Fragen zum Ausbau 2014 Sprinter KA

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
gonzlav
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1044
Registriert: 23 Jul 2010 19:32
Wohnort: Südschwarzwald

Galerie

Re: Fragen zum Ausbau 2014 Sprinter KA

Beitrag von gonzlav » 13 Mär 2019 22:07

Hallo Exilaltbier,
zu was ein stinkendes Benzinfressendes Notstromaggregat das nur 900W liefert mitnehmen,
das nur Platz braucht, auch für die Kraftstoffkanister, und dazu stinkt es in der Karre ständig nach Sprit.
Und man kann es nur in der freien Landschaft verwenden ( Stellplatz geht nicht )
Deine Lima ( 180 A ) liefert bei 14V ca.2500W also rund 2,5 mal mehr.
Bei entsprechender Ladetechnik sind die meisten Batterien nach 2 std. Motorlauf zumindest sehr gut teilgeladen.
Kurz zum Kabelquerschnitt 1mm² sind für " Steuerspannung" geeignet, bei einer Verdrahtung der Ladungstechnik geht es
bei 6mm² los und kann je nach Leistung bei 25mm² oder höher enden.

Gruß Gonzo
Ich fahr den Sprinter nur zum Spass

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 438
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Fragen zum Ausbau 2014 Sprinter KA

Beitrag von Exilaltbier » 13 Mär 2019 22:18

Gonzo, ja....

also eine 2.Batterie und ein Laderegler der zwischen Start- und Zweitbatterie den Ladestrom entscheidet und alles mit dickem Draht verbinden. Ansonsten zur Vorsicht ein einfaches Ladegerät für Festlandstrom an Batterien...
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2366
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Fragen zum Ausbau 2014 Sprinter KA

Beitrag von jense » 13 Mär 2019 23:00

Nein, die Die gesamte Ladetechnik kommt an an die 2. Batterie und dann sowas

https://www.fraron.de/batterie-zu-batte ... -85876414/

wenn du die Startbatt unbedingt mitladen willst. Ist normaler Weise aber nicht nötig, im Stand nutzt du ja die Versorgerbatterie, dafür hast du sie ja, damit die Startbatt zum Starten voll bleibt. LED Licht und ZV kann an der Startbatt bleiben, Radio gegebenenfalls noch umklemmen auf die Versogerbatt, falls du das im Stand benutzen willst.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Benutzeravatar
Mitschi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 56
Registriert: 20 Mär 2018 21:27
Wohnort: Reutlingen

Fahrerkarte

Re: Fragen zum Ausbau 2014 Sprinter KA

Beitrag von Mitschi » 14 Mär 2019 06:50

Ich weiss, man sollte den Bewertungen, speziell auf Amazon, nicht immer gar so viel vetrauen schenken. Aber diese beide Bewertungen für das zuletzt genannte Gerät würden mich stark verunsichern:

https://www.amazon.de/VOTRONIC-Votronic ... merReviews

Gibt es da bessere Alternativen?
Sprinter W906 315 Mixto Bj 2006 150PS

Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 957
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Fragen zum Ausbau 2014 Sprinter KA

Beitrag von Darth Fader » 14 Mär 2019 08:24

Exilaltbier hat geschrieben:
13 Mär 2019 19:50
...okay....ihr verdammten Technikjünger ! :D Ihr seid ja fast wie diese technikverliebten Japaner...je mehr Knöppe zum Verdrehen desto besser :lol: Habt mich fast überredet bzw. überzeugt....also ich kauf jetzt erstmal diesen blauen Ective
:?: :?: :?:

Ich versuche Dir eher zu verklickern, daß ein (guter) Solarkoffer für unter €200,- weniger Platz in deiner Karre braucht, als der Motorjockel. Aufbauen & anschliessen musst du halte beide bei jeder Benutzung.
Dazu ein guter Ladebooster zwischen Starter-&Zweitbatterie, sowie ein 10€ Batterieladegerät aus dem Grabbeltisch beim Discounter. Am Netz reichen dir 2-3A Ladestrom völlig aus!


Solar fest auf dem Dach macht Sinn gegen Diebstahl, ist eine Zeit&Platzersparnis zum Solarkoffer und bringt immer Strom, wenn Sonne da ist. Aber ich bin in meinem Vito seinerzeit mit obigem "Billig-Solarsetup" hingekommen. :roll:
Heute hab ich 230W Solarplatten, 100Ah Ex-Starterbatterie (hljube, die tut's tatsächlich noch...), und stehe auch mal fast ne Woche mit Kühlbox & ein wenig LED-Licht - ohne Ladebooster zwischen den Batterien!
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 438
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Fragen zum Ausbau 2014 Sprinter KA

Beitrag von Exilaltbier » 14 Mär 2019 10:30

Okay....Butter bei die Fische !

Soll ich so einen Starterset kaufen:
https://www.fraron.de/solartechnik/sola ... -85891601/
oder:
http://solarshop24.de/epages/c070028c-3 ... selanlage2

Lieber wäre mir z.B.
...hier so einzeln ein flaches Flex-Panel...mit Sika oder Deka längs auf die Dachsicken geklebt, vorne an der Kopfseite komplett mit Dichtmasse auch zwischen den Sicken abgedichtet damit der Fahrtwind und der Regen nicht drunter können.
https://www.autobatterienbilliger.de/Fl ... Panel-100W

einen Laderegler:
https://www.myshop-solaire.com/regulate ... gIPG_D_BwE
oder http://solarshop24.de/Votronic-MPP-165- ... egler-1710

Dachdurchgang: http://solarshop24.de/epages/c070028c-3 ... ID=8525135

Kabel: http://solarshop24.de/epages/c070028c-3 ... 0401091-NN

Die Zweitbatterie :
http://solarshop24.de/epages/c070028c-3 ... s/11004103

Flaches Solarpanel habe ich lieber als so einen dicken Glasbaustein auf dem Dach( ich muss an meine Carporthöhe denken!) Dachdurchführung vorne im Bereich der fahrerseitigen B-Säule und innen unten an der Verkleidung raus in die Fahrerkonsole. Da sollte auch möglichst die Batterie und der Laderegler rein. An meinem seitlichen Sicherungspanel sind noch zig Steckplätze frei, die kann ich doch benutzen, oder ?

Habe ich mir damit auch die Möglichkeit offengehalten, da evtl. später mal so einen 230V Wechselrichter zwischenzuhängen, wenn ich mal die Flex oder einen Toaströster betreiben will ?
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Benutzeravatar
rainer k
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 126
Registriert: 18 Nov 2014 22:04
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Fragen zum Ausbau 2014 Sprinter KA

Beitrag von rainer k » 14 Mär 2019 10:54

... ich fahre die Produkte von Fraron und bin seit 4 Jahren damit sehr zufrieden, keine Ausfälle, Defekte ... TopBeratung!
Das "Starterset" https://www.fraron.de/solartechnik/sola ... -85891601/ habe ich auch, das flexible Solarpanel im vorderen Dachbereich kurz hinter der Antenne fest dauerhaft montiert. Würde heute aber eine flache AluDibondPlatte drunter montieren, da sich das Panel schon arg wellt. Wenn Du auf den Sicken verklebst, würde ich den vorderen Bereich nicht abdichten, damit Luft / Fahrtwind zirkulieren und Wärme ableiten kann.
Dahinter ist ein starres abnehmbares Solarmodul 100W auf flexiblen Sockeln verbaut, habe ich bei der letzten Marokkotour daheim gelassen, die flexiblen 100W haben ausgereicht (Kühlbox, Licht, Ladegeräte).
Gruß Rainer
Next Exit Afrika ... das Motorrad-Abenteuer-Reisetagebuch unserer Afrika-Auszeit, druckfrisch und bei uns zu bestellen: http://www.bembel-on-tour.de

Sprinter 313 NCV3, Bj.2011, KR, Oberaigner-Ausbau

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 438
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Fragen zum Ausbau 2014 Sprinter KA

Beitrag von Exilaltbier » 14 Mär 2019 11:04

Okay, Danke Rainer, gute Idee....Abwärme und AluDibondgrundplatte....isoliert die nicht? oder leitet die die Abwärme besser...oder sollte ich einfach eine 1mm Alublechplatte verkleben ?
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 438
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Fragen zum Ausbau 2014 Sprinter KA

Beitrag von Exilaltbier » 15 Mär 2019 08:57

Ich hab ja keine Ahnung/Erfahrung damit, aber kann es sein, dass die Sets bei uns in Frankreich wesentlich billiger sind. Oder sind die angebotenen Komponenten minderwertiger als z.B. der fraron Set ?
Nur mal so als Beispiel:

https://www.h2r-equipements.com/kits-pa ... gK-1fD_BwE

https://www.manomano.fr/panneau-solaire ... id=6767484

https://www.h2r-equipements.com/kits-pa ... &results=4

https://www.myshopenergy.fr/kit-solaire ... i_682.html

hier sogar mit Batterie:

https://www.manomano.fr/kit-solaire-aut ... id=3121809

https://solaireshop.fr/kit-solaire-100w ... -780w.html

https://solaireshop.fr/kit-solaire-100w ... ateau.html
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2366
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Fragen zum Ausbau 2014 Sprinter KA

Beitrag von jense » 15 Mär 2019 15:46

Die Preise sind auf jeden Fall gut. Ist die Frage ob das auch ankommt ... Hast du Erfahrungen mit den Shops??
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 438
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Fragen zum Ausbau 2014 Sprinter KA

Beitrag von Exilaltbier » 15 Mär 2019 16:01

Die Shops sind nicht so das Problem...eher die Courierfahrer. Da gibts je nach Zustellerbetrieb´ne Menge Halbwilder, die die Pakete so auf dem Wagenboden hin und herschleudern und dann auch noch zum Raussuchen ordentlich drauf herum stolpern...
Und wenn ich Paypalle habe ich doch auch Käuferschutz ....

zu dem SolaireShop könnte ich sogar hinfahren, ist knappe 2 Autostunden von hier in Cap Agde am Mittelmeer...
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 438
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Fragen zum Ausbau 2014 Sprinter KA

Beitrag von Exilaltbier » 25 Mär 2019 18:16

Moin in die allwissende Runde,

nächste Frage:

Habe jetzt für die "Fensterblechflächen" welche mit 19mm Armaflex beklebt sind( Rand und erhabenen Stellen der vertikalen Verstärkungen sind frei) die mit Kunstleder bezogenen Verkleidungsplatten aus 5mm Multiplex fertig.
Wie habt ihr eure Wandverkleidungen befestigt? Ich möchte jetzt möglichst nicht hören: " ...mit Sika einen Holzrahmen aufgeklebt und darauf die Verkleidungspanele verschraubt" :D

Ich tendiere zu .... ringsum eine Raupe Sika, dito zwischendurch auf den senkrechten Versteifungsprofilen auch insgesamt 4 Raupen, etwa so wie Fensterscheibenkleben, und dann das bezogene Holzpanel draufgedrückt und feddich.
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 655
Registriert: 18 Okt 2014 19:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Fragen zum Ausbau 2014 Sprinter KA

Beitrag von cappulino » 25 Mär 2019 18:43

Nietmuttern viewtopic.php?f=20&t=19603&p=190945&hil ... er#p190945 und wenn eine Kältebrücke anmerkt: Kunststoffschrauben
Ansonsten Holzleisten ankleben und reinschrauben oder ganz ungewöhnlich doppelseitiges Klettband.

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 438
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Fragen zum Ausbau 2014 Sprinter KA

Beitrag von Exilaltbier » 25 Mär 2019 20:22

Janee, meine Beschreibung ist wohl unverständlich.....ich mache morgen mal mit der Kamera Bilder....Gewindenieten geht schonmal gar nicht wegen fehlender Tiefe - da kann ich auch gleich von aussen Kontermuttern
....Holzleisten würde gehen - trägt mir aber zu viel auf - geht der Raumgewinn dann doch weitestgehend flöten.
....doppelseitiges Klebeband oder Spiegelklebeband, dann schon eher Schweineringelschwänzchen Kartuschenkleber, ansonsten naja, solala...dem traue ich nicht, besonders bei Kondensfeuchtigkeit oder Hitze verseift der Kleber trotz Primer und das Panel fällt ab.
Da vertraue ich einer Raupe Glaskleber oder Karosseriekleber Sika doch schon wesentlich mehr...
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2366
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Fragen zum Ausbau 2014 Sprinter KA

Beitrag von jense » 25 Mär 2019 21:38

Wenn du sicher bist, dass du nicht wieder ran willst spricht nichts gegen Ankleben mit sika. 6 Punkte reichen, da musst keine Raupen legen.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Antworten