Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 877
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Mopedfahrer » 03 Mai 2019 14:09

Hallo Freunde,

heute hatte ich plötzlich, während der Fahrt einen Leistungsverlust.
Keine Power mehr, Berge waren nur noch mit Drehzahlen jenseits der 3000 U/min und niedrigem Gang zu bewältigen.

Am nächsten Parkplatz Motor aus, Zündschlüssel raus, Motor neu starten - keine Veränderung.

Zuhause dann das Diagnosegerät angeschlossen. Bekomme bei der Steuereinheit "CDI 4 Zylinder" den Fehler 2633 000.
Der Fehler läßt sich nicht löschen.
Hatte auch den Fehler 2011 000. Der ließ sich löschen. ((Mass air flow sensor) Measuring range exceeded)

Mittlerweile weiß ich, dass der Fehler 2633 den Luftmengenmesser betrifft:
"The signal from component B101 (Mass air flow sensor) is faulty."

Reicht es hier, einfach den Luftmenegenmesser zu tauschen?
Oder verbergen sich möglicherweise (noch) andere Fehlerquellen hinter der Meldung?

Das Problem ist: morgen früh wollte ich in den Urlaub fahren ...
Da mein :D bei Ersatzteilen sehr schnell ist, könnte ich das Teil bis morgen haben und käme dann zwar etwas verspätet los - aber ich käme immerhin los :D
In dem Zustand brauche ich nicht zu fahren - Leistung gleich Null.

Das komische ist: im KI wurde kein Fehler angezeigt.
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 635
Registriert: 18 Okt 2014 19:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von cappulino » 03 Mai 2019 19:22

Kontrollier mal den Kabelbaum auf Marderbiss oder anderweitige Unterbrechung. Hattest du nach dem Wüstentrip nicht auch den Luftfilter draußen? sitzt der wieder richtig, auch der Stecker?

Kannst du über Messwertblöcke die Luftmassenwerte prüfen, bei Drehzahländerung müssen sie sich ändern. Mit deiner Diagnose kann ich dir aber nicht genau sagen wo du das findest, da braucht man einen Tip der MBler wie v-dulli

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 877
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Mopedfahrer » 03 Mai 2019 20:07

Hallo Michael,

das habe ich vergessen zu erwähnen: den Stecker habe ich als erstes geprüft - der war bombenfest.
Ich habe ihn auch mehrmals ab- und wieder angesteckt, damit er auch sicher Kontakt hat.
Den Luftfilter habe ich natürlich gewechselt - der war bei soviel Sand nicht mehr zu gebrauchen.
Das Kabel werde ich mir heute noch mal genauer ansehen.

Aufgrund der Fehlermeldung, die ich löschen konnte (2011: (Mass air flow sensor) Measuring range exceeded) deutet ja vieles auf den Luftmassenmesser.
Ich habe über das Prüfgerät noch viele andere Parameter geprüft, aber leider weiß ich als Laie nicht viel mit den Werten anzufangen.

Was ich weiterhin komisch finde, ist die Tatsache, dasss mir das KI keinen Fehler gemeldet hat. Nachdem die Leistung weg war (ich war gerade in der Auffahrt auf eine Autobahn) habe ich als erstes im KI nach einen Fehler gesucht, aber da war nichts, auch keine Warnlampe. So wie der Motor an Leistung verloren hat, war das eigentlich ein Notlauf.
Auf der Autobahn war ich dann so langsam (es ging leicht bergauf), dass mich die Polizisten die mich in einem Polizeiauto überholt haben, ganz komisch angeschaut haben ...

Ich hab den Luftmassenmesser (oder auch Luftmengenmesser) nun auf die schnelle beim :D bestellt. Morgen um 9 Uhr kann ich ihn abholen.
Den alten habe ich schon ausgebaut (sind ja nur zwei Schrauben und eine Schelle).

Obwohl ich eigentlich morgen um 6 Uhr in den Urlaub starten wollte, ist der Zeitpunkt für den Fehler eigentlich nicht mal so schlecht:
Er hätte ja irgendwo in Frankreich, Spanien oder Portugal auftreten können, oder noch besser: vor ein paar Wochen mitten in den Dünen - das wäre erst blöd gewesen ...
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6055
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Opa_R » 04 Mai 2019 13:52

Hy :wink:
An einen Defekten LLM glaub ich eher nicht , ist meist nur ein "Phantomfehler" der eine andere Ursache hat ! Unterdruckanlage i.o? Füllstand DPF ? Saugrohr dicht ??
Leider kann ich dir bei dem Anderen Fehler nicht helfen , dazu müßt man die "Übersetzung" haben , ist ja kein Stardiagnose Aussage 8) :roll:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D , 209 D , 312 D , 316 CDI , 318 CDI

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 635
Registriert: 18 Okt 2014 19:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von cappulino » 04 Mai 2019 21:41

Kann Restschmutz vom Wüstentrip auf dem Heißfilm sein... oder ein vergessener Lappen / Tierchen im Ansaugrohr. Anton wie weit bist du gekommen,
Winter oder Frühling unter den Rädern?

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 877
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Mopedfahrer » 04 Mai 2019 21:58

Hallo,

@Schorsch: Danke für den Hinweis.

Aber in meinem Fall war es wahrscheinlich der LMM.
Ich habe ihn heute morgen pünktlich um 9 Uhr beim :D abgeholt.
Der Verkäufer hat mich noch geschockt mit dem Hinweis, dass ich den LMM erst noch anlernen muss ..

Zuhause habe ich ihn dann eingebaut und versucht, den Fehler zu löschen - was aber nicht gelang.

Also habe ich versucht, hinter das Geheimnis des "Anlernens" zu kommen.
In den vielen Menüs habe ich diesen Begriff nirgends gefunden aber irgendwie bin ich dann intuitiv doch ins richtige Menü gegangen und habe dann annschließend den Fehler doch löschen können.

Und jetzt stehe ich in der Nähe von Lyon und bin heute über 900 Kilometer ohne Probleme gefahren - mein Schnuffi läuft wie eine Eins :D

@Schorsch: Aber irgendwie habe ich auch den Verdacht, dass der LMM gar nicht kaputt war.
Wenn ich wieder Zuhause bin und etwas Zeit habe, werde ich den alten LMM nochmal einbauen - hoffentlich weiß ich dann noch, wie das anlernen geht ...

@Michael: Restschmutz und Tierchen kann ich ausschließen - das habe ich alles nach meinem Wüstentripp schön sauber gemacht.
Wenn der LMM nicht kaputt war, dann bich ich eher bei Schorsch mit dem Geisterfehler.

Und jetzt hoffe ich, dass mein Schnuffi die restlichen 7000 bis 8000 Kilometer auch noch ohne weitere Probleme durchhält.
Meinen Tester habe ich aber zur Sicherheit mitgenommen ... :wink:
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Schaubi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 228
Registriert: 02 Jan 2017 17:13
Wohnort: Linz

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Schaubi » 05 Mai 2019 06:05

Hallo Anton

Ich glaube ja dass Du einfach viel zu oft auf Urlaub fährst und das Dein Schnuffi nicht mehr mitmachen will :D
Schönen Urlaub und
Lg

Andi

Benutzeravatar
Vagabundo
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 704
Registriert: 21 Jan 2012 15:21

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Vagabundo » 05 Mai 2019 09:24

Schaubi hat geschrieben:
05 Mai 2019 06:05
Hallo Anton

Ich glaube ja dass Du einfach viel zu oft auf Urlaub fährst und das Dein Schnuffi nicht mehr mitmachen will :D
Schönen Urlaub und
Lg

Andi
Da schließe ich mich mal an.... :mrgreen:

Bei mir war vor kurzem am Ladeluftsystem ein Übergangsstück mit Dichtung undicht. Nachdem es ausgebaut wurde konnte man anhand des Anpreßbildes erkennen, daß die Dichtung nie richtig ( "Danke Stern " ) eingepaßt war. Jetzt läuft er gefühlsmäßig wieder spritziger.....

Schönen Urlaub / Gruß Vagabundo

Schaubi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 228
Registriert: 02 Jan 2017 17:13
Wohnort: Linz

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Schaubi » 09 Mai 2019 20:02

Jetzt hab ich noch über Anton gelästert dass er zuviel auf Urlaub fährt und sein Sprinter das nicht mitmacht :) Jetzt hab ich das gleiche Problem, keine Leistung, keine Motorkontrolle. Hab ihn eben aus der Garage geholt weil wir übers WE weg wollen und.dann das. Meine Frage, wo sitzt der Luftmassenmesser? Den hab ich jetzt mal im Verdacht. Stimmt es,wenn man den LMM absteckt und er wieder halbwegs normal geht, der defekt ist. Da er einen Mittelwert annimmt?

Lg

Andi

Schaubi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 228
Registriert: 02 Jan 2017 17:13
Wohnort: Linz

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Schaubi » 09 Mai 2019 20:12

Ist ein315 4x4 Automatic Bj 2008 mit 138000 Km

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 877
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Mopedfahrer » 09 Mai 2019 22:52

Schaubi hat geschrieben:
05 Mai 2019 06:05
Ich glaube ja dass Du einfach viel zu oft auf Urlaub fährst und das Dein Schnuffi nicht mehr mitmachen will :D
Schönen Urlaub und
Lg
Andi
Hallo Andi,

zu oft kann man doch gar nicht in den Urlaub fahren :wink:

Du hast scheinbar den gleichen Motor wie ich: der LMM sitzt beim 315er direkt am Luftfilterkasten links (wenn man von vorne in den Mortorraum schaut).
Ob das mit dem abstecken des LMM so einfach funktioniert weiß ich nicht.
Wie ich schon geschrieben habe, denke ich, das Opa_R (Schorsch) Recht hat: es könnte auch nur so ein Phantom-Fehler gewesen sein. Ich hab mir einen neunen LMM geholt (Kosten: 350 € ...) und ihn dann angelernt.
Später habe ich in einem anderen Forum gelesen, dass ein Mercedes-Mechaniker einen Betroffenen folgenden Trick verraten hat:
5x Zündung ein (bis alle Lampen leuchten) und wieder aus (bis alle Lampen wieder weg sind) und der LMM soll damit zurückgesetzt sein.
Und (falls er nicht wirklich defekt ist) sollte er wieder funktionieren.
Klingt für mich wie Hokuspokus - aber einen Versuch ist es doch auf jeden Fall wert. Kann ja nichts kaputt gehen.
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2067
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Vanagaudi » 10 Mai 2019 01:09

Mopedfahrer hat geschrieben:
09 Mai 2019 22:52
Später habe ich in einem anderen Forum gelesen, dass ein Mercedes-Mechaniker einen Betroffenen folgenden Trick verraten hat:
5x Zündung ein (bis alle Lampen leuchten) und wieder aus (bis alle Lampen wieder weg sind) und der LMM soll damit zurückgesetzt sein.
Und (falls er nicht wirklich defekt ist) sollte er wieder funktionieren.
Kann ich mir nicht vorstellen. So kann man doch höchstens temporäre Fehlereinträge zurücksetzen, die sich sowieso irgendwann selbst löschen würden. Ich habe noch eine andere Meinung dazu gefunden:
Die Adaptionswerte des LMM im Steuergerät lassen sich nicht so einfach im "Do it Your self" löschen. Dazu müsste das Fahrzeug entweder bei MB an die Star-Diagnose oder an eine andere Diagnose Software. Allerdings braucht es dafür schon eine etwas hochwertigere Software als die handelsüblichen Auslesegeräte.
Dieser Aussage würde ich eher folgen. Aber die Lernwerte sollten sich nach gewisser Laufzeit auch von selbst nachstellen, ohne dass man was dazu tun muss.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Schaubi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 228
Registriert: 02 Jan 2017 17:13
Wohnort: Linz

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Schaubi » 10 Mai 2019 15:39

So, er läuft wieder. Nachdem ich selbst keinen sichtbaren defekt finden konnte hat mich mein MB Dealer kurzfristig drangenommen. Tester angesteckt, sichtprobe des Mechanikers und nach zwei Minuten hatte ers. Der Unterdruckschlauch der die beiden Turbos ansteuert am Bremskraftverstärker war runter. Angesteckt, Und er lief wieder perfekt. Hab dann noch das Vorderachsöl wechseln lassen. Sollte regelmäßig gewechselt werden.
Bin im Notlauf 40 km zum Händler geafahren, das ist ein Erlebnis. Da wird selbst der Traktor zum Feind :D Danke an alle für die Antworten.
3B59F4F3-19EF-4296-8991-7073CECF06D1.jpeg
Wochenende geretttet,

Lg

Andi

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 635
Registriert: 18 Okt 2014 19:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von cappulino » 18 Mai 2019 21:05

Anton wie läuft/lief der Wagen?

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 877
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Mopedfahrer » 19 Mai 2019 15:46

cappulino hat geschrieben:
18 Mai 2019 21:05
Anton wie läuft/lief der Wagen?
Hallo Michael,

unser Schnuffi läuft wie eine "1"!

Über 4000 Kilometer keine Probleme, keine Störungen - so kann es auch die nächsten 3000 Kilometer bleiben 😀
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Antworten