Ventildeckel abnehmen 0M646

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Aviaterix
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 33
Registriert: 30 Mär 2019 12:41

Re: Ventildeckel abnehmen 0M646

Beitrag von Aviaterix » 23 Apr 2019 17:37

Danke an alle Beteiligten,

der Tipp von rolliexpress könnte zu 50% richtig sein :lol: . Ich habe die Steuerkette nun geöffnet und somit den Zylinderkopf abnehmen können.
Sieht böse aus, siehe Bilder. Das Gute ist wieder, als ich das Fragment des Ventils aus dem Kolben gezogen hatte, drehte der Motor wieder frei.
Die Zylinderwand sieht bis auf eine Stelle gut aus aber eine Stelle kann ja auch das Ende bedeuten. Da muß ich wieder einen Erfahrungsträger kontaktieren, der ein Urteil fällen soll. Vielleicht kann man es lappen, man fühlt die Stelle ganz leicht mit dem Finger. Da der Kolben ziemlich zerstört ist, ist fraglich ob ich die Kolbenhöhe vergleichend messen kann, um festzustellen ob das Pleul i.O. ist.
Mit Zylinderreihenfolge meine ich ob man von vorn anfängt zu zählen, wie rolliexpress, oder von hinten, dann wäre der defekte Zylinder Nummer 4. Der Hydrostößel ist ja am Rand völlig ausgeknabbert und das innere, eingesetzte Blech völlig ausgeschlagen. Das ist aber das Einlaßventil, das dem zerstörten Auslaßventil genau gegenüberliegt. Ich muß also auch checken ob der Ölkanal für den Stößel frei ist.
Dateianhänge
20190423_175517[1].jpg
20190423_174316[1].jpg
20190423_174309[1].jpg
Mercedes Sprinter 313 Kasten Typ 906 Bj. 7/2007

0815^
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 18 Feb 2019 06:14

Marktplatz

Re: Ventildeckel abnehmen 0M646

Beitrag von 0815^ » 23 Apr 2019 17:49

Wenn du was mit dem Finger spürst, muss der Block aufs nächste Übermaß gebohrt und gehont werden.

Was willst du da läppen? Das ist nicht gängig, da wird gehont, aber wenn in einer Riefe Material abgetragen ist, bringt es nichts.
Zuletzt geändert von 0815^ am 23 Apr 2019 17:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1276
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Ventildeckel abnehmen 0M646

Beitrag von v-dulli » 23 Apr 2019 17:50

Aviaterix hat geschrieben:
23 Apr 2019 17:37
Mit Zylinderreihenfolge meine ich ob man von vorn anfängt zu zählen, wie rolliexpress, oder von hinten, dann wäre der defekte Zylinder Nummer 4.
1. Zylinder bei MB-Motoren immer gegenüber der Kraftabgabeseite.
Gruß
v-dulli

Civlo
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 04 Apr 2019 09:05
Wohnort: Braunschweig

Re: Ventildeckel abnehmen 0M646

Beitrag von Civlo » 23 Apr 2019 18:25

0815^ hat geschrieben:
23 Apr 2019 17:49
Wenn du was mit dem Finger spürst, muss der Block aufs nächste Übermaß gebohrt und gehont werden.
Da wird nichts gebohrt. Die Lauffläche wird mit den passenden Leisten direkt auf Maß gehont. Du kannst mit 2k Abdruckmasse mal die betroffene Stelle beschmieren. Nach dem Aushärten dann einen schmalen Streifen rausschneiden und ab unters Mikroskop. Dann weißt du, auf welches Übermaß du noch gehen kannst.
Mercedes Sprinter 313 CDI OM651, Bj: 2012, aquagrün, KM-Stand: 237.000, langer Radstand

Ausbau zum WoMo beginnt ab Mai 2019

0815^
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 18 Feb 2019 06:14

Marktplatz

Re: Ventildeckel abnehmen 0M646

Beitrag von 0815^ » 23 Apr 2019 20:18

Und woher nimmt man dann die passenden Kolben?

Die gibts nur Standard, +0,25 und noch mehr...

Ob der Instandsetzer nun +0,25 bohrt und dann hont, oder nur hont bleibt natürlich ihm überlassen....
Aber die die ich kenne, denen sind bei 2,5/10 die Steine zu schade.

Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1628
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ventildeckel abnehmen 0M646

Beitrag von Vanagaudi » 23 Apr 2019 23:26

Kolben gibt es als Ersatzteil. Deiner sieht nach der Schmiedearbeit sowieso so aus, als wenn er ausgetauscht werden müsste. Den Zylinderkopf bekommt man auch nicht mehr hin. Ich würde mir an deiner Stelle Gedanken zu einem Komplettmotortausch machen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Aviaterix
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 33
Registriert: 30 Mär 2019 12:41

Re: Ventildeckel abnehmen 0M646

Beitrag von Aviaterix » 24 Apr 2019 20:24

Hallo hier wieder ein Update,

habe heute den Kolben vermessen um festzustellen ab das Pleul was abbekommen hat. Konnte 2 unversehrte Stellen finden und die Werte im Vergleich zu Zylinder 1 sind gleich. Wenn mein Spezi am Freitag den Kratzer am Zylinder begutachtet hat werde ich entscheiden was zu tun ist.

Holger
Mercedes Sprinter 313 Kasten Typ 906 Bj. 7/2007

Sepp
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 368
Registriert: 05 Mär 2009 10:20
Wohnort: 33154

Re: Ventildeckel abnehmen 0M646

Beitrag von Sepp » 25 Apr 2019 06:15

Moin!

Ohhjeeee, das hat aber ordentlich gerappelt.

Würde da auch zu einem Tauschmotor tendieren, denn da muss ja so EINIGES neu.

Nur so nebenbei, warum hast Du denn die Steuerkette geöffnet!?
Hätte nicht sein müssen, den Zylinderkopf kannst Du auch so de- und wieder montieren.

Gruß
Sepp
Sprinter 903.622 Doppelkabine - 313CDI - 04/2002 - mit Tischer 360S als Wechselaufbau - D5WS und original Klimaanlage nachgerüstet - 2x Recaro Ergomed SAB Klima auf Schwingsitzkonsole - Brock RC15T in 6,5x16 ET63 mit 225/75R16 BF Goodrich A/T KO2

Aviaterix
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 33
Registriert: 30 Mär 2019 12:41

Re: Ventildeckel abnehmen 0M646

Beitrag von Aviaterix » 25 Apr 2019 07:18

Hallo Sepp,

die Gehäuseteile am Zylinderkopf waren für mich erst einmal nicht zu entfernen, da die Schrauben ziemlich angegammelt sind und extrem fest sitzen.Ich bekomme erst in kürze einen Stecknußsatz mit dem ich dann Kraft ausüben kann. Ich gehe mal davon aus, dass du das meinst. Es ist ja scheinbar hier im Forum so üblich: "Warum hast du nicht, man kann das viel einfacher machen usw..." aber dann wird nicht gesagt, wie es dann einfacher wäre.

Holger
Mercedes Sprinter 313 Kasten Typ 906 Bj. 7/2007

0815^
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 18 Feb 2019 06:14

Marktplatz

Re: Ventildeckel abnehmen 0M646

Beitrag von 0815^ » 25 Apr 2019 08:46

Bei vielen Arbeiten setzt man halt auch ein Grundwissen voraus.

Dokumentierte doch mal einen Hausbau in einem Bauforum und fang mit dem Dach zuerst an...

der.harleyman
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 26
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Ventildeckel abnehmen 0M646

Beitrag von der.harleyman » 25 Apr 2019 21:40

Hallo Holger,
relax...! Bis jetzt läuft doch alles "nach Plan". Die Kette würde ich bei einer Motorrevision auf keinen Fall drin lassen. Das Teil kann durch den starken Schlag oben im Zylinder vorgeschädigt sein! Wenn Du später die neue Kette einsetzt, wirst Du die alte mögl. ohnehin öffnen, um die neue daran anzubinden.
Das wissen wir aber erst später, wenn es so weit ist, dass es ans Zusammenbauen geht.
Lass es uns ruhig angehen. Halte uns auf dem Laufenden und stelle Fotos ein.
Derzeit habe ich noch keine Schäden an der Zylinderlaufbahn gesehen. Das Kurbelgehäuse wäre also mögl. noch zu retten.
Toi, toi, toi!
der harleyman, der seinen passenden Sprinter noch sucht

Aviaterix
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 33
Registriert: 30 Mär 2019 12:41

Re: Ventildeckel abnehmen 0M646

Beitrag von Aviaterix » 27 Apr 2019 20:58

Hallo,
komme soeben aus der Werkstatt und habe den Kolben inkl. Pleul ausgebaut. Auf dem Kolben steht "Normal", dass heißt es ist ein Standardkolben??? Die Kolbenringe haben es auch überlebt. Mein Spezi war da und hat grünes Licht gegeben das Kurbelgehäuse wieder zu verwenden. Nun kann die Reparatur beginnen.

Holger
Dateianhänge
20190427_214120[1].jpg
20190427_212922[1].jpg
Mercedes Sprinter 313 Kasten Typ 906 Bj. 7/2007

Aviaterix
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 33
Registriert: 30 Mär 2019 12:41

Re: Ventildeckel abnehmen 0M646

Beitrag von Aviaterix » 27 Apr 2019 21:32

Oh man ist wohl doch schon zu spät zum Schrauben. Auf dem Kolben steht NORAL oder wahrscheinlich NÜRAL. Weitere Daten sindR1 und 8853!

Sorry Holger
Mercedes Sprinter 313 Kasten Typ 906 Bj. 7/2007

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1276
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Ventildeckel abnehmen 0M646

Beitrag von v-dulli » 27 Apr 2019 21:53

Die Kolben müssen, laut MB, satzweise erneuert werden und die Pleuellager gibt es ebenfalls nur satzweise.
Gruß
v-dulli

Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1628
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ventildeckel abnehmen 0M646

Beitrag von Vanagaudi » 27 Apr 2019 23:47

Aviaterix hat geschrieben:
27 Apr 2019 21:32
Auf dem Kolben steht NORAL oder wahrscheinlich NÜRAL.
Aus dem Wiki:
Die heutige Federal-Mogul Nürnberg GmbH in Nürnberg (gegründet 1924 als Nüral, später Alcan) produziert mit ca. 1.000 Mitarbeitern Kolben für Fahrzeughersteller wie z. B. VW, MAN Nutzfahrzeuge, Daimler AG oder BMW. Vorrangig werden dabei Kolben für Dieselfahrzeuge entwickelt und produziert. Darüber hinaus ist Nürnberg Sitz des Technologiezentrums für die Kolbenproduktion.
Nüral ist weiterhin eine Marke der Federal-Mogul Motorparts. Die Nüral Kolben für den OM646 kosten zwischen 50€ und 100€ das Stück im Ersatzteilhandel.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Antworten