Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 945
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Mopedfahrer » 22 Mai 2019 21:43

So, nun ist mein Fehler doch wieder da ... Sch....e :x

Plötzlich auf der Autobahn Leistungsverlust. Keine Fehlermeldung, nichts.
Auf den nächsten Rastplatz gefahren und Fehler ausgelesen.
Nichts, kein Fehler!
Weder mein iCarsoft i980 noch mein Xentry zeigen einen Fehler an - trotzdem hat der Motor keine Leistung.

Ich bin jetzt noch 80 Kilometer weiter in den nächsten größeren Ort gefahren (ca. 150 Kilometer vor Madrid) und stehe nun vor einer Mercedes-Werkstatt.

Ich bin Mal gespannt, was die ohne Fehlermeldung machen ...

Hat von euch noch jemand Idee was ich prüfen könnte?
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2711
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Vanagaudi » 22 Mai 2019 22:39

Ich überlege, ob da etwas ganz gewollt in die Motorsteuerung eingreift, ohne dass Fehlereinträge gemacht werden. Da fällt mir die
  • Anti-Schlupf-Regelung
  • Low Range Betrieb
  • Betätigen der Betriebsbremse
ein. Bei den ersten beiden müsste jedoch eine Anzeige aufleuchten.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Schaubi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 245
Registriert: 02 Jan 2017 17:13
Wohnort: Linz

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Schaubi » 23 Mai 2019 05:47

Hallo Anton

Bei mir wars wie geschrieben ein Unterdruckschlauch am Bremskraftverstärker und da kommt auch keine Fehlermeldung. Wird bei Dir wahrscheinlich nicht so sein weil er beim letzten mal mit dem neuen LMM wieder lief. Hast ja nirgends einen Unterdruckschlauch angesteckt.
Vanagaudi hat geschrieben:
22 Mai 2019 22:39
Ich überlege, ob da etwas ganz gewollt in die Motorsteuerung eingreift, ohne dass Fehlereinträge gemacht werden. Da fällt mir die
  • Anti-Schlupf-Regelung
  • Low Range Betrieb
  • Betätigen der Betriebsbremse
ein. Bei den ersten beiden müsste jedoch eine Anzeige aufleuchten.
Beim betätigen der Betriebsbremse müssten auch die Bremslichter an sein.

Alles gute

Andi

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 945
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Mopedfahrer » 23 Mai 2019 08:41

53EC1272-61C2-4C37-A1B8-6C26C86ED8FD.jpeg
Hallo,

Ich war eben in der Werkstatt- leider ohne Erfolg.
Die haben nur die Fehler ausgelesen und natürlich nichts gefunden.

Weiter suchen wollten sie auch nicht, vermutlich wegen der Sprachschwierigkeiten.

Was ist das Teil oben auf dem Bild? Kennt das jemand?
Der Schlauch, der da reingeht sitzt sehr straff. Ich vermute, das gehört irgendwie zu Unterdruckanlage für den Turbo. Da könnte evtl. (durch die Spannung) ein Leck in der Unterdruckanlage entstanden sein.
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2711
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Vanagaudi » 23 Mai 2019 09:19

Mopedfahrer hat geschrieben:
23 Mai 2019 08:41
Was ist das Teil oben auf dem Bild? Kennt das jemand?
Unterdruckspeicher. Ein Leck im Unterdrucksystem führt jedoch meist zu Fehlereinträgen beim Ladedruck (und auch zum LMM).
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 945
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Mopedfahrer » 23 Mai 2019 09:37

O.k., danke!
Dann ist es das vermutlich nicht.

Ich bin jetzt weitergefahren und habe mir die Live-OBD-Daten anzeigen lassen.
Was mir dabei aufgefallen ist: die Werte für die Drosselklappe ändern sich nicht!
Absolute Drosselklappenstellung: 94,9 %
Befehl Steuerung Drosselklappensteller: 0%

Die Werte ändern sich nicht, egal ob ich sie im Stand abfrage oder während der Fahrt.
Ist das normal?
Müsste sich die Drosselklappe nicht verstellen und dementsprechend auch die Werte sich ändern?
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2711
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Vanagaudi » 23 Mai 2019 10:00

Opa_R hat geschrieben:
[...] einfach neu Anlernen , damit sie die Anschläge ins Steuergerät einlernt ! Dazu noch das Update für die Software und schon geht der Steller wieder
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6122
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Opa_R » 23 Mai 2019 12:01

Hy :wink:
Haben sie wenigstens die Unterdruckanlage geprüft ? Hab gerade erst einen 315er gehabt , der hat mich 2 Wochen beschäftigt. Als erstes war das Saugrohr gebrochen/Undicht.Dann immer wieder Leistungsverlust.Nach tausch beider Druckwandler , wieder keine Leistung :? Kein Fehlereintrag ! Danach hab ich festgestellt das zwar Unterdruck aufgebaut wurde , aber wenn die Laderregelung einsetzte er es nich geschaft hat schnell wieder Unterdruck aufzubauen.Leckage im Unterdrucksystem beseitigt , wieder keine Leistung und kein Fehler.Daraufhin AGR getauscht , ging 200 km gut und wieder keine Leistung.Zum Schluß auch noch HFM getauscht , alles neu angelernt , seit dem , oh Wunder , läuft das "Biest" wieder fehlerfrei :roll:
Daran kann man vielleicht absehen das es heute nicht mehr sooo einfach ist derartige Fehler "einfach" zu lokalisieren und zu beheben :(
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D , 209 D , 312 D , 316 CDI , 318 CDI

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 945
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Mopedfahrer » 23 Mai 2019 13:09

Hallo Schorsch,
Du machst mir ja Hoffnung ...

Trotzdem nochmal die Frage:
Müsste sich der Wert der Drosselklappe nicht ändern beim Gas geben?

Das Unterdrucksystem haben sie nicht gemessen - die hatten die Werkstatt voll bis auf den letzten Platz.

Ich habe jetzt um 16 Uhr einen Termin bei einer Werkstatt in der Nähe von Toledo.
Ich werde berichten...

Ein Unglück kommt ja selten alleine: vor einer Woche ist das Netzteil meines Laptops kaputt gegangen - jetzt ist der Akku leer und ich kann mein Xentry nicht mehr benutzen ... :twisted:
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2711
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Vanagaudi » 23 Mai 2019 13:40

Mopedfahrer hat geschrieben:
23 Mai 2019 13:09
Müsste sich der Wert der Drosselklappe nicht ändern beim Gas geben?
Ich rate: Nein. Die Drosselklappe hat im Diesel eine andere Aufgabe als beim Benziner.

Der Drosselklappensteller ist am Motor 651.955 /956 /957 links unterhalb des Ladeluftkrümmers angeordnet. Das Servo verstellt die Drosselklappe und erfasst die Drosselklappenstellung über ein internes Potentiometer. Der Drosselklappensteller regelt die Funktionen:
  • Leerlaufdrehzahl
  • Fahrbetrieb
  • Tempomatbetrieb falls vorhanden
  • Notlauf Elektronisches Fahrpedal
Der Anschlussstecker führt die Spannungsversorgung und die Ansteuerleitung mit einem pulsweiten-moduliertes Signal (PWM). Der Drosselklappensteller übermittelt die analoge Spannung des internen Potentiometers an das Motorsteuergerät. Die Drosselklappe regelt die Frischluft und damit den Sauerstoffgehalt der Verbrennungsluft über das rückgeführte und beigemischt Abgas. Die Klappe wird im Teillastbetrieb teilweise geschlossen, um die Frischluftzufuhr zu reduzieren und somit einen höheren Abgasanteil im Zylinderraum zu ermöglichen. Bei "Kl. 15 AUS" wird die Drosselklappe geschlossen und reduziert damit ein Schütteln beim Ausschalten des Motors.

Beim erstmaligen Anschluss des Drosselklappenstellers an das Fahrzeug führt das Motorsteuergerät selbstständig eine Adaption des Drosselklappenstellers durch. Die Adaption wird innerhalb von ca. 60 s nach dem ersten Einschalten durch "Kl.15 EIN" durchgeführt. Die Adaption ermittelt folgendes:
  • Bestimmen der Notlaufposition
  • Bestimmen des unteren mechanischen Anschlags der Drosselklappe
  • Anpassung der Verstärker im Motorsteuergerät an das Rückführsignal
  • Prüfung der Rückstellfeder
Die Drosselklappe müsste sich also teilweise schließen, wenn du Gas wegnimmst.

Edit nach dem Hinweis von Opa_R: Der Mopedfahrer hat einen 315CDI, das ist dann aber ein OM646. Dieser Beitrag passt also nicht zum Thema.
Zuletzt geändert von Vanagaudi am 24 Mai 2019 18:11, insgesamt 2-mal geändert.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 945
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Mopedfahrer » 23 Mai 2019 20:28

Vanagaudi hat geschrieben:
23 Mai 2019 13:40
Die Drosselklappe müsste sich also teilweise schließen, wenn du Gas wegnimmst.
Hallo Vanagaudi,

und das tut sie leider nicht.

Nachdem auch die zweite Werkstatt nur den Fehlespeicher ausgelesen hat und nicht weiter auf meinen Leistungsverlust eingegangen ist, habe ich abgebrochen.

Bin zum nächsten Media Markt, habe mir ein neues Netzteil gekauft und das ganze mal sauber analysiert.
Der Fehler kommt tatsächlich von der Drosselklappe, die arbeitet nicht. Beim Prüfunglauf in Xentry (DAS) sollte eine Differenz zwischen zwei gemesenen Werten sein (200 mBar), und die ist nicht da. Auch ein Versuch, die Drosselklappe neu anzulerenn schlug fehl, sie konnte nicht angelernt werden.

Dann wollte ich den Stecker der Drosselklappe mal abnehmen - aber da kommt man ja dermaßen schlecht hin ...
Bevor ich noch mehr kaputt mache, lass ich die Sache mal auf sich beruhen.

Ich fahre jetzt einfach mit verminderter Leistung weiter ...
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2711
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Vanagaudi » 23 Mai 2019 23:13

Es wird sicher kein Problem sein, mit ständig offener Drosselklappe zu fahren. Vielleicht kannst du ein Stellgliedtest machen, dabei die Klappe auffahren, und dann den Stecker ziehen. Ansonsten kann ich die Schaltbilder konsultieren, ob man die Klappe elektrisch von Hand auffahren kann. Manuell von Hand soll man sie nicht bewegen, wie Opa_R schreibt.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 945
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Mopedfahrer » 24 Mai 2019 07:47

Hallo,

so, nun stehen wir :(

Nach einer Tankpause bin ich noch ein paar Meter zur Seite gefahren.
Als ich wieder losfahren wollte, ist er nicht mehr angesprungen.
Xentry sagt:
Fehler 0105-002: B5/1 (Ladedrucksensor)
Die Signalspannung ist zu niedrig.
Der Ladedruck ist zu niedrig.

In einer Stunde kommt der Abschleppwagen und bringt uns zur nächsten Mercedes-Werkstatt.

Immerhin ist jetzt ein permanenter Fehler da und die können tätig werden ...
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2711
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Vanagaudi » 24 Mai 2019 07:54

Mopedfahrer hat geschrieben:
24 Mai 2019 07:47
Xentry sagt:
Fehler 0105-002: B5/1 (Ladedrucksensor)
Die Signalspannung ist zu niedrig.
Der Ladedruck ist zu niedrig.
:( Das ist doch Kokoloris, wie kann beim Starten des Motors der Ladedruck zu niedrig sein? Die zu niedrige Signalspannung ist spannend, das würde aber auf ein defektes MSG hinweisen, schlechte Verkabelung zum Sensor. Dennoch sollte der Motor starten, auch ohne Ladedrucksensor.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6122
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Leistungsverlust während der Fahrt - Fehler 2633 000

Beitrag von Opa_R » 24 Mai 2019 16:22

Hy :wink:
Naja, wenn die Drosselklappe zu ist und nicht mehr öffnet :roll: Und beim OM 646 sitz die Drosselklappe links an der Oelwanne . Anlernen geht aber nur beim OM651 !
Leider wird das schon mal Überlesen !
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D , 209 D , 312 D , 316 CDI , 318 CDI

Antworten