Rost zwischen Radkasten und Seitenwand

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
clockhouse84
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 13 Aug 2017 20:26

Rost zwischen Radkasten und Seitenwand

Beitrag von clockhouse84 » 15 Apr 2019 09:11

Hallo Zusammen,

ich habe eine Rostproblematik am hinteren Radkasten im Falz zwischen Radkasten und Seitenwand. Ich bräuchte ein paar Tipps wie ich den Rost am besten dort rausbekomme bzw. stoppen kann.
Wo ich mit Werkzeug hinkomme versuche ich alles bis aufs blanke Blech runter zu schleifen. Direkt im Falz wäre jetzt die Idee mit Fluid Film A aus der Dose den Falz zu versiegeln, in der Hoffnung so das Weiterrosten zu stoppen.
Mit Fertan o. Co würde ich ungern im Falz arbeiten.

Wäre das ein möglicher Weg?
20190414_165823.jpg

P.S: Kann mir jemand sagen wofür die beiden Stopfen oben im Radkasten sind? Da habe ich auch Rost entdeckt und würde die beiden Löcher mit Alublech und Sikaflex 221 verkleben und schließen. Das Ganze dann von Außen Abdichten und Versiegeln.
20190414_143229.jpg

Viele Grüße
Christian

Civlo
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 17
Registriert: 04 Apr 2019 09:05
Wohnort: Braunschweig

Re: Rost zwischen Radkasten und Seitenwand

Beitrag von Civlo » 15 Apr 2019 10:08

clockhouse84 hat geschrieben:
15 Apr 2019 09:11
Mit Fertan o. Co würde ich ungern im Falz arbeiten.
Kannst Du mir erklären wieso Du darauf verzichtest? Denn genau das wäre jetzt mein Vorschlag gewesen: Setze einen vernünftigen Rostumwandler ein und versiegel das Ganze.
Mercedes Sprinter Mixto 313 CDI OM651, Bj: 2012, aquagrün, KM-Stand: 237.000, langer Radstand

Ausbau zum WoMo beginnt ab Mai 2019

Benutzeravatar
Nightliner
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 978
Registriert: 30 Mär 2016 15:09
Wohnort: Freystadt im Freistaat

Galerie
Fahrerkarte

Re: Rost zwischen Radkasten und Seitenwand

Beitrag von Nightliner » 15 Apr 2019 10:52

Fertan würde ich an der Stelle auch nicht nehmen. Aber das Problem kommt von aussen wo direkt im Spritzwasserbereich die Falzversiegelung beschädigt ist. Würde diese erst instandsetzen und dann mit Fett oder fluidfilm von innen behandeln.
Gruß aus Bayern, der Michl

Sprinter 316, BJ 2011

hljube
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 321
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: Rost zwischen Radkasten und Seitenwand

Beitrag von hljube » 15 Apr 2019 12:10

Das Thema gab's hier schon ausführlich.

Bitte schön: https://www.sprinter-forum.de/viewtopic ... 11&t=20192
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3824
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

Re: Rost zwischen Radkasten und Seitenwand

Beitrag von Rosi » 15 Apr 2019 12:19

... das Problem kommt von aussen wo direkt im Spritzwasserbereich die Falzversiegelung ...
des Herstellers quasi ungeschützt ist. Abhilfe: LOKARI Innenkotflügel. :shock:
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 134tkm noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald

clockhouse84
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 13 Aug 2017 20:26

Re: Rost zwischen Radkasten und Seitenwand

Beitrag von clockhouse84 » 15 Apr 2019 13:30

Super...danke für die erste Hilfe. Fertan würde ich ungern verwenden da ich nicht sicher bin ob ich auch alles wieder ausgewaschen bekomme. Wer weiß wo das fertan überall hinfließt.

Haben die stopfen auf dem Radkasten irgendeine Funktion oder kann ich dir final verschließen?

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1080
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Rost zwischen Radkasten und Seitenwand

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 15 Apr 2019 15:04

Hallo
Problem ist auch, das genau diese Stelle zwischen Radkasten und Seitenwand ab Werk unbehandelt sind.
Bei mir konnte man es sehr gut sehen. Auf das blanke Blech wurde einen Art Knetfuge gesetzt und dann überlackiert. Fertig.
Bisschen Feuchtigkeit und der Rost kann blühen. Als erstes kam bei mir diese Art Knetfuge hoch.
Ich hab es auch 2x mit Fertan behandelt, richtig auswaschen, mit Rostschutzfarbe überstrichen und dann nochmal mit Farblack rüber.
Fertig
Mehr dazu unter ... viewtopic.php?f=11&t=6745&hilit=m%C3%A4ngel&start=1290
Bj. Juli / 2010, 155.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

Antworten