C-Schiene für Markise + Dachträger

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
Idefix_MB
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 26
Registriert: 30 Dez 2018 14:25
Wohnort: Allgäu

C-Schiene für Markise + Dachträger

Beitrag von Idefix_MB » 06 Feb 2019 10:28

Hallo zusammen,

Ich habe mir die C-Schienenprofile von Mercedes geholt, damit ich leichter neue Sachen montieren kann oder was verändern kann.
Zu Allererst, bevor ich anfange: Hab Dekaseal 8936 (die abtupfbare Dichtmasse) sowie Dekaseal MS-5 zuhause. Hab mir so "Gummibeilagscheiben" wie die mitgelieferten, die auf dem Dach liegen zum unterlegen auf der Inneseite sowie selbstsichernde verzinkte Muttern geholt. Wie soll ich das alles am besten präparieren? Um die Schrauben Dekaseal bzw. auf die offenen Löcher und auf die Fläche der Schiene MS5? Ich komme nach dem Verkleiden ja nicht wirklich mehr hin an die Schrauben - nur mit rel. großem Aufwand.

Dann, wenn die Schienen fest sind, wie habt ihr Markise + Dachträger befestigt? Gibt es Adapter für die C-Schiene wenn man einen Dachträger hat? Dachträger wird wahrscheinlich Marke Eigenbau aus schwarz eloxierten Boschprofilen wie von destagge. So niedrig wie möglich, u.a. zum befestigen von Solarmodulen mit den Winkeln z.B. Wird natürlich erst gebaut nach Kabeldurchführung und Fenster drin sind.
Ich vermute bei Thule wäre die Omnistor 5200 zur Senkrechtmontage die richtige dann, oder?
Sprinter 313 CDI 4x4
BJ 2009 - 3665 mm Radstand

Benutzeravatar
hljube
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 279
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: C-Schiene für Markise + Dachträger

Beitrag von hljube » 06 Feb 2019 17:22

Hier bitte, Neun Seiten Lesestoff für dich.
Darin ist alles enthalten, was du wissen möchtest. Und auch einiges, was du noch nicht gefragt hast, aber wahrscheinlich noch fragen wirst (Nutensteine)

viewtopic.php?f=11&t=11800
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1

Benutzeravatar
Idefix_MB
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 26
Registriert: 30 Dez 2018 14:25
Wohnort: Allgäu

Re: C-Schiene für Markise + Dachträger

Beitrag von Idefix_MB » 06 Feb 2019 22:17

Danke für die Antwort. Den Thread hab ich bereits gelesen (und jetzt nochmal um sicher zu gehen) aber meine Fragen sind dort nicht beantwortet worden oder aufgetaucht. Es waren immer ganz andere Lösungen.

- Passen die Kleb- und Dichtstoffe, die ich habe dafür und wo würdet ihr sie aufbringen? Um die Schrauben Dekaseal 8936 bzw. auf die offenen Löcher und auf die Fläche der Schiene MS5?

- Wie habt ihr Markise + Dachträger befestigt? Gibt es Adapter für die C-Schiene wenn man einen Dachträger hat? Dachträger wird wahrscheinlich Marke Eigenbau aus schwarz eloxierten Boschprofilen wie von destagge.

- Ich vermute bei Thule wäre die Omnistor 5200 zur Senkrechtmontage die richtige dann, oder?
Sprinter 313 CDI 4x4
BJ 2009 - 3665 mm Radstand

man_in_bleeck
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 163
Registriert: 03 Jan 2018 10:14

Galerie
Fahrerkarte

Re: C-Schiene für Markise + Dachträger

Beitrag von man_in_bleeck » 06 Feb 2019 22:26

Idefix_MB hat geschrieben:
06 Feb 2019 22:17

- Wie habt ihr Markise + Dachträger befestigt? Gibt es Adapter für die C-Schiene wenn man einen Dachträger hat?
Aber dort steht doch in einem der ersten Antworten, dass es fahrzeugspezifische Adapter für alle gängigen Markisen gibt! Wenn man in eine beliebige Suchmaschine die 3 Wörter "Fiamma(oder Thule)", "Adapter" und "Sprinter" eingibt, findet man alles, was man braucht. Ein bisschen Eigeninitiative ist bestimmt nicht zuviel erwartet. Und wenn du schreibst, du baust dir einen Dachträger selbst, wie soll dir denn die Forengemeinschaft sagen, wie du den befestigst?
VW Crafter 2E BJ. 2011 2,5 TDI 120 KW
Mixto, Dreheinzelsitze vorne, 3er Bank hinten, Roofrack Alu Selbstbau sw matt gepulvert, Dachterasse, Umfeldbeleuchtung, Led-Lightbar, Markise, 235Wp PV, Motorradgarage...

Benutzeravatar
Surfsprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 562
Registriert: 01 Jan 2005 00:00
Wohnort: Nordsee

Galerie

Re: C-Schiene für Markise + Dachträger

Beitrag von Surfsprinter » 06 Feb 2019 22:32

Er wird den Träger ( mit Nutensteinen) in der C-Schiene befestigen wollen. Die Frage ist, ob dann die Markise noch genug Platz hat. Die meisten Lösungen zeigen nicht klar, ob man die Träger neben der Markise gleichzeitig benutzen kann.

@idefix
Dekaseal kenne ich nur als Dichtmittel, nicht als haftstarkes Klebemittel mit Dichtfunktion. Ich hätte jetzt zum Kleben + Dichten eher Sika 253 uv genommen zusätzlich zur Verschraubung. Damit macht man nichts falsch.
316 CDi, 05/2018, L2H2, 5 Sitze, 5 Betten, 4x Airbag, Klima, Navi Becker, Rückfahrkamera, Graphitmetallic, 160 Ah AGM-Batterie, 100 Wp Solar. WOMO-Ausbau, Diesel-Standheizung, Warmwasser
Davor T3, T4 kurz, T4 lang TDI, T5, Sprinter 213, Ford Nugget HD

Benutzeravatar
Idefix_MB
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 26
Registriert: 30 Dez 2018 14:25
Wohnort: Allgäu

Re: C-Schiene für Markise + Dachträger

Beitrag von Idefix_MB » 06 Feb 2019 22:48

Surfsprinter hat geschrieben:
06 Feb 2019 22:32
Er wird den Träger ( mit Nutensteinen) in der C-Schiene befestigen wollen. Die Frage ist, ob dann die Markise noch genug Platz hat. Die meisten Lösungen zeigen nicht klar, ob man die Träger neben der Markise gleichzeitig benutzen kann.

@idefix
Dekaseal kenne ich nur als Dichtmittel, nicht als haftstarkes Klebemittel mit Dichtfunktion. Ich hätte jetzt zum Kleben + Dichten eher Sika 253 uv genommen zusätzlich zur Verschraubung. Damit macht man nichts falsch.
Danke, das hast du absolut richtig verstanden. Dachte dass ich es klar formuliert hab. Mir gehts um einen Adapter für die C-Schiene bei montiertem Dachträger. Bzw wie das manche von euch gelöst haben. Unter einer querstrebe fixiert hab ich schon gesehen, aber so wird der Träger bei uns nicht aussehen. Optisch halt wie der von destagge/Michael. Der gefällt uns so ganz gut. Will die Markise eigentlich nicht an dem Träger befestigen. Falls sich sich doch ein paar Schrauben lockern..

Theoretisch müsste das MS5 ähnlich dem 252i oder 552 sein. Sonst müsste ich noch das MS-2 besorgen.Wo würdest du das ganze auftragen? Va die Dichtmasse? Oberhalb und unterhalb der gummischeibe die auf dem Dach aufliegt?

Viele Grüße
Sonja 😉
Zuletzt geändert von Idefix_MB am 07 Feb 2019 06:04, insgesamt 1-mal geändert.
Sprinter 313 CDI 4x4
BJ 2009 - 3665 mm Radstand

man_in_bleeck
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 163
Registriert: 03 Jan 2018 10:14

Galerie
Fahrerkarte

Re: C-Schiene für Markise + Dachträger

Beitrag von man_in_bleeck » 06 Feb 2019 23:06

Surfsprinter hat geschrieben:
06 Feb 2019 22:32
Er wird den Träger ( mit Nutensteinen) in der C-Schiene befestigen wollen. Die Frage ist, ob dann die Markise noch genug Platz hat. Die meisten Lösungen zeigen nicht klar, ob man die Träger neben der Markise gleichzeitig benutzen kann.
Wenn du bspw. die Fiammamarkise nimmst, die hab ich auch drauf, dann wird diese in der 4m-Version mit 3 Haltern befestigt. Außen jeweils etwa 30cm lange Halter und in der Mitte ein Kürzerer (so 10-15cm schätze ich jetzt mal). Bei den kürzeren Markisen spart man sich, glaube ich, die mittlere Halterung. Aber das findet man im Weltnetz heraus. Grundsätzlich ist dann dort, wo keine Halterung ist, die C-Schiene freiliegend und kann zum Befestigen genutzt werden. Jetzt obliegt es natürlich deiner Konstruktion, ob der übriggebliebene Platz ausreicht. Ich, für meinen Teil, habe zuerst die Markise mit den vorgesehenen Haltern angebracht, und mir anschließend Gedanken über die Befestigung des Dachträgers gemacht. Ich bin dabei zu dem Entschluß gekommen, den Dachträger auch nur an den Halterungen der Markise zu verschrauben. Hat sich für mich einfacher gemacht. Ich habe allerdings auch keine Boschprofile genutzt, und bei mir hab ich anstatt der originalen C-Profile, Airlineschinen verschraubt und geklebt.
VW Crafter 2E BJ. 2011 2,5 TDI 120 KW
Mixto, Dreheinzelsitze vorne, 3er Bank hinten, Roofrack Alu Selbstbau sw matt gepulvert, Dachterasse, Umfeldbeleuchtung, Led-Lightbar, Markise, 235Wp PV, Motorradgarage...

Benutzeravatar
Idefix_MB
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 26
Registriert: 30 Dez 2018 14:25
Wohnort: Allgäu

Re: C-Schiene für Markise + Dachträger

Beitrag von Idefix_MB » 07 Feb 2019 06:09

So wie ich die Adapter gesehen hab (eig. Hab ich auch nur einen für die c-schiene über das Nutensystem von fiamma gesehen/gefunden) verdeckt die Markise dann doch weitgehend die C-Schiene?

Bzgl. Dachträger mit Schiene: Puh, 3 oder 4 Stützen (würde sich dann ja anbieten 😉) je Seite nach unten für den Dachträger denke ich.
Ich glaub wir brauchen entweder die 3m oder 3,5m version bei unserem Sprinter.

Hat jemand schon eigens was für die c-schiene gefertigt damit die Markise und der Dachträger aufgenommen werden kann?
Sprinter 313 CDI 4x4
BJ 2009 - 3665 mm Radstand

Benutzeravatar
Darth Fader
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 796
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: C-Schiene für Markise + Dachträger

Beitrag von Darth Fader » 07 Feb 2019 09:04

Das große Problem ist doch, daß die C-Schiene versenkt montiert ist. Daraus resultiert dann ein etwas komplizierterer Halter für die Markise.
Die F65 fällt raus - die wird oberhalb der Schiene montiert und verdeckt diese dann. Also brauchst du eine hochkant zu montierende, wie z.B. die Fiamma F45. Den halter musst du dir selbst klöppelt - ich empfehle erst den Träger zu bauen!
Ich selbst habe die F65 ohne C-Adapter und eine Bastellösung mit Alu-Winkelprofilen für die Solarplatten. Wenn die Markise als erstes auf's Dach kommt, hast du wenige Möglichkeiten & viel Bastelkram, um noch an die C-Schienen zu kommen.
So ganz kann ich auch die Problematik mit "Markise nicht an Träger" verstehen. Die Gefahr, daß sich eine schlechte Verschraubung löst, ist doch in beiden Fällen vorhanden...
Bau halt den Träger einfach mit einem oder zwei Füßen mehr, dann hat es genug Schrauben auf dem Dach, daß du auch drei verlieren könntest... :mrgreen:
Markise am Träger ist IMHO die einzig sinnvolle Lösung, um die Lasten/Kräfte sauber abzuleiten und einen flächigen Träger zu bekommen.

Was die Verklebung/Dichtung der Schiene angeht:
Einfach eine saubere, ausreichend dicke Raupe auf die auf dem Dach seitlich liegende Schiene aufbringen (ja, auch um die Schrauben herum) und dann die Schiene 90° in ihre Endposition & damit die Schrauben in die Löcher kippen. Von unten festziehen, oben die Dichtung sauber abziehen, fertig!
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 170tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

Benutzeravatar
hljube
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 279
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: C-Schiene für Markise + Dachträger

Beitrag von hljube » 07 Feb 2019 17:24

Das mit den Fragen ist mir so nicht ganz klar geworden, sorry an der Stelle fürs einfach auf bestehendes Thema verweisen.

Zu den Füßen und der Markise:
Ich hab selber keine Markise, könnte mir aber Vorstellen, dass du mit den Füssen von Zölzer (zugegeben nicht ganz billig) am ehesten was hin bekommst.
Bei Ausführung BB müsste das eigentlich gehen, die Markise an 3-4 Füssen zu verschrauben und den Querträger gegen das Gehäuse laufen zu lassen.
Als Querträger kannst du dann ja dafür günstigeres Bosch-Rexroth / Item-Profil benutzen wie bereits von dir geplant.

Ansonsten bliebe noch die Möglichkeit der 90° Füsse von Zölzer. Diese einfach auf die C Schiene und Markise dran.

Zugegeben, sehr Teurer Spaß, aber wenn es funktioniert... Vielleicht kann dir die dein örtlicher Schlosser auch günstiger dengeln.

Bei 4 Füssen pro Seite und Durchlaufendem Längsträger im Stile des Dachträgers von Destagge würde ich die Markise aber evtl. auch einfach an den Träger spaxen.

Und wie immer: Schraubensicherung beim verschrauben wirkt wunder gegen lose rütteln.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1

Antworten