AHK Anschlussgerät

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
8fly
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 27 Sep 2018 10:53
Wohnort: Wien

AHK Anschlussgerät

Beitrag von 8fly » 05 Apr 2019 15:48

Guten Tag
Ich habe bei meinem Sprinter 313 cdi BJ 04 16 mit AHK Vorbereitung eine AHK montiert. Jedoch stellt sich mir die Frage wohin mit dem Anschlussgerät. Unter dem Sitzkasten sind leider keine passenden Kabel. Weiß jemand Rat?
IMG_9704.JPG
sitzkiste
Dateianhänge
IMG_9701.JPG
anschlussbox

Benutzeravatar
hljube
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 280
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: AHK Anschlussgerät

Beitrag von hljube » 05 Apr 2019 17:52

Ich würde mal sagen du hast das falsche Steuergerät gekauft, wenn man hier aufmerksam liest hat sich die Verkabelung ab 11/14 von 4 auf 2 Stecker geändert.
Dein Wagen ist laut eigener Aussage von 04/16, das Steuergerät laut Aufdruck von 10/14...
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1

Vanagaudi
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1412
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: AHK Anschlussgerät

Beitrag von Vanagaudi » 05 Apr 2019 17:54

Schon mal dieses Thema durchgearbeitet?

Zweiter.... :roll:
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

8fly
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 27 Sep 2018 10:53
Wohnort: Wien

Re: AHK Anschlussgerät

Beitrag von 8fly » 06 Apr 2019 06:25

Wau Danke
Das ging ja rasch
Da hat sich der Händler wohl geirrt. Ich hab den E-Satz laut Fin bestellt. Aber eure Info bringt mich schon mal einen riesen schritt weiter.
Vielen Dank
Echt Spitze

8fly
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 27 Sep 2018 10:53
Wohnort: Wien

Re: AHK Anschlussgerät

Beitrag von 8fly » 06 Apr 2019 08:56

Weiß jemand die Teilenummer vom AAG ab 12/14

Vanagaudi
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1412
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: AHK Anschlussgerät

Beitrag von Vanagaudi » 06 Apr 2019 11:00

Du solltest gleich auf das neue Steuergerät mit der Möglichkeit, einen Hänger mit LED anschließen zu können, umsteigen:
Vanagaudi hat geschrieben:
22 Jul 2018 10:31
Hat man Option E57 (Elektrik für Anhängersteckdose) ab 12/2014 benötigt man
  1. Kabel mit Steckdose aber ohne Gehäuse am Rahmenleitungssatz B656 06 03
  2. und Steuergerät LED inklusive Steckdosengehäuse A 906 540 70 04
Für das Steuergerät mit LED allein wäre die Teilenummer A 906 900 99 01 zu ordern.

Welche Teilenummer hatte dein schon bestellter Elektrosatz?
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

8fly
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 27 Sep 2018 10:53
Wohnort: Wien

Re: AHK Anschlussgerät

Beitrag von 8fly » 06 Apr 2019 12:20

Ich besitze zur Zeit noch einen alten Anhänger. Jedoch die Vorbereitung schon für Led zu haben wäre sicher kein Nachteil.
Mein jetziger E-Satz trägt die Teilenummer B6 6 56 0612. Er würde eigentlich passen bis auf das AAG.
IMG_9715.JPG
IMG_9714.JPG
IMG_9713.JPG

8fly
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 27 Sep 2018 10:53
Wohnort: Wien

Re: AHK Anschlussgerät

Beitrag von 8fly » 08 Apr 2019 18:39

Danke an die Helfer
Ohne euch wär s richtig schwierig für mich gewesen.
So war der Umtausch ein Kinderspiel. Und so siehts nun aus.
IMG_9760.JPG
IMG_9759.JPG
IMG_9758.JPG

Benutzeravatar
hljube
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 280
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: AHK Anschlussgerät

Beitrag von hljube » 08 Apr 2019 19:17

Dein Dank gebührt allein Vanagaudi, der hier immer die nötigen Spezial-Infos so schön aufbereitet wieder gibt.

Eigentlich ne Frechheit, dass MB sein eigenes Teileprogramm nicht bedienen kann und trotz FIN nen falsches Teil raus gibt.
Schön dass jetzt alles läuft.
Und Thumbs Up für Rückmeldung mit Photos.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1

8fly
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 27 Sep 2018 10:53
Wohnort: Wien

Re: AHK Anschlussgerät

Beitrag von 8fly » 12 Apr 2019 17:27

IMG_9841.JPG
IMG_9839.JPG
Endlich Fertig
Bleibt nur noch ein Teil über. Kennt das jemand?

Vanagaudi
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1412
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: AHK Anschlussgerät

Beitrag von Vanagaudi » 12 Apr 2019 19:07

Ohne nach der Teilenummer geschaut zu haben, das sieht mir aus wie eine Kabeldurchführung.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1234
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: AHK Anschlussgerät

Beitrag von v-dulli » 12 Apr 2019 19:46

Damit sollte eigentlich der Einsatz im Steckdosengehäuse fixiert werden.
Gruß
v-dulli

8fly
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 27 Sep 2018 10:53
Wohnort: Wien

Re: AHK Anschlussgerät

Beitrag von 8fly » 15 Apr 2019 17:20

Ich war heute in der Werkstatt Anhänger E-Satz und Tempomat freischalten lassen. Pfffffff Meine Herren die lassen sich ihre Codes vergolden. 224 Euro ohne Wimpern zucken. Jedoch hatte ich ein CAN-Bus auf der Beifahrerseite nicht angesteckt. War aber in 1 Minute erledigt da ich alle Verkleidung schon demontiert hatte.
IMG_9864.JPG

Vanagaudi
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1412
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: AHK Anschlussgerät

Beitrag von Vanagaudi » 15 Apr 2019 18:36

8fly hat geschrieben:
15 Apr 2019 17:20
224 Euro ohne Wimpern zucken.
Viel, aber nicht übermäßig. Je nach Option werden 80€ bis 120€ pro Freischaltcode verlangt. Davon nimmt sich der Hersteller den Löwenanteil ab, die Werkstatt hat da kaum was von. Bei zwei Optionen bist du schnell mal auf 200, auch im übertragenem Sinne :wink:
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Antworten