Untersetzungsgetriebe ZG1 beim Allradsprinter Tauschen gegen ZG3

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Krauser
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 28
Registriert: 14 Okt 2016 09:05

Untersetzungsgetriebe ZG1 beim Allradsprinter Tauschen gegen ZG3

Beitrag von Krauser » 27 Jun 2019 16:05

Hallo an euch
Wie ich ja schon in diesem Beitrag viewtopic.php?f=11&t=21971 geschrieben habe,geht es um den Untersetzungsgetriebe Tausch vom ZG1 auf ZG3.
Mein Verkäufer hat sich Gestern bei mir Telefonisch gemeldet und mir eingestanden das er mein 319er Hymer 4x4 mit dem falschen Getriebe ZG1 bestellt hat.
Er wär nun bereit mir den Aufpreis des ZG3 Getriebes von um de 900 euros + 1000 Euro Wiedergutmachung anzubieten,worauf ich das Angebot ablehnte,den ich würde ja gern die Untersetzung haben wollen.
Im weiteren Gespräch meinte er das eine Nachrüstung,durch MB und sogar Iglhaut nicht möglich wär weil sie sowas nicht machen würden :(
Den es müßte ein neues Verteilergetriebe und Differential eingebaut werden.
Am Schluß des Geschprächs einigten wir uns so,das ich ein Werkstatt suchen soll die das Getiebe Umbaut,und ihm dann Bescheid geben soll.

Ich finde dem Verkäufer seine Ehrlichkeit und sein Angebot schonmal sehr nett ,und möchte wenn es geht natürlich einen Rechtsstreit vermeiden,hatte auch noch nie Probleme mit dem Fahrzeug zwecks Garantie,bin nach wie vor begeistet von dem Fahrzeug.
Bevor ich jetzt die Daimler Niederlasungen anklappere und womöglich noch ein Anwalt einschalte hab ich noch ein paar Fragen an euch.

1. Ist es möglich das Getriebe umzubauen ?
2. Gibt es hier jemand der das schon mal gemacht hat ? Vieleicht ein MB Mitarbeiter.
3. Wie groß ist der Arbeitsaufwand ?
4. Kennt ihr eine MB Werkstatt die das erledigen würde ?
5. Was würde es denn ungefähr so kosten ?
6. Ist der Verkäufer verpflichtet im Rahmen der Nachbesserung die Kosten für einen aufwendigen Getriebetausch zu übernehmen ?
7. Soll ich gleich einen Anwalt einschalten :?

8. Wie würdet ihr vorgehen an meiner Stelle ?

Ja viele Fragen :D aber ich will aufs meiste schon gut vorbereitet sein.

Gruß Olli

Bobil
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 324
Registriert: 08 Apr 2010 19:44

Galerie

Re: Untersetzungsgetriebe ZG1 beim Allradsprinter Tauschen gegen ZG3

Beitrag von Bobil » 27 Jun 2019 16:29

Hallo, frag doch einfach bei Oberaigner nach, den Tip hatte ich ja schonmal gegeben. Meiner Erfahrung nach sind die Leute da wirklich interessiert zu helfen. Am Besten auf der Seite den Vertriebsleiter (D) suchen und kontaktieren.
Grüße, Andreas
316 CDI 4x4 Bj. 2006

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2057
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Untersetzungsgetriebe ZG1 beim Allradsprinter Tauschen gegen ZG3

Beitrag von Vanagaudi » 27 Jun 2019 16:55

Krauser hat geschrieben:
27 Jun 2019 16:05
Mein Verkäufer hat sich Gestern bei mir Telefonisch gemeldet und mir eingestanden das er mein 319er Hymer 4x4 mit dem falschen Getriebe ZG1 bestellt hat.
Kannst du diese Aussage auch schriftlich bekommen? Zusammen mit seinem Angebot?
Krauser hat geschrieben:
27 Jun 2019 16:05
Den es müßte ein neues Verteilergetriebe und Differential eingebaut werden.
Das mit dem Verteilergetrieb war mir klar, das mit dem Differential überrascht mich. Gilt das für beide oder nur für die Vorderachse?
Krauser hat geschrieben:
27 Jun 2019 16:05
1. Ist es möglich das Getriebe umzubauen ?
Das, glaube ich, ist nicht möglich. Das Getriebe wird lediglich gegen ein anderen Typ austauschbar sein.
Krauser hat geschrieben:
27 Jun 2019 16:05
6. Ist der Verkäufer verpflichtet im Rahmen der Nachbesserung die Kosten für einen aufwendigen Getriebetausch zu übernehmen ?
Er hat den Vertrag nicht erfüllt, er ist demnach in der Pflicht, dem abzuhelfen. Es gibt da aber eine gewisse Bagatellgrenze, bei der der Kunde einen Nachteil hinnehmen muss. Vielleicht ergibt eine Internet-Recherche etwas zu diesem Thema. Genaueres dazu kann dir vielleicht ein Anwalt erklären.
Krauser hat geschrieben:
27 Jun 2019 16:05
7. Soll ich gleich einen Anwalt einschalten :?
Wenn dein Lieferant einer Nachbesserung nicht nachkommen will, und du mit seinem Angebot nicht einverstanden bist, dann bleibt dir kein anderer Weg. Vielleicht erst einmal als Beratung, ob die Bagatellgrenze greift. Wäge aber die Anwaltsantwort ab, manche versuchen auch einen lukrativen Auftrag über die Beratung hinweg zu erhalten.

Hier gibt es noch einen guten Text bezüglich der Sachmängelhaftung durch den Lieferanten, und deren mögliche Abhilfe. Ist die Sache mangelhaft, stehen dem Käufer folgende Rechte zu:
  • Nacherfüllung
  • Rücktritt oder Minderung
  • Schadensersatz
  • Ersatz vergeblicher Aufwendungen
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 877
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Untersetzungsgetriebe ZG1 beim Allradsprinter Tauschen gegen ZG3

Beitrag von Mopedfahrer » 27 Jun 2019 18:27

Hallo Olli,

1. Ja, das kann man machen.
2. Ich habe das bei meinem Sprinter schon gemacht
3. Bei mir hat es ca. 3 Std. gedauert. Ohne Hebebühne oder Grube.

Du brauchst ein anderes VTG - umbauen geht meines Wissens nach nicht.
Das VTG muss zu deiner Hinterachs-Übersetzung passen.
Wenn du ein neues VTG kaufst, reichen dir die angebotenen 1900 € sicher nicht.
Laut EPC kostet ein VTG ohne Untersetzung für meinen 315er Sprinter 2995 € - ohne Märchensteuer!

@Bobil: Den Umbau kann man sicher bei Oberaigner machen lassen. Da reichen die angebotenen Euronen aber gleich noch weniger.
Infos für den Selbstumbau bekommt man bei Oberaigner aber nicht. Da habe ich schon meine Erfahrungen gemacht.

@Vanagaudi: Die Hinterachse muss natürlich nicht gewechselt werden. Vielleicht meinte der Verkäufer das VTG - da ist ja auch ein Differential drinnen.
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Bobil
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 324
Registriert: 08 Apr 2010 19:44

Galerie

Re: Untersetzungsgetriebe ZG1 beim Allradsprinter Tauschen gegen ZG3

Beitrag von Bobil » 27 Jun 2019 18:47

Hallo,
@Bobil: Den Umbau kann man sicher bei Oberaigner machen lassen. Da reichen die angebotenen Euronen aber gleich noch weniger.
Infos für den Selbstumbau bekommt man bei Oberaigner aber nicht. Da habe ich schon meine Erfahrungen gemacht.
Ich denke ja auch, dass hier an dem neuen Hymer nicht selbst geschraubt werden soll ... Deswegen habe ich das so formuliert :wink:
Grüße, Andreas
316 CDI 4x4 Bj. 2006

destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1049
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: München

Re: Untersetzungsgetriebe ZG1 beim Allradsprinter Tauschen gegen ZG3

Beitrag von destagge » 27 Jun 2019 19:03

Hast du die schriftliche Bestellung bzw. AB in der die Untersetzung explizit drin steht (also z.B. „ZG3“)
-> stell den Sprinter deinem Händler auf den Hof und er soll nachbessern

Hast du nix schriftliches in der Hand such ne Werkstatt wie es Dein Händler vorgeschlagen hat und hoffe er bezahlt alles.

Keine Werkstatt wird wissen was seitens Elektrik zu tun ist und Garantie/ Gewährleistung ist ja auch so‘n Thema wenn da umgebaut wird.
Vielleicht rüstet OA ja auch ZG1 auf ZG3 um, ich würde einfach in Rostock anrufen. Dann hast du auch alles vernünftig gemacht.

Ansonsten kennst du ja nun wen der weiß was seitens Elektrik gemacht werden muss.

Warum da Iglhaut genannt wurde ist mir völlig unklar, die haben mit den OA-Komponenten überhaupt nix zu tun.

Zum Thema selbst: ich persönlich finde die Untersetzung von 1,4 nicht wirklich notwendig, zumal du ja nen Wandlerautomaten hast. Ich hätte sie beim Handschalter drin und habe sie umbauen lassen. Die 2,8er Untersetzung bringt was.

Grüße
Michael
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland

Krauser
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 28
Registriert: 14 Okt 2016 09:05

Re: Untersetzungsgetriebe ZG1 beim Allradsprinter Tauschen gegen ZG3

Beitrag von Krauser » 28 Jun 2019 08:37

Guten Morgen ,und Danke für eure Vorschläge
@Bobil
Ja genau,mit Obereigner werd ich mich mal in Verbindung setzen, denn es geht ja auch um die Garantie des Fahrzeuges.

@Vanagaudi
Er meinte am Telefon das er nur den Hymer Bestellcode hätte und mit dem könnte ich eh nix anfangen.
Und dann hab ich noch die "Verbindliche Bestellung" als E-mail die ein paar Tage vor der Übergabe des FZ.bei mir eingegangen ist.

Ob das jetzt für beide Verteilergetriebe gilt kann ich die leider nicht beantworten,aber vielleicht kann das einer von euch beantworten was für den Umbau alles nötig ist.

Ja im Rahmen der Nachbesserung kann mir ja eigentlich nur ein Anwalt erleutern wo die Grenzen liegen beim Händler,ich werde wohl
ein Gespäch mit ihm führen müssen. :)
Im Internet find ich auch nichts vergleichbares.

@Mopedfahrer
Na das hört sich doch schon mal gut an,dann wär der Umbau ja gar keine sooo große Action :D

@ Michael
Erstmal....du hast eine supper Internetseite mit sehr vielen nützlichen infos :wink:
Ja ich hab eine "Verbindliche Bestellung"von dem Verkäufer,halt alls E-mail.

Und zu der Untersetzung kann ich dazu auch sagen das ich im Portugalurlaub echt Strecken gefahren bin die echt heftig waren ,mehr mut ich meinem Auto auch nicht zu ,und das auch ohne Untersetzung :)

Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 908
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Untersetzungsgetriebe ZG1 beim Allradsprinter Tauschen gegen ZG3

Beitrag von Darth Fader » 28 Jun 2019 10:13

Krauser hat geschrieben:
28 Jun 2019 08:37
Und zu der Untersetzung kann ich dazu auch sagen das ich im Portugalurlaub echt Strecken gefahren bin die echt heftig waren ,mehr mut ich meinem Auto auch nicht zu ,und das auch ohne Untersetzung :)
...und warum nimmst du dann nicht die 1.900,- als Verhandlungsanfang, handelst den Händler auf ~3.ooo,- hoch und fährst umgehend wieder mit dem Auto nach Portugal in einen schönen 4wöchigen Urlaub?!? :mrgreen: :twisted:
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 170tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

Krauser
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 28
Registriert: 14 Okt 2016 09:05

Re: Untersetzungsgetriebe ZG1 beim Allradsprinter Tauschen gegen ZG3

Beitrag von Krauser » 28 Jun 2019 14:16

@Darth Fader

...weil ich ein Auto mit Untersetzung bestellt habe,das ich auch haben will ,wenn ein Umbau möglich ist. :wink: Wenn es mir zu viel Häck Mäck
bereitet kann ich immer noch verhandeln.
Und ausserdem waren es vier Monate,sorry :wink:

@alle
Dem Händler kann ich das Auto auch nicht auf den Hof stellen,ist mein einziges Fahrzeug .
Wenn ich eine MB Werkstatt( oder Obereigner) finde die das machen, bleibt da nicht automatisch die Garantie erhalten ?

Gruß Olli

Schaubi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 227
Registriert: 02 Jan 2017 17:13
Wohnort: Linz

Re: Untersetzungsgetriebe ZG1 beim Allradsprinter Tauschen gegen ZG3

Beitrag von Schaubi » 28 Jun 2019 17:43

Hallo Olli

Ich hab selber bei meinem 315 4x4 Automatic auf ZG 3 umgerüstet

Es gibt bei Hymer in Bad Waldsee einen MB Händler der sämtliche Umbauten bei den Mercedes Hymers macht. Ich hab den Chef mal zufällig kennengelernt. Und der Umbau lässt sich machen, beim Automatic muss man das auch Codieren, sonst geht die Automatic in Notlauf.
Ich würde dem Händler da etwas Druck machen denn Du hast ja einen Vertrag mit ZG3. Es kann ja nicht sein dass Du Dir selbst jemanden suchen musst nur weil er das vergeigt hat. Die 900,- sind ein Witz den gebrauchte Sprinter mit Untersetzung sind wesentlich mehr Wert.
Wenn Du die Handynummer von dem MB Chef brauchst lass es mich wissen.

Zum Thema Untersetzung 1,4 mit Automatic:
Bin letzte Nacht von Albanien retour gekommen. Bin den Gjipebeach runter und wieder rauf. Da sind Steine am Weg so hoch wie Treppenstufen, hab rauf für 1,5 KM ca 20 Minuten benötigt. Da bist froh um jedes KM/ h langsamer.
Bin auch von Himare bis nach dem Logarapass alles mit Untersetzung gefahren, wenn man mit 3,6 T aus einer Kehre mit 15 % Steigung kommt tut er sich schon etwas leichter. Auch den Pass runter ist die Motorbremse besser zu nutzen. Da musst sonst im ersten noch kräftig mitbremsen.
2,8 wäre natürlich besser aber bin mit der 1,4 auch Happy

Lg
Andi

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2057
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Untersetzungsgetriebe ZG1 beim Allradsprinter Tauschen gegen ZG3

Beitrag von Vanagaudi » 28 Jun 2019 22:26

Mopedfahrer hat geschrieben:
27 Jun 2019 18:27
Die Hinterachse muss natürlich nicht gewechselt werden. Vielleicht meinte der Verkäufer das VTG - da ist ja auch ein Differential drinnen.
Da hast du sicherlich Recht, das abgeschaltete VTG ist ohne Übersetzung (1:1). Da ist keine Änderung der VA- oder HA-Differentials notwendig. Für mich ist VTG und das Mittendifferential eine untrennbare Einheit. Das eigentliche Verteilergetriebe ist ein Umlaufrädergetriebe, dass die Funktion des Differentials mit übernimmt. Die Eingangswelle wirkt auf die Planetenräder, die Ausgangswelle HA ist auf dem äußeren Hohlrad angeschlossen, und die Ausgangswelle VA (indirekt) an dem Sonnenrad. Keine Ahnung, warum der Verkäufer die Differentialfunktion gesondert herausgestellt hat.
Mopedfahrer hat geschrieben:
27 Jun 2019 18:27
Laut EPC kostet ein VTG ohne Untersetzung für meinen 315er Sprinter 2995 € - ohne Märchensteuer!
An diesen Ersatzteil-Preisvorstellungen muss man noch etwas schrauben. Hier ein paar Relationen zur Einschätzung:
  • ZG1 Allrad zuschaltbar 3.200,-
  • ZG2 Allrad permanent 3.500,-
  • ZG3 Allrad zuschaltbar mit Getriebeuntersetzung 5.100,-
  • ZG4 Allrad permanent mit Getriebeuntersetzung 4.100,-
Und da sind noch keine Anbauteile dran, die bis zu zwei der benötigten Elektromotoren für die Umschaltung kommten noch hinzu.

An dieser Stelle noch eine kleine Teileliste:

Code: Alles auswählen

A 906 280 4200   Verteilergetriebe                         +AR1+ZG1
A 906 280 4300   Verteilergetriebe                         +AR2+ZG1
A 906 280 4400   Verteilergetriebe                         +AR3+ZG1
A 906 280 4500   Verteilergetriebe                         +AR4+ZG1
A 906 280 4600   Verteilergetriebe                         +AR5+ZG1
A 906 280 4700   Verteilergetriebe                         +AR6+ZG1
A 906 280 3000   Verteilergetriebe                         +AR1+ZG2
A 906 280 3100   Verteilergetriebe                         +AR2+ZG2
A 906 280 3200   Verteilergetriebe                         +AR3+ZG2
A 906 280 3300   Verteilergetriebe                         +AR4+ZG2
A 906 280 3400   Verteilergetriebe                         +AR5+ZG2
A 906 280 3500   Verteilergetriebe                         +AR6+ZG2
A 906 280 3600   Verteilergetriebe                         +AR1+ZG3
A 906 280 3700   Verteilergetriebe                         +AR2+ZG3
A 906 280 3800   Verteilergetriebe                         +AR3+ZG3
A 906 280 3900   Verteilergetriebe                         +AR4+ZG3
A 906 280 4000   Verteilergetriebe                         +AR5+ZG3
A 906 280 4100   Verteilergetriebe                         +AR6+ZG3
A 906 280 2400   Verteilergetriebe                         +AR1+ZG4
A 906 280 2500   Verteilergetriebe                         +AR2+ZG4
A 906 280 2600   Verteilergetriebe                         +AR3+ZG4
A 906 280 2700   Verteilergetriebe                         +AR4+ZG4
A 906 280 2800   Verteilergetriebe                         +AR5+ZG4
A 906 280 2900   Verteilergetriebe                         +AR6+ZG4

A 013 997 2347   Dichtring Eingangswelle                   +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4
A 012 997 8747   Dichtring Ausgangswelle hinten            +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4
A 906 282 0045   Kupplungsflansch Ausgangswelle hinten     +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4
A 123 990 0060   Mutter Kupplungsflansch Ausgangswelle h   +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4
A 014 997 1446   Dichtring Ausgangswelle vorn              +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4
A 639 282 0045   Kupplungsflansch Ausgangswelle vorn       +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4
A 123 990 0060   Mutter Kupplungsflansch Ausgangswelle v   +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4
N 910143 008002  Sechsrundschraube VTG an Getriebe M8x24   +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4

A 126 271 0482   Topf                                      +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4
A 016 997 3448   O-Ring                                    +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4

A 000 997 6232   Verschlussschraube Ölnachfüll M24x1,5     +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4
A 001 997 5430   Verschlussschraube Ölsblass               +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4
N 007603 014402  Dichtring Ölablassschraube                +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4

A 000 992 0680   Ring Entlüftungsleitung                   +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4
A 001 997 0652   Schlauch Entlüftungsleitung               +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4
A 000 997 2281   Tülle Entlüftungsleitung                  +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4   Bis FIN S431976 (10.11.2009)
A 833 997 0581   Tülle Entlüftungsleitung                  +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4   Ab  FIN S431977 (10.11.2009) bis FIN S579311 (17.05.2011)
A 000 997 3381   Tülle offen Entlüftungsleitung 20x11x16   +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4   Ab  FIN S579312 (17.05.2011)
A 026 997 9682   Ringanschluss                             +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4
N 007603 010100  Dichtring Aluminium 10x13,5               +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4
N 915036 006202  Hohlschraube                              +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4

A 906 540 2217   Drehwinkelsensor                          +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4

A 211 545 1728   Elektr. Kupplung Drehwinkelsensor 3pol.   +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4   MKL1.2;B24/19
N 910105 008019  Sechkantschr. Drehwinkelsensor M8x50      +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4
A 000 982 2826   Kabelschuh 0,22mm² bis 0,35mm²                                     MKL1.2S;B24/19
A 000 982 3026   Kabelschuh 0,75mm² bis 1,00mm²                                     MKL1.2S;B24/19
A 001 545 5080   Aderabdichtung 0,22mm² bis 1,00mm²                                 B24/19
A 000 545 8480   Dichtbeilage 0,22mm² bis 1,00mm²                                   B24/19
A 001 545 5980   Blindstopfen 0,70mm² bis 1,00mm²                                   B24/19
A 000 545 7980   Blindstopfen 4,00mm²                                               B24/19

A 906 540 0008   Elektromotor Stellmotor                   +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4

A 048 545 4028   Elektr. Kupplung Stellmotor 8pol.                                  SLK2.8;M88
N 000000 002490  Sechsrundschr. Stellmotor an VTG M5x25    +ZG1/ +ZG2/ +ZG3/ +ZG4
A 009 545 8126   Kabelschuh 0,75mm² bis 1,00mm²                                     SLK2.8;M88
A 009 545 8226   Kabelschuh 1,50mm² bis 2,50mm²                                     SLK2.8;M88
A 000 545 7180   Dichtbeilage 1,10mm² bis 2,10mm²                                   M88
A 000 545 7680   Dichtung  2,20mm² bis 3,00mm²                                      M88
A 000 545 7680   Dichtung  5,20mm²                                                  M88



AR1  Achsübersetzung I=3,692
AR2  Achsübersetzung I=3,923
AR3  Achsübersetzung I=4,182
AR4  Achsübersetzung I=4,364
AR5  Achsübersetzung I=4,727
AR6  Achsübersetzung I=5,100
ZG1  Allrad zuschaltbar
ZG2  Allrad permanent
ZG3  Allrad zuschaltbar mit Getriebeuntersetzung
ZG4  Allrad permanent mit Getriebeuntersetzung
edit: Korrektur nach dem Einwand von destagge
Zuletzt geändert von Vanagaudi am 29 Jun 2019 10:37, insgesamt 2-mal geändert.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1049
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: München

Re: Untersetzungsgetriebe ZG1 beim Allradsprinter Tauschen gegen ZG3

Beitrag von destagge » 29 Jun 2019 10:09

Vanagaudi hat geschrieben:
28 Jun 2019 22:26

die bis zu zwei benötigten Elektromotoren für die Umschaltung kommen noch hinzu.

Am VTG des ZG3 ist nur ein elektrischer Aktor, der betätigt die Schaltwalze für Zuschaltung Allrad und Untersetzung.
(Am VTG des ZG4 schaltet der elektr. Aktor nur die Untersetzung und für die Sperre ist ein hydraulischer Aktor verbaut)
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2057
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Untersetzungsgetriebe ZG1 beim Allradsprinter Tauschen gegen ZG3

Beitrag von Vanagaudi » 29 Jun 2019 10:27

destagge hat geschrieben:
29 Jun 2019 10:09
Am VTG des ZG3 ist nur ein elektrischer Aktor, der betätigt die Schaltwalze für Zuschaltung Allrad und Untersetzung.
(Am VTG des ZG4 schaltet der elektr. Aktie nur die Untersetzung und für die Sperre ist ein hydraulischer Aktor verbaut)
Ich habe mich schon gewundert, warum da nur ein Aktor aufgelistet wurde. Dann ist das ein Zwei-Stufen-Aktor, der zuerst den Allrad zuschaltet, und anschließend zusätzlich die Untersetzung betätigt.
Eine Sperre ist beim Werksallrad nicht mehr vorgesehen, der hydraulische Aktor nicht mehr vorhanden.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 877
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Untersetzungsgetriebe ZG1 beim Allradsprinter Tauschen gegen ZG3

Beitrag von Mopedfahrer » 29 Jun 2019 10:58

Hallo,

das ist so richtig.

Die Untersetzung lässt sich auch erst dann einschalten wenn der Allrad aktiviert ist.

Erste Stufe: Allrad
Zweite Stufe: Untersetzung.

Und, warum auch immer: es darf kein Gang eingelegt sein.
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1049
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: München

Re: Untersetzungsgetriebe ZG1 beim Allradsprinter Tauschen gegen ZG3

Beitrag von destagge » 29 Jun 2019 12:21

Ja genau, Sperre gibt’s ja nur beim Umbau auf ZG4.

Der Gang soll nicht eingelegt sein, damit alles lastfrei ist und vorallem weil du ja den Motor hochziehen würdest oder der Antrieb blockieren würde, wenn du die Untersetzung während der Fahrt einlegst. Ist jetzt bei 1,4 sicher nicht so kritisch, bei Untersetzung 4:1 ist das sicher was anderes...
Ist soweit ich weiß bei jedem Geländewagen so, nur bei dem von BMW entwickelten Allradsystem im Range Rover L30 kann man die Untersetzung während der Fahrt schalten.(kann aber auch sein das mein Stand da veraltet ist)
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland

Antworten