Thema erledigt, danke

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1824
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Dpf Attrappe, woher?

Beitrag von jense » 12 Mär 2019 10:59

Wie machen das denn die üblichen DPF OFF verdächtigen? Da gibt es ja zahlreiche Anbieter, die das als Dienstleistung anbieten, ich hatte das so verstanden, dass dann ein leerer Filter ausreicht.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke Armlehne in schwarz für ISRI Seriensitze komplett mit Befestigungsmaterial, Neuware, noch nie verbaut Interesse? PN!

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1169
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Dpf Attrappe, woher?

Beitrag von v-dulli » 12 Mär 2019 11:34

jense hat geschrieben:
12 Mär 2019 10:59
Wie machen das denn die üblichen DPF OFF verdächtigen? Da gibt es ja zahlreiche Anbieter, die das als Dienstleistung anbieten, ich hatte das so verstanden, dass dann ein leerer Filter ausreicht.
Ich habe keine Ahnung wie die das machen, ich kann Dir nur von dem mir bekannten Fall berichten.
Gruß
v-dulli

rollieexpress
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 140
Registriert: 01 Dez 2017 12:33

Re: Dpf Attrappe, woher?

Beitrag von rollieexpress » 12 Mär 2019 11:48

Ein leerer Filter ist dann gar kein Filter. Und kein Filter lässt die Betriebserlaubnis erlöschen. Das sind die Fakten. Zumindest in Deutschland und wenn 99 Autos ohne fahren könntest Du der 100ste sein welcher überprüft wird.

Was in anderen Ländern gemacht wird oder Sitte sein ist in Deutschland irrelevant und auch in den meisten EU Ländern.
Gruss Jens

MB 316 CDI Kombi EZ: 03.2013

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1824
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Dpf Attrappe, woher?

Beitrag von jense » 12 Mär 2019 12:24

rollieexpress hat geschrieben:
12 Mär 2019 11:48

Was in anderen Ländern gemacht wird oder Sitte sein ist in Deutschland irrelevant und auch in den meisten EU Ländern.
Wenn man mit dem Auto verreisen will nach außerhalb der EU muss man sich mit solchen Fragen auseinandersetzten und für diejenigen ist es dann nicht irrelevant. Kannst du ja mal nachlesen ...

http://b-u-globetrotter.de/Crafter.htm
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke Armlehne in schwarz für ISRI Seriensitze komplett mit Befestigungsmaterial, Neuware, noch nie verbaut Interesse? PN!

Benutzeravatar
Darth Fader
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 746
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Dpf Attrappe, woher?

Beitrag von Darth Fader » 12 Mär 2019 12:26

...wenn der Sprinter in Hinterfernostistan oder Südamerikanien rumgurkt, dürfte es ziemlich bis ganz Wumpe sein, ob da irgendjemand nach nem DPF schaut! :roll:
Oder muss man sich da jedesmal einen neuen Sprinter kaufen/ das eigene Fahrzeug im Urlaubsland zulassen?

Beiseweh: Den Rußpartikeln ist die Ländergrenze auch wurscht, die werden vom Zoll nicht kontrolliert.
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 170tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

rollieexpress
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 140
Registriert: 01 Dez 2017 12:33

Re: Dpf Attrappe, woher?

Beitrag von rollieexpress » 12 Mär 2019 13:22

[/quote]

Wenn man mit dem Auto verreisen will nach außerhalb der EU muss man sich mit solchen Fragen auseinandersetzten und für diejenigen ist es dann nicht irrelevant. Kannst du ja mal nachlesen ...

Das versteh ich ja. Wie gesagt andere Länder andere Sitten.

Aber warum haben die Hersteller nicht die Wünsche der Globetrotter mitberücksichtigt??

Normalerweise müssten die doch in die Pflicht genommen werden die Fahrzeuge so auszurüsten? Oder zumindest müssen doch die Kunden darauf hingewiesen werden??

Oder besteht dafür einfach eine zu geringe Nachfrage. Einen Umrüstsatz für Fernost oder Südamerika mit der Möglichkeit das Fahrzeug für Europa zurückzurüsten??
Gruss Jens

MB 316 CDI Kombi EZ: 03.2013

Benutzeravatar
Vagabundo
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 672
Registriert: 21 Jan 2012 15:21

Re: Dpf Attrappe, woher?

Beitrag von Vagabundo » 12 Mär 2019 13:47

Ich würde für die Reise einen leergeräumten Dymmy verwenden und das Original zuhause deponieren. So kann einer zeitnahen Rückrüstung nichts mehr im Wege stehen.

Es gibt Leute die haben einen ausgeräumten und sind hier zum TÜV . Trotz mittlerweile Endrohrmessung und nicht nur OBD auslesen wurden keine Auffälligkeiten festgestellt und der TÜV Stempel ohne Problem erteilt.

Gruß Vagabundo

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1169
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Dpf Attrappe, woher?

Beitrag von v-dulli » 12 Mär 2019 14:07

rollieexpress hat geschrieben:
12 Mär 2019 13:22
Aber warum haben die Hersteller nicht die Wünsche der Globetrotter mitberücksichtigt??

Normalerweise müssten die doch in die Pflicht genommen werden die Fahrzeuge so auszurüsten? Oder zumindest müssen doch die Kunden darauf hingewiesen werden??

Oder besteht dafür einfach eine zu geringe Nachfrage. Einen Umrüstsatz für Fernost oder Südamerika mit der Möglichkeit das Fahrzeug für Europa zurückzurüsten??
[/quote]

Mein lieber Jens,
das kann nicht berücksichtigt werden weil ab einer bestimmten Höhe ein Partikelfilter nicht mehr regeneriert werden kann. Ein Umrüstsatz Höhenanpassung würde ebenfalls aus einem DPF-Ersatz bestehen. Standheizungen brauchen die Höhenanpassung schon bei etwa 2000 Höhenmeter.
Wenn Luft fehlt läuft der Diesel mit einem fetten Gemisch und somit kalt. Das führt zum einen dazu dass er rußt und zum anderen fehlt die nötige Abgastemperatur um die Regeneration(Rußabbrand) des DPF durchführen zu können. Wird dieser Vorgang zu oft gestartet und wegen mangelnder Temperatur abgebrochen wird der Motorschutz aktiviert und dieser kommt dem Notlauf gleich.
Gruß
v-dulli

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1824
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Dpf Attrappe, woher?

Beitrag von jense » 12 Mär 2019 14:19

v-dulli hat geschrieben:
12 Mär 2019 14:07

Mein lieber Jens,
das kann nicht berücksichtigt werden weil ab einer bestimmten Höhe ein Partikelfilter nicht mehr regeneriert werden kann. Ein Umrüstsatz Höhenanpassung würde ebenfalls aus einem DPF-Ersatz bestehen. Standheizungen brauchen die Höhenanpassung schon bei etwa 2000 Höhenmeter.
Wenn Luft fehlt läuft der Diesel mit einem fetten Gemisch und somit kalt. Das führt zum einen dazu dass er rußt und zum anderen fehlt die nötige Abgastemperatur um die Regeneration(Rußabbrand) des DPF durchführen zu können. Wird dieser Vorgang zu oft gestartet und wegen mangelnder Temperatur abgebrochen wird der Motorschutz aktiviert und dieser kommt dem Notlauf gleich.
Wieso schreibst du lieber Jens, wenn du den rollieexpress zitierst??
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke Armlehne in schwarz für ISRI Seriensitze komplett mit Befestigungsmaterial, Neuware, noch nie verbaut Interesse? PN!

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1169
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Dpf Attrappe, woher?

Beitrag von v-dulli » 12 Mär 2019 14:22

jense hat geschrieben:
12 Mär 2019 14:19
v-dulli hat geschrieben:
12 Mär 2019 14:07

Mein lieber Jens,
das kann nicht berücksichtigt werden weil ab einer bestimmten Höhe ein Partikelfilter nicht mehr regeneriert werden kann. Ein Umrüstsatz Höhenanpassung würde ebenfalls aus einem DPF-Ersatz bestehen. Standheizungen brauchen die Höhenanpassung schon bei etwa 2000 Höhenmeter.
Wenn Luft fehlt läuft der Diesel mit einem fetten Gemisch und somit kalt. Das führt zum einen dazu dass er rußt und zum anderen fehlt die nötige Abgastemperatur um die Regeneration(Rußabbrand) des DPF durchführen zu können. Wird dieser Vorgang zu oft gestartet und wegen mangelnder Temperatur abgebrochen wird der Motorschutz aktiviert und dieser kommt dem Notlauf gleich.
Wieso schreibst du lieber Jens, wenn du den rollieexpress zitierst??
Wieso nicht?
Zum einen ist das sein/ der Name mit dem er unterschreibt und zum anderen kenne ich ihn persönlich und das schon etwas länger.
Gruß
v-dulli

rollieexpress
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 140
Registriert: 01 Dez 2017 12:33

Re: Dpf Attrappe, woher?

Beitrag von rollieexpress » 12 Mär 2019 14:51

Aber das Höhenproblem haben doch alle und nicht nur die DPF geplagten. Fehlt nur die Pressluftflasche für den Diesel.
Gruss Jens

MB 316 CDI Kombi EZ: 03.2013

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1824
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Dpf Attrappe, woher?

Beitrag von jense » 12 Mär 2019 14:54

v-dulli hat geschrieben:
12 Mär 2019 14:22
jense hat geschrieben:
12 Mär 2019 14:19
v-dulli hat geschrieben:
12 Mär 2019 14:07

Mein lieber Jens,
das kann nicht berücksichtigt werden weil ab einer bestimmten Höhe ein Partikelfilter nicht mehr regeneriert werden kann. Ein Umrüstsatz Höhenanpassung würde ebenfalls aus einem DPF-Ersatz bestehen. Standheizungen brauchen die Höhenanpassung schon bei etwa 2000 Höhenmeter.
Wenn Luft fehlt läuft der Diesel mit einem fetten Gemisch und somit kalt. Das führt zum einen dazu dass er rußt und zum anderen fehlt die nötige Abgastemperatur um die Regeneration(Rußabbrand) des DPF durchführen zu können. Wird dieser Vorgang zu oft gestartet und wegen mangelnder Temperatur abgebrochen wird der Motorschutz aktiviert und dieser kommt dem Notlauf gleich.
Wieso schreibst du lieber Jens, wenn du den rollieexpress zitierst??
Wieso nicht?
Zum einen ist das sein/ der Name mit dem er unterschreibt und zum anderen kenne ich ihn persönlich und das schon etwas länger.
Weil ich auch Jens heiße in diesem Thread viellleicht ein weniger gute Idee ....wenn Jens und Jens sich unterhalten :-)
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke Armlehne in schwarz für ISRI Seriensitze komplett mit Befestigungsmaterial, Neuware, noch nie verbaut Interesse? PN!

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1169
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Dpf Attrappe, woher?

Beitrag von v-dulli » 12 Mär 2019 14:59

Das Zitet ist zwar ein wenig misslungen aber trotzdem ist es ersichtlich welchen Jens ich zitiert habe.
Gruß
v-dulli

Benutzeravatar
Vagabundo
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 672
Registriert: 21 Jan 2012 15:21

Re: Dpf Attrappe, woher?

Beitrag von Vagabundo » 12 Mär 2019 17:02

Und hier kommt wieder mein Beitrag ins Spiel ( Link ).....

https://www.sprinter-forum.de/viewtopic ... it=Born+to

Leider gibt es bis dato zu wenig Informationen, vor allem von denen die das Teil eingebaut haben und z.B. in Südamerika in größeren Höhen damit unterwegs waren. So wie es scheint wird halt die Umprogrammierung und DPF Ausräumung bevorzugt.

Eine zeitlang hat ein weltweiter Reiseveranstalter für Wohnmobiltouren es abgelehnt neue Euro 5 respektive 6 Fahrzeuge mitzunehmen. Mittlerweile werden Mechaniker zur Begleitung arrangiert. Es ist schon irre welche Probleme man als Reisender durch die neue Technik aufgeladen bekommt. Die Hersteller juckt das nicht, sind ja nur Promilleanteile. Die haben leider gänzlich den Kunden aus dem Blick verloren, wie es auch der jetzige Abgasbetrug deutlich zeigt.

Gruß Vagabundo

Benutzeravatar
Nightliner
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 917
Registriert: 30 Mär 2016 15:09
Wohnort: Freystadt im Freistaat

Galerie
Fahrerkarte

Re: Thema erledigt, danke

Beitrag von Nightliner » 12 Mär 2019 20:42

Ich finde es doof, daß der Titel in diesem Fred geändert wurde.
Leute, wenn ihr einen gesunden Motor haben wollt, immer auch das AGR mit berücksichtigen. Der TÜV kann bei der Abgasmessung mit dem Schnüffler nicht den Rußgehalt messen und wenn das SG gut gemacht ist sieht er im OBD System auch nichts :wink:
Gruß aus Bayern, der Michl

Sprinter 316, BJ 2011

Antworten