Rost-Beratung

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
Lack_Rick
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 218
Registriert: 31 Jul 2019 08:23
Wohnort: Sachsen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Lack_Rick »

Eine Frage die mich brennend Interessiert: Steckt Ihr die Clips zu erst ins Blech und klopft dann das Brett drauf oder anders herum? :?:


Grüße
Lack_Rick
Gut geglüht ist halb gestartet :D

#SieFahrenVerdächtigLangsam :mrgreen:

PeterZ
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 20
Registriert: 05 Mär 2020 19:32

Re: Rost-Beratung

Beitrag von PeterZ »

Ich habe erst die Clips in die beplankung, dann Dichtmasse aufs die Clips, dann ins Blech

Kompass
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 67
Registriert: 18 Jun 2020 19:53
Wohnort: am schönen Bodensee

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Kompass »

Lack_Rick hat geschrieben:
15 Jul 2020 09:34
Eine Frage die mich brennend Interessiert: Steckt Ihr die Clips zu erst ins Blech und klopft dann das Brett drauf oder anders herum? :?:


Grüße
Lack_Rick
Also ich hab ersteres gemacht, macht meiner Meinung nach auch Sinn.
Dichtmasse oder Dichtband rauf , Klipse rein und dann die Verkleidung rauf.

Gruß Christoph
- Don’t follow me! I am lost too! -

Umbau eines Crafter L2H2 BJ 2011...dauert noch etwas an :o

Benutzeravatar
QA516
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 70
Registriert: 31 Jul 2019 14:24
Wohnort: Rheinischer Westerwald

Galerie

Re: Rost-Beratung

Beitrag von QA516 »

Kompass hat geschrieben:
14 Jul 2020 08:45
...Ich habe die Clipse mit Dichtband abgedichtet und anschließend noch Hohlraumversiegelung (Kaltwachs) aufgesprüht...
Das ist das erste Mal, dass ich eine Tür mit abgenommener Verkleidung sehe, danke!
Die Kunststoffteile zieht man von außen ab, richtig?
Und die Klipse müssen dann erneuert werden, stimmts?

Gruß
Rainer
W906 518CDI 4x4 Bj.2009 ehem.RTW, jetzt Womo

Kompass
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 67
Registriert: 18 Jun 2020 19:53
Wohnort: am schönen Bodensee

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Kompass »

Die Verkleidungen sind meist noch mit ein, zwei Schrauben verschraubt. Schau also genau hin bevor du wie ein Ochse an den Verkleidungen ziehst :mrgreen:

Dann aber einfach dran ziehen und die Dinger kommen mit tosendem Lärm aus Der Karosse.
Wenn du von innen noch rankommen solltest kannst du diese ja auch raus drücken von innen.

Ich hab mir die Clipse angeschaut und die die noch gut aussahen einfach weiterverwendet aber die bekommst du für 20ct oder so das Stück beim Service.
- Don’t follow me! I am lost too! -

Umbau eines Crafter L2H2 BJ 2011...dauert noch etwas an :o

Benutzeravatar
QA516
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 70
Registriert: 31 Jul 2019 14:24
Wohnort: Rheinischer Westerwald

Galerie

Re: Rost-Beratung

Beitrag von QA516 »

Danke!
W906 518CDI 4x4 Bj.2009 ehem.RTW, jetzt Womo

Benutzeravatar
Opa_Karl
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 26 Mai 2020 16:20
Wohnort: Sundebru / Norwegen

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Opa_Karl »

Hallo Leute :-)

Habe ein Rostproblem an meinem Sprinter w906 Bj 11 2009 . Nachdem ich die Seitenpaneele außen entfernt habe stockte mir der Atem.
Hier muss ich wohl Schweißen,verstehe aber den Aufbau nicht so richtig . Wie würdet ihr vorgehen siehe Bild,Ansicht von Außen.
Rost_seitenteil_aussen.jpg
hilsen Karl

Lars72
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 377
Registriert: 20 Aug 2009 18:07

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Lars72 »

Wenn noch keine Löcher da sind und du mit dem Schraubendreher noch nicht durchkommst, würde ich einfach den Rost mit Fluidfilm oder mineralischem Sägekettenöl einstreichen. Beides suppt zwar im Sommer seitlich raus und gibt dann hässliche Fett-Streifen auf dem übrigen Lack, aber es rostet da nie wieder. Gut, kann sein, dass du die Behandlung nach ein paar Jahren wiederholen musst. Aber es macht am wenigsten Arbeit und wirkt sehr zuverlässig, bloß die Optik ist nicht für jeden ;-)

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1090
Registriert: 07 Aug 2014 15:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Mopedfahrer »

Hallo Karl,

wenn das Blech noch nicht durchgerostet ist, würde ich das Blech so gut es geht säubern, Rostumwandler drauf und dann das Ganze mit Fluid Film oder Mike Sanders konservieren.

Das Ganze funktioniert natürlich nur, wenn das Blech noch nicht zu tief angegriffen ist.
Leider kann man das auf dem Bild nicht so richtig erkennen.
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Benutzeravatar
Opa_Karl
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 26 Mai 2020 16:20
Wohnort: Sundebru / Norwegen

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Opa_Karl »

Hallo,
Das Blech wo die oberen Clips sind ist teilweise Blätterteig da kommt man mit dem Finger durch,sieht man gut auf dem Bild.
Habe es erst mal mit Owatrol ein gesprüht . Die Reparatur dachte ich mir so,dass ich das alte Blech raus schneide einen Winkel 30x30mm auf die Bodengruppe schweiße und dann eine Blechplatte von oberen Seitenteile da wo die schräge Kante ist von 20 mm und runter bis zum Unterteil ohne diese Falz,denn da steht das Wasser . Siehe meine Strichzeichnung.
Seitenteil
Seitenteil
Seitenteil_alt
Seitenteil_alt
Seitenteil_neu
Seitenteil_neu
Denke ihr dass das so okay ist?
hilsen Karl

Ps: In die Ovalen Löcher konnte ich rein gucken,da sieht es gut aus.

Kompass
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 67
Registriert: 18 Jun 2020 19:53
Wohnort: am schönen Bodensee

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Kompass »

Ich bin da heute zufällig über ein Werkzeug gestolpert, dass für den Eröffner dieses Beitrags und andere Leidensgenossen eventuell recht hilfreich sein könnte.

Ea handelt sich um sogenannte Nadelentroster/Druckluftnadler/Nadelhammer

Ich weiss nicht wie praktikabel das Ganze ist, jedoch würde man damit sicherlich in die unzugängliche Stelle kommen.

Gruß aus Bella Italia 8)
- Don’t follow me! I am lost too! -

Umbau eines Crafter L2H2 BJ 2011...dauert noch etwas an :o

Benutzeravatar
Lack_Rick
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 218
Registriert: 31 Jul 2019 08:23
Wohnort: Sachsen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Lack_Rick »

Kompass hat geschrieben:
25 Jul 2020 21:50
Ich bin da heute zufällig über ein Werkzeug gestolpert, dass für den Eröffner dieses Beitrags und andere Leidensgenossen eventuell recht hilfreich sein könnte.
Ea handelt sich um sogenannte Nadelentroster/Druckluftnadler/Nadelhammer
Gruß aus Bella Italia 8)
Wenn dann doch bitte den https://www.google.com/search?q=Monti+M ... e&ie=UTF-8


Das ist das Original. Kannst auch mit 10% Aufschlag in den umgelabelten Kisten der einschlägigen Werkzeuglieferanten kaufen. :mrgreen:


Grüße
Lack_Rick
Gut geglüht ist halb gestartet :D

#SieFahrenVerdächtigLangsam :mrgreen:

Kompass
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 67
Registriert: 18 Jun 2020 19:53
Wohnort: am schönen Bodensee

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Kompass »

Sind ja zwei unterschiedliche Prinzipien und gerade mit nem rotierenden Teil kommt man meiner Meinung nach schwer bis garnicht an die Stellen an denen der Threadersteller Probleme hat.

Gruß
- Don’t follow me! I am lost too! -

Umbau eines Crafter L2H2 BJ 2011...dauert noch etwas an :o

Antworten