrad montieren und Fotos machen/messen :D ? Das wäre cool!

Wenn die Spur vorne zu breit wäre, könnte man dann hinten was mit Spurverbreiterungen machen? Gibt es die für den 4/5-Tonner? Wie dick/stark?

Grüße und Dank an alle Mitgrübler, gegenüber meinem alten Faden (siehe oben) gibt es hier schon ein paar Infos mehr, hoffe das geht weiter so ...
Andreas
316 CDI 4x4 Bj. 2006
519 CDI Bluetec Bj. 2014

Benutzeravatar
Uwe B.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1031
Registriert: 11 Mär 2015 10:29

Re: Umbau 516 4x4 auf Einzelbereifung / Susi

Beitrag von Uwe B. » 16 Jan 2019 22:52

... ich denke, gemeint ist in dem Text, dass sowohl vorne als auch hinten mit den Felgen mit anderer (größerer) Einpresstiefe jeweils ein 15mm breiterer Adapter verwendet werden muß... der aber nicht identisch ist.
Die Ersatzteilnummern beider Adapter hatte ich vorhin unter den Kommentaren zu der Umrüstung gefunden... find's aber grad nicht wieder :-(

Edit:...und für die Feinanpassung dann noch sowas:
https://www.unimog-community.de/phpBB3/ ... 91664.html

Gruß, Uwe.

Bobil
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 331
Registriert: 08 Apr 2010 19:44

Galerie

Re: Umbau 516 4x4 auf Einzelbereifung / Susi

Beitrag von Bobil » 17 Jan 2019 14:50

Hallo,
im Gutachten stehts!
Also dann gibt es für die VA und die HA je zwei verschiedene Adapter, die im Gutachten genannten mit +15mm. Ich vermute, dass man also vorne den kurzen und hunten den Langen verwenden müsste, um auf die gleiche Spur zu kommen, hinten plus die 8mm-Scheibe von Paul, die 8mm liegen sonst vom inneren Zwilling ja auch auf dem Flansch.
Paul, 265/75 R16 sehen doch wirklich cool aus, willst du das nicht mal probieren mit deinem Ersatzrad :D ?
Grüße, Andreas
316 CDI 4x4 Bj. 2006
519 CDI Bluetec Bj. 2014

Antworten